Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

NTBA S0 Bus , keine Leitung bei Anschluss von 2 oder mehr ISDN Telefonen

Frage Netzwerke ISDN & Analoganschlüsse

Mitglied: novregen

novregen (Level 1) - Jetzt verbinden

07.09.2010 um 11:17 Uhr, 15556 Aufrufe, 25 Kommentare

Hallo,

leider fällt mir nichts mehr ein, was an dieser Sache falsch ist....

Ich möchte im Haus 4 ISDN Telefone betreiben. Diese sollen im Keller über ein
ISDN "Swich" (nennt man das so?) gepacht werden.
Dazu gehe ich vom NTBA auf den ISDN Switch und vom
Switch patche ich auf die einzelnen Telefondosen.
Wenn ich ein angeschlossenes ISDN Telefon
betreibe ist alles in Ordnung, sobald ich ein zweites
dazu Patche zeigen beide die Meldung "keine Leitung"
und ein telefonieren ist nicht möglich.

Was kann ich noch ausprobieren, erster Tip war ein
Switch mit Wiederstand, habe ich probiert keine Änderung.
Wiederstand als Einsatz in den Switch, hat auch nichts
gebracht.

Muss am NTBA noch was gemacht werden ? Änderung
der aufgesteckten Pins ???

Hier noch ein Foto zu der ganzen Angelegenheit :

355d9388d02a79387fc4fd3aa74dbe0a - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: kaiand1
07.09.2010 um 11:28 Uhr
Die Leitung bricht zusammen da du zuviel Strom aus dem Bus nehmen möchtes.
Bitte warten ..
Mitglied: novregen
07.09.2010 um 11:52 Uhr
Was muss ich anders machen, wie
kann ich es lösen ?

Die ISDN Telefone haben eine eigene
Stromversorgung.
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
07.09.2010 um 12:24 Uhr
Moin,

sind in den ISDN Dosen irgendwo Abschlußwiderstände?

Diese Verkabelung sollte erstmal komplett ohne Abschlußwiderstände laufen.
Vom Foto her ist das alles so OK. Und wenn an jedem Endpunkt jeweils ein Telefon funktioniert sollte auch alles richtig angeschlossen sein.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
07.09.2010 um 12:47 Uhr
Wenn ich deiner Verkabelung richtig folge, dann meinst du mit "ISDN-Switch" das Teil rechts unten auf dem Bild?!
Das ist nichts weiter als ein Gehäuse in dem alle abgehenden S0-Buchen parallel geschaltet sind. Somit sind deine Endgeräte alle an diesem Sternpunkt zusammengeführt. Diesen Fall sieht die ISDN-Spezifikation explizit nicht vor. Es kann (und wird wahrscheinlich) aber dann funktionieren, wenn die Stichleitungen zu den Endgeräten nicht länger als 10m sind. Da die abgebildete Konstruktion aber in deinem Keller ist sind die Leitungen ganz bestimmt länger als diese 10m.
Per se ist ISDN als Bus ausgelegt und muss auch entsprechend verdrahtet werden. Auch dann bekommst du aber vermutlich ein Problem, weil die Gesamtlänge des Busses nicht länger als 120m sein darf. Da jede Strecke zu den Endgeräten wegen Hin- und Rückweg dann doppelt zählt wird es sehr schnell sehr eng.

Manuel
Bitte warten ..
Mitglied: novregen
07.09.2010 um 13:32 Uhr
Hallo Peter,

nein in den ISDN Dosen sind meines Wissens keine Abschlusswiederstände.
Die Endpunkte funktionieren jeweils einzelnd.
Sobald ich jedoch zwei ISDN Telefone gepatcht habe, ist ein Telefonieren
nicht mehr möglich \"Keine Leitung\"

Meines wissens sollte es bei der momentanen Verkabelung
kein Problem sein bis zu 4 ISDN Telefone anzuschließen. !?
Die Funktion bei 2 angeschlossenen Telefonen ist auch schon
nicht gegeben wenn man dann mit einem probiert, auch hier schon
\"Keine Leitung\"
Bitte warten ..
Mitglied: novregen
07.09.2010 um 13:38 Uhr
Hi Manuel,

ja richtig das Teil unten rechts meine ich mit "ISDN Switch".

Hmm also die einmalige Strecke zu den einzelnen Endgeräten
von 10m dürfte evtl. nur von dem einen Endgerät im OG überschritten
werden. Es funktioniert aber auch schon nicht bei den beiden
Endgeräten im EG, die direkt über den Kellerraum liegen.

Einzelnd angeschlossen funktioniert aber auch der Anschluss im OG,
welcher evtl. über 10m liegt.

Was gibt es denn für eine Möglichkeit ? Ich bin doch sicher nicht der
einzige, der im Keller seinen NTBA S0 Bus hat und daran 4 ISDN
Telefone anschließen möchte !?
Bitte warten ..
Mitglied: Sonnenscheinhasser
07.09.2010 um 13:43 Uhr
Zitat von novregen:

Was gibt es denn für eine Möglichkeit ? Ich bin doch sicher nicht der
einzige, der im Keller seinen NTBA S0 Bus hat und daran 4 ISDN
Telefone anschließen möchte !?


Kein Problem, dies ist ein gängiges Szenario.
Du benötigst halt eine Busverkabelung von Dose zu Dose und keinen Stern.
Ist natürlich blöd, so etwas nachträglich zu ändern.

Schwarze Grüße,
Tom
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
07.09.2010 um 13:46 Uhr
Moin,

die Leitungslängen sind hier sicher nicht das Problem.

Schließ doch einfach mal mehrere Telefone direkt an den Switch an. ( Es nennt sich wirklich "ISDN-Switch")
Funktionieren diese dann, in sämtlichen Dosen nachsehen ob Abschlußwiderstände drin sind, wenn ja: entfernen.

Das am S0-Bus parallel verdrahtet wird ist normal und auch vorgesehen. (Denkprozess: Dose zu Dose zu Dose u.s.w. = parallel)
Sternverkabelung ist auch hier kein Problem.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
07.09.2010 um 13:49 Uhr
Ich bin doch sicher nicht der einzige, der im Keller seinen NTBA S0 Bus hat und daran 4 ISDN Telefone anschließen möchte !?

Aber ganz sicher einer der wenigen
Das was du gerade feststellst ist einer der Gründe, weshalb sich ISDN-Endgeräte in Privathaushalten und kleineren Betrieben nicht durchsetzen konnten. Der Bus ist zu kurz um ein ganzes Haus versorgen zu können und ist durch die verschiedenen Räume nicht immer einfach zu verlegen; jedenfalls nicht so einfach wie ein Stern. Deshalb legt(e) man hausintern gerne einen internen S0 pro Etage in kleineren Installationen. Die größeren TKA (bspw. in Bürogebäude) setzen andere Verfahren (UP0) ein um die Endgeräte digital versorgen zu können.
Die meisten kleineren Installtionen die ich kenne arbeiten mit kleinen und mittleren TK-Anlagen deren Endgeräte dann analoge sind oder halt mit mehreren internen S0-Bussen, wenn der Besitzer der Anlage das nötige Kleingeld hat(te).

Zum Testen kannst du alle deine Endgeräte ja auch einfach mal direkt an dem Verteiler anschließen. Wenn der Bus dann immer noch zusammenbricht hat eines (oder mehrere) der Geräte ein Problem.
Sind das alles passive Enggeräte, die ihren Betriebsstrom vom Bus beziehen oder sind es passive mit eigener Stromversorgung? Der Bus kann nämlich auch nicht beliebig viele Endgeräte mit Strom versorgen.
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
07.09.2010 um 13:52 Uhr
Das am S0-Bus parallel verdrahtet wird ist normal und auch vorgesehen. (Denkprozess: Dose zu Dose zu Dose u.s.w. = parallel)
Sternverkabelung ist auch hier kein Problem.

Lies dir bitte nochmal die ISDN-Spezifikationen durch. Ein Bus ist ein Bus ist ein Bus und bleibt ein Bus - auch wenn physikalisch parallel angeschlossen wird. Bedingt durch Signallaufzeiten und Zugriffsverfahren auf den Bus müssen einfach verschiedene Grenzwerte eingehalten werden.
Bitte warten ..
Mitglied: novregen
07.09.2010 um 13:53 Uhr
Nachträglich umverkabeln im Haus selbst ist ein
echtes Problem, bzw. so gut wie gar nicht möglich.

Oder kann ich jetzt unten im Keller, an diesem
"Patchbrett" von einer Dose zur anderen eine
Verkabelung machen ?

Was gibt es sonst noch für alternativen ?
Bitte warten ..
Mitglied: novregen
07.09.2010 um 13:57 Uhr
Alle Endgeräte haben eine eigene Stromversorgung an der Basisstation
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
07.09.2010 um 13:58 Uhr
So wie es aussieht hast du ja mindestens Cat.5 liegen - also 4 Paare. Davon könntest du je zwei für den Weg nach oben und zwei für den Weg nach unten benutzen. Die zwei Paare, die von oben kommen schaltest du auf die zwei, die an der nächsten Dose nach oben gehen.
Damit hast du aber dann das vorhin von mir angesprochene Problem, dass die Leitungswege doppelt auf den Bus anrechnen und die Buslänge dann schnell aufgebraucht ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
07.09.2010 um 14:01 Uhr
Ich denke, ich habe schon ein paar TK Systeme verbaut, daher ist das schon OK.
Das mit dem Switch stimmt leider nicht ganz, ist ein "ISDN Multiplug".
Seltsamerweise werden diese Geräte hier seit langem gebaut und auch eingesetzt. Sogar von der Telekom.

Deine "Spezifikation" stimmt so nicht ganz, einfach mal wirklich die ISDN Vorgaben lesen. Vor allem: Alles lesen!

Strom versorgen braucht er nicht, da die Endgeräte wie erwähnt eine eigene Stromversorgung haben.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
07.09.2010 um 14:06 Uhr
Seltsamerweise werden diese Geräte hier seit langem gebaut und auch eingesetzt. Sogar von der Telekom

Das bestreite ich ja auch gar nicht. Die entscheidende Frage ist nur unter welchen Bedingungen die Dinger wo und zu welchem Zweck eingesetzt werden. In dem einen oder anderen Fall erfüllen sie ganz sicher ihren Zweck. Jedoch nicht dann, wenn es vom Keller bis unters Dach gehen soll.
Bitte warten ..
Mitglied: kaiand1
07.09.2010 um 14:08 Uhr
Nun das hat er ja vorher nicht erwähnt das die Telefone selbstversorgend sind.
Das ist sonst immer der übliche Fehler dabei...
Bitte warten ..
Mitglied: novregen
07.09.2010 um 14:12 Uhr
Ich könnte es nochmal probieren zwei Basis ISDN Stationen
direkt an den ISDN Multiplug zu schließen und gucken ob
es denn geht. Mit einer hatte ich es schon probiert... zwei meine
ich noch nicht. Dann nochmal prüfen ob Widerstände in den
Enddosen sind, wobei ich meine nicht....


Was gebe es sonst noch für Möglichkeiten, umverdrahtung
der Dosen im Keller von Dose zu Dose mgl. um eine
Busverkabelung zu erhalten ??
Sonst noch was mgl. ?
Bitte warten ..
Mitglied: novregen
07.09.2010 um 14:13 Uhr
Habe ich gleich im 2. Beitrag geschrieben :

"Die ISDN Telefone haben eine eigene
Stromversorgung."
Bitte warten ..
Mitglied: novregen
07.09.2010 um 14:37 Uhr
An den Dip Schaltern im NTBA kann es auch nicht liegen oder ?
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
07.09.2010 um 14:39 Uhr
So wie manuel-r geschrieben hatte:

So wie es aussieht hast du ja mindestens Cat.5 liegen - also 4 Paare. Davon könntest du je zwei für den Weg nach oben und zwei für den Weg nach unten benutzen. Die zwei Paare, die von oben kommen schaltest du auf die zwei, die an der nächsten Dose nach oben gehen.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: novregen
07.09.2010 um 22:20 Uhr
Hallo,

so habe heute abend noch ein paar Sachen probiert... leider noch kein endgültiger Erfolg.

Also ich habe 2 ISDN Endgeräte direkt im Keller an den ISDN Switch/Multiplug angeschlossen -> Funktioniert !

Ein Telefon unten im Keller an den ISDN Switch/Multiplug - ein Telefon im OG inkl. einem Endwiederstand. Beide Telefone funktionieren.

Leider habe ich keinen weiteren Endwiederstand um auch noch die zweite Strecke mit hintem am Endgerät zu testen.

Keine Ahnung ob es dann wirklich an den Endwiederständen liegt ??
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
08.09.2010 um 00:57 Uhr
Moin,

ich hoffe, Du meinst mit einem Endwiderstand die 2 Abschlußwiderstände.

Je ISDN Bus sind nur die 2 am weitesten voneinander entfernten Dosen mit Abschlußwiderständen zu versehen.
In Deinem Fall wahrscheinlich eine im OG, das andere Ende ist der NTBA. Die DIP Schalter sind hierfür vorgesehen und im Normalfall so geschaltet.

Die im NTBA werden nur ausgeschaltet, wenn von beiden NTBA Anschlüssen ein Strang abgeht.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: novregen
08.09.2010 um 08:10 Uhr
Ja meine die Abschlußwiderstände.

Nur einen Abschlusswiderstände im OG und
einem beim NTBA funktioniert nicht.
Ein Elektriker meinte bei jedem Endgerät müßte
ein Endwiderstand gesetzt werden, da es eine
Sternverkabelung ist. Um das zu testen fehlt
mir allerdings noch ein weiterer Widerstand.

Gibt es eine Beschreibung wie die DIP Schalter
sein müssen. Kann es sein das diese falsch sind ?
Vor diesem Umbau war eine Telefonanlage
angeschlossen.
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
08.09.2010 um 09:57 Uhr
Moin,

um das ganze vieleicht etwas abzukürzen:

http://www.netzmafia.de/skripten/telefon/isdn-t.html

Hier sind auch DIP-Schalter erklärt, jedoch sind nicht alle NTBA gleich!

Das mit den Widerständen in jeder Dose kann nicht funktionieren.

In Deinem Fall mit dem Multiplug ist das eine ganz normale Verkabelung was vorliegt.

NTBA - mit geschalteten Abschlußwiderständen ----------- Multiplug ( Entspricht 7 hintereinandergeschalteten Dosen ) evtl. sind hier an 7 Abschlußwiderstände
Deine Verkabelung zu den anderen Dosen sind einfach nur verlängerte Endgerätanschlüße.

Ergo gehören solange das Multiplug dazwischen ist nirgends mehr Widerstände hin.


Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: novregen
09.09.2010 um 08:00 Uhr
Hallo Peter,

vielen Dank nochmal für deine Antworten und Hinweise, leider funktioniert es einfach nicht !

Ich habe gestern abend nochmal wieder 2 Std. probiert.

- anderen NTBA verwendet -> kein Erfolg (nur ein Gerät funktioniert / Fehlermeldung "Keine Leitung")
- Widerstände bei beiden Endgeräten und unten beim ISDN Multiplug -> kein Erfolg (nur ein Gerät
funktioniert / Fehlermeldung "Keine Leitung")
- alle Widerstände weg -> kein Erfolg (nur ein Gerät funktioniert / Fehlermeldung "Keine Leitung")
- Beide ISDN Endgeräte im Keller angeschlossen -> Funktioniert, jedoch bringen mir die Endgeräte im
Keller leider nichts.

Anscheinend sind die Kabellängen bei dieser Sternverkabelung doch zu lang. Ich sehe momentan nur noch die Möglichkeit unten umzuverdrahten, die Dosen miteinander verbinden.

hmm......
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
TK-Netze & Geräte
gelöst IP fähige TK Anlage mit S0 Bus und DECT? (15)

Frage von Cyberurmel zum Thema TK-Netze & Geräte ...

TK-Netze & Geräte
gelöst Internetanschluss Umstellung von ISDN und ADSL auf reinen IP Anschluss (61)

Frage von Dobby zum Thema TK-Netze & Geräte ...

Switche und Hubs
Router mit ISDN S0 gesucht (17)

Frage von traller zum Thema Switche und Hubs ...

Router & Routing
gelöst Fritzbox am FTTx-Anschluss ganz ohne Firewall ? (3)

Frage von Dilbert-MD zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...