Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Neue Festplatten für einen SQL Server 2005 (lieber 2xRAID 1 oder 1xRAID 10)

Frage Hardware

Mitglied: StefanKittel

StefanKittel (Level 4) - Jetzt verbinden

15.04.2010, aktualisiert 06:42 Uhr, 4503 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo,

ein Kunde von uns setzt einen Server mit folgenden Daten ein:
- Windows SBS 2003 Premium (inkl. SQL 2005)
- Dual Xeon 2.4GHz, 4GB RAM
- Onboard LSI Raid Controller
- 7 x WD Raid Edition 400GB Festplatten, SATA, 7200rpm (3xRAID 1 + 1 Hotspare)
- Navision (aktuelle Version) DB ist ca 40GB groß

Array1: Windows, Exchange, Dateien
Array2: SQL-Datenbank
Array3: SQL-Transaktionsprotkolle

Die Geschwindigkeit der Datenbank läßt immer mehr zu wünschen übrig.

Mein 1. Gedanke war "Mehr RAM". Aber das OS ist 32Bit.
Für 64Bit müßte die Firma SBS 2008 Premium mit 40Clients kaufen und "alles" muss neu installiert werden.

2. Gedanke: schnellere Festplatten.
Dies wird nun getestet. Es kommen 4 SAS Festplatte mit 15k und einem 3Ware 9550 RAID Controller rein und 4 WDs kommen raus.
(Mehr Platz ist nicht vorhanden)

Wie sollte man die Festplatten aufteilen?
a) 2 x RAID 1 und SQL-Daten und Protokolle getrennt (wie gehabt)
b) 1 x RAID 10 und SQL-Daten und Protokolle zusammen

Frage:
Ich bin ja ein Fan von RAID 1 (und MS schreibt für Navision ja auch getrennte Arrays für SQL-Daten und Protokolle vor).
Wäre die RAID 10 Lösung viel schneller?

Danke

Stefan
Mitglied: SamvanRatt
15.04.2010 um 06:59 Uhr
Hi Stefan
der Zugewinn mit den 15k HDs dürfte mehr als Merkbar sein; RAID1+0 hat Vorteile (doppelte Transferrate) aber auch Nachteile (höhere Latenz da auf 4 HDs gewartet werden muß); das 2*R1 ist sicher sinnvoller und auch die Praxis. R10 (wie ich auf meiner Videoworkstation; ich habe aber 1EE im Einsatz da ich mal 6 mal 8 HDs habe, ist aber alles ein R1+0) ist super wenn es um Datendurchsatz geht (unkomp Video), aber die Latenzzeit der gesamtHD ist halt wie eine, anstatt zwei unabhängige. Stell es dir einfach vor das du zwei Hände (autark=asynchron I/O) hast anstatt einem doppelt so starken. Bei einer normalen DB mit nur wenig Binärdateninhalt sollte eine Verteilung wesentlich (ge-)wichtiger sein (wir haben aber mySQL, postgreSQL, Oracle 11 im Einsatz, das macht aber wohl keinen signifikanten Unterschied)
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
15.04.2010 um 07:21 Uhr
Ich würde ein Raid 10 machen und die Protokolle auf eines der verbleibenden Raid 1 da die Protokolle nicht so viel Leistung brauchen.

Ach so nebenbei, ich hab für NAV bei 30 Clients ein Raid 10 mit 8 Platten a 15k SAS für die Datenbank und ein Raid 10 mit 6 Platten a 10k SAS für die Logs vorgeschrieben bekommen, +12GB Ram.
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
15.04.2010 um 09:25 Uhr
Hi
je nachdem wie groß deine DB/Log ist, wäre evtl eine RAM Disk eine Alternative. Ich habe ein recht großes cvs Repo auf einer (=24GB von 48GB RAM) liegen, nachdem HDs nicht mehr die Leistung brachten die wir brauchten und SSD nicht für soclhe Server verfügbar war und auch nicht die Leistungssteigerung gebracht hätte. Mit dem Umstieg auf RAMdisk (QSoft) war ein auschecken nicht mehr im Min Bereich sondern in wenigen Sekunden. Die paar k EUR für den RAM war da gut investiert und mit den Snapshotfähigkeiten geht das auch gut zu handeln.
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
SQL Server 2008 R2 SP3 neue Instanz (10)

Frage von technikdealer zum Thema Windows Server ...

Datenbanken
gelöst Empfehlung für Festplatten-Konfiguration bei MS SQL Server (3)

Frage von BeSt zum Thema Datenbanken ...

Windows Server
gelöst Update BackupExec 2015 auf 2016 führt zu SQL-Server Problem (16)

Frage von montylein1981 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Lizenzierung Microsoft Server , SQL- Server und Clients (10)

Frage von EdisonHH zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheits-Tools

Sicherheitstest von Passwörtern für ganze DB-Tabellen

(1)

Tipp von gdconsult zum Thema Sicherheits-Tools ...

Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(8)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10

Das Windows 10 Creators Update ist auf dem Weg

(6)

Anleitung von BassFishFox zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte