Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

NTFS Dateisystem komplett zerschossen

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: luna-mortem

luna-mortem (Level 1) - Jetzt verbinden

07.07.2008, aktualisiert 08.07.2008, 11222 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo,

also erstmal Wort zur Hardware, ich benutze ein Asus P5W DH Deluxe mit momentan 5 Sata Platten, vorher waren es 2 IDE und 4 Sata, jedoch hat mich das große Festplatten sterben ereilt und ich konnte so grade noch paar Sachen sichern. Beim neuinstallieren mit Windows Vista x64 (vorher war XP x64 drauf) hatte ich dann immer wieder Fehler, bis ich herausgefunden habe, dass die Platte auf der ich installieren wollte auch ne Macke hatte.

Jetzt habe ich neue Platten alles schön installiert und eine meiner 500GB Samsung die bis oben hin voll war ist unlesbar geworden. Ich kann mir nicht erklären wodurch, weil ich die Daten Platten eigentlich vom Strom genommen hatte.
Und zwar sieht das ganze so aus, dass ein Laufwerk noch im Explorer angezeigt wird, ich jedoch keinen Zugriff habe. Wenn ich mir die Eigenschaften angucke, sagt er mir die Platte wäre 0Byte groß.
Mit Ontracks Easy Recovery sehe ich dann, dass die Platte einen Teil NTFS (190GB) hat und der Rest (knappe 260GB) ein unbekanntes Dateiformat besitzt. Wenn ich dann den RAW Recovery oder Format Recovery drüber laufen lasse findet der nur "FILxxxx.xls", FILxxxx.txt" Dateien, wobei die xxxx hier für eine Nummerierung stehen. Das sind aber nicht die Daten die mal auf der Platte waren. PC Inspector und TestDrive sagen mir da übrigens das gleiche ...

Bei einer vorherigen Vista Installation, welche noch auf der später kaputten Platte war, habe ich die Laufwerksbuchstaben geändert und bin dabei ausversehen bei dieser Platte auf "Partition als aktiv markieren" gekommen statt auf den Button "Laufwerksbuchstaben- und pfade ändern". Jetzt weiß ich nicht, ob das vielleicht damit zu tun hat, oder durch das ganze hoch- und runterfahren, da mir zwischenzeitlich noch das Board verreckt ist und ich jetzt ein neues habe, irgendwas mit der Platte passiert ist.


Also ich bin mit meinem Latein langsam am Ende und weiß nichtmehr weiter. Weiß hier vielleicht jemand anders eine Lösung für dieses Problem ? Ich hätte die 450GB an die Daten die auf der Platte waren schon ganz gerne wieder ...


schonmal Danke im vorraus

luna
Mitglied: 1bgks6
07.07.2008 um 15:13 Uhr
Fein, und welche Variante von XP bzw. Vista hast Du im Einsatz?

Was heißt »unlesbar geworden«? Deine Windows-Installation kann die Platte erkennen oder nicht lesen, oder ein beispielweise von USB oder CD gestartetes Live-Linux --- das nämlich keinen Laufwerksbuchstaben-VolumeID-Mountpoint-Junction-Bäumchenwechseldich-BIOSumschreib-Salat veranstaltet, sondern schlicht die Sortierung nimmt, wie die Platten an den Controllern hängen --- kann die Platte nicht erkennen oder lesen? Zuallererst ist anzunehmen, daß niemand außer Windows Probleme mit der Platte hat. Das gilt mit gewisser Wahrscheinlichkeit, wenn mehr als eine Platte mit mehr als einer Partition C: im System war und das Bootlaufwerk getauscht wurde oder das Betriebssystem gewechselt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit gilt es, wenn eine Mischung aus IDE- und SATA-Platten im System war.

Wenn Du schon geahnt hast, daß die Platte nicht kaputt sein kann, warum läßt Du dann dubiose Reparaturprogramme dran? Damit steigt vor allem die Gefahr, eine grundsätzlich noch einwandfreie Platte kaputtzureparieren.
Vor allem können erstaunlich viele von diesen dubiosen Progrämmchen nicht mit den Partitionstabellen von Dynamischen Disks oder gar GPT-Partitionstabellen umgehen, weil sie aber irgendwelche Fake-Tabellen sehen, verwurschteln sie dann, was sich nur verwurschteln läßt. Mit Glück sieht man vollständig und korrekt lediglich die Systempartition einer Dymamischen Disk. Wenn es Daten-Platten waren, gibt's da aber keine Dynamische Disk. Garantiert keine dynamischen Disks hast Du, wenn Du eine der Home-Varianten von Windows verwendest.

»Vom Strom nehmen« birgt im Übrigen durchaus die Gefahr, den Controller zu zerstören, zumindest wenn »unter Strom« gesteckert wird oder nur die Versorgungsleitungen getrennt werden, aber nicht auch die Datenleitungen. Das sollte zwar kein Problem sein, birgt aber immer ein gesteigertes Risiko.

Die Lösung war oben schon gesagt: Guck unter Linux rein, und dann frag weiter.
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
07.07.2008 um 16:12 Uhr
Ts ts ts...

Das mit Linux würde ich dann auch mal SEHR SCHNELL lassen.
(wie kann man so altklug sein, zuerst über div. Programme lästern, und dann selbst so einen Dummfug empfehlen...)

Ab zur Datenrettung, kostet zwar Geld, dafür aber keine grauen Haare.
(und in 90% der Fälle wird alles wieder verfügbar...)
Das mit Linux ist was für Profis.


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: luna-mortem
07.07.2008 um 17:13 Uhr
*hust* als erstes mal, ich bin gelernter IT-Systemelektroniker (und nicht bei der Telekom oder sowas) und bin also kein DAU ...

Zu den "dubiosen" Programmen, alle 3 finden das gleiche, nämlich Datenmüll und mit allen 3 Programmen hab ich schon verdammt vielen Kunden gelöschte Partitionen usw. wiederhergestellt.

Wegen dem OS. Steht in meinem Thread. Bevor ich neuinstalliert habe XP x64 (gibbet nur als pro) dann Vista x64 (Ultimate, gibt eh nur Business und Ultimate als x64 und die unterscheiden sich nur in den zusätzlichen Programmen).

Wegen Linux, ich hab hier keine Live CDs, aber ein 32bit windows was ich noch auf ner alten Platte hatte kann auch nichts mit der 500GB Samsung anfangen.

Unlesbar = Ich kann die Platte nicht öffnen, es kommt ein Fehler, den ich im Büro nicht zur Hand hatte. Ein File Recovery Programm (Easy Recovery) zeigt mir 2 verschieden Filesysteme (NTFS und Unbekannt) an und beim wiederherstellen finde alle Programme nur komische, ich nenne es mal "Dateifragmente".


So wenn das nicht hilft kann ich auch Screenshots machen.


Mit freundlichen Grüßen luna
Bitte warten ..
Mitglied: 67027
07.07.2008 um 18:29 Uhr
Testdisk, ab #3 dort:
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=110869

Vorher die Einleitung lesen.
Bitte warten ..
Mitglied: luna-mortem
07.07.2008 um 22:13 Uhr
achja die Fehlermeldung im Windows ist

"Auf I:\ kann nicht zugegriffen werden Die Datei oder das Verzeichnis ist beschädigt und nicht lesbar."

Hab mit TestDisk jetzt schon ein paar Sachen probiert, aber scheint nichts zu funktionieren.

TestDisk sagt unteranderem. "Can`t open filesystem. Filesystem seems damaged." Und zwar nachdem ich nach den Platten gescannt habe und eine Partition finde.

Ich bin da relativ ratlos ... scheint echt als könnte ich nur das teil platt machen und danach vielleicht nochmal suchen ...
Bitte warten ..
Mitglied: katticat
07.07.2008 um 22:47 Uhr
mit was wurde die Platte partitioniert. Wenn ich richtig verstehe lief sie erst unter vista und dann unter xp --> vielleicht mal an die verschiedenen NTFS Versionen gedacht.
Bitte warten ..
Mitglied: 67027
07.07.2008 um 22:57 Uhr
@luno-mortem
Wieso "nach den Platten"? Du solltest die Platten einzeln mit einer Boot-Diskette oder Boot-CD mit Testdisk überprüfen.

@kitticat
Es gibt in Vista keine andere NTFS-Version als in XP.
Bitte warten ..
Mitglied: 67027
07.07.2008 um 23:02 Uhr
Klugscheißer ruf fsutil auf.
Bitte warten ..
Mitglied: katticat
07.07.2008 um 23:04 Uhr
01.
Microsoft Windows [Version 6.0.6001] 
02.
Copyright (c) 2006 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. 
03.
 
04.
C:\Users\weis>fsutil fsinfo ntfsinfo c: 
05.
NTFS-Volumeseriennummer :           0x9690efad90ef9253 
06.
Version :                           5.0 
07.
Anzahl der Sektoren :               0x00000000061a7958 
08.
Gesamtzahl Cluster :                0x0000000000c34f2b 
09.
Freie Cluster :                     0x00000000008561f6 
10.
Insgesamt reserviert :              0x0000000000000a50 
11.
Bytes pro Sektor :                  512 
12.
Bytes pro Cluster :                 4096 
13.
Bytes pro Dateidatensatzsegment :   1024 
14.
Cluster pro Dateidatensatzsegment : 0 
15.
MFT-gültige Datenlänge :            0x00000000073b0000 
16.
MFT-Start-LCN :                     0x00000000000c0000 
17.
MFT2-Start-LCN :                    0x000000000061a795 
18.
MFT-Zonenstart :                    0x0000000000405080 
19.
MFT-Zoneende :                      0x00000000004118a0 
20.
RM-Bezeichner:        E0FD6DEC-251C-11DD-B189-001C232BF761
Bitte warten ..
Mitglied: 67027
07.07.2008 um 23:15 Uhr
01.
Microsoft Windows [Version 6.0.6000] 
02.
Copyright (c) 2006 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. 
03.
 
04.
C:\Users\**>fsutil fsinfo ntfsinfo c: 
05.
NTFS-Volumeseriennummer :           0x6ab413b0b4137daf 
06.
Version :                           3.1 
07.
Anzahl der Sektoren :               0x0000000001770d79 
08.
Gesamtzahl Cluster :                0x00000000002ee1af 
09.
Freie Cluster :                     0x00000000001e8aee 
10.
Insgesamt reserviert :              0x0000000000000730 
11.
Bytes pro Sektor :                  512 
12.
Bytes pro Cluster :                 4096 
13.
Bytes pro Dateidatensatzsegment :   1024 
14.
Cluster pro Dateidatensatzsegment : 0 
15.
MFT-gültige Datenlänge :            0x0000000001cc0000 
16.
MFT-Start-LCN :                     0x00000000000c0000 
17.
MFT2-Start-LCN :                    0x00000000001770d7 
18.
MFT-Zonenstart :                    0x00000000000c1cc0 
19.
MFT-Zoneende :                      0x00000000000cc820 
20.
RM-Bezeichner:        B3338DFF-6463-11DC-ABCB-806E6F6E6963 
21.
 
22.
C:\Users\**>
Und nun? Die Installation besteht aus einer Partition, die mit der Vista-DVD erstellt und eingerichtet wurde.
Eine weitere, mit Vista frisch erstellte Partition gibt mir ebenfalls als NTFS-Version 3.1 zurück.
Bitte warten ..
Mitglied: luna-mortem
08.07.2008 um 07:15 Uhr
Ich sagte doch schon ... erst XP dann Vista beides X64 Partitionen wurden bis auf die der 1TB Platte wo nur mein OS drauf ist alle unter Windows XP pro x64 erstellt.

Das steht aber soweit auch alles in meinem allerersten Thread drin.

Das mit dem "nachdem ich die PlatteN gescannt habe" war ein tippfehler, sry. Ich meinte, nachdem ich die Platte gescannt habe.

Mit den unterschiedlichen NTFS Versionen schön und gut, aber ich bezweifle, dass es daran liegt, weil ich noch andere NTFS Platten im Rechner habe und die hat der Wechsel von XP auf Vista nicht gekratzt. Aber ich sehe schon, es scheint auf format rauszulaufen.

Edit: Nachdem ich mich jetzt bisschen rumgelesen habe, denke ich mal das ganze liegt am MFT, kann man den mit nem Tool löschen oder neu generieren ? Oder MFT löschen, Partition mit der XP Install CD neu erstellen und dann Recovery drüber laufen lassen ?
Bitte warten ..
Mitglied: 1bgks6
08.07.2008 um 15:57 Uhr
Die MFT kommt erst zum Tragen NACHDEM zuerst Master-Boot-Record und Partitionstabelle bzw. -Beschreibung verabeitet wurden um überhaupt zu wissen wo welche Partition liegt. Welchen Partitionierungstyp benutzt Du denn nun?

Deine Aussagen verstehe ich so, daß nicht die Partition(en) gefunden werden, die Du dort vermuten würdest. Wenn <egalwer> die Partitionsinformationen nicht kennt oder falsch auswertet, wertet er anschließend an der von ihm fälschlich angenommenen Stelle irgendwas unsinnig aus. Da ist nicht unbedingt ein so eine Art Prüfsumme als Plausibilitätscheck vorgesehen.
Vorsicht: Falls Du aus der Recovery Console heraus Bootrecord etc. reinitialisiert, gibt Windows eine fadenscheinige Warnung aus, der Vorgang könne zu Datenverlust führen, die in Wahrheit lauten müsste: Bei Dynamischen Disks (vermutlich auch GPT) führt der Vorgang zwar nicht direkt zu Datenverlust, aber zur Unlesbarkeit der Platte im obigen Sinne.

Es gibt eine Kopie der MFT. Deren Position steht im eigentlichen MFT. Was Du per Hand machst, kannst Du selber auf Plausibilität gegenchecken.
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
08.07.2008 um 16:36 Uhr
@1bgks6 (Björn G. Kulms):

wer zum Geier labert denn hier was von Dynamischer Disk?
Du solltest weniger Monologe führen...
(die sind schon ganz anderen nicht so dolle bekommen)


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: luna-mortem
08.07.2008 um 16:43 Uhr
guckt einfach mal hier: http://www.luna-mortem.de/kram/bilder/fehler.jpg

Ich hab einfach mal nen Screen von der Datenträger Verwaltung dem Explorer und dem Fehler gemacht, ich glaube das sollte es besser erklären als 1000 Worte ...
Bitte warten ..
Mitglied: luna-mortem
08.07.2008 um 22:34 Uhr
GetDataBack

Das Programm hat nen bescheuerten Namen aber kann was ... 460GB werden grade auf meine 1TB Platte zurückgesichert ...


Also, danke an alle, die mir versucht haben zu helfen, hat dann doch was gebracht paar Tage lang noch nebenbei im Internet nach ner Lösung zu suchen (danke google), GetDataBack hat über den MFT alles gefunden, echt ein nettes Tool.

Mit freundlichen Grüßen luna
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung!

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange und Dateisystem - Ordner extern archivieren und zusammenführen (10)

Frage von FA-jka zum Thema Exchange Server ...

Google Android
gelöst Google Maps komplett offline nutzen (14)

Frage von honeybee zum Thema Google Android ...

Windows 7
gelöst Strg + Alt + Entf komplett blockieren (10)

Frage von Kaladial zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...