Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Notfall Boot CD für Raid 0

Frage Sonstige Systeme

Mitglied: Lakatusch

Lakatusch (Level 1) - Jetzt verbinden

24.05.2011, aktualisiert 07:48 Uhr, 6429 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo zusammen,

musste mir ein neues Board zulegen, da ich mein altes totgeflashed habe.

Neues Board eingebaut, Raid 0 (Windows 7) wird beim hochfahren erkannt, allerdings startet Windows nicht durch.

Er hängt sich bei der Datei classpnp.sys auf. Beim Laden dieser Datei passiert anscheinend etwas mit den USB Ports, da, wenn sich der PC aufhängt, die Stromversorgung von USB zusammenbricht.

Nun habe ich im Forum gelesen, dass man einfach die Datei umbenennen kann, damit er diese nicht laden kann.

Jetzt das Problem: Die Windows Platte ist ein Raid 0 Verbund.

Wie kann ich jetzt booten, dass ich zumindest eine Kommandozeile bekomme, sodass ich diese Datei umbenennen kann?

Hab mir schon von ComputerBild die Notfall CD geladen. Ist ein bootfähiges Linux. Allerdings erkennt er das Raid 0 nicht und zeigt mir die Platten einzeln an.

Hoffe ihr wisst Rat.

VG
Daniel
Mitglied: Kirschi
24.05.2011 um 07:51 Uhr
Guten Morgen,

Stichwort Installations-DVD Win 7 oder Windows 7 Systemreparaturdatenträger:

siehe hier http://www.drwindows.de/windows-7-toolbox/15019-windows-7-systemreparat ...

Gruß
Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.05.2011 um 07:55 Uhr
Zitat von Kirschi:
Guten Morgen,

Stichwort Installations-DVD Win 7 oder Windows 7 Systemreparaturdatenträger:


Schmeiß die CB-CD weg und brenn Dir eine vernüftige Notfall-CD, z.B. WinPE oder knoppix oder eine liveCD von ubuntu.

Da ist dann der fakeraid-Treiber dabei, mit dem Du auch auf RAID0 zugreifen kannst.

lks

PS: RAID0 ist eine dumme Idee für System- und (Bestands-)Daten-Partitionen.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
24.05.2011 um 08:58 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
> Zitat von Kirschi:
> ----
> Guten Morgen,
Morgen
PS: RAID0 ist eine dumme Idee für System- und (Bestands-)Daten-Partitionen.
Das ist zu pauschal und daher falsch.

Ich habe mehrere HP-Arbeitsplatz-Desktops aus dem Jahre 2008 in meiner Firma und daheim durch Onboard RAID0 kostengünstig beschleunigt.
Diese werden 14 täglich mit BESR (jetzt SSR) von Symantec auf ein Share gesichert. Wichtige Daten liegen natürlich auf den Servern und daheim dem NAS.

Wo ist das eine dumme Idee?

BTW: Die Recovery Disk von Symantec kann die Daten des RAID0 lesen, spätestens nach Einbindung eines Treibers.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.05.2011 um 09:15 Uhr
Zitat von goscho:
> Zitat von Lochkartenstanzer:
> ----

Wo ist das eine dumme Idee?

Das merkt man spätestens dann, wenn ein der Platten kaputt ist. Nun man könnte sagen, daß man ohne RAID0 mit nur einer Platte das genauso naß ist, aber dadurch daß man 2 Platten für das RAID0 hat, ist auch die Ausfallwahrscheinlichkeit doppelt so hoch.

Aber ich gebe zu, daß ich es zu pauschal ausgedrückt habe. Genaugenommen muß man einen Vergleich der Kosten, die man hat, weil der Fall des Falles eingetreten ist gegen die Ersparnisse, aufrechnen, die man urch die verwendung von RAID0 hat. Aber meine bisherige Erfahrung sagt, daß die Kosten, um das System wieder zum laufen zu bringen deutlich höher sind, als die Ersparnisse, die man durch RAID0 statt RAID1 hat.

lks

PS: Neue, schnellere Festplatten, auch SSDs sind nicht so teuer. Insbesondere wenn die Daten im Netzwerk abgelegt werden und die benötigten Kapazitäten klein sind.
Bitte warten ..
Mitglied: Lakatusch
24.05.2011 um 09:31 Uhr
Hallo zusammen,

also ich betreibe mein Raid 0 schon seit Jahren. Wenn da wirklich mal eine Platte crashen sollte, ist mir das auch gleich, da keine wichtigen Daten auf C liegen und ich halt nur Windows neu installieren muss.

kl. Exkurs:
Auch wenn es sich etwas krank anhört, aber bei mir werkeln zwei Intel X-25M SSDs im Raid 0 Verbund. Die Performance ist "brachial". Laut Benchmark Seq. Lesen 450MB/s. Habe mal Testweise ein ISO Image 700MB in den Ram (Ram-Disk) kopiert. Was soll ich sagen, der Benchmark hatte recht, für 700MB haben die Platten keine 2 Sekunden gebraucht. Bei einem frischen Windows ist der Startup in ca. 30 Sekunden erledigt. Hab da sonst noch nen Intel Core i7 920 und 12GB DDR 3 1600 MHz drin. Aber das Ganze bringt natürlich überhaupt nix, wenn ich mir das Board zerschieße und das Neue nicht laufen will. XD

B2T:
Hab mal die Windows 7 Installations DVD reingelegt. Die ersten zwei Balken (weiss grau) von wegen "Lädt Windows" rauschen noch durch. Dann kommt der erste grüne Balken und der bleibt auf dem ersten Drittel hängen. Tastatur geht dann wieder aus. Bin jetzt etwas geschockt. Hätte eigentlich gedacht, dass die Install-DVD so durchrennt.

Habe Testweise schon alle Riegel bis auf einen ausgebaut + nur die zwei SSDs + optisches Laufwerk angeschlossen. Gleiches Phänomen.

HILFE !!
VG
Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
24.05.2011 um 09:53 Uhr
Das merkt man spätestens dann, wenn ein der Platten kaputt ist. Nun man könnte sagen, daß man ohne RAID0 mit nur
einer Platte das genauso naß ist, aber dadurch daß man 2 Platten für das RAID0 hat, ist auch die
Ausfallwahrscheinlichkeit doppelt so hoch.
Das spielt doch keine Rolle.
Ich habe bei den damals zugelegten Systemen richtig Pech gehabt, im ersten Jahr sind von diesen 5 PCs bei dreien die mitgelieferten HDD ausgestiegen, noch ohne RAID als Single-Disks.
Wiederherstellung auf neue Platte dauerte weniger als 60 min. Image war max. 10 Tage alt.
Seit ich diese PCs auf RAID0 am Onboard-Controller umgerüstet habe, hat noch keine HDD den Geist aufgegeben. Dabei habe ich keine neuen dazugesteckt, sondern gebrauchte SATA-Disks.
Wenn denn doch mal eine (oder gar beide) ausfallen sollte, wird's System eben wiederhergestellt.
Aber ich gebe zu, daß ich es zu pauschal ausgedrückt habe. Genaugenommen muß man einen Vergleich der Kosten, die
man hat, weil der Fall des Falles eingetreten ist gegen die Ersparnisse, aufrechnen, die man urch die verwendung von RAID0 hat.
Aber meine bisherige Erfahrung sagt, daß die Kosten, um das System wieder zum laufen zu bringen deutlich höher sind,
als die Ersparnisse, die man durch RAID0 statt RAID1 hat.
Gut, dass wir alle eigene Erfahrungen machen dürfen.

Ich bin auch der Meinung, dass RAID0 nichts für unbedarfte Mitmenschen ist, die wichtige Daten auf diesen Systemen speichern und auf Backups verzichten.

PS: Neue, schnellere Festplatten, auch SSDs sind nicht so teuer. Insbesondere wenn die Daten im Netzwerk abgelegt werden und die
benötigten Kapazitäten klein sind.
Kapazitäten sind schon wichtig. Auf den anderen Partitionen vom RAID0 werden mitunter Images zwischengespeichert oder große ISO-Downloads abgelegt, die nicht gesichert werden müssen.
Bitte warten ..
Mitglied: kopie0123
24.05.2011 um 10:04 Uhr
Hey,

nach meinem Kenntnisstand ist eine SSD im RAID gar nicht gut, da die TRIM Funktion der SSDs nicht funktioniert. Musst also früher neue kaufen, wo wir wieder bei der Kostenabschätzung wären

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.05.2011 um 13:05 Uhr
Zitat von kopie0123:
Hey,

nach meinem Kenntnisstand ist eine SSD im RAID gar nicht gut, da die TRIM Funktion der SSDs nicht funktioniert. Musst also
früher neue kaufen, wo wir wieder bei der Kostenabschätzung wären

SSDs mit Irgendwelchen RAID-Adapter einfach ohne nachzudenken einzusetzen, führt garantiert recht schnell zum Desaster, wenn man nicht wahnsinnig Glück hat.

Üblicherweise würde es reichen, regelmäßtig mit einem Tool TRIM manuell/automatisch anzustoßen. und das schlimmst was passieren kann ist, daß das System langsamer, statt schneller wird.

Es gibt aber inzwischen Raidadapter, die auch mit RAID die TRIM-Funktionen nutzen können.

Das Problem, daß die SSDs, bzw. einzelne SSDs zu oft geschrieben würden, tritt nur mit RAID 3 oder 4 auf, weil hier eine einzelnet Platte die Prüfsummen aufnimmt und bei jedem Schreibvorgang mit dabei ist. Diese sind aber praktisch nicht mehr in Verwendung.

Aber bei der obigen Aussage ging es mir nur um den Punkt "schneller" machen. Da kann man dann die SSDs ohne RAID einbauen und hat deutliche Geschwindigkeitssteigerungen und im Falle des Falles den gleichen Aufwand. Die MTBFs der Platten und SSDs sind in etwa vergleichbar (die von SSDs eher besser), so daß da sich nichts verändern dürfte,eher verbessern.


lks

PS: Natürlich bleibt es jedem selbst überlassen obe er ein RAID0 frs System und oder Daten benutzt, aber ich habe bisher in solchen Fällen, in denen ich zu Hilfe gerufen wurde imemr nur sagen müssen, "Leider Pech gehabt." Zum Glück beherzigen die meisten meiner Kunden inzwischen meine Ratschläge mit dem Backup, sogar im Privatbereich.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Windows Installation
PXE Boot-Von CD Starten (2)

Frage von STITDK zum Thema Windows Installation ...

Sicherheits-Tools
ESET Rescue CD per WDS PXE Boot (12)

Frage von bytetix zum Thema Sicherheits-Tools ...

Linux
LTSP: PXE Boot funktioniert nicht (22)

Frage von Fenris14 zum Thema Linux ...

SAN, NAS, DAS
Storage RAID LUN Konfiguration - Wie macht ihr es (4)

Frage von Marco-83 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (17)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...