Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Notebook als Server für den Dauerbetrieb geeignet?

Frage Hardware

Mitglied: Tiopheles

Tiopheles (Level 1) - Jetzt verbinden

26.05.2011 um 16:01 Uhr, 16508 Aufrufe, 9 Kommentare

--) also, es dreht sich um folgendes, ich könnte wenn ich wollte von einem Freund ein IBM Notebook (Thinkpad T60 ) erhalten, welches noch vergleichsweise eine gute Leistung zum Stromverbrauch hat (unter Volllast) und nun stellt sich mir die Frage, soll ich es a) billig abkaufen und als Fileserver verwenden oder b) billig kaufen und bei eBay verticken?
Ich wollte mir sowieso irgendwie etwas einfallen lassen, wie ich Daten 24/7 von überall für mich abrufbar machen kann, da ich oft an der Arbeit sitze und dann fehlen mir teilweise Konstruktionen etc. die ich daheim auf der Festplatte habe, die ich ja so über das Noti immer abrufbar machen könnte.

In einigen Foren hatte ich schon das gelesen was ich mir auch schon gedacht hatte, das so ein Notebook ja eigentlich nicht für den 24h Betrieb ausgelegt ist (Serverkomponenten weisen sogar darauf hin ob sie für den Dauerbetrieb geeignet sind). Andererseits sagen viele, das sie ihre Notis teilweise auch ewig anhaben und sogar als Server nutzen und das das alles wunderbar funktioniert.

Alles in allem würde ich sagen, 2 Sachen sprechen für das Noti als Server: 1. es ist stromsparen und leise 2. glaube ich nicht, das ein Noti den Dauerbetrieb nicht aushält, da mein Noti an der Arbeit auch teilweise 4-5 Tage am Stück an ist.

Einzige Sache die meiner Meinung nach dagegen spricht ist die Lebensdauer des Hardware (wobei bei fast geschenktem Noti egal, aber im allgemeinen ein nicht zu unterschätzender Faktor!).

Würde mich mal interessieren was Ihr so denkt.

Nutzen oder Verkaufen?
Mitglied: mpmichael
26.05.2011 um 16:06 Uhr
Ich denke das genau die Stromsparfunktion und die CPU deas Problem sein werden. In der Regel sind die Notebook-CPU nicht wirklich dafür ausgelegt Serverprozesse zu leisten. Auch ist es so, dass wenn man erst angefangen hat mit einem Server zu arbeiten und man z. B. SBS verwendet - dann verlässt man sich auch auf das Grät. Wenn dann die Hardware schlapp macht (und die Gefahr ist vorhanden) dann ist das unglück groß.

Ich würde einen kl. Tower als Server bauen - Kosten ca. 400,-€
Grüße
mpmichael
Bitte warten ..
Mitglied: danielmuc
26.05.2011 um 16:07 Uhr
Hi tio,

um deine Frage zu beantworten bräuchten wir ein paar genauere Informationen zum Einsatzzweck:

- Test oder Produktivumgebung
- welchen Datendurchsatz / IO Leistung benötigst du
- Datensicherheit ??? Raid Level
- Einsatzzweck (privat, firma)
- wieviel User

Also ich würde das nur verwenden, wenn ich das NB z.b. als Fileserver für File Sharing oder DLNA Server bzw. Mediencenterersatz privat verwenden würde und meine Daten noch einmal redudant auf z.b. USB Platte oder NAS habe.
Ansonsten in einer Firma hat ein Notebook nichts im Serverbereich verloren Ausser du möchtest Produkte in einer virtuellen Testumgebung beim Kunden vor Ort präsentieren.

Greatz Daniel.
Bitte warten ..
Mitglied: Tiopheles
26.05.2011 um 16:17 Uhr
Sollte hauptsächlich privater Natur sein, doch es gibt Tage an denen muss ich auf alte Daten zurückgreifen, teils vom Studium etc. und dann muss ich Heimfahren --> externe Platte holen --> Arbeitfahren (ca 50min) oder halt man ist bei Freunden und will Urlaubsbilder zeigen etc., für solche "einfachen" Anwendungen wäre das ganze gedacht, wie ich das ganze dann anbinde ist soweit auch schon alles durch, nur ist die Frage würde das Noti dafür reichen, somal fast geschenkt für 40€ und komplett
Also eigentlich keine Außergewöhnlichen Aktivitäten sollten damit bewerkstelligt werden, halt nur das ich über Internet auf meine Daten zugreifen kann vom Handy, Arbeit etc.^^
--) meine einzige angst ist, das das Noti nach ein paar Wochen die krätsche macht weil die Hardware darauf nicht ausgelegt ist und die Lebensdauer stark verkürzt wird, dann würde ich mich weiter umsehen und vlt. mal in die Richtung gehen wie "mpmichael" schon geschrieben hat (und das Noti verticken)
Bitte warten ..
Mitglied: dan0ne
26.05.2011 um 16:36 Uhr
von was für einer Datenmenge reden wir hier den ? Du hast bei Dropbox 2Gb komplett umsonst!
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
26.05.2011 um 16:41 Uhr
Auch wenn Dropbox bequem ist, würde ich meine Daten keinem externen Anbieter anvertrauen.

@Tiopheles

Wenn du ihn für 40EUR bekommst kannste ihn nur mit Gewinn auf Ebay verticken.

Die R61 gehen so um die 200EUR übern virtuellen Tisch. Da ist dein Modell nicht so weit von weg.
Bitte warten ..
Mitglied: dan0ne
26.05.2011 um 16:47 Uhr
Klar, aber Daten die nicht relevant sind habe ich dort schon liegen. Aber ein Notebook wuerde ich auch nie als "homeserver" nehmen. Da ist das verkaufen schon sinnvoller!
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
30.05.2011 um 14:33 Uhr
Mal abgesehen davon, das es überhaupt keinen Sinn macht ein Notebook als Fileserver
zu missbrauchen um von _Extern_ drauf zuzugreifen... Herrgott im Himmel es ist ein NOTEBOOK!!
Nimm das bescheuerte Ding doch MIT auf die Arbeit oder zu deinen Kumpels um ihnen Bilder zeigen
zu können oder irgendwelche alten Studiendaten/whatever im Zugriff zu haben!

Was du gerade machst ist, 2 Geräte benutzen, welches du mit dem Notebook in einem einzigen haben
kannst! Du brauchst nämlich erstmal ein Clientgerät das sich mit dem Fileserver (Notebook) verbindet,
das Notebook selbst und natürlich eine Internet Verbindung dazwischen, die ggf. sogar lahm ist.
Und je nach Größe der Dateien die du brauchst, sogar zu lahm ist. Da biste schneller nach Hause
gefahren und hast das Ding her geholt.

Oder aber du nimmst das Notebook für seinen Gedachten Einsatzzweck her:

Es ist ein _mobiler_ Rechner, Nimm es mit statt es daheim als pseudo Desktop/Serverersatz zu vergewaltigen...

*Kopfschüttel* Warum einfach, wenns auch umständlich geht...


Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: mpmichael
09.06.2011 um 15:28 Uhr
Allerdings!
Grüße
mpmichael
Bitte warten ..
Mitglied: alibaba24
20.07.2011 um 20:14 Uhr
hallo Theophiles,
wenn es für Dich noch von Interesse ist:
Vor ca. 5 Jahren hatte ich bestimmt 2 Jahre lang ein Notebool Sattelite von Toshiba als
reinen 'Server' in meinem Homeoffice mit 2-3 Arbeitsplätzen betrieben.
Das klappte einwandfrei. Die Stromsparfunktionen also 'Platte abschalten' habe ich abgestellt,
weil das sonst als Server nicht so richtig gut geht.

kannst aber auch mal bei wuala.com gucken, da wird alles bereits auf Deinem PC 'geschnipselt' gesichert,
das heißt da kann reiner reingucken in deine bilder oder Texte und der Zugriff übers Internet ist superschnell.

Gruß Albert
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (10)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Mac OS X
Installation von macOS 10.12 Sierra auf Xiaomi Mi Notebook Air 12.5

Link von runasservice zum Thema Mac OS X ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...