Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Nutzung von externen 54 Mbit Wlan-Antennen auch mit 300 MBit-Routern möglich?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: knipsgefahr

knipsgefahr (Level 1) - Jetzt verbinden

28.04.2009, aktualisiert 22:17 Uhr, 5529 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo,
ich habe mit vor 2 Jahren für meinen 54MBit-WLAN-Router einen Rundstrahler und eine Richtfunkantenne gekauft.

Wir ziehen die Tage um und ich möchte auf den schnellen 300MBit Standard umsteigen. Meine Frage nun ist, ob ich die alten Antennen bei diesem neuen Standard nutzen kann oder mir neue kaufen muss?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Beste Grüße aus Schwerin Marko
Mitglied: aqui
28.04.2009 um 22:31 Uhr
Wenn du im 2,4 Ghz Bereich bleibst und nicht auf 5 Ghz wechselst kannst du die Antennen problemlos weiterbenutzen !!
Bitte warten ..
Mitglied: knipsgefahr
29.04.2009 um 06:09 Uhr
Guten Morgen Aqui,

vielen Dank für Deine Antwort. Das heißt, es gibt im 300 MBit Bereich Router mit zwei verschiedene Frequenzen und ich muss nur die mit der 2,4 GHZ Frequent nehmen?
Gibt es qualitative Unterschiede zwischen beiden Varianten?

Vielen Dank für Deine Antwort.

Beste Grüße Marko
Bitte warten ..
Mitglied: harald21
29.04.2009 um 10:15 Uhr
Hallo,

soweit mir bekannt ist gibt es im 300 Mb/s-Bereich (802.11n) nur den Frenquenzbereich von 2,4 GHz - allerdings gibt es im 54 Mb/s-Bereich sowohl 2,4 GHz (802.11g) als auch 5 GHz (802.11a), welche Antenne du jetzt hast musst du selbst wissen. (Ich tippe auf 2,4 GHz )

mfg
Harald
Bitte warten ..
Mitglied: knipsgefahr
29.04.2009 um 10:37 Uhr
Hallo Harald,

vielen Dank für die Info. Ich habe die Antennen für 2,4 Ghz. Dann sollte ja nix schief gehen.

Beste Grüße Marko
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.04.2009 um 10:58 Uhr
Nein, .der Standard heisst 802.11n und der arbeitet auch im 5 Ghz Bereich wenn du einen sog. Dual Radio Accesspoint hast der beide Funkbänder bedienen kann !

Die Billigheimer arbeiten aber nur im 2,4 Ghz Bereich und da er die gleichen Frequenzen nutzt wie klassische b/g WLANs sind die Antennen absolut gleich und können natürlich weiter verwendet werden.

Stell dir das wie bei DVB-T vor. DVB-T nutzt den gleichen Frequenzbereich wie das alte analoge terrestrische TV und da kannst du auch diegleichen Antennen benutzen.
Du schliesst ja an deinen DVB-T Empfänger nicht auch eine GSM Mobilfunk Antenne an nur weil sich das Übertragungsverfahren geändert nicht aber die Funkfrequenzen ! Das ist doch eigentlich auch für einen Laien ganz logisch !!

Wenns das war bitte
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Mitglied: knipsgefahr
29.04.2009 um 12:07 Uhr
Hallo Aqui,

danke für Deine Richtigstellung.
Im Prinzip ist das klar. Ich kaufe einen "Billigheimer" Router 300 MBit, der mit 2,4 GHz arbeitet und kann die Antennen verwenden.
Was ist an den Billigheimern schlechter als an denen die mit 5 Ghz arbeiten?

Beste Grüße Marko
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.04.2009 um 12:14 Uhr
802.11n benutzt 40 Mbit Bandbreite und belegt damit das gesamte 2,4 Ghz Spektrum !
Damit ist es nicht kompatibel zu bestehenden b/g WLANs und stört diese bzw. wird massiv von diesen selber gestört sofern WLANs in der Umgegend sind.

300 Mbit ist so oder so Augenwischerei denn Netto gibt das nicht mehr als 90-100 Mbit unter günstigsten Bedingungen.
Bei Störungen meist erheblich weniger so das diese Bandbreiten nur im absoluten Nahbereich bis 5 Metern erreicht werden.
Weiter weg fallen die dann meist auf 54 Mbit oder 11 Mbit Brutto runter.
http://www.tomsnetworking.de/content/reports/j2005a/report_wlan_luege/

Der 5 Ghz bereich hat diese Einschränkung nicht da er ein größeres Funkband zur Verfügung stellt das eine Koexistenz von mehreren .11n APs erlaubt im Nahbereich unter der Voraussetzung das man die Funkfrequenz sauber anpasst wie das auch bei 2,4 Ghz nötig ist:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm
Bitte warten ..
Mitglied: Globetrotter
06.05.2009 um 00:01 Uhr
Hi...
Ich geb nun auch noch meinen Senf dazu..

Habe letztens nen 3COM-AP eingebaut der wohlgemerkt dem 300er Standard entspricht. Nach der Verschlüsselung waren es aber nur noch 130Mbit. 3COM sagte mir, dass er unverschlüsselt 300 kann ;o)

Von daher also lieber erst *genau* die Datasheets der Geräte lesen und dann kaufen..

Gruss Globetrotter
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.05.2009 um 12:11 Uhr
Das Problem ist aber vollkommen unabhängig von der verwendeten Funk Frequenz bzw. der dazu korrespondierenden Antenne und hat damit rein gar nichts zu tun !!
Die Funkübertragung hat in der Regel IMMER ca 50% Overhead zum Recovern der Daten bei Funkstörungen ! Folglich ist die Nettodatenrate immer weniger als 50% von dem was der 802.11n Standard kann !!
Ausserdem wechselt die Connect datenrate in einem WLAN dynmaisch abhängig von der feldstärke wie du sicher weisst. In sofern ist deine Aussage sowieso sinnfrei !
In der Beziehung ist dein o.a. Wert also absolut realistisch
http://www.tomsnetworking.de/content/reports/j2005a/report_wlan_luege/

@knipsgefahr
Wenns das jetzt war bitte dann
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
LAN und WLAN je mit gleicher IP (13)

Frage von dauatitsbest zum Thema Netzwerke ...

LAN, WAN, Wireless
Hat On Networks PL500PS WLAN-Funktion? (4)

Frage von Andy1987 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...