Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ein neuer Rechner ist fällig

Frage Hardware

Mitglied: meinereiner

meinereiner (Level 4) - Jetzt verbinden

14.03.2006, aktualisiert 08.05.2006, 6050 Aufrufe, 21 Kommentare

Feedback Willkommen

Hallo *.*


bei mir wird so langsam ein neuer Rechner fällig und da kann ein bischen Feedback ja nicht schaden.
Er soll vor allem für Office, Internet, VMWare, Bild und evtl. Videobearbeitung sein.

Fix ist bei mir der Prozessor Intel 820D und 2 GB Speicher. Aber dann gehts los.

Hat wer folgende Komponenten im Einsatzund kann mir positibes oder negeatives Feedback geben?
Midi Tower Soprano von Termaltake: http://www.thermaltake.de/xaserCase/soprano/sopranomenu.htm
Netzteil Liberty 400Watt von Enermax: http://www.enermax.de/index.php?section=pdinfo&pdmain=1&pdid=73

Beim Mainboard habe ich so gar keine Ahnung, da ich den Markt nicht sonderlich verfolge. Über Tips würde ich mich freuen. Ich will ein stabiles Board mit Gbit LAN.

Bei der Festplatte würde ich zu SATA tendieren. Allerdings habe ich bei Alternate gesehen das es von WD jetzt IDE Platten gibt die mit 10.000 Umdrehungen laufen und Zugriffszeiten von 4 Sekunden haben. Hat die vielleicht schon wer im Einsatz??



und jetzt bin ich gespannt aufs Feedback

Grüße an Alle
meinereiner
Mitglied: BartSimpson
14.03.2006 um 19:49 Uhr
Wenn du ein solides Board suchst, kann ich dir Intel ans Herz legen. Dort gibt es auch welche die memory remapping beherschen. Als CPU würde ich dir aber ehr zu einer der 900'er Reihe raten. Da diese VT fähig sind. Bei den Intelboards haste immer eine echte Hintertür falls mal ein BIOS update richtig schief geht. Einfach Jumper stecken und eine gute alte Floppy
Und es gibt ein BIOS Anpassung Tool mit dem du einige BIOS Teile freischalten oder hinzufügen kannst(praktisch für DAU's einfach alle kritischen Module deakivieren).
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
14.03.2006 um 20:33 Uhr
dir Intel ans Herz legen. Dort gibt es auch
Hast du da was spezielles im Kopf??


CPU würde ich dir aber ehr zu einer der
900'er Reihe raten.
900= Presler?!
Da sehe ich bei Alternate eine mit 3,2 GHz. Die kostet aber in etwa doppelt so viel wie die 820er. Das ist mir eigentlich zuviel. 100% mehr Preis für 20% mehr Leistung?

Wobei ich mich auch Frage wie zukunftssicher der Sockel 775 ist. Ich hoffe da immer dass ich in 2 Jahren eine deutlich schneller CPU ins Borad stecken kann und dann die Hardeware noch bequem 2-3 Jahre nutzen kann.


sind. Bei den Intelboards haste immer eine
..
DAU's einfach alle kritischen Module
An meine Kiste kommt kein anderen. Was natürlich gut ist, wenn ich dann auch mal ein aktuelles Bios bekomme, damit die neuen Proz auch sauber erkannt werden. Das ist für mich auch ein Grund warum ich gerne Markenhersteller nehme.
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
14.03.2006 um 21:03 Uhr
Als Board was memory remapping kann gibt es das D955XBK, D955XCS oder das D975XBX
Du must nur aufpassen, das es alle Boards in verschiedenen Ausführungen gibt. Dan muste vorher bei Intel schauen, welche Ausstattung du haben willst.
Und bei Intel haste wenigstens noch brauchbaren Support
Aber eine VT CPU ist schon witzig, Windows unter Linux per XEN laufen lassen
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
14.03.2006 um 21:09 Uhr
Aber eine VT CPU ist schon witzig, Windows
unter Linux per XEN laufen lassen

Ok, ich frage doch.. was ist VT??

und wenn schon, dann Linux unter VMWare oder Virtual Server.
Bitte warten ..
Mitglied: RSRconnect
14.03.2006 um 21:13 Uhr
Also:

CPU: Da würde ich Dir auch eher zum 920er raten als zum 820er. Ich weiß zwar nicht was VT ist, aber der 920er hat auch 2 Kerne a 2,8 GHz, dafür aber auch 2mal 2MB Cache. Der 820er kostet als Boxed-Version bei uns aktuell 219,00 Euro, der 920er als Boxed 269,00 Euro.

CPU-Kühler: Den original Intel kannst Du eigentlich direkt in die Tonne klopfen. Viel zu laut. Der 775er hat sowieso ein Kühlungs-Problem. Nach vielen Tests können wir nur den Arctic Cooling Freezer 7 Pro oder den Zalman CPS empfehlen.

HD: Die Raptor-Reihe ist eigentlich eine SCSI-Platte mit 10.000 U./min. Sauschnell, nicht grade leise, relativ wenig Kapazität und SEHR teuer. Aber halt eben unerreicht schnell. Wir haben auch schon einige DOAs (Dead on arrival) gehabt. Die, die laufen, laufen aber einwandfrei.

Netzteil: Bei den Enermax-Netzteilen kann man nichts falsch machen.

Gehäuse: Die Thermaltakes sind insgesamt sehr fein, habe selber das Tsunami am laufen.

Mainboard: Für den 775er kann ich das ASUS P5LD2 empfehlen. Haben wir schon zigmal verbaut und keinerlei Probleme. Es hat auch ein Crashfree-BIOS und kann sogar SATA-RAID 5.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
14.03.2006 um 21:37 Uhr
CPU: Da würde ich Dir auch eher zum
920er raten als zum 820er. Ich weiß

Ihr überzeugt mich so langsam.



HD: Die Raptor-Reihe ist eigentlich eine
SCSI-Platte mit 10.000 U./min. Sauschnell,
nicht grade leise, relativ wenig
Kapazität und SEHR teuer. Aber halt

Hmm, 36 GB so 110? ?!
Ich hätte im Kopf die fürs OS zu nutzen und meine alte IDE 80 GB Platte für die Daten.
Ich könnte mir vorstellen, dass die gut Power ins system bringt. Mehr als ein schneller Proz. Nur dann werde ich wohl zwei IDE Conroller brauchen, da ich noch nen Brener und ein DVD ROM habe. das von dir vorgeschlagene Board kann das ja?!


eben unerreicht schnell. Wir haben auch
schon einige DOAs (Dead on arrival) gehabt.
Die, die laufen, laufen aber einwandfrei.

Das ist das wo ich ein bischen Bammel vor habe. das mir die Platte abraucht.


Das Tsunami fände ich auch nett. Ich frag mich nur wo da der Unterschied zum anderen ist..
Bitte warten ..
Mitglied: Daenni
14.03.2006 um 21:45 Uhr
Muss es denn solch ein Case sein? Habe nun ein Chieftec LCX (Mesh Serie) und bin absolut begeistert! In diesem arbeiten 6 SATA HDDs, AMD64, GF6800 etc pp.. das Alles kombiniert mit 5 seeehr leisen Gehäuselüftern (7V) und silent Kühlern auf GraKa sowie CPU. Wäre das Brummen der 6 HDDs nicht würde man ihn nie hören.

Die Temperaturen sind recht gut und bis jetzt habe ich diesen Kauf NIE bereut!

EDIT: Zu deiner 10.000UPm Platte kann ich nur sagen, wenn du auf Performance verzichten kannst, bzw dir ein RAID 5 oder RAID0 reicht, dann tendiere eher zum RAID. Die Platten werden recht warm und ohne effiziente Kühlung würde ich es lassen.
SATA Platten kann ich uneingeschränkz SAMSUNG empfehlen (flüsterleise und handwarm, hab 6 Stück im Server). Für Performance im RAID-Array auf Maxtor setzen da diese bissl schneller sind untereinander.

Zum NT: Enermax ist schon Top-Ware, das Kabelmanagement ist klasse! Aber warum nicht direkt in die Zukunft investieren? Sprich 450 W aufwärts?
Ansonsten ist es eigentlich egal ob Enermax, beQuiet, Tagan, Seasonic... nur BITTE BITTE achte auf QUALITÄT! Sonst macht es "flöpp" und deine Hardware ist von jetzt auf gleich MÜLL!
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
14.03.2006 um 22:03 Uhr
Mit VT kann man das selbe wie mit vmware machen. Nur läuft die Abschottung in Hardware
Wer es bis ins Dateil wissen will, dem sei diese Intel Seite ans Herz gelegt.
http://www.intel.com/technology/computing/vptech/index.htm
Dort gibt es die Links zu den Detailbeschreibungen
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
14.03.2006 um 22:07 Uhr
Muss es denn solch ein Case sein? Habe nun
ein Chieftec LCX (Mesh Serie) und bin

Die Form ist mir einfach zu schlicht..um es freundlich zu sagen.


EDIT: Zu deiner 10.000UPm Platte kann ich
nur sagen, wenn du auf Performance
verzichten kannst, bzw dir ein RAID 5 oder
RAID0 reicht, dann tendiere eher zum RAID.
Die Platten werden recht warm und ohne

Ein Raid 0 ist mir zu gefährlich. Ich habe schon zu viele tote Platten gesehen und bevor ich ein Raid 5 mache würde ich eher ein Raid 1 machen. 3 Platten ist doch ein bischen heftig.

Bei den WDs reiz mich ja grad die Performace. Die sind mit 4 ms Zugriffszeit angegeben.


Zum NT: Enermax ist schon Top-Ware, das
Kabelmanagement ist klasse! Aber warum nicht
direkt in die Zukunft investieren? Sprich 450
W aufwärts?

Ich frag mich ob ich die wirklich brauch. HIer wird nie eine schnell GraKa laufen und ggf kommt das Netzteil woanders hin. Meine PCs laufen immer sehr lange, Ich habe hier noch 2 500er Rechner stehen. Der eine freut sich schon auf die 1.5 GHz die aus meinem PC kommen.


Ansonsten ist es eigentlich egal ob Enermax,
beQuiet, Tagan, Seasonic... nur BITTE BITTE

Keine Sorge, Ich will Enermax weil ich da sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Ich hatte ein Netzteil von denen wo der Lüfter abgeraucht ist. Sonderlich gestört hats das Netzteil nicht. Es hat dann nur abgeschaltet und gut war.
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
14.03.2006 um 22:19 Uhr
Als Netzteil kann ich auch bloss Enermax empfehlen. Damit habe ich noch nie Probleme gehabt. Und lieber das Netzteil etwas zu gross als zu klein. Ich benutze immer 500W oder größer.
Da kann man auch mal ein schönen Plattenfeld einbauen
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
14.03.2006 um 22:25 Uhr
Da kann man auch mal ein schönen
Plattenfeld einbauen

Kann ich ja soo gut verstehen. Aber ich bin doch ziemlich von der Hardwarebastelei weg. Wobei ich doch auch jetzt arg grübel ob mir ein Midi Tower reicht. Fürs letzte Gehäuse bin ich stundenlang durch die Gegen gelaufen, damit es dann auch passt. Dabei rausgekommen ist in etwa der: http://cgi.ebay.de/BIG-TOWER-ATX_W0QQitemZ6858862602QQcategoryZ21884QQr ... Aber huete liegt mehr mehr dran das die Kiste zuverlässigt läuft..
Bitte warten ..
Mitglied: RSRconnect
14.03.2006 um 22:52 Uhr
> HD: Die Raptor-Reihe ist eigentlich
eine
> SCSI-Platte mit 10.000 U./min.
Sauschnell,
> nicht grade leise, relativ wenig
> Kapazität und SEHR teuer. Aber
halt

Hmm, 36 GB so 110? ?!
Bei uns im Online-Shop aktuell 107,88 Euro.

Ich hätte im Kopf die fürs OS zu
nutzen und meine alte IDE 80 GB Platte
für die Daten.
Ich könnte mir vorstellen, dass die gut
Power ins system bringt. Mehr als ein
schneller Proz. Nur dann werde ich wohl zwei
IDE Conroller brauchen, da ich noch nen
Brener und ein DVD ROM habe. das von dir
vorgeschlagene Board kann das ja?!
Jau, haben einige Kunden von uns so gemacht, die Raptor fürs System und dann noch eine SATA-Platte "normal" für die Daten. Das P5LD2 hat 2 IDE-Controller, kein Problem.

> eben unerreicht schnell. Wir haben
auch
> schon einige DOAs (Dead on arrival)
gehabt.
> Die, die laufen, laufen aber
einwandfrei.

Das ist das wo ich ein bischen Bammel vor
habe. das mir die Platte abraucht.
Wie gesagt, wir haben noch keine Garantie-Fälle gehabt bei Platten die von Anfang an liefen. Nur drei Stück, die von Anfang an kaputt waren (auch nicht aus der gleichen Charge), aber das war dann unser Problem, nicht das vom Kunden.

Das Tsunami fände ich auch nett. Ich
frag mich nur wo da der Unterschied zum
anderen ist..
Kein Unterschied, nur die Tür. Und da finde ich am Tsunami die blauen LEDs klasse. Ein schwarzes haben wir auch noch an Lager.

Platz hat das Tsunami allemal genug, da braucht man keine Big-Tower.

Bzgl. BeQuiet kann ich eigentlich nur abraten, zwar gute Leistungen, aber eben nicht immer bequiet Wird auch mit der Zeit lauter.

Noch besser als Enermax ist IMHO Revoltec, habe ich selber und ist noch einen Tack leiser als das Enermax. Auch braucht man nur die Kabel anzuschließen, die man wirklich braucht. Preislich tun sich Enermax und Revoltec nicht weh.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
14.03.2006 um 23:08 Uhr
die Daten. Das P5LD2 hat 2 IDE-Controller,
kein Problem.

Bei ASUS hätte ich jetzt eher das P5WD2 im Kopf. Aber auch nur von Testberichten her. Unterscheiden die sich so sehr?

und nochmal zum Gehäuse: Ich hätte das in Silber in Kopf. Sind die Gestrichen, oder aus Alu?


btw: Die Preise bei drír schinen ja ganz OK zu sein.
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
14.03.2006 um 23:28 Uhr
Also nach meinen Erfahrungen mit dem Support von Asus nur ein Fazit. Nie wieder Asusprodukte!!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: RSRconnect
14.03.2006 um 23:33 Uhr
Bei ASUS hätte ich jetzt eher das P5WD2
im Kopf. Aber auch nur von Testberichten her.
Unterscheiden die sich so sehr?
Ja! Vor allem vom Preis her Gut, das P5LD2 hat kein Firewire und nur 2 PCI-Slots. Dafür einige PCIe 1x-Slots (wofür braucht man die eigentlich? Es gibt doch sowieso keine Peripherie dafür) und halt "nur" 945er Chipsatz. Das P5WD2 ist halt ein Feature-Monster schlechthin, vor allen Dingen das Premium.

und nochmal zum Gehäuse: Ich hätte
das in Silber in Kopf. Sind die Gestrichen,
oder aus Alu?
Gestrichen ist gut Die Front-Tür ist reines Aluminium, merkt man auch. Die 2. Tür ist Kunststoff, der Rest des Gehäuses ist normales lackiertes Blech. Der obere Deckel für USB ist auch aus Plastik, leider sehr zerbrechlich. Die zwei 120mm Thermaltake-Lüfter sind recht leise, aber nicht so leise wie Papst-Lüfter.
Bitte warten ..
Mitglied: RSRconnect
14.03.2006 um 23:34 Uhr
Also nach meinen Erfahrungen mit dem Support
von Asus nur ein Fazit. Nie wieder
Asusprodukte!!!!!

Toller Kommentar? Und warum? Asus hat keinen Support, nur über die Fachhändler!
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
14.03.2006 um 23:36 Uhr
Nie wieder
Asusprodukte!!!!!

Ich hatte bis jetzt zwei Asus Borads und war sehr zufrieden. Besonders hübsch fand ich es, dass man den PC per Tastendruck starten konnte. Aber mit dem Support da hatte ich nie zu tun. Diesen Abklatsch ASrock hatte ich auch schon mal, für meine Tochter..da sag ich aber auch..nie wieder..

Aber auf jeden Fall vielen Dank euch allen. Ihr habt mir jetzt schon ne Ecke weiter geholfen Die Intel Boards schau ich mir auf jeden Fall noch an. An die hatte ich bis jetzt noch gar nicht gedacht.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
14.03.2006 um 23:57 Uhr
P5LD2 hat kein Firewire und nur 2 PCI-Slots.

Naja, ich hab ja im Moment nur 5 PCI Karten im Rechner.
Wobei Gbit LAN und WLAN knnten ja raus..

Wobei, wenn ich bei dir im Shop mal schau, sind auf dem Bild von dem Board 3 PCI und ein AGP Slot zu sehen?!


120mm Thermaltake-Lüfter sind recht
leise, aber nicht so leise wie
Papst-Lüfter.

Die bau ich ggf schon um, oder setz einen Wiederstand zwischen, damit sie nicht so schnell drehen.
Bitte warten ..
Mitglied: RSRconnect
15.03.2006 um 00:37 Uhr
Wobei, wenn ich bei dir im Shop mal schau,
sind auf dem Bild von dem Board 3 PCI und
ein AGP Slot zu sehen?!
Mist, Du hast Recht! Ich hab das P5LD2 auch in meinem privaten Rechner. Nur habe ich eine X850GTO UE mit passivem Lüfter drin, daher kann der erste PCI-Slot nicht mehr genutzt werden. Im übrigen kein AGP, sondern PCIe-Slot für Grafikkarten.

WLAN hat das P5LD2 allerdings nicht.

Wird Zeit, das ich mal wieder selber schraube, habe ich schon lange nicht mehr gemacht.
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
15.03.2006 um 09:21 Uhr
Warum der Support lausig ist, kann ich dir sagen, selbst als Handelspartener verarschen die Ihren Kunden. Deshalb empfehle ich meinen Kunden keine Asusprodukte mehr. Und wie die letzte Umfage der Ct't zum Thema Servie (in diesem Fall Notebooks) gezeigt hat, liegt ich da völlig richtig. Desweiteren sollte man um die Raidfunktionen auf dem MB's egal von wehm einen grossen machen. Da gerade unter Windows die Sache eine ziemlich heisse Kiste ist(Da alles Software). Unter Windows bleibt nur übrig einen echten Raiscontroller zu nutzen. Unter Linux kann man das bei Raid 1 auch locker dem OS überlassen. Nur unter Windows geht das nicht, da es nicht von einem Software Array starten kann. Was unter Linux mit grub kein Problem ist.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
08.05.2006 um 17:19 Uhr
Hallochen,

na, ich wollte doch mal schreiben, wie die Kiste nun ausgefallen ist, nachdem sie seit dem letzten Wochenende läuft.

Das Gehäuse habe ich nun behalten. Ich weiß nicht, die anderen kamen mir so klein vor. .

Das Netzteil ist ein Enermay Liberty mit 500 W. Gefällt mir gut und man hört es vor allem nicht.

Als Mainboard läuft ein ASUS P5LD2 Deluxe. Das war recht günstig und Intel war mir doch zu teurer. Man kann ne Menge anschliessen und das war mir wichtig. Der eine PCI-Slot liegt aber sehr nahe an der GraKa und da die doch einen Lüfter hat, wirds da eher eng.

Der Proz ist mit einem 940 eher größer ausgefallen, aber die sind gerade im Preis so sehr gefallen, dann konnte ich nicht wiederstehen.
Als Lüfter läuft der Freezer, den orginal Intel habe ich erst gar nicht getestet. Wenn man den runter regelt ist er recht leise. Wie sehr muss ich mal sehen, wenn das Gehäuse wieder zugeschraubt ist.

Bei der Platte bin ich bei einer Samsung Spinpoint gelandet 250 GB SATA2. Ist doch ne Ecke billger als die Raptor und nachdem die Raptor dann auch leiser und wärmer wird, habe ich doch die Finger von gelassen.

Als GraKa habe ich eine AIW X800 gekauft. War bei Ebay recht billig und man kann auch mal was digitalisieren.

Alles im allen läuft die Kiste schön flott. Mit den 2 Gig Speicher kann ich mit Virtual Server mal was testen ohne das das System in die Knie geht. Alles im allen bin ich sehr zufrieden.



nochmal Danke für eure Hilfe

Viele Grüße
meinereiner
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung!

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
gelöst Mein neuer Rechner erkennt keine Eingabegeräte mehr (6)

Frage von Sculker zum Thema Windows 7 ...

Windows 10
gelöst Installationsproblem sql server 2014 auf windos 10 rechner (23)

Frage von jensgebken zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...