Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Neuer Job, Probearbeiten ?

Frage Internet

Mitglied: Grobi81

Grobi81 (Level 1) - Jetzt verbinden

16.11.2011 um 08:23 Uhr, 10160 Aufrufe, 18 Kommentare

Ist es üblich nach einem Bewerbungsgespräch zur Probe zu Arbeiten ?

Hallo,

Ich hatte schon die Suche hier im Forum benutzt jedoch zu diesem Thema keine für mich passenden Antworten gefunden.

Zurzeit bin ich als IT-Admin tätig. Jedoch auf der Suche nach einer neuen Herausforderung.


Gestern gab es ein Bewerbungsgespräch. Beworben hatte ich mich als IT-Systemadministrator. Das Gespräch führte der IT-Chef und eine Vertretung von HR.
Das Gespräch verlief durchweg Positiv. Das Unternehmen ist seit 3 Jahren erfolgreich am Markt.

Demnächst erhalte ich die Info ob die Chance habe dort Anfangen zu können oder nicht.
Voraussetzung wäre aber das Arbeiten auf Probe. Dauer, eine Woche.
Es soll zum Kennenlernen dienen, ob es passt oder nicht.

Mir ist es in der IT-Brance noch nie vorgekommen, dass ich zur Probe arbeiten muss. Abgesehen von der gesetzlichen Probezeit.

Habt Ihr schon Erfahrung in diesen Bereich machen können, ist so was üblich? Kenne das vielleicht aus Handwerksberufen. Aber IT?
Habt Ihr Tipps oder Anregungen etc... für mich?


Vielen Dank im Voraus für eure Anregungen.
Mitglied: nikoatit
16.11.2011 um 08:40 Uhr
Moin,

was möchtest du denn nu hören?
Andere Firma andere Sitten!
Wenn Sie dich schon "auf Probe" arbeiten lassen, dann hast du ja schon mal ein Fuß in der Tür...
Ich würde es an deiner Stelle einfach tun, da ja eine Woche nicht wirklich lang ist...
Wenn dir das aber auf Teufel komm raus nicht passt, dann sag doch einfach ab...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
16.11.2011 um 08:41 Uhr
Allzu üblich mag es nicht sein, aber auch ich habe zunächst Probe gearbeitet.
Wie hast du es dann vor? Urlaub nehmen und beim anderen Arbeitnehmer arbeiten? >Darf man das (Versicherungstechnisch)? Vermute nicht!

Bei Arbeitslosigkeit muß es aufjedenfall mit dem "Arbeitsamt" abgeklärt werden. > Auch das allein schon wg. den Versicherungen. Und sowieso gibts sonst mecker.

Aber ich gebe dir Recht, das man nach der Probewoche (die wahrscheinlich unentgeldlich läuft ) auch gut in der Probezeit machen kann.
Die ist ja dafür da, das wenn es nicht passt, jeder ohne Angaben von Gründen sich vom andern trennen kann.

Greetz
ravers
Bitte warten ..
Mitglied: Grobi81
16.11.2011 um 08:42 Uhr
Moin,

Ja so ein Bein ist schon fast drin. Haste Recht.
Aber so ein Probearbeiten in dieser Branche ist mir noch nicht untergekommen.
Wollte nur mal hören, was eure Erfahrungen sind. Man will sich ja nicht ausnehmen lassen.


Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Grobi81
16.11.2011 um 08:48 Uhr
Das ist der Knackpunkt. Ich muss erst mal freibekommen, dafür um zu sehen, ob es passt oder nicht.
Meines Erachtens gibt es dafür die Probezeit. Ich kann auch gut verstehen, dass das Unternehmen nicht die Katze im Sacken holen möchte.


Wie verlief deine Probearbeit? Bist Du gleich voll eingestiegen und hast produktiv gearbeitet oder bist nur mit herumgelaufen?

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
16.11.2011 um 08:49 Uhr
Gerade bei noch recht jungen oder kleinen Unternehmen gibt es diese Konstellation aber öfter als ihr denkt!
Ein paar Bekannte von mir ging es ganz ähnlich (wenn auch nicht unbedingt alle in der IT-Branche arbeiten ).
Wenn du dann da der einzige Admin bist, dann wollen sie natürlich nicht die Katze im Sack kaufen und vielleicht die nächsten Jahre am Hals haben.
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
16.11.2011 um 08:59 Uhr
Die Katzen im Sack kauft man ja nicht. Man hatt ja die Probezeit, wo man machen kann wie man`s will ... quasi.
Eigentlich ist`s über. Wobei für das Unternehmen es einfacher ist erstmal einen Praktikanten da rum laufen zu haben, als den Aufwand zu haben einen neuen MA einzurichten. Steuernummer, BG etc. etc.; daher kann man es ein wenig nachvollziehen, warum die Probewoche.

Ich habe in der Probezeit schon gemerkt: Es passt. Sie benötigten wirklich n Admin.
Und nun sitzt ich immer noch hier mit dem Sch*** .
War aber recht klar, das Sie es nicht wg. dem Geld machten (uns gehts richtig gut); sondern wirklich nur wissen wollen ob`s passt.
Aber Vorsicht: Kollegen sollten auch erst 2-3 Wochen Probearbeiten. Und irgendwie wurde nie einer genommen. Aber bis das auffällt das man in sonner Klitsche gelandet ist, istr man schon am "Probearbeiten"

Kläre das mit Urlaub und Probearbeiten versicherungstechnisch vorher ab. Ansonsten kann es sehr übel werden, wenn was passiert.

Greetz
ravers
Bitte warten ..
Mitglied: ITSchlumpf
16.11.2011 um 09:01 Uhr
Hey Grobi,

glaube nicht, dass Sie dich gleich voll einsteigen lassen da du ja auch nicht umbedingt gleich die ganze Infrastruktur kennst um wirklich Produktiv zu arbeiten.
Die werden dir warscheinlich erstmal alles zeigen und dir evtl. Aufgaben geben um zu sehen wie du arbeitest etc. .


Gruß
Schlumpf
Bitte warten ..
Mitglied: Grobi81
16.11.2011 um 09:05 Uhr
Super, vielen Dank für eure Anregung.
Werde mir jetzt erst mal Gedanken machen müssen.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Grobi81
16.11.2011 um 09:07 Uhr
Hi,

ja das Vermute ich auch. Kleine Aufgaben um zu sehen wie ich mich Anstelle.

Danke

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: crashzero2000
16.11.2011 um 09:45 Uhr
Hy,
selbst bei uns [Größeres Unternehmen] ist es in einigen Bereichen üblich eine Woche Probearbeiten zu lassen.
Denn, Papier ist geduldig und Personen oft schwer einzuschätzen ob diese in das Team passen.
Mann wird dich in dieser Zeit sowieso nicht großartig alleine an die Systeme lassen, jedoch sicherlich in Problematiken mit einbeziehen [Teamfähigkeit ?, analytisches Denken ?, Systemsicherheit ?]
Was du klären solltest ist jedoch die Versicherung [Solltest für die Zeit Urlaub in deinem derzeitigen Unternehmen einreichen, nicht krank oder sowas,sonst kanns große Probleme geben] während deines Praktikums.
Ansonsten drück ich dir die Daumen.
<drück>
Bitte warten ..
Mitglied: tonabnehmer
16.11.2011 um 10:02 Uhr
Hi,

also so eine Probewoche mag für einen Arbeitslosen geeignet sein, aber nicht für jemand, der von einem Job zum anderen wechselt. Im Urlaub darf man nicht woanders arbeiten. Bei meiner jetzigen Firma gab es nach dem ersten Gespräch noch ein weiteres mit dem Admin und dem Geschäftsführer. Zu diesem Gespräch sollte ich zu zwei vorher gestellten Admin Aufgaben Lösungen präsentieren. Wir haben uns viel Zeit genommen, um fachliche Themen zu besprechen. Somit wusste die Firma, was sie von mir zu erwarten hatten und ob es menschlich passt.

Vielleicht kannst Du das ähnlich machen oder mit dem Hinweis auf Deine jetzige Anstellung einen (halben) Probetag vereinbaren? Wenn Du der heiße Kandidat bist, werden sie Dir schon entgegenkommen. Wenn nicht, riecht das irgendwie komisch.

Viel Erfolg!
tonabnehmer
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.11.2011 um 10:19 Uhr
Ich hatte sowas ähnliches sschon einmal (vor 15 Jahren):

ich habe bei einer Firma ca 2 Wochen als externer für ein Projekt gearbeitet und danach das Angebot bekommen, bei denenn als Angestellter anzufangen, was ich dann auch gemacht habe.

Prinzipiell ist es nichts schlimmes, wenn die firma erstmal sehen will, ob Du zu ihnen paßt. Das könnte sie zwar auch in der Probezeit, aber manche "Chefs" haben ein Problem damit, Leuten zu kündigen, die nicht zum Team passen, auch wenn es noch in der Probezeit ist. Durch das probearbeiten ist das aktive Kündigen nicht notwendig. Ich vergleiche das immer mit von Callcentern angebotenenen "kostenlosen" Probeabos, die man sebst wieder kündigen muß, wenn man sie doch nicht will.

Worauf Du aber achten solltesn, ist, daß Du nicht als billige Arbeitskraft für eine woche ausgenutzt wirst, d.h. die Bezahlung sollte der Arbeit angemessen sein, wenn auch villeicht mit kleineren Abstrichen. Ansonsten passiert vielleicht sowas wie bei amazon.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
16.11.2011 um 10:40 Uhr
und mal ganz ehrlich - Probearbeiten als Admin? Dann eher sowas was tonabnehmer geschrieben hat - "probe-Arbeiten" geht an sich nur an produzierender Stelle z.B. wie einer Schweisse seine Nähte zieht oder ein Betonbauer Bewehrung richtig macht - aber "Bürojobs" das ist schon eher fraglich
Bitte warten ..
Mitglied: crashzero2000
16.11.2011 um 10:58 Uhr
Zitat von clSchak:
und mal ganz ehrlich - Probearbeiten als Admin? Dann eher sowas was tonabnehmer geschrieben hat - "probe-Arbeiten" geht
an sich nur an produzierender Stelle z.B. wie einer Schweisse seine Nähte zieht oder ein Betonbauer Bewehrung richtig macht -
aber "Bürojobs" das ist schon eher fraglich

Natürlich wäre diese Art die bessere - Kein Frage, aber ich glaube es geht auch darum wie wichtig ist ihm der Job dort und wenn es dort so "üblich" ist, was solls, nur nicht "Ausbeuten" lassen in diesem Zeitraum.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.11.2011 um 11:36 Uhr
Zitat von clSchak:
und mal ganz ehrlich - Probearbeiten als Admin?

Warum soll das nicht gehen, Ich habe damals eine ISDN-Standleitungs-VPN aufgebaut und dabei hat die Firma festgestellt, daß sie ja gar keinen hat , der das dann administrieren kann. da kam recht schnell das Angebot, bei denen einzusteigen.


Dann eher sowas was tonabnehmer geschrieben hat - "probe-Arbeiten" geht
an sich nur an produzierender Stelle z.B. wie einer Schweisse seine Nähte zieht oder ein Betonbauer Bewehrung richtig macht -
aber "Bürojobs" das ist schon eher fraglich

Auch bei Büroarbeiten geht Probe-Arbeiten. Warum soltle es nicht gehen. Man sieht dabei den kaffekonsum, den Output, Die herangehensweise an probleme, etc.

Aber daß man als Arbeitnehmer da nicht einfach mal eine Woche Urlaub nehmen kann, um im neuen Job probezuarbeiten dürfte auch jedem klar sein. Daher dürfte das nur für die in Frage kommen, die ungebunden sind, sei es als Selbständiger, der wieder ins Angestelltenverhältnis will oder als "Arbeitsloser".

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Janowitsch
16.11.2011 um 11:39 Uhr
Ist es nicht so, das so ein Probearbeiten die Probezeit ersetzt bzw. derer Gleichgestellt ist. Es wird ja explizit eine solche Probezeit zeitlich beschränkt vereinbart. Mündlicher Vertrag zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer über eine Woche Probearbeiten.

Entscheidend ist hier doch nur das die Probezeit im gesetzlichen Rahmen lieg. In diesem Fall kann das für den Arbeitnehmer nur vom Vorteil sein.

Viele Grüsse
Janowitsch
Bitte warten ..
Mitglied: BadFsaadKl
17.11.2011 um 10:13 Uhr
Moin...

also ich muß sagen, bei uns in der IT-Abteilung (Rechenzentrum, PC-Abteilung, usw.) gibt es eine Probearbeit.

Diese beläuft sich meistens aber nur auf max. 2-3 Tage.

Hier wird dann im Normalfall überprüft, ob auch die Angaben stimmen, welche in der Bewerbung auch geschrieben wurden.

Hatten schon einige Male den Fall, das z.B. in der Bewerbung geschrieben wurde, es seien fundierte Kenntnisse in der Linux-Administration vorhanden.
In der Probearbeit stellte sich aber fest, die Person wusst nicht mal so einfache Sachen wie nen "ls -ltr" oder ähnliches. ...

Ich selber bin der Meinung (aus Sicht der Firma), das sich um sowas Festzustellen, ne Probearbeit besser eignet, als die Probezeit.

Wenn sich der Bewerber in der Probearbeit, nicht bewährt, dann muß ich diesen ja nicht nehmen.

Wenn ich solche mangelde Fähigkeiten aber erst in der Probezeit feststelle, hat man wieder "mehr" Rennerei, das Arbeitsverhältniss zu beenden (auch wenn ich ohne Grund, von heut auf morgen kündigen kann).

Greetings Bad
Bitte warten ..
Mitglied: Sullidor
18.11.2011 um 21:11 Uhr
Zitat von BadFsaadKl:
Hatten schon einige Male den Fall, das z.B. in der Bewerbung geschrieben wurde, es seien fundierte Kenntnisse in der
Linux-Administration vorhanden.
In der Probearbeit stellte sich aber fest, die Person wusst nicht mal so einfache Sachen wie nen "ls -ltr" oder
ähnliches. ...


Also ich würde es jetzt nicht unbedingt an den Kenntnissen von ls -ltr festmachen. Ich persönlich könnte dir jetzt kommentarlos und ohne irgendwelche Reverenzen zu Rate zu ziehen einen Linuxserver ohne grafische Oberfläche aufsetzen und völlig durchkonfigurieren. Darauf könnte ich dann unter o.g. Vorraussetzungen Sambaserver installieren und wie gewünscht konfigurieren. Ebenso Apache als Webserver, MySQL als Datenbank und weil es so schön ist auch gleich noch OTRS und Nagios oder Icinga. Mit Reverenzen kann ich ohne Probleme in wenigen Stunden komplexe Client-Managementsysteme wie OPSI oder VOIP ala Asterisk installieren und konfigurieren. Ich persönlich würde soetwas schon als fundierte Kenntnisse bezeichnen. Aber da ich diese Optionen nahezu nie benutze, musste ich bei "t" und "r" des ls-Befehls auch erst einmal überlegen. ( ebe aber zu, ich brauchte nur wenige Sekunden)

Worauf ich eigentlich hinaus möchte, ich bin ein großer Freund von Praktikas und Pobearbeiten aber würde sie diese Zeit nicht mit dem Produktivsystem verbringen lassen sondern sie Arbeiten, wie das Aufsetzen komplexer Systeme im Hard- und Softwarebereich, an Testsystemen durchführen lassen.
So jedenfalls bekomme ich als Abteilungsleiter IT/EDV im Healthcare-Bereich einen recht guten Einblick in das Können meiner Bewerber und es kann sich auch niemand beschweren ich hätte in nur als kostenlose Arbeitskraft benutzt.

Sullidor
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Neuer DC + Ordnerstruktur (12)

Frage von KMUlife zum Thema Windows Server ...

Humor (lol)
Assistenz-Job beim CEO von Ryanair (2)

Link von mikrotik zum Thema Humor (lol) ...

Windows Server
gelöst Neuer PDC - Exchange Server anpassungen? (6)

Frage von adrian138 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...