Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

ntbackup backupfile automatisch mit Datum versehen

Frage Microsoft Windows Tools

Mitglied: visun

visun (Level 1) - Jetzt verbinden

06.09.2006, aktualisiert 12.09.2006, 14530 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen,

kann ich bei ntbackup eine Sicherung automatisch mit dem aktuellen Datum versehn, sprich z.B. dasi_20060906?
Wenn ja wie mache ich dies, bzw. welche Parameter muss ich beim Mediumname mit angeben?

Vielen Dank schonmal.

gruß
Visun
Mitglied: Torsten72
06.09.2006 um 13:58 Uhr
hi,

keine ahnung, ob es so einen parameter gibt...

du müsstest erst mal entscheiden, ob du die daten sichern willst, um sie sofort im fehlerfall zurückzuspielen oder ob du die daten archivieren willst...

fakt ist, das du die bfk-dateien wieder überschreiben oder löschen wirst, weil der platz nicht reicht....

eine möglichkeit für einen kompromiss ist, mehrere dienste zu definieren, die dann heissen: montag, dienstag, 1sonntag, 2sonntag, 1tagdesmonats (oder anders) etc. die kannst du alle in das selbe verzeichnis schreiben lassen. die dateieigenschaften enthalten das datum.... wenn du was archiviren willst, kopier es per script in einen archivordner... meinetwegen immer am 1 des monats die datei vom 1ten tag und die benennst du automatisch in den aktuellen monat um...


gruß t
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
06.09.2006 um 14:40 Uhr
Moin visun,

Soweit mir bekannt ist, bietet NTBackup keine Parameter zur automatischen TimeStamp-Generierung.

Du müsstest Dir mit ein paar vorgeschalteten Batchzeilen einen formatiertes Inhalt/Datums/Zeit-String zusammenbasteln.

Und diesen dann als Variable in die eine NTBackupzeile einbauen

Also nach dem Muster
... setze Variable %title% für den Inhalt, z.B. bei Dir "DaSi" für "Darmstadt-Siegen" oder "HHH" für "Hamburg-Hannover"
... setze Variable %fdate% für formatierten Date-String abgeleitet aus der Systemvariablen %date%
...( setze Variable %ftime% für formatierten Time-String abgeleitet aus der Systemvariablen %time%)
...setze Variable %bkfname% für dem gesamten Dateinamen, z.B. "SiDa20060906-1445"
Rufe NTBackup auf mit
Ntbackup....parameter....und in allen Datei-Namens-Parametern %bkfname%.bkf schreiben

Gruß
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: FOrtwein
06.09.2006 um 17:21 Uhr
Servus Visun,

die Sache mit dem automatischen Erzeugen des Datums im Dateinamen kansch voll vergessen.

Hatte das gleiche Problem auch und hab mit unserem Systemhaus zusammen alles probiert (also mit echten Fachmänner und nicht so Wald-und-Wissen-Admin, wie ich einer bin).

Wir haben selbst bei Mircosoft nachgeforscht, leider ohne Erfolg.

Ich kann Dir ein sehr gutes Programm empfehlen:

BrightStor ArcServe Backup

das benützen wir, damit kannst du den Bändern automatisch einen Namen geben, das Datum wird eh immer mit abgespeichert. Als Beispiel bei uns:

Band1 - Montag
Band2 - Dienstag
Band3 - Mittwoch
Band4 - Donnerstag
Band5 - 1.Woche im Monat
Band6 - 2.Woche im Monat
Band7 - 3.Woche im Monat
Band8 - 4.Woche im Monat

und dann halt noch jede Monatssicherung.

Somit hast du jeden Tag 1.Woche lang gesichert, jede Woche 4 Wochen lang, und jeden Monat entweder 1Jahr, oder wie bei uns, bis das Band hin ist.


Mach Dir aber echt Gedanken über die Sicherungsjobs und welche Daten du wirklich brauchst. Sonst hast du einen Schrank voll Bänder, die du nie mehr brauchst.


Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
06.09.2006 um 18:17 Uhr
@FOrtwein
Na, soooooooo schrecklich aufwändig ist das aber auch nicht... ich wollte es ihm doch nicht ausreden.

Okay, relativ gesehen verdoppelt es natürlich die Anzahl der Batch-Zeilen für die Sicherung.
Das ist schon hart. *zugeb*

Andererseits... vorher war es ja nur eine Zeile:
01.
%windir%\ntbackup.exe backup \\unsaServer\D$ /j "dasi20060906" /f "g:\Backups\unsa$d\dasi20060906.bkf"
Jetzt sind es zwei Zeilen (egal, ob nun mit oder ohne Uhrzeit):
01.
@for %%i in (%date%) do @for /f "tokens=1-5 delims=.:," %%a in ("%%i:%time%") do Set bkfname=DaSi%%c%%b%%a-%%d%%e 
02.
%windir%\ntbackup.exe backup \\unsaServer\D$ /j "%bkfname%" /f "g:\Backups\unsa$d\%bkfname%.bkf"
Das halte ich für Euer Systemhaus gerade noch für leistbar, FOrtwein..

Ein Test dieser Set-bkfname-Zeile am CMD-Prompt bringt:
01.
>@for %i in (%date%) do @for /f "tokens=1-5 delims=.:," %a in ("%i:%time%") do @echo Set bkfname=DaSi%c%b%a-%d%e 
02.
Set bkfname=DaSi20060906-1814
Gruß Biber
Bitte warten ..
Mitglied: FOrtwein
07.09.2006 um 07:54 Uhr
Servus Biber,

Eine Verdopplung der Zeile kann man ja gerade so noch verkraften!

also ich meinte damit nicht, daß es aufwendig ist, sondern daß es schlicht und einfach nicht geht. Zumindest bei uns und so war auch die Aussage von Microsoft. (OK, die erzählen oft einen Stuß)

Interessant ist nämlich, daß es bei uns im cmd auch funktioniert hat, mit ntbackup aber net.

Oder hast du es etwa mit dem angebenen Syntax hinbekommen, dann entschuldigte ich mich und schmeiße mich vor Dir in den Staub!!!

Also wenn´s bei Dir wirklich geklappt hat, dann gib Bescheid, ist dann auch für mich sehr interessant.


Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
07.09.2006 um 09:11 Uhr
Moin FOrtwein,

ich versuchs noch mal halbwegs sortiert:
a) NTBackup mit der obigen Mimik per Batch funktioniert.
Auch als automatisch gestarteter Batch über AT oder SchTasks.
Auch mit Vergabe von tages/zeitspezifischen Backupnamen.
Punkt. Absatz.

b) Trotzdem ist die Marktnische für NTBackup IMHO eher der Bereich für kleine und mittlere IT-nutzende Unternehmen,
Ist zwar gratis und funktioniert, ist aber hässlich wie die Sau Nacht und von M$ ähnlich liebevoll gepflegt wie Gerhard Schröders Beziehungen zu seinen Ex-Schwiegermüttern.

Ich möchte niemand, der mit BrightStor oder Acronis oder irgendetwas Ansprechendem zufrieden arbeitet, zu einem Wechsel/einem Rückschritt verleiten.

c) für die oben von mir skizzierte Mimik gibt es im Netz mehrere ähnliche Beispielskripte, auch hier im Forum.
z.B.
http://www.administrator.de/NTBACKUP_unter_Windows_Server_2003.html (ein Beispiel von mehreren hier)

http://www.mcseboard.de/windows-forum-ms-backoffice-31/ntbackup-batch-3 ...
http://tim.mackey.ie/ASampleNTbackupScriptWithTheCurrentDatetimeInTheFi ...
http://www.jsifaq.com/SF/Tips/Tip.aspx?id=2265

..in denen auch auf ein paar Fussangeln und Fallstricke hingewiesen wird, die man/frau so bei M$ gewohnt ist.
( diesen und jenem Parameter gibt es nicht mehr bei NTBackup-Version x.y und bei Bandsicherungen auf dasselbe Medium solltest Du...bla.)

d) Fairerweise angemerkt: Auch wenn sich die eigentliche Batch-Aufgabe mit zwei Zeilen abfackeln lässt, würde ich produktiv natürlich auch nur einen Batch einsetzen, der aus 40 Zeilen besteht (20 Zeilen Kommentare, 5 Zeilen für den normalen Ablauf, 15 Zeilen für Fehlerbehandlung/Logging).

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst Windows 10 - Datum und Zeitfehler bei Update (3)

Frage von swisstom zum Thema Windows 10 ...

Microsoft Office
Registerkarte in Excel automatisch färben (10)

Frage von ralfkausk zum Thema Microsoft Office ...

Windows Server
Jnlp Endungen mit Java automatisch verknüpfen über GPO (10)

Frage von staybb zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...