Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Normaler PC im Dauerbetrieb

Frage Hardware

Mitglied: radimobil

radimobil (Level 1) - Jetzt verbinden

15.07.2006, aktualisiert 16.07.2006, 12485 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe zuhause einen normalen Desktop-PC als (Windows 2000 Server) Server im Dauerbetrieb laufen.

Nun meine Fragen:

1. Ich habe schon öfters gehört das IDE Platten nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt sind.
- Trifft dies auch zu wenn die Platte die meiste zeit praktisch im "Leerlauf" ist ?

2. Sind andere Komponenten, wie Prozessor, Netzteil und Lüfter auch gefährdet ?



Freue mich auf eure Antworten.
Mitglied: Borstel
15.07.2006 um 00:48 Uhr
ja gut auf deine frage kann ich keine antwort geben.

ich kann nur aus meiner erfahrung reden.

habe ein Dell Optiplex GX240, sehr kleiner desktop, sehr leise, P3 1Ghz, 512MB ram und eine 160GB IDE Platte, OS Winsdows 2003 Server. (gekauft bei eBay, diesen PC bieten sie haufenweise an)

der rechner läuft ununterbrochen, der wird nur sehr selten aus gemacht, ausser wenn ich übers wochenende nicht zuhause bin oder urlaub.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: MaurizioSchmidt
15.07.2006 um 08:28 Uhr
Hi,

es spielt im ersten step keine Rolle ob die Festplatte genutzt wird oder nicht, wenn sie aktiviert ist und sich irgendwie dreht laeuft die zeit gegen sie, wenn du natuerlich noch eine dicke I/O ueber die Platte faehrst, also irgendein Tool die Platte im dauerbetrieb haelt, verlaengert sich die lebenszeit nicht gerade, wobei meinem empfinden nach, IDE Festplatten laenger halten als SATA.....

so verhaelt es sich natuerlich auch mit allen anderen bauteilen, achte auf die max. temperatur der einzelnen komponenten, dann sollte es keine probleme geben.
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
15.07.2006 um 10:39 Uhr
Lüfter (und Netzteil) staubfrei halten, Backups trotzdem machen, auf die Geräusche der Lüfter und Festplatten achten,...
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
15.07.2006 um 10:43 Uhr
es 2 gegensätzliche einflussfaktoren. zum einen der mechanische verschleiss der lager von allem was sich irgendwie dreht: cpu-lüfter, netzteillüfter, festplatte.

demgegenüber steht beim ein- und ausschalten die thermische erwärmung und ausdehnung der materialien und das abkühlen und zusammenziehen, sprich die komponenten arbeiten.

unter dem strich dürfte der dauerbetrieb schonender sein. du kannst aber die festplatte bei nichtbenutzung für sagen wir mal 30 minuten in den ruhezustand schicken.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
16.07.2006 um 00:16 Uhr
Prinzipiell trifft das auch für Platten tun, die "nichts tun". Der Unterschied kommt aber vor allem zum Tragen, wenn die Platten mehr zu tun bekommen.

Dementsprechend würde ich mir an deiner Stelle keine großen Sorgen machen, aber trotzdem eine zweite Platte einbauen und dann zumindest die wichtigen Daten in eine Software RAID1 legen.

Ansonsten würde auch ich die Lüfter ab und an im Auge behalten.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst WinXP-PC mit einem Barcodescanner herunterfahren (8)

Frage von Sinzal zum Thema Batch & Shell ...

CPU, RAM, Mainboards
Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse (2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Router & Routing
Spielzeiten auf pc und handy steuern (7)

Frage von fisch56 zum Thema Router & Routing ...

CPU, RAM, Mainboards
PC Engines apu3a4 product file (7)

Link von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (32)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...