Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Neuausrichtung EDV in kleiner Firma

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: andisausp

andisausp (Level 1) - Jetzt verbinden

08.07.2014, aktualisiert 09.07.2014, 3918 Aufrufe, 14 Kommentare, 3 Danke

Hallo an alle hier im Forum,

ich bin neu hier und habe mich bereits ein wenig umgesehen. Habe zwar schon eine geraume Zeit gelegentlich Beiträge gelesen aber jetzt stellt sich für mich ein kleines Problem.

Ich arbeite in einer kleinen Firma (Chef + 2 Mitarbeiter) und mein Chef hat seit der "Interneteinführung" das EDV-System nicht weiter dem aktuellen Standard angepasst. Privat immer die aktuellen Macbooks aber in der Firma wird die EDV leider nicht einmal Stiefmütterlich behandelt! Aber jetzt geht der Server (Anschaffung und Installation in 2004!!) in die Knie!
Aber so richtig ist ihm das nicht bewusst und er sieht das Problem noch nicht.
Er hat zwar schon bei einem Bekannten nachgefragt, der ihm gesagt hat, dass ein neuer Server mit Betriebssystem mind. 5.000 € kostet - daraufhin sind die Scheuklappen gefallen und das EDV-Thema war vorerst erledigt. Aber es muss etwas passieren aber so richtig weiß ich nicht was sinnvoll ist, deshalb meine Frage hier bei euch.

Aktueller Zustand:

Server 19"-Rack - Betriebssystem WinXP
(auf dem Server laufen unsere E-Mails (tobit), ein CRM-Programm (combit) und unsere Daten (~20 GB)
Der Datenumfang der Anwendungen incl. Datenbanken (~50 GB)

2 Mitarbeiter und der Chef haben noch einen PC auf dem dann gearbeitet wird. Jeder hat noch ~3 GB an Daten auf dem "C"-Laufwerk.
Jeder bekommt die Mails auf seinen Rechner und kann auf die Systemdatenbanken auf dem Server zugreifen.

Unsere Homepage läuft aktuell bei 1und1 und dort gibt es auch keine Probleme.

Dazu kommt, dass meine Kollegin auch von zuhause aus arbeiten soll und aktuell per TeamViewer auf ihren Rechner zugreifen soll, weil er das mal bei einem Bekannten gesehen hat. Das gleiche soll bei mir auch ab Herbst passieren, weil er in ein kleineres Büro umzieht. Ich hab natürlich nichts dagegen auch von zuhause zu arbeiten aber mit der EDV-Ausstattung scheint mir das keine gute Lösung. Da mein Chef eigentlich nur für einige Telefonate und E-Mails in der Firma ist, scheint es fast sinnvoll die komplette EDV "auszulagern".
Meine Frau hat eine VPS für ihre Arbeit und sie schwärmt davon hat aber auch keine Detailkenntnisse diesbezüglich.

Ich hoffe Ihr könnt mir hier etwas weiterhelfen, dass wir meinem Chef mal ein kleines Konzept vorlegen können sodass in dieser Richtung mal etwas passiert. Große Anschaffungskosten sind aktuell schwer möglich aber vielleicht gibt es eine Möglichkeit mit einer monatlichen Gebühr ähnlich einer VPS. Ich hoffe Ihr könnt mir hier weiterhelfen. Danke
Mitglied: aqui
08.07.2014 um 19:50 Uhr
Aber jetzt geht der Server (Anschaffung und Installation in 2004!!) in die Knie!
Wirklich ?? Bei nur 3 popeligen Mitarbeitern ?? Da besteht ja noch ein Uralt XP Rechner mit 512 MB Speicher ?! Oder meinst du die HW gibt den Geist auf ?
Wenn er son Sparfuchs ist wird er hier: http://www.servershop24.de ganz bestimmt seine helle Freude haben. Für 3 Einfachuser reicht das allemal.
dass meine Kollegin auch von zuhause aus arbeiten soll und aktuell per TeamViewer auf ihren Rechner zugreifen soll
Oha.... na ja wenn ihr ein paar Pommes Buden betreibt sicher kein Thema. Sinnvoll macht man das mit einem VPN Router oder einer kleinen Firewall.
Sparfüchse wie dein Chef nehmen dann sowas hier: http://www.administrator.de/wissen/preiswerte-vpn-fähige-firewall- ...
Entsprechends VPN eingerichtet kann sie sogar mit dem iPad und allem anderen von remote arbeiten und das dann auch SICHER.
Temaviewer verschlüsselt nicht ausserdem nutzt es einen Vermitllungsserver wo man nicht weiss wer da noch alles mitliest. Abgesehen davon ist Temaviewer vor kurzem an einen ausländischen Finanzinvestor verkauft worden !!
Ein Schelm wer Böses dabei denkt... !
Also entweder wirklich auslagern als vHost oder was preiswertes kleines im Office. Bei ersterem ist natürlich sowas wie Teamviewer Tabu !
Letzteres kannst du für unter 1000 Euro realisieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
08.07.2014 um 19:58 Uhr
Zumal ihm sicher niemand gesagt hat, dass Teamviewer für die kommerzielle Nutzung nicht für lau ist und es nicht mit "Privat" anklicken erledigt ist...

Ansonsten sie Aqui...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: andisausp
08.07.2014 um 20:47 Uhr
Zitat von aqui: Oder meinst du die HW gibt den Geist auf ?

Danke für die schnelle Antwort!

Ja, das habe ich damit gemeint. Der Server fällt in den letzten Monaten immer häufiger aus, gerade wenn es jetzt wieder wärmer wird passiert das sicherlich noch öfter. Die Lizenzproblematik mit TeamViewer ist mir persönlich bekannt.

Wenn es nur Pommesbuden wären, würde ich das alles nicht so schlimm finden. Aber der Umsatz liegt weit über dem von ein paar Pommesbuden. Kommt natürlich darauf an wo die stehen

Ich hab mir den Link mal angesehen und versucht zu verstehen was da steht, aber ich muss ehrlich gestehen, dass mir das einfach zu hoch ist. Aber ich denke die preiswerte Variante im Office ist die Alternative, die mein Chef sicherlich bevorzugt. Selbst basteln ist definitiv nicht möglich. Wenn er sich überhaupt darauf einlässt. Ich denke aber dass wir zwingend einen einen persönlichen Termin mit einem EDV-Fachmann brauchen. Für mich ist das zu hoch, leider.
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
LÖSUNG 08.07.2014, aktualisiert um 21:15 Uhr
Sers,

wenn Geheimhaltung kein Thema ist, dann denk doch mal über Microsoft Office 365 (Midsize) und Azure nach. Datenbanken & Applikation (Combit) kommen auf ne Azure VM und werden - etwa via RemoteApp - bereit gestellt. Mails, Daten(austausch) und Telefonie laufen über Office 365 via Exchange/Outlook, Sharepoint und Lync.

Auf die Art gibt es immer aktuelle Software und der Chef hat auf seinen 4-5 Geräten ein dickes Office Paket ohne dabei ~1k€ auf den Tisch legen zu müssen.

Hat auch den angenehmen Nebeneffekt dass die Kosten monatlich verteilt aufschlagen.

Nur mal so als Idee. Denn dann brauchst auch keine dicke Internetleitung für 2+ Remote Arbeitsplätze. Je nach Anwendungen und Datenmengen macht das über eine kleine 16er ADSL Leitung keinen Spass.

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: IngomarHess
08.07.2014, aktualisiert um 20:56 Uhr
Hier wird sich beweisen, auch einen "kleinen zu helfen"! Leider gibt es oft sehr hochnäsige Kommentare zu anderen Anfragen...Schade.
Die haben jedoch Zeit zu kommentieren, statt zu helfen. Nur so!
Ich kann hier nicht helfen, weil ich auch ein kleiner bin. Jedoch von oft tollen - Antworten - lerne! jeden Tag.
Wer erbarmt sich jetzt? Keine Wertung an den bisher gemeldeten User! Danke.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
08.07.2014 um 21:03 Uhr
Zitat von andisausp:

ich bin neu hier und habe mich bereits ein wenig umgesehen.

Herzlich willkommen.


Ich arbeite in einer kleinen Firma (Chef + 2 Mitarbeiter) und mein Chef hat seit der "Interneteinführung" das
EDV-System nicht weiter dem aktuellen Standard angepasst. Privat immer die aktuellen Macbooks aber in der Firma wird die EDV
leider nicht einmal Stiefmütterlich behandelt!


Leider das übliche in manchen Firmen.

Aber jetzt geht der Server (Anschaffung und Installation in 2004!!) in die Knie!

Wie äußert sich das? hardwareasfälle? Langsam?

Er hat zwar schon bei einem Bekannten nachgefragt, der ihm gesagt hat, dass ein neuer Server mit Betriebssystem mind. 5.000 €
kostet - daraufhin sind die Scheuklappen gefallen und das EDV-Thema war vorerst erledigt.

Da soltest Du mal vorsichtig bei jemandem Fragen der sich damit auskennt udn dann die passenden Preise ihm mitteilen.

Server 19"-Rack - Betriebssystem WinXP

Wenn da tatsächlöich XP als "ServerOS" drafu ist, wird es höchste Zeit, der Kiste Ihr Gnadenbrot zu geben.

(auf dem Server laufen unsere E-Mails (tobit), ein CRM-Programm (combit) und unsere Daten (~20 GB)
Der Datenumfang der Anwendungen incl. Datenbanken (~50 GB)

Welche davidversionß Je nach version sind u.U. Updates auf neuere versionen fällig, damt die auch unter den aktuellen Server-OS laufen, die auch mit einkalkuliert werden müssen.


2 Mitarbeiter und der Chef haben noch einen PC auf dem dann gearbeitet wird. Jeder hat noch ~3 GB an Daten auf dem
"C"-Laufwerk.

Das macht den Kohl auch nicht fetter.

Dazu kommt, dass meine Kollegin auch von zuhause aus arbeiten soll und aktuell per TeamViewer auf ihren Rechner zugreifen soll,
weil er das mal bei einem Bekannten gesehen hat.

Abgesehen von den Kosten, soltel man beachten, daß bei Teamviewer die Daten (und auch Paßworte9 über eine fremde Firma gehen. Das die Eigentumsverhältnisse sich da geändert haben, wurde ja schon erwähnt.

... aber mit der EDV-Ausstattung scheint mir das keine gute Lösung.

Dein gefühl trügt dich nciht.

Da mein Chef eigentlich nur für einige Telefonate und E-Mails in der Firma ist, scheint es fast
sinnvoll die komplette EDV "auszulagern".

Prinzipiell möglich, aber auch da sind die Daten "außer haus" und nicht nur im Zugriff von 3-Buchstabenorganisationen.


Das einafchste für euch wäre einen oder zwei kleine Server hinzustellen, die paar Kröten für die server- und remote-desktop-lizenzen zu berappen und das ganze mit einem VPN abzufackeln. da gibt es günstige Router (zur Not eine Fritzbox, wenn zu arg gekkausert werden muß).

Eine "kleine" Lösung würde ich da mit einem Server, Server foundation und fritzbox für unter 100€ sehen, eine "große" mit zwei Servern server Foundation und remote desktop CALS und einem VPN-Router für unter 2,5k€ sehen.

Dazu kommt ggf. noch die Lizenz für tobit.

Grüße,

lks

PS: Frag mal deinen Chef wieviel ihn das kostet, wenn die Kiste auseinanderfällt.
Bitte warten ..
Der Kommentar von Robobob wurde vom Moderator Frank am 10.07.14 ausgeblendet!
Der Kommentar von IngomarHess wurde vom Moderator Frank am 10.07.14 ausgeblendet!
Mitglied: andisausp
08.07.2014 um 21:18 Uhr
Damit kann ich was anfangen - wenn ich das mal grob zusammenrechne kommen ca. 20€ pro Monat für die Office-Lizenzen und dann noch der Server der für die Anwendungen gebraucht wird. Das kann ich mal anbringen, da ich das so grob verstanden habe, bekommt das mein Chef vielleicht auch auf die Reihe.
Die Sache mit der Geheimhaltung muss halt mein Chef dann bewerten.
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
08.07.2014, aktualisiert um 21:41 Uhr
Zitat von andisausp:

Damit kann ich was anfangen - wenn ich das mal grob zusammenrechne kommen ca. 20€ pro Monat für die Office-Lizenzen und
dann noch der Server der für die Anwendungen gebraucht wird. Das kann ich mal anbringen, da ich das so grob verstanden habe,
bekommt das mein Chef vielleicht auch auf die Reihe.
Die Sache mit der Geheimhaltung muss halt mein Chef dann bewerten.

Läuft halt auf die Cloud eines US-Amerikanischen Unternehmens raus. Der "Patriot Act" greift dabei auch auf die RZ in Dublin, Amsterdam, etc.. Wird spannend wie das hierzu laufende GerichtsRevisionsverfahren ausgeht.

Office 365 wird je User lizenziert, wobei jeder User bis zu 5 Geräte versorgen darf. Wird eines dieser Geräte von einem anderen Nutzer verwendet so muss Office für diesen separat lizenziert werden.
Oder in Klartext: 5 MA und 5 PC total brauchen 5 Stück O365 Lizenzen. 5 MA mit je 3 PC brauchen total 5 O365 Lizenzen. 1 PC wird von 5 MA mit O365 verwendet? Jeder User muss eine seiner 5 erlaubten Installationen auf diesen PC anrechnen.

2 MA + Chef sind also schon mal mindestens 3 O365 Lizenzen.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
08.07.2014 um 21:33 Uhr
Zitat von andisausp:

Damit kann ich was anfangen - wenn ich das mal grob zusammenrechne kommen ca. 20€ pro Monat für die Office-Lizenzen und
dann noch der Server der für die Anwendungen gebraucht wird. Das kann ich mal anbringen, da ich das so grob verstanden habe,
bekommt das mein Chef vielleicht auch auf die Reihe.
Die Sache mit der Geheimhaltung muss halt mein Chef dann bewerten.
Hallo,

Darf man denn Erfahren, in welchem Gewerk hier gewerkelt wird?

Daneben die Frage: Wie teuer ist ein Ausfall und wie relevant sind die Daten? (Nein, das bewertet der Chef besser nicht komplett alleine, wenn die bisherigen Ausgaben auf dem Niveau gehalten wurden)

Grüße,

Christian

@ingo: Die Aussage wird nicht besser dadurch. Abgesehen davon läuft das Spiel noch gar nicht, Troll?
Bitte warten ..
Der Kommentar von IngomarHess wurde vom Moderator Dani am 08.07.14 ausgeblendet!
Der Kommentar von certifiedit.net wurde vom Moderator Dani am 08.07.14 ausgeblendet!
Mitglied: andisausp
09.07.2014 um 10:23 Uhr
Hi an alle hier,

erstmal vielen Dank für die vielen Antworten.

Die Frage wie teuer ein Ausfall bzw. Verlust der Daten ist kann eigentlich ganz einfach gesagt werden. Das ist unser Herzstück, alle Kundendaten, Gesprächsnotizen über bisherige Verträge, Gesprächsprotokolle mit der Produktion usw. Also eigentlich können wir ohne die Daten nicht arbeiten!! Soviel dazu.

Unsere Firma ist im Bereich Marketing und Werbung - Kunden kommen auf uns zu haben eine gewisse Vorstellung wie sie ihr Produkt bewerben möchten, z.B. auch mit Werbeartikeln wir versuchen es zusammen mit einer Werbeagentur medial umzusetzen uns selbst ggf. mit Werbeartikeln. Auch eigene Ideen der Firmen versuchen wir erst mit Prototypen und dann als Werbemittelserie umzusetzen.
Und wir produzieren nicht nur für die Pommesbude um die Ecke, sondern auch für die Großen (z.B. P+G, Mercedes, Lacoste, GeneralMotors Europe, Aldi, Rewe Group etc.)

Daher kann ich die Einstellung meines Chefs nicht verstehen und versuche gerade nur meinen Job zu sichern......
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.07.2014 um 10:35 Uhr
Zitat von andisausp:

Daher kann ich die Einstellung meines Chefs nicht verstehen und versuche gerade nur meinen Job zu sichern......

Dann frag ihn mal, was passiert, wenn ein Blitz in die Kiste einschlägt?

macht Ihr überhaupt Backups? Meine Erfahrung mit soklchen Chefs ist, daß die erst nach der Katastrophe aufwachen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
09.07.2014, aktualisiert um 10:44 Uhr
Einen schönen Abend und 3 zu 1 für Deutschland.
Ha ha ha....netter Versuch !

Kleiner Dell Server für 350 Euronen vom Servershop24, ein VPN Router oder o.a. Firewall für 150 Euronen und der Cheffe hat das "Sparfuchs" rundrum sorglos Packet für 500 Euronen.
Mehr kann man ja nicht wollen, oder ?

Damit sollte dieser Thread denn nun eigentlich erledigt sein ?!
http://www.administrator.de/faq/32
Bitte warten ..
Der Kommentar von keine-ahnung wurde vom Moderator Frank am 10.07.14 ausgeblendet!
Der Kommentar von keine-ahnung wurde vom Moderator Frank am 10.07.14 ausgeblendet!
Der Kommentar von Xaero1982 wurde vom Moderator Frank am 10.07.14 ausgeblendet!
Der Kommentar von goscho wurde vom Moderator Frank am 10.07.14 ausgeblendet!
Der Kommentar von keine-ahnung wurde vom Moderator Frank am 10.07.14 ausgeblendet!
Mitglied: holger1989
29.05.2015 um 11:16 Uhr
Hol dir doch mal bei einem EDV-Systemhaus professionellen Rat ein. Ich persönlich habe bei EDV Dienstleistung mit Stelzer-Datentechnik gute Erfahrungen gemacht. http://www.stelzer-datentechnik.de/

Ist halt in NRW, vielleicht solltest du dir ein Systemhaus in deiner Nähe suchen. Mit denen besprichst du dann deine vorhandene und gewünschte Infrastruktur.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
29.05.2015 um 11:45 Uhr
Zitat von holger1989:

Hol dir doch mal bei einem EDV-Systemhaus professionellen Rat ein.
... werbung gelöscht ...

Du solltest die Werbung entfernen. Der RAt sich ein Systemhaus zu suchen wurde ihm schon gegeben. Es ist auch nicht verkehrt, nochmal darauf hinzuweisen. Aber kontrekte Systemhäuser sollte man nur nennen, wenn explizit danahc gefragt wird.

Oder wie würdest Du das empfinden, wennn hier für Deine Konkurrenz direkt werbung gemacht würde?

lks
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Off Topic
gelöst Kostenloser Support - Firma gesucht! (69)

Frage von runasservice zum Thema Off Topic ...

Windows Server
Active Directory sinnvoll für kleine Firma (15)

Frage von WolfPeano zum Thema Windows Server ...

Tipps & Tricks
Dokumentation privater Endgeräte in der Firma (9)

Frage von Maednix zum Thema Tipps & Tricks ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...