Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

neue Serverlandschaft - Eure Meinung ist gefragt

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Flobert

Flobert (Level 1) - Jetzt verbinden

05.09.2008, aktualisiert 03.12.2008, 5765 Aufrufe, 10 Kommentare

bekommen ein neues Betriebsgebäude und - endlich - einen gescheiten Serverraum... mit neuer Ausstattung... hell yeah!
Eure Meinung ist gefragt!

Hallo Leute!

Wir ziehen heuer in ein neues Firmengebäude um, welches auch endlich mal einen vernünftigen Serverraum hat - nicht so wie jetzt, dass der Serverschrank neben der Eingangstüre steht... unversperrt... ;)
Da mit dem neuem Gebäude auch neue Möglichkeiten verbunden sind bekommen wir auch mehr RJ45 Anschlüsse (20 haben wir jetzt, über 200 werdens im neuen Gebäude) und auch einen neuen Serverschrank und endlich einen klimatisierten und versperrbaren EDV-Raum

Jetzt im Moment haben wir einen HP ProLiant DL380 G4 mit 3GB Ram im Einsatz der alle Rollen übernimmt. Weil einziger.
Laufen tun 2 SQL Instanzen (SQL2005 WrkgrpEdt) und der ganz normale andere Wahnsinn, sprich AD, File- und Printserver...

Da wir in der Umzugsphase erstmal im alten sowie im neuen Gebäude jeweils eine andere SQL-Instanz (Fertigungsbetrieb mit CAQ) benötigen werden wir uns einen neuen Server anschaffen. Und - weil's weniger Streß beim übersiedeln ist - gleich noch einen zweiten.

Clients (ca. 20 an der Zahl) laufen auf Windows 2000 bzw. Windows XP. Office haben wir 2000, 2003 und ich habe das 2007er im Einsatz.


Mein Plan:
Wir bekommen für den Neubau 2 neue IBM X3400 Serversysteme mit jeweils 4 GB Ram.
Der erste Server wird mit SBS 2003 R2 auf einem Raid 5 installiert (PDC, Exchange, File- und Printserver).
Der zweite Server wird mit Windows 2003 R2 Server + 2005er SQL Wrkgrp auf einem Raid 1 installiert. Die DB vom SQL kommt auf einen eigenen Raid 1 Verbund und beherbergt die Instanz für unsere ERP Software und die dazu benötigte Software. Wird quasi der ERP Server. Ich überlege ob ich auf diesem auch das WSUS installieren soll...
Der dritte (bereits bestehende) Server bekommt ein RAM-Upgrade auf 4GB und wird ebenfalls mit Windows 2003 Server + 2005er SQL Wrkgrp auf ein Raid 1 aufgesetzt. Die DB für das CAQ (Computer Assisted Qualitymanagement) kommt ebenfalls auf einen eigenen Raid 1 Verbund (sofern der HP Raid Controller das kann) und sollte somit der QM Server werden. Es kommt dann noch die Software für das CAQ und eine Prozesslandkartendarstellungssoftware hinzu.
Der bestehende Schrank wird der Serverschrank werden und der neue Schrank steht bereits mit den eingebauten - soweit ich weiß noch nicht verkabelten - Patch panels.
Hinzu kommen dann noch Router, TK-Anlage, Videoüberwachungsanlage und Zutrittssystem-Verwaltungsanlage. Der neue Schrank bekommt ebenfalls eine USV für die Video, TK und Zutrittsanlage (evtl. auch noch für die Switches... moi schaun... Unsere Notebook-Mitarbeiter könnten ohne Strom auch ein Weilchen arbeiten... Ich zumindest )

Ausfallsicherheit:
Den ERP Server möchte ich so einrichten, dass dieser das AD und die Benutzerrechte vom SBS übernehmen kann sollte dieser mal ausfallen. Die User sollten - außer dem fehlenden Mails und Drucker - nichts mitbekommen. Hardwaretechnisch sind die beiden Server ident (Bis auf den Raid Verbund). Dass der den Exchange-Dienst nicht übernehmen kann ist klar, aber auch egal, da die Mails per Webmail abgerufen werden können.
Die Dateifreigaben habe ich mir überlegt als DFS anzulegen (hab ich zwar noch nie gemacht, aber wozu gibts Bücher...).
Für die SQL Ausfallsicherheit werde ich bei beiden die Instanz des anderen installieren und halt deaktivieren damit man nur einen "aktuellen" Dump reinziehen muss, Clients umstellen und fertisch. Software für die Programme werden ebenfalls auf gleiche Weise bereitgestellt.
Außerdem hängen die beiden IBM auf einer APC USV mit 2200VA. Der alte Server bekommt die bestehende USV auf der er jetzt auch schon hängt. Weiß nicht wieviel Leistung die hat, aber ausreichend ist es allemal.
Alle drei Server haben redundante Netzteile und der SBS hat zusätlich noch eine Hot-Spare Platte. Die HDD's sind bei allen drei Hot-Swap fähig.

Meine Frage:
Was haltet Ihr davon? Was würdet Ihr anders machen?
Bitte schreibt was Euch dazu einfällt. Auch wenn andere es für Blödsinn halten. Möchte so wenig wie möglich unbedacht lassen...


DANKE!!
Falls mal wer in Oberösterreich, bzw. Salzburg unterwegs ist spendiere ich ein Bierchen oder fünf
Mitglied: td1968
05.09.2008 um 11:10 Uhr
hallo flobert,

hast du dir schon mal über virtualisierung gedanken gemacht?

damit bist du ziemlich flexibel und kannst zb auch mal schnell 'n server installieren oder erst was testen bevor du an 'n produktiven server rangehst...

gruß

td
Bitte warten ..
Mitglied: Flobert
05.09.2008 um 11:29 Uhr
Hallo TD,

Danke für die - rasche - Antwort.

Jepp, hab ich. Arbeite zu Hause viel damit (VMWare) zwecks Versuche.
Habe schon mit dem Gedanken gespielt VM in der Firma einzusetzen, aber da wir eine eher kleine EDV-Anlage (bis 20 User) haben und meine Hauptaufgabe hier die Logistikleitung ist hab ich da nicht wirklich Zeit dazu viel in der Firma zu testen. Natürlich wäre es schon ein / zweimal praktisch gewesen, aber da lohnt dann der Aufwand nicht für.

Teste damit wohlgemerkt auch nur andere Systeme (div. Linux Distris, 2008er Server, Vista, Mac OS (bring i aber bis dato ned zum laufen...))
Bitte warten ..
Mitglied: td1968
05.09.2008 um 11:51 Uhr
überlegs dir nochmal. virtualisierung hat viele vorteile, auch in kleinen firmen...
Bitte warten ..
Mitglied: Flobert
05.09.2008 um 11:58 Uhr
Zitat von td1968:
virtualisierung hat viele vorteile, auch in kleinen firmen...

Und wie würdest das umsetzen?
Jetzt hast mich neugierig gemacht... ;)
Bitte warten ..
Mitglied: td1968
05.09.2008 um 12:19 Uhr
da gibts viele möglichkeiten. zb 1 server mit 8 gb ram (für'n anfang sollte das reichen) und da packst du dann deine virtuellen windows-server drauf. die luxus variante wäre dann 2 server mit vmware esx und 'n san. kommt dann drauf an, wieviel geld du ausgeben darfst und wieviel sicherheit du brauchst.

wir haben in unserer firma zb einen server auf dem 10 windows-server virtuell laufen.

du könntest also statt 2 neue server nur einen kaufen, machst da die benötigten windows-server virtuell drauf und benutzt dann den schon vorhandenen später mal als backup, falls der neue ausfällt.
Bitte warten ..
Mitglied: Flobert
05.09.2008 um 12:36 Uhr
Von der Idee her nicht schlecht. Stimmt. Hatte ich nicht daran gedacht.
Jedoch ist mir die 3 Server Lösung lieber, ehrlich gesagt.
"Weniger" Aufwand sollte mal EIN Server - wegen Hardwarefehler - ausfallen.

Habe im Virtuellen Bereich aber kaum bzw. gar keine Erfahrung wenns um produktiven Einsatz geht. Benutze dies - wie gesagt - nur zwecks System-Test zu Hause.

Hm... Des mit Vmware ESX Server wäre ja echt interessant... so weit ich das jetzt schnell mal auf der VMWare HP nachgelesen habe ;)
I glaub das muss nochmal überdacht werden.

Danke!
Budgettechnisch bleibts auch im Rahmen... Außer die Hardware für den ESX Server würde mehr kosten als ein "herkömmlicher" Server...
Wie is das Lizenztechnisch dann eigentlich mit dem Windows 2003er Servern? Braucht man ja auch für die Virtuellen jeweils eine eigene Lizenz, wenn ich mich recht erinnere!
Bitte warten ..
Mitglied: td1968
05.09.2008 um 13:33 Uhr
hardwarefehler ist immer doof. vom aufwand her hast du aber mit vmware sicherlich weniger stress. zur not läuft eine vm auch auf einem ganz normalen pc. ich kann deinen gedanken mit den 3 servern aber nachvollziehen, die diskussion hatte ich mit meinem chef auch. konnte ihn dann aber doch zugunsten vmware überzeugen und er hat's noch nicht bereut

ein esx-server ich auch nix "besonderes". die hardware ist für esx zertifiziert, damit's problemlos läuft.

ich hab mal gehört, dass man windows mehrfach installieren darf, wenn es virtuell läuft. weiß aber nicht, ob das stimmt. ich hab für alle vm eine lizenz.
Bitte warten ..
Mitglied: Flobert
05.09.2008 um 14:19 Uhr
Hallo!

Habe das gerade meinem Chef leider ein bisschen unvorbereitet "präsentiert". Sind aber zu dem Schluss gekommen dass wir die Maschinen physikalisch laufen lassen werden. Mein Chef ist kein Fan von virtualisierung und sieht keinen wirklichen richtigen nachvollziehbaren Vorteil darin.

Mir persönlich ist es ehrlich gesagt relativ egal ob die Maschinen virtuell oder physikalisch laufen. Macht ja nicht wirklich Unterschied für mich ;) Muss ja nix bezahlen davon!!
Bei drei Servern ist es auch keine wirklich finanzielle Einsparung...

Aber auch mein Chef meinte es wäre interessant den Gedanken durch zu denken und eine virtuelle Lösung aus zu arbeiten... Das wäre aber unrentabler mehraufwand für mich und werde ich somit - wahrscheinlich - nur für mich privat mal durchdenken...


Aber jedenfalls recht schönen Dank für die Anregung, war ein sehr sehr guter Gedanke welchen wir vorher noch nicht hatten! Vielleicht hänge ich ja mal ein paar virtuelle Linux-server (so für MP3s oder Videos ^^) ins Netz...

Schönes Wochenende wünsch ich!
Lg
Florian
Bitte warten ..
Mitglied: Flobert
09.09.2008 um 09:36 Uhr
Niemand mehr einen Verbesserungsvorschlag???

Natürlich wird auch Lob für das Konzept angenommen :D
Bitte warten ..
Mitglied: Flobert
03.12.2008 um 18:39 Uhr
Sodala, die neue Umgebung ist am Montag in den "produktiven" Betrieb gegangen. Funktioniert ausgezeichnet.

Prädikat: Empfehlenswert! ;)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst Neue Serverfestplatten (13)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

Router & Routing
Neue Top Level Domain .box bringt manche Netze durcheinander (1)

Link von magicteddy zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
Neue Top Level Domain .box bringt manche Fritzbox-Netze durcheinander (3)

Link von mikrotik zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (24)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...