Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

OpenSuse 11.2 Benutzerorientierte Freigabe

Frage Linux Suse

Mitglied: sensation88

sensation88 (Level 1) - Jetzt verbinden

26.01.2010 um 08:35 Uhr, 10116 Aufrufe, 7 Kommentare

Hi, es geht darum unter Open Suse 11.2 Ordner Frei zugeben.

Es soll ein "Public " ordner geben der für jeden zugänglich ist (ist ja auch schön und einfach)
und es soll Ordner geben wo nur bestimmte user mit ihrem Kennwort drauf zugriff haben.

ich möchte so wenig wie möglich mit reinen Konsolen befehlen arbeiten. Lieber alles oberflächlich.

Habe schon versucht smbuser/smbpasswd zu ändern, sämtlich besitzer angelegt doch bei jedem samba reboot verwirft er die einstellung. ich sitz da jetz eine woche dran und so langsam rauf ich mir dir haare...

wer könnte mir helfen, und relativ idioten sicher erklären wie ich das hinbekomme??

Ideal wäre wenn nicht mal eine password abfrage kommt, sondern das mein PC erkennt, ok der PC ist mit dem user angemeldet oder der PC heißt so, der darf da so drauf... Wisst ihr was ich meine??

Die PC im Netzwerk sind Win2000, Win XP, Win7 und WinVista. und ja ein anderer Opensuse pc.....

irgendwelche ansätze oder so????
Wenns über oberfläche nicht geht auch gerne über die Konsole...


danke im vorraus.
die sensation
Mitglied: datasearch
26.01.2010 um 11:36 Uhr
...und ich mag diese Oberflächen nicht

Ganz einfach und ohne komplexe Konfiguration kannst du das wie folgt umsetzen:

1. Erstelle auf dem SuSE Rechner alle Benutzer mit gleichem Namen wie auf den Windows-Systemen
2. Erstelle eine neue Freigabe in deiner smb.conf
01.
/etc/samba/smb.conf 
02.
[FREIGABENAME] 
03.
   comment = Kommentar 
04.
   path = /was/soll/freigegeben/werden 
05.
   valid users = root user1 user2 user3 user4 user5 
06.
   public = yes 
07.
   writable = yes 
08.
   printable = no 
09.
   create mask = 0765
Nun müssen die Samba-Benutzer noch mit den Unix-Benutzern synchronisiert werden. Erstelle für jeden Unix-Benutzer auch einen Samba-Benutzer mit dem gleichen Kennwort wie auf den Windows-Systemen. Das geht mit:
smbpasswd -a USERNAME
password: DAS KENNWORT
retype: DAS KENNWORT
fertig

Alternativ könntest du samba dazu überreden PAM als passdb zu verwenden oder die Synchronisation zwischen PAM und SAMBA-Benutzern konfigurieren.
Bitte warten ..
Mitglied: sensation88
26.01.2010 um 13:03 Uhr
danke danke danke :o) geht alles einigermaßen xD
Bitte warten ..
Mitglied: datasearch
26.01.2010 um 13:18 Uhr
Na Wunderbar. Dann kannst du diesen Beitrag ja als gelöst markieren
Bitte warten ..
Mitglied: sensation88
26.01.2010 um 13:22 Uhr
vllt kannst du mir auch noch mal helfen. im netzwerk is an einem anderen PC ein drucker angeschlossen. nicht als netzwerkdrucker.
wie krieg ich den denn nun angesprochen ?????
Bitte warten ..
Mitglied: datasearch
26.01.2010 um 13:32 Uhr
Was läuft denn auf dem PC mit dem Drucker für ein Betriebssystem? Möchtest du den Drucker unter Windows oder Linux ansteuern?

Variante1 - Windows-Rechner und Windows-Clients

Gebe den Drucker einfach im Netzwerk frei. Dann verbindest du von den anderen Clients auf diesen Rechner \\rechnername und verbindest den Drucker.

Variante2 - Windows-Rechner und Linux-Client

Hier kommt es auf den Drucker an. Auf dem SuSE System kannst du den Drucker über YaST bequem hinzufügen. Alternativ kannst du die Cups Weboberfläche auf Port 631 nutzen. Sollte der Drucker nicht unterstützt sein, versuche generic. Bei den meisten Geräten funktioniert das.

Variante3 - Linux-Rechner und Windows-Client

Hier muss zuerst Cups zur verwendung des lokalen Druckers konfiguriert werden. Anschließend kannst du in Samba die Cups Unterstützung und die Freigabe aktivieren. Treiber kannst du von einem Windows-System kopieren.

Welche Variante brauchst du?
Bitte warten ..
Mitglied: sensation88
03.02.2010 um 07:32 Uhr
Ich kann nich auf dem Win2000 Client drucken,
und noch wichtiger keiner der Windows CLients kann bei mir (Linux ) drucken...
der Drucker ist installiert und freigegeben - der andere Linux PC kann drucken. aber den Windows rchner wird der zugriff verweigert :/
Muss ich hier noch bestimmte einstellungen vornehmen ? "Anschließend kannst du in Samba die Cups Unterstützung....aktivieren"....


bitte nochmal um hilfe
Bitte warten ..
Mitglied: datasearch
03.02.2010 um 20:15 Uhr
Kannst du, wenn du von einem Windows-Client den UNC-Pfad des Servers eingibst (\\SERVERNAME) die Drucker sehen? Was passiert wenn du versuchst zu verbinden?
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Mac OS X
gelöst Freigabe macOS Sierra nach Ruhezustand unbrauchbar (2)

Frage von derBadner zum Thema Mac OS X ...

Windows Netzwerk
Zugriff auf DFS Freigabe (19)

Frage von sardldb zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows 10
10 Creators Update coming April 11 (1)

Link von BassFishFox zum Thema Windows 10 ...

Webbrowser
gelöst Internet Explorer 11 Desktop Benachrichtigung möglich? (2)

Frage von mexx zum Thema Webbrowser ...

Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(13)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
CMS
Lokales Wordpress im LAN - wie aufsetzen? (16)

Frage von Static zum Thema CMS ...

LAN, WAN, Wireless
IP im privaten Netz nicht erreichbar (14)

Frage von guntis zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Userverwaltung
gelöst Wie verfahrt Ihr mit den Windows-Benutzerkonten und -dateien von ausgeschiedenen Mitarbeitern? (14)

Frage von Bl0ckS1z3 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Java
gelöst Net user per script aus txt oder csv für FTP (14)

Frage von OlliPWS zum Thema Java ...