Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Officescan Roaming Clients Update

Frage Sicherheit Sicherheits-Tools

Mitglied: zimfast

zimfast (Level 1) - Jetzt verbinden

10.04.2006, aktualisiert 08.01.2009, 15112 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo,

ich habe unter Officescan 7.0 folgendes Problem bei den Notebook Besitzern in unserem Netzwerk.

Ich schalte die Notebook User um auf Roaming Clients. Dies funktioniert auch einwandfrei.
Nun stellt sich für mich die Frage, wie diese User außerhalb des Netzwerks ihre Anti-Viren Signaturen ZEITGESTEUERT erhalten, ohne dass diese selbst Hand anlegen müssen. Ich weiß, dass es die Möglichkeit gibt, dass man die Updates über das Programm-Icon in der Taskleiste (über "Sofort aktualisieren") erhalten kann. Diesen Vorgang würde ich gerne automatisieren, da ich mich nicht bei allen Notebook Usern darauf verlassen kann, dass die Updates auch regelmäßig eingespielt werden.

Wo habe ich bei dem Officescan Server die Möglichkeit, für Roaming Clients ein Intervall für die Suche nach Updates auf einem externen Server vorzugeben, wenn diese mal nicht mit dem Server lokal verbunden sind?

Hier im Forum habe ich schon des öfteren gelesen, dass auf Notebooks gerne PC-Cillin eingesetzt wird, um unabhängig von einem Server zu sein. Dies ist bei uns allerdings nicht erwünscht.

Hat jemand eine Idee?
Mitglied: MagicM
10.04.2006 um 21:49 Uhr
Hallo,

Hi,

ich habe unter Officescan 7.0 folgendes
Problem bei den Notebook Besitzern in
unserem Netzwerk.


Wo habe ich bei dem Officescan Server die
Möglichkeit, für Roaming Clients
ein Intervall für die Suche nach
Updates auf einem externen Server
vorzugeben, wenn diese mal nicht mit dem
Server lokal verbunden sind?

Ich habe gerade mal hier auf meinen Notebook (Roaming-Modus) nachgesehen. Nachdem ich alle Konfigurationsdateien durchgesehen habe, habe ich dennoch nichts konkretes gefunden außer die Sektion "[INI_SCHEDULED_UPDATE_SECTION]" in der ofcscan.ini; insbesondere "Scheduled_Update_TriggerPeriod=2".

In der Officescan ClientHilfe steht zwar drin, dass sich Roaming-Clients sich nicht automatisch mit Pattern updaten, aber dies widerspricht meiner Beobachtung am WOe.

Normalerweise kenne ich das von TM-Produkten dass in unregelmäßigen Abständen nach Updates geprüft wird, um den Officescan-Server nicht zyklisch zu belasten. (z.B. nach 60 Minuten wenn alle ihre PCs um 8.00 Uhr morgens einschalten).
Ich würde daher sagen: Wenn sie sich automatisch updaten, tun sie dies in unregelmäßigen Abständen.


PC-Cillin (11 und 12) prüft z.B. automatisch nur alle 3 Stunden oder höher nach Updates.


Marco
Bitte warten ..
Mitglied: ConnecT
10.04.2006 um 22:13 Uhr
Hi zimfast,

die einfachste Möglichkeit ist folgende:
1. Updates / Client-Update / Automatische Verteilung: Verteilungszeitplan festlegen
(z.B. stündlich)

2. mobile Clients idealerweise in eine eigene OfficeScan-Domäne zusammenfassen
Für diese Domäne folgende Optionen aktivieren:
Clients / Client-Berechtigungen / Update-Einstellungen
- Dateien vom Trend Micro ActiveUpdate Server herunterladen
- zeitgesteuertes Update aktivieren

Gruß Christian
Bitte warten ..
Mitglied: MagicM
10.04.2006 um 22:35 Uhr
2. mobile Clients idealerweise in eine
eigene OfficeScan-Domäne
zusammenfassen
Für diese Domäne folgende Optionen
aktivieren:
Clients / Client-Berechtigungen /
Update-Einstellungen
- Dateien vom Trend Micro ActiveUpdate
Server herunterladen
- zeitgesteuertes Update aktivieren

Selbstredend, zimfast will ja genau wissen, was unter "zeitgesteuertes Update" (zeitintervall) zu verstehen ist, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: zimfast
11.04.2006 um 13:08 Uhr
Hallo ConnecT,

die Sache, die du beschreibst, bezieht sich auf das Update-Verhalten des Servers. Ich möchte aber das Update-Verhalten der Roaming Clients einstellen.
In einer eigenen OfficeScan-Domäne befinden sich die Roaming Clients bereits.
Bei den Update-Einstellungen habe ich sowohl "Dateien vom Trend Micro ActiveUpdate Server herunterladen", als auch "Zeitgesteuertes Update aktivieren" ausgewählt. Der Client, der sich, nachdem die Einstellungen übertragen wurden, außerhalb der Domäne befindet, erhalten jedoch trotzdem keine Updates. Nur die manuelle Auswahl ist möglich.

Gibt es denn keine Möglichkeit, dem Roaming Client zu sagen, dass wenn er den OfficeScan Server nicht erreicht, er im Internet nach Updates -automatisch & zeitgesteuert- sucht?

Gruß

Tim
Bitte warten ..
Mitglied: ConnecT
11.04.2006 um 13:24 Uhr
Hallo zimfast,

die von mir beschriebenen Update-Einstellungen beziehen sich auf den Client!
Die Einstellungen für den Server liegen unter Update / Server-Update / Automatisches Update...

OfficeScan funktioniert so, daß der Server sich die Updates holt (selber "scheduled" oder vom übergeordneten Control Manager dazu aufgefordert). Sobald ein Update vorliegt, erhalten Sie Clients eine Notification. Die Verteilung erfolgt bei den Online-Clients also sofort, unabhängig vom eingestellten Update-Intervall am Client.
Zusätzlich ("zeitgesteuertes Update aktivieren") kann man an den Clients einstellen, daß diese unaufgefordert selber auf dem OfficeScan-Server nachsehen, ob dort neue Versionen bereitliegen. Das habe ich oben beschrieben.
Wenn der Server nicht erreichbar ist, holen sich die Clients dann Ihre Updates direkt auf dem AvtiveUpdate-Server bei TREND MICRO, wenn die Option "Dateien vom Trend Micro ActiveUpdate Server herunterladen" aktiviert ist.
Dies sollten nicht alle Clients tun, sondern nur die mobilen, da es sonst bei Wartungsarbeiten am OfficeScan-Server zu hohem Internet-Traffic kommen kann.

Gruß Christian
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (15)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...