Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Notebook als VPN Hardwareclient missbrauchen

Frage Netzwerke

Mitglied: Araneus

Araneus (Level 1) - Jetzt verbinden

02.03.2010 um 21:32 Uhr, 2579 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo,
gibt es eine Möglichkeit ein Notebook (mit 2 Netzwerkkarten) als VPN Hardwareclient zu missbrauchen?

2 Netze sind vorhanden:

In Netzwerk1 sitzt ein Windows 2003 Server, bei dem die VPN Einwahl eingerichtet ist.
- Dieses Netzwerk geht über ein Telekom Speedport Router ins Internet.

In Netzwerk2 sitzt ein Notebook, das sich per WLAN an einer Fritzbox anmeldet, die sich ins Internet einwählt.


Meine Vorstellung wäre nun, dass das Notebook (Netzwerk2) per WLAN sich an der Fritzbox anmeldet und per VPN eine Verbindung zu Netzwerk1 herstellt.
Das funktioniert bereits.
Kann ich mich nun z.B. mit einem weiterem PC am Notebook per Patchkabel anstöpseln, so dass der PC ohne eigenen VPN Client Zugang zu Netzwerk 1 hat ?

Oh Gott, klingt das kompliziert Ich hoffe Ihr kapiert wenigstens, was ich meine...

Wenn das geht, was gilt es zu beachten?
Mitglied: ThomasUfg
02.03.2010 um 23:53 Uhr
Kauf Dir eine 2te FritzBox oder ähmliches und baue dann die Verbindung zwischen LAN 1 und LAN 1 über www per vpn auf.
Ist glabe einfacher wie alles andere.
Bitte warten ..
Mitglied: NeuerNick
03.03.2010 um 01:11 Uhr
Klar geht das, ist aber echt unnötig. Welchen Vorteil soll das bringen?
Welches Os ist auf dem Laptop?

Also am einfachsten nimmst du dir noch ne Fritzbox, wie schon gesagt, und lässt die unter sich ein vpn machen. Diese Lösung ist vorallem dann geeignet, wenn du ein Dauerhaftes VPN willst.

Am einfachsten ist doch, steck in den Rechner, der das VPN aufbauen soll eine Wlan Karte und bau mit diesem eine VPN Verbindung auf. In deiner Config ist der Laptop ja nichts anderes als eine WLAN Bridge mit VPN Client.
Bitte warten ..
Mitglied: Araneus
15.03.2010 um 21:35 Uhr
Hallo nochmal,
vielen dank für eure Antworten und gleichzeitig muss ich mich wegen nicht- meldens entschuldigen.

Leider habe ich nur auf einer Seite eine Fritzbox (Client Netzwerk).
Auf der anderen Seite steht ein Speedport, der kein VPN Tunnel aufbauen kann.
Allerdings steht in diesem Netz ein VPN Server (Win2003).

Auf dem Notebook ist Windows installiert. Bei Linux bräuchte ich wieder ein wenig einarbeitungszeit, schreckt mich aber nicht wirklich ab.

Ich möchte ein Notebook als VPN Router verwenden um
1. Spielerei & lernen
2. habe ich für's spielen&lernen 2 nette Handgeräte, mit dem man die Geschwindigkeit einer Netzwerkverbindung zw. A und B testen kann
(nach RFC -2544)

und das hätte ich gerne über das VPN zwischen den beiden Netzwerken getestet.

Das Problem ist nur, dass der Tester kein VPN Client ist.
Mit dem Notebook kann ich allerdings eine gute VPN Verbindung aufbauen.
Deswegen der Gedanke, dass ich mit dem Notebook die VPN Verbindung aufbaue und den Tester daran stecke, um den RFC 2544 Test zu starten.

Muss ich hierfür Software wie "FLI4L" verwenden?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Router & Routing
VPN: Notebook mit Win funktioniert, Handy mit Android nicht (7)

Frage von charly-o zum Thema Router & Routing ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (21)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (29)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...