Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Neue Festplatte mit Geschäftsdaten nach 2 Wochen defekt, kann ich diese direkt zu WD schicken oder soll ich die defekte HD lieber behalten?

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: ShadowSAW

ShadowSAW (Level 1) - Jetzt verbinden

11.01.2010 um 12:06 Uhr, 6265 Aufrufe, 10 Kommentare

Defekte Geschäfts-HD behalten oder zu WD schicken?

Hallo,

ich habe mir vor 2 Wochen eine WD20EADS (2.0 TB) SATA-Festplatte gekauft.

Ein paar Tage nach erhalt der Festplatte habe ich kein Komplett-Backup mit Acronis meiner Geschäftsdaten auf diese Festplatte gesichert.

Nun ist das große Problem, dass meine Festplatte nicht mehr vom Board erkannt wird, dies habe ich auf 2 verschiedenen PCs getestet.

Scheinbar ist die Festplatte defekt, man hört laute Klackgeräusche vom Schreib- und Lesekopf).

Ich hab etwas Bammel die Festplatte zu WD zu schicken, da Geschäftsdaten (Kundendaten/Protokolle) auf dieser Festplatte befinden.
Anderseits, hätte ich gerne die defekte Festplatte reklamiert.

Wie handelt Ihr das, wenn eine Festplatte in der Firma defekt ist, Geschäftsdaten noch darauf sind und wenn man noch Garantie hat.

Gruß ShadowSAW
Mitglied: TheDarkLord
11.01.2010 um 12:15 Uhr
Hallo

Das klacken lässt auf jeden Fall auf einen defekt an der Lesekopfmechanik schließen, hatte ich auch mal.
Das Problem ist jetzt natürlich nur, dass Du die Platte ja nicht wirklich sicher löschen bzw. mit Zufallszahlen überscheiben kannst, da sie ja nicht mehr gelesen wird.
Hast Du zufällig nen Industriemagneten zur Hand in Deiner Firma? Oder nen Schrottplatz mit sonem Magnet-Kran in der Nähe, wo Du den Besitzer kennst? Damit kannst Du die Platte auf jedenfall auch zuverlässig leer machen...

Hast Du denn mal bei WD nachgefragt, wie Du Dich verhalten sollst?
Nach dem Motto: Die Geschäftsleitung verbietet die Herausgabe der sensiblen Daten, Klackgeräusche sprechen für Defekt, Ersatzplatte zuschicken lassen, aber die defekte Platte behalten etc pp, vielleicht einen WD Aussendienstmitarbeiter kommen lassen, der vor Ort den Defekt bestätigt und dann eine Ersatzzusendung in die Wege leitet?

Zitat von ShadowSAW:
Ein paar Tage nach erhalt der Festplatte habe ich kein Komplett-Backup mit Acronis meiner Geschäftsdaten auf diese Festplatte
gesichert.
Na, wenn du KEIN Backup gemacht hast, ist ja alles gut

Gruß Dark
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy70
11.01.2010 um 12:22 Uhr
Hallo,

wenn es sich um sensible Daten handelt und du dir Sorgen machst dass sie in falsche Hände geraten könnten wenn du die HD an WD retounierst dann wirst du wohl damit leben müssen dass ihr euch eine neue HD auf Firmenkosten zulegen müsst. Denn im Garantiefall musst du die defekte HD normalerweise zurück schicken.
Du könntest natürlich auch die HD mittels eines hochenergetischen Magnetfeldes erst zerstören lassen (z.Bsp. Ontrack machst das soweit ich weiss).
Glaube allerdings, dass dies sicher auch bei WD automatisch gemacht wird (z.bsp. Hitachi macht das soweit ich weiss bei eingesendeten def. HDs automatisch), da die es sich sicher auch nicht leisten können, dass Daten einer Kundschaft in die falschen Hände gerät. Aber du kannst ja mal bei WD nachfragen.
Bitte warten ..
Mitglied: ShadowSAW
11.01.2010 um 12:39 Uhr
Hallo, die Geschäftsdaten auf der HD brauche ich ja nicht mehr da diese auf dem Geschäfts-PC sind.

Ist es denn noch gültig, dass die Magnetfelder auch neue HDs komplett löschen?
Ich habe mal gelesen, dass es bei modernen Festplatten nicht mehr so einfach ist die Daten mit einem Magnetfeld zu löschen?
Bei uns ist ein Schrottplatz mit einem starken Magneten in der Nähe

Bei einem starken Magnetfeld werden auch die Daten der Servomotoren mit gelöscht und ob dann noch die Garantie seitens WD besteht ist fraglich.

Ich habe auch bei einer IT-Firma nachgefragt, die IBM-Server vertreiben, die haben mir auch gesagt, dass die Ihre Geschäftsfestplatten
direkt an WD senden.

Hat jemand eine Telefonnummer von WD, wo man telefonisch nachfragen kann, wie die Vernichtung der Daten abläuft?
Bekommt man von WD ein Protokoll, woraus ersichtlich ist, dass die Daten komplett gelöscht worden sind?

Gruß ShadowSAW
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy70
11.01.2010 um 12:48 Uhr
Versuchs mal hier.
Die können dir da dann auch sicher sagen ob du ein Protokoll bekommst.
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy70
11.01.2010 um 12:52 Uhr
In der KB von WD steht folgendes.

Die Vertraulichkeit von Kundendaten ist für Western Digital eine Priorität. Wenn wir ein Laufwerk in unserer Einrichtung erhalten, wird es in einem strengen Testverfahren analysiert. Bei diesem Verfahren werden alle auf dem Laufwerk gespeicherten Daten vollständig gelöscht und sind deshalb nicht wiederherstellbar.

Wenn Sie die auf dem Laufwerk gespeicherten Daten retten möchten, müssen Sie dies vor Rücksendung des Laufwerks an uns tun. Wie im vorigen Abschnitt erklärt, werden, sobald wir das Laufwerk erhalten, alle Daten vollständig und unwiederbringlich gelöscht. Wenn Sie eine Datenwiederherstellung benötigen, klicken Sie auf den unten angegebenen Link, um eine Liste von WD Partnern für Datenwiederherstellung anzuzeigen. Sobald Sie Ihre Daten gerettet haben, können Sie das Laufwerk zum Austausch an uns senden.
Bitte warten ..
Mitglied: masterofdisaster09
11.01.2010 um 12:56 Uhr
@Tommy70: Der Link funktioniert so nicht (vermute mal wg. der SessionID).
Bitte hier klicken: http://wdc-de.custhelp.com/cgi-bin/wdc_de.cfg/php/enduser/std_adp.php?p ...
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
11.01.2010 um 13:00 Uhr
Hab ich schon mehrfach gemacht mit verschiedenen Herstellern.
Entweder lassen sie Dich eine Erklärung unterschreiben, dass Du Dich verpflichtest, die defekte Platte zu zerstören, oder Du musst den Deckel der Platte einsenden.
Frag den tel. Support.
Bitte warten ..
Mitglied: Tommy70
11.01.2010 um 13:05 Uhr
Zitat von masterofdisaster09:
@Tommy70: Der Link funktioniert so nicht (vermute mal wg. der SessionID).
Bitte hier klicken: http://wdc-de.custhelp.com/cgi-bin/wdc_de.cfg/php/enduser/std_adp.php?p ...


Ja, habe ich auch schon gemerkt. Darum habe ich dann einfach den Text direkt kopiert
Bitte warten ..
Mitglied: ShadowSAW
11.01.2010 um 16:19 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
Hab ich schon mehrfach gemacht mit verschiedenen Herstellern.
Entweder lassen sie Dich eine Erklärung unterschreiben, dass Du Dich verpflichtest, die defekte Platte zu zerstören,
oder Du musst den Deckel der Platte einsenden.
Frag den tel. Support.

Und wenn man seine defekte HD selbst zerstört, bekommt man trotzdem eine neue zugeschickt?

Mit dem Deckel meinst du das Teil, wo die Jumper-Einstellungen drauf stehen oder?

Gruß ShadowSAW
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
11.01.2010 um 16:20 Uhr
Ja, ich bekam anstandslos eine neue. Deckel=metallene Oberseite
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
gelöst Festplatte wirklich defekt? (8)

Frage von Ghost108 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
RAID System - defekte Festplatte (4)

Frage von Markowitsch zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Grafik
gelöst Grafikkarte Defekt?! (2)

Frage von Pat.IT zum Thema Grafik ...

Windows 7
gelöst Lokales Adminprofil defekt (25)

Frage von Yannosch zum Thema Windows 7 ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Update

Microsoft Update KB4034664 verursacht Probleme mit Multimonitor-Systemen

(2)

Tipp von beidermachtvongreyscull zum Thema Windows Update ...

Viren und Trojaner

CNC-Fräsen von MECANUMERIC werden (ggf.) mit Viren, Trojanern, Würmern ausgeliefert

(4)

Erfahrungsbericht von anteNope zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows 10

Windows 10: Erste Anmeldung Animation deaktivieren

(3)

Anleitung von alemanne21 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkprotokolle
gelöst Leiten "dumme" Switches VLAN-Tags mit durch? (26)

Frage von coltseavers zum Thema Netzwerkprotokolle ...

Netzwerkgrundlagen
Kann auf Freigabe nicht Zugreifen (16)

Frage von leon123 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Windows Server
gelöst Neues KB für W10 1607 und W2K16 wieder mal nicht im WSUS 3.0, hat das noch jemand? (16)

Frage von departure69 zum Thema Windows Server ...

Router & Routing
FTTH bzw FTTB Router (13)

Frage von ukulele-7 zum Thema Router & Routing ...