Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Objektserialisierung für CSharp und CPP

Frage Entwicklung

Mitglied: kingkong

kingkong (Level 2) - Jetzt verbinden

08.04.2011 um 22:52 Uhr, 2648 Aufrufe

Server (Kommandozeilenprogramm zur Verwendung als Dienst) in C++, Client (WPF) in C#

Guten Abend allerseits,

für ein neues Projekt bräuchte ich Hinweise zur Umsetzung einer Serialisierungs-/Deserialisierungslösung: Es existieren ein Visual C++- Kommandozeilenprogramm für die Serveraufgabe und ein Client-Programm (C#, .NET3.5; auch 4.0 wäre möglich) aus einem Test, welche allerdings bisher nur char-Arrays hin und her schicken. Diese beiden Programme sollen nun so erweitert werden, dass sie sich gegenseitig verschiedene Objekte zuschicken können. Später soll das Serverprogramm vielleicht mal als Dienst laufen und so verschiedene Möglichkeiten zum Zugriff auf den Server bieten.

Nun habe ich das Problem, dass ich mir überlegen muss, wie ich meine Objekte am besten serialisieren kann, um sie dann übers Netzwerk (TCP-Verbindung) transportieren zu können. Die Boost-Bibliothek kann ich nicht nutzen, weil es sie nicht für C# gibt, wenn ich das richtig verstanden habe, und auch die .NET-eigenen Serialisierungen kann ich nicht nutzen, weil die "Gegenmethoden" unter C++ (nativ) nicht zur Verfügung stehen. Der Server muss außerdem leider (zumindest vorerst) ohne .NET auskommen...

Nun habe ich mir überlegt, dass ich eine Basisklasse definiere, von der ich alle zwischen Client und Server übertragenen Objekte (bzw. besser gesagt deren Klassen) ableite (z.B. reine Logmeldungsobjekte oder auch Dateistücke etc.) Es sollte auf jeden Fall so flexibel sein, dass ich ohne weiteres eine zusätzliche Objektklasse definieren und einbinden kann, ohne an den Methoden außerhalb der neuen Klassen etwas ändern zu müssen.

Die Objekte würde ich (zumindest zu Beginn des Serialisierungsvorgangs) immer gleich verarbeiten: Zuerst kommt eine ActionID ins Byte-Array (da später eventuell noch eine ganz andere Kategorie dazu kommt; das ist aber erstmal egal), danach eine ClassID zur Identifikatiion der konkret verwendeten Klasse für das gerade eintreffende Objekt und danach dann klassenspezifische Serialisierung der einzelnen Felder. Klar ist dabei natürlich, dass die Klassen mit ihren Methoden auf beiden Seiten bekannt sein müssen Eine Methode alias DeserializationManager o.ä. untersucht den eintreffenden Stream auf die verschiedenen IDs und ruft dann den Konstruktor der richtigen Klasse auf, welcher dann die restliche Deserialisierung der eigentlichen Nutzdaten übernimmt, sodass ganz zum Schluss die Klasse wieder wie vorher existiert - nur diesmal eben auf dem anderen Rechner.

Ist das einigermaßen sinnvoll? Leider habe ich zu dem ganzen Thema nicht sonderlich viel Informationen gefunden. Seht es mir bitte nach, wenn ich bei meinen Projektplanungen irgendwo einen Knoten in meinen Hirnwindungen habe. Ich lasse mich gern belehren

Vielen Dank schonmal für Hilfe.
Grüße, kingkong
Ähnliche Inhalte
Visual Studio
gelöst CSharp Bereiche von Listen von Zahlen ausgeben (1)

Frage von Aicher1998 zum Thema Visual Studio ...

Entwicklung
gelöst CSharp 2tes Fenster im Vordergrund muss erst geschlossen werden (2)

Frage von H41mSh1C0R zum Thema Entwicklung ...

C und C++
gelöst Fehler bei if (Csharp) (7)

Frage von homeroma zum Thema C und C ...

Neue Wissensbeiträge
Google Android

Cyanogenmod alternative Downloadquelle

(5)

Tipp von Lochkartenstanzer zum Thema Google Android ...

Batch & Shell

Batch als Dienst bei Systemstart ohne Anmeldung ausführen

(5)

Tipp von tralveller zum Thema Batch & Shell ...

Sicherheits-Tools

Sicherheitstest von Passwörtern für ganze DB-Tabellen

(1)

Tipp von gdconsult zum Thema Sicherheits-Tools ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Statische Routen mit Shorewall, ISC-DHCP Server konfigurieren für Android Devices (24)

Frage von terminator zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Server
gelöst Wie erkennen, dass nur deutsche IPs Zugang zu einer Website haben? (22)

Frage von Coreknabe zum Thema Server ...

Hardware
16-20 Port POE Switch mit VLAN (19)

Frage von thomasreischer zum Thema Hardware ...

Windows Server
Exchange HyperV Prozessorlast (18)

Frage von theoberlin zum Thema Windows Server ...