Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Objekt trotz gelöschtem User immer noch im AD ?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Coreknabe

Coreknabe (Level 2) - Jetzt verbinden

03.02.2010 um 15:05 Uhr, 4613 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

Windows-Domäne wird von zwei Windows Server 2008 Enterprise- und einem 2003 Enterprise-Domänencontroller verwaltet. Ein Mitarbeiter, der nicht mehr im Unternehmen tätig ist, wurde aus dem AD entfernt. Unsere Firewall ist so konfiguriert, dass Sie Mails an nicht existente AD-User nicht annimmt und verwirft. Trotzdem kommt es vor, dass Mails an diesen nicht mehr vorhandenen Mitarbeiter geschickt werden und auch durchkommen. Konfigurationsfehler an der Firewall schliesse ich aus, weil diese ehemalige Mitarbeiter der einzige Benutzer ist, der noch "Mails bekommt".

Liege ich richtig, dass das AD bereinigt werden muss? Dabei kommt mit adsiedit in den Sinn, weiss aber nicht, ob das damit funktioniert und was ich tun müsste.
Mitglied: tmystr
03.02.2010 um 16:03 Uhr
Hallo,

man muss das sicherlich i.wie reinigen odersowas ganz ehrlich ich habe auch nicht so viel ahnung von AD aber vllt fehlen ja updates oderso?
Bitte warten ..
Mitglied: Berrnd
03.02.2010 um 19:40 Uhr
Hi,

soweit ich weiß werden alle gelöschten Objecte erstmal in eine Container Namens "Deleted Objects" verschoben.
Diese sind z. B. mit ADSIEDIT sichtbar.

Gruß
Bernd
Bitte warten ..
Mitglied: Yusuf-Dikmenoglu
03.02.2010 um 20:55 Uhr
Hallo zusammen,

wird ein Objekt im AD gelöscht, wandert es in den /unsichtbaren/ Container "Deleted Objects" [1].
In diesem Stadium gilt das gelöschte Objekt, das nun als Tombstone bezeichnet wird, als gelöscht. Das Objekt steht nicht mehr zur Verfügung.
Erst nach Ablauf der "Tombstone Lifetime" [2] wird das Objekt vom Garbage Collection Prozess dann endgültig aus dem AD gelöscht.

Auf den Container "Deleted Objects" kann auch nicht(!) mit einer MMC, z.B. mit ADSIEdit zugegriffen werden.
Der Zugriff kann mit LDP oder dem ADExplorer von Sysinternals erfolgen. Auch mit der AD-PowerShell kann man sich ab
Windows 7 und Windows Server 2008 R2 die gelöschten Objekte aus dem Container "Deleted Objects" anzeigen.

Also deine Theorie mit dem "bereinigen" trifft keineswegs zu!
Welches Mailsystem setzt du denn ein? Ist evtl. ein "Catch-All" Eintrag gesetzt?


[1] [LDAP://Yusufs.Directory.Blog/ - Der Container Deleted Objects]
http://blog.dikmenoglu.de/Der+Container+Deleted+Objects.aspx

[2] [LDAP://Yusufs.Directory.Blog/ - Die Tombstone Lifetime]
http://blog.dikmenoglu.de/PermaLink,guid,98a23bfe-f3ff-4012-8fc3-13b98e ...



Viele Grüße
/ > Yusuf Dikmenoglu
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
03.02.2010 um 22:31 Uhr
Hallo,

wesentlich wäre zu wissen, wie (Protokoll) die Firewall auf welche Felder zugreift. Und natürlich auch welches Mailsystem ihr überhaupt einsetzt...
Seltsam ist, dass es nur manchmal nicht funktioniert. Ist das ein redundantes System? Dann würde ich direkt davon ausgehen, dass ein Knoten seinen Cache nicht geleert hat.
Wie hast du das eigentlich festgestellt? Kann es sein, dass die Mail vielleicht mit einer anderen Empfängeradresse reinkommt, und erst später (z.B. durch eine Outlook-Regel) an den ausgeschiedenen Nutzer weitergeleitet wird?

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: Coreknabe
04.02.2010 um 10:32 Uhr
Hallo,

erst einmal ein Dankeschön an alle für die Antworten.

Mailsystem ist Exchange 2007, mit Exchange 2003 ist das Problem auch schon aufgetreten. Immer nur speziell bei diesem einen User. Tombstone Lifetime kann es nicht sein, dafür ist die Löschung des Kontos schon zu lange her. CatchAll ist nicht eingerichtet.

Aufgefallen ist dies bei der Kontrolle des Firewall-Spamfilters, hier taucht in schöner Regelmäßigkeit eine Mail für den nicht existenten User auf. Im Firewall-Protokoll sehe ich, dass andere User, die es im AD nicht gibt, auch brav abgeschmettert werden. Darunter sind auch gelöschte User, auch für diese werden keine Mails angenommen.

Noch Ideen / Anregungen?
Bitte warten ..
Mitglied: Coreknabe
01.07.2010 um 15:31 Uhr
Bin nach Monaten zufällig über des Rätsels Lösung gestolpert...

Ein noch existenter Benutzer hatte diese Mailadresse zusätzlich bekommen, da die Adresse nach Ausscheiden des Mitarbeiters noch erhalten bleiben sollte... Nicht vorhandene Doku, dann wurde es schlicht vergessen. Um die Verwirrung komplett zu machen, existierte noch eine alte Email-Transportregel, die aber niemand beachtet hatte, da sie nicht weiter störte. Über diese Regel lautete die Domain-Endung dann auch noch anders.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst User und AD Gruppe finden - wie das Pferd aufzäumen (5)

Frage von H41mSh1C0R zum Thema Batch & Shell ...

Windows Server
gelöst AD-User einer AD-Gruppe auslesen und in ein File schreiben (15)

Frage von Estefania zum Thema Windows Server ...

Windows Netzwerk
gelöst Powershell skript zum Auslesen der im AD angemeldeten User (2)

Frage von jan.kleinel zum Thema Windows Netzwerk ...

Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(13)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Windows für Privatanwender "nicht mehr handhabbar" (32)

Frage von FA-jka zum Thema Windows 10 ...

LAN, WAN, Wireless
Komplett neues Netzwerk, Ubiquiti WLAN, Router, Switch (15)

Frage von Freak-On-Silicon zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Backup
Backup Wochen- Monats- Jahressicherung (13)

Frage von Meterpeter zum Thema Backup ...

RedHat, CentOS, Fedora
Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen (13)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...