Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Offene Daten per Befehlszeile schließen?

Frage Microsoft

Mitglied: zurus

zurus (Level 1) - Jetzt verbinden

10.04.2008, aktualisiert 30.09.2008, 5305 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem und hoffe ihr könnt mir helfen.

Auf unseren Citrix Servern haben wir Lotus Notes installiert
In der letzten zeit kommt es vermehrt vor, das ein User seine Sitzung nicht sauber über Start/Abmelden schließt sondern über
das X

Nach 24 Stunden kommt es zur zwangstrennung der Sitzung. Dadurch schließen sich alle offene Daten und Programme (Die zwangstrennung ist für uns zwingend erforderlich)

Das ganze funktioniert auch wunderbar nur macht eine einzige Anwendung "Lotus Notes" immer wieder Probleme.
Die Lotus Notes daten des Users im HomeShare Verzeichniss auf dem Fileserver bleiben nach wie vor offen.
Baut der User nun eine neue citrix Sitzung auf und versucht Lotus Notes zu starten, so erhält er die Meldung das die daten bereits im Zugriff sind.

Ich muss nun immer wieder die geöffneten daten des User's über die Computerverwaltung geöffnete Daten schließen.

Ich würde den Usern gerne eine kleine Batch zur Verfügung stellen, durch die der User per Klick alle offenen Lotus Daten in seinem HomeShare schließen kann.

Kennt jemand hierzu einen Befehl, Toll ode rhat sonstige Ideen wie dies umzusetezn wäre?

Dem User beizubringen sich nicht über das X abzumelden ist leider Sinnlos sind halt USER halt!!
Wäre ja auch zu schon wenn die mal machen was man sagt

Danke
Mitglied: zurus
10.04.2008 um 16:30 Uhr
Danke für die super schnelle Antwort!!

PSKill ist ein nettes Werkzeug macht aber auf den Citrix Servern leider keinen Sinn.

Grund: gebe ich bei PSKill den Prozessnamen von Lotus in dem Fall: nlnotes.exe ein, so würde sich Notes nicht nur bei einem User sondern im schlimmsten Fall bei den 20 anderen Usern auf demn gleichen Server auch schließen.

Desweiteren kommt noch dazu, das der User zwangsläufig nicht immer auf dem gleichen Server landet. Wir habe aktuell 30 Citrix Server im Einsatz.
Es ist auch nicht der Prozess der sich nicht schließt sondern es bleiben tatsächlich aktive daten auf dem fileserver im Zugriff.

Ich suche nach einem Befehl per Bacth z.B

close C:\Lotus\notes.ini

(vereinfacht dargestellt
Bitte warten ..
Mitglied: moesch123
10.04.2008 um 17:34 Uhr
Hallo,

also ich weiß nicht ob das für euch auch zutrifft, aber wir haben auch das Problem das manche User nach einer Störung der Netzwerkverbindung das Programm nicht mehr schließt.

Ich bin mir nicht Sicher ob es was mit euern Fall zutun hat, aber dafür gibt es für die Clients ein Programm mit dem Namen ZAPNotes. Dieses schließt, auf dem Client alle Anwendungen, die was mit Notes zutun haben. Anschließend können die User das Programm ganz normal neu starten. Ist allerdings für die Clients und glaube nicht das es auf nem Server anwendbar ist.

Mal ausprobieren.

Mit freundlichen Grüßen

Moesch
Bitte warten ..
Mitglied: rudi-ratlos
10.04.2008 um 18:00 Uhr
Ich hatte ein ähnliches Problem unter einer alten DOS-Anwendung.
Geholfen hat mir hier psfile.

Bei mir war immer eine bestimmte Datei von ein paar Usern geöffnet, deren File-Zugriffe ich dann damit killen konnte. Es ging um die Datei bezirke.dbf auf f:\test

Erzeugen der "Log-Datei" mit den jeweiligen Zugriffen:
psfile \\192.168.161.9 -u user -p passwort f:\test\bezirke > expsys.txt

-> Ergebnis in expsys.txt

Files opened remotely on 192.168.161.9 matching f:\test\bezirke:

[16620320] f:\test\BEZIRKE.DBF
User: USER1
Locks: 0
Access: Read Write

[16620432] f:\test\BEZIRKE.DBF
User: USER2
Locks: 0
Access: Read Write

Anhand der Zugriffs-ID kann dann der Zugriff gekillt werden:

psfile \\192.168.161.9 - u user -p passwort 16620320 -c

Das ganze in eine kleine GUI verpackt oder evtl. auch in eine Batch(wozu ich noch ein bisschen üben müsste) und schon kann man munter File-Zugriffe "killen".
Bitte warten ..
Mitglied: acservice
30.09.2008 um 14:55 Uhr
Hallo,

wir haben auch ein Problem und muessen offene Files schliessen.
Wie muss die Kommandzeile aussehen, wenn ich auf dem lokalen Server das mit Administrator und Passwort "gugus" ausführen möchte ?

PSfile \\127.0.0.1 -u administrator -p fuzzy D:\project\Fuzzy\Doctors_0_0.imt -c

stimmt das so ? Bitte Zeile korrigieren.

Gruss
Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: rudi-ratlos
30.09.2008 um 15:45 Uhr
Hallo Ralf,

meines Wissens kannst Du den Pfad in psfile nicht direkt eingeben, sondern musst hier die ID verwenden, heißt also vorherige Ermittlung der ID mit

psfile \\127.0.0.1 -u administrator -p gugus D:\project\Fuzzy\Doctors_0_0.imt (Ausgabe am Bildschirm oder halt z.B. hinten dran mit >log.txt) -> Ergebnis z.B. [12345678]

Danach dann: PSfile \\127.0.0.1 -u administrator -p gugus 12345678 -c

Zur Übergabe der ID aus erstem psfile an den zweiten psfile-Befehl fällt mir auf die Schnelle nichts ein, dazu hilft aber sicher gerne hier jemand weiter.

Gruß
Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: acservice
30.09.2008 um 15:48 Uhr
Hallo,

habe es eben getestet. Scheinbar nimmt er den Pfad. Das gute dara ist, sonst hätte ich ja auch immer das Problem das vermutlich die IDs aendern.
Wir muessen das einmal nachts laufen lassen, da wir ein DFS Problem haben. Mit Dateien, die ständig in use sind.

Gruss
Ralf
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
VB for Applications
Excel VBA Sortierung von Daten (4)

Frage von easy4breezy zum Thema VB for Applications ...

Backup
gelöst Datensicherung von Daten, auf denen die ganze Zeit gearbeitet wird (8)

Frage von Windows11 zum Thema Backup ...

Microsoft Office
Aus Outlook 2013 Daten aus Tabellenfeldern in Excel übertragen (9)

Frage von ich2110 zum Thema Microsoft Office ...

Outlook & Mail
Fehlermeldung beim schließen von Outlook 2016 auf Terminalserver (7)

Frage von Tommy1983 zum Thema Outlook & Mail ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...