Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Microsoft Windows Server

GELÖST

Neustarten von SQL-Server Diensten sinnvoll?

Mitglied: IT-Arsonist

IT-Arsonist (Level 1) - Jetzt verbinden

28.02.2013, aktualisiert 14:22 Uhr, 5763 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

wir betreiben bei einem Kunden einen Windows 2008 Server mit SQL Server 2008. Auf dem Server läuft eine Datenbank von unserer CRM Software mit ca 40GB. Nebenher laufen noch 2-3 weitere Instanzen. Eine von den weiteren Instanzen gehört zu einer WAWI die von einem anderen Systemhaus stammt. Nun möchte das andere Systemhaus, das die Dienste des SQL Servers, aus Performance-Gründen jede Nacht neu gestartet werden. Unter anderem soll dadurch der Start der WAWI Beschleunigt werden.

Ist es denn nun überhaupt sinnvoll die Datenbank Dienste jede Nacht neu zu starten?

Oder verlagere ich das Problem nicht nur? Nach meinem Verständniss muss er dafür doch dann Morgens mehr auf den Festplatten ackern weil er die Datenbank erstmal wieder neu in den Speicher laden muss!?! Normal lebt ein SQL Server doch davon die Daten im Speicher zu haben. Neustart ok, aber jede Nacht?

Gruß IT-Arsonist
Mitglied: SlainteMhath
28.02.2013 um 14:11 Uhr
Moin,

Nach meinem Verständniss muss er dafür doch dann Morgens mehr auf den
Festplatten ackern weil er die Datenbank erstmal wieder neu in den Speicher laden muss!?! Normal lebt ein SQL Server doch davon
die Daten im Speicher zu haben.
Sehe ich genauso. Wenns schneller werden soll braucht man mehr RAM, mehr Spindeln, oder bessere Queries

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
28.02.2013 um 14:24 Uhr
Hi,

auch ich vermute das du keinerlei Performancegewinne dadurch erreichst.
Mehr RAM wird vermutlich was bringen (kennen ja den Server garnicht ;) ); saubere Queries mit vernünftigen Schattentabellen bringt auch einiges.
Wo ich noch nachschauen würde: Transaktionsprotokoll. Die ggf. über Nacht verkleinern.

Aber: der Kunde ist König. -> Batch schreiben und als Task anlegen (und bezahlen lassen ). Den Kunden prüfen lassen, und die Batch wieder rausnehmen, wenn`s denn nicht geholfen hat.

Kannst du die Performanceeinbrüche nachstellen bzw. bejaen ? Was sieht man denn im Performancemonitor?

greetz
ravers
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Arsonist
28.02.2013, aktualisiert um 14:55 Uhr
Der Kunde beschwert sich wohl nur das die WAWI langsam ist. Unsere CRM Software hat diese Erscheinungen nicht. Weshalb es bisher auch nicht unsere Baustelle war. Die andere Firma ist natürlich nun auf Fehler suche. Bin auch für Hilfe bereit, kein Thema, nur habe ich den jetzt geplanten Schritt nicht verstanden und es sprach gegen mein Verständnis eines SQL Servers.

Das batch wird nicht von uns geschrieben, das macht das ansere Systemhause. Das passiert alles nur in absprache mit uns.
Ich persönlich vermute da ganz andere Beweggründe. Aber die gehören hier nicht her. Ich wollte nur rein technisch wissen ob es sinnvoll ist. Gibt ja genug Systeme wo die Datenbanken zur Sicherung herunter Gefahren werden. Wir erledigen das aber mehrmals am Tag im laufenden betrieb.

Noch zum Server, Speicher hat er genug. Nur das Raid könnte besser sein aber das Predige ich schon seit Ewigkeiten.

Danke schonmal für die schnelle Antworten.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
28.02.2013 um 15:12 Uhr
Hallo,

Zitat von IT-Arsonist:
das die Dienste des SQL Servers, aus Performance-Gründen jede Nacht neu gestartet werden. Unter anderem soll dadurch der Start der WAWI Beschleunigt werden.
Blödsinn. Die wollen nur ihre schlechte Programmierung vertuschen.

Nur das Raid könnte besser sein aber das Predige ich schon seit Ewigkeiten.
Schon den Performacemonitor mitlaufen lassen um es den Kunden auch nachzuweisen?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
28.02.2013 um 15:14 Uhr
Hallo,

Lass doch einfach mal den SQL Server Profiler mitlaufen.
Dann sieht man schnell welche Abfragen bremsen.
Bitte warten ..
Mitglied: IT-Arsonist
28.02.2013, aktualisiert um 15:31 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Hallo,

> Zitat von IT-Arsonist:
> das die Dienste des SQL Servers, aus Performance-Gründen jede Nacht neu gestartet werden. Unter anderem soll dadurch der
Start der WAWI Beschleunigt werden.
Blödsinn. Die wollen nur ihre schlechte Programmierung vertuschen.

Danke Peter, bin ich ja mit meiner Vermutung nicht ganz alleine :D

Das mit dem Performancemonitor werde ich mal in Angriff nehmen. Hab die Geschichte erstmal an den Support von unserer CRM Software übertragen. Die klären das nun direkt mit dem anderen Systemhaus.

[edit]
Meine eigentliche frage ist beantwortet. Ich setze es somit auf "gelöst"

Danke nochmal

MfG IT-Arsonist
Bitte warten ..
Mitglied: wiri
28.02.2013 um 15:49 Uhr
Hi
durchstarten ist Quatsch! Wer sowas will, hat was zu vertuschen.
Lieber alle Indexe regelmäßig reorganisieren, Update statistik der Tabs, index use liste durchgehen auf überfl. idxe.
gruss
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Aufgabenplanung Dienst neustarten
gelöst Frage von Morus2000Windows Server6 Kommentare

Hallo zusammen, ich versuche zwei Diesnte jeden Tag neuzustarten, leider ohne erfolg: die cmd funktioniert einwandfrei bei der manuellen ...

Windows Server
DFSR-Dienst lässt sich nicht neustarten
Frage von blue0711Windows Server6 Kommentare

Hallo, ich habe etwas Probleme mit einer ursprünglich problemlos funktionierenden DFS-R Konfiguration. Und zwar hängt sich der DFS-R-Dienst auf ...

Windows Server
SPSS Sentinel Server Dienst wöchentlich neustarten
Frage von Morus2000Windows Server4 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe folgende cmd Datei geschrieben um einen Dienst neu zu starten, leider habe ich Probleme mit ...

Batch & Shell
Überwachen des SQL-Dienst mit einem Script und Monitoring
gelöst Frage von Thomas91Batch & Shell5 Kommentare

Guten Morgen, ich möchte unter Debian 7.4 mit einem Script, welches von einer Monitoringsoftware ausgeführt wird. Den Rückgabewert des ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 8 StundenLinux1 Kommentar

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit23 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Netzwerkgrundlagen
Welches Modem für VDSL 50000 der T-Com
gelöst Frage von Windows10GegnerNetzwerkgrundlagen22 Kommentare

Hallo, ein Kollege von mir will sich VDSL50000 von der T-Com holen, um daran einen Server zu betreiben. Ich ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

Netzwerke
Packet loss bei "InternetLeitungsvollauslastung"
gelöst Frage von Freak-On-SiliconNetzwerke17 Kommentare

Servus; Ja der Titel klingt komisch, is aber so. Wenn die Internetleitung voll ausgelastet ist, hab ich extreme packet ...