Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Microsoft Windows XP

Ordner und Daten in XP sicher entfernen

Mitglied: MrBurns2000

MrBurns2000 (Level 1) - Jetzt verbinden

21.03.2009, aktualisiert 11:48 Uhr, 4352 Aufrufe, 9 Kommentare

Gibts kostenlose Programme die einzelne Ordner sicher löschen können?

Hallo,

ich will meinen EEEPC verkaufen und dadurch einige Sachen sicher löschen.
Dazu gehört z.B. der Firefox ordner der ja alle Passwörter enthält.

Wie kann ich solche Sachen sicher löschen ohne XP neu aufspielen zu müssen?

Da ich den EEE eigentlich nur zum Surfen / IM nutzte ist sonst nicht viel drauf.

Gruss
Mitglied: DerWoWusste
21.03.2009 um 11:54 Uhr
Da man nicht immer den Plan hat, wo was hingespeichert wird, ist das ein gewagtes Unternehmen. Plattmachen mit DBAN und dann von der Recovery neu installieren wäre weitaus schlauer. Wenn Du das nicht willst, schau Dir eraser an, http://www.heidi.ie/node/6. Es kann auch unzugeordneten Speicherplatz sicher überschreiben.
Bitte warten ..
Mitglied: AX2008
21.03.2009 um 16:16 Uhr
Hi

Ein Ordner löscht man mit dem Dos Befehl:
deltree *.*
(Dieser löscht aber nur die Dateien in einem Ordner


Das löschen eines kompletten Verzeichnis+aller Unterordner geht mit Befehl:
rd Verzeichnisname

Beispiel:
C:\Dokumente und Einstellungen\Eigene Dateien\

Mit dem Befehl:
C:\Dokumente und Einstellungen\rd Eigene Dateien
löscht man alle Dateien und Unterverzeichnisse im Ordner Eigene Dateien.

Hier ein Paar Tools und Programme die das komplette löschen etwas Vereinfachen:
http://www.freeware.de/dateien-loeschen/

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: MrBurns2000
21.03.2009 um 16:33 Uhr
ja, is dann aber auch alles so gelöscht daß man es nicht mehr herstellen kann?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
21.03.2009 um 16:40 Uhr
Natürlich nicht. Dies beherrscht Window ja gerade nicht. Hast Du eine Recovery, dann befolge meinen Vorschlag. DBAN ist freeware und Google findet es.
Bitte warten ..
Mitglied: MrBurns2000
21.03.2009 um 16:41 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
Natürlich nicht. Dies beherrscht Window ja gerade nicht. Hast Du
eine Recovery, dann befolge meinen Vorschlag. DBAN ist freeware und
Google findet es.

ok, das dachte ich mir.

die deltree möglichkeiten kenn ich natürlich.

denk ich werd ihn wirklich neu aufsetzen.
is halt immer so ne sache bei den eeepc
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
21.03.2009 um 16:48 Uhr
Wie gesagt: eraser kann sicher löschen. Aber geh lieber auf Nummer sicher. Beispiel: Nimm den Firefox und stell ein, dass er alles, aber auch alles weghauen soll, was er an Spuren in einer Surfsession erzeugt - funktioniert nicht, sobald Plugins im Spiel sind, die der Fuchs nicht beeinflussen kann. So geht es mit einigen anderen Softwares auch - Deine Daten komplett aus einem bestehenden System zu bekommen ist durchaus schwierig, wenn die verwendete Software nicht zu 100% transparent arbeitet.
Bitte warten ..
Mitglied: MrBurns2000
21.03.2009 um 16:57 Uhr
beim firefox liegt eigentlich alles in den beiden ordnern.
ich kopier die sachen auch immer nur rein und habe dann auch alle meine einstellungen und plugins wieder genau so.

das gleiche bei trillian.

aber sicherer ist natürlich neu aufsetzen, das stimmt.
Bitte warten ..
Mitglied: AX2008
21.03.2009 um 17:14 Uhr
Bei den Freewaretools gibt es Löschprogramme sowie File Shredder.
File Shredder löschen Ordner/ Dateien restlos ohne das die File Recovery Funktion "zum herstellen gelöschter
Daten" angewandt werden kann.

Die Befehle deltree oder rd löschen Ordner/ Dateien in der DOS/Programm Ebene,
allerdings kann man solche Ordner/ Dateien mit speziellen Programmen wiederherstellen.
Am besten wäre nach dem löschen eine fragmentierung der Festplatte denn dann sehen die Chancen für eine Wiederherstellung von Ordner/ Dateien relativ schlecht aus, da die einzelnen Cluster verteilt und Neu geordnet wurden.


Zum Sicheren löschen von ausgewählten Dateien hier ein link:

http://www.ascomp.de/index.php?php=prog&prog=secureeraser

Damit kann kein Profi etwas Wiederherstellen.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
21.03.2009 um 22:58 Uhr
Servus,

jetzt mal gaaanz langsam und in Farbe

Das löschen eines kompletten Verzeichnis+aller Unterordner geht mit Befehl:
rd Verzeichnisname

ist natürlich "quatsch" - das kann nur rd /s /q blabla\*.*

Mit dem Befehl:
C:\Dokumente und Einstellungen\rd Eigene Dateien
löscht man alle Dateien und Unterverzeichnisse im Ordner Eigene Dateien.
Das ist ein Pfad mit Leerzeichen, also wenn schon - dann rd /s /q "Eigene Dateien"
Aber damit kommen "wir" doch schon ganz nah an die Problematik....

Neuen Admin erzeugen - sich mit diesem Anmelden - nichts machen, außer alle anderen User und Admins incl. Profile zu löschen und defragmentieren.
Dann einen neuen Admin anlegen, den Administrator nennen - wenn im Administrator Profile überhaupt löschenswertes drin war - weshalb es gelöscht wurde - und den vorletzten Admin wieder löschen.

Dann die Platte vollschreiben und die "Dummy" Datei löschen.
z.b via
for /l %i in (0,0,0) do echo %Date% %i %Time% >>c:\dummy.dat
das dauert dann natürlich
Und immer schön dran denken, die Mär von Daten, die mindestens 5 oder hier eine beliebige Zahl einsetzen mal überschrieben weden müssen, damit Sie niemand wieder auslesen kann - ist doch Humbug einmal richtig reicht.

Gruß
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Peripheriegeräte
"BlackBox" um unterwegs Daten zu sichern
gelöst Frage von ampersandPeripheriegeräte3 Kommentare

Eine Frage an die "Cracks & Nerds" hier im Forum: Gesucht wird eine Funktionalität/BlackBox die folgendes möglich macht Situation: ...

Entwicklung
Daten aus Formular sicher übertragen
gelöst Frage von schneerunzelEntwicklung2 Kommentare

Hallo zusammen, Ich möchte meine Frage, die ich heute schon ein mal mit einer anderen Herangehensweise hier im Forum ...

Festplatten, SSD, Raid
Server Daten sicher löschen
gelöst Frage von baxxter333Festplatten, SSD, Raid6 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier bei mir 3 alte Server, die ich gerne weitergeben möchte. Ich selbst brauche sie ...

Backup
Daten von Anwaltskanzlei gesetzeskonform sichern
gelöst Frage von FFSephirothBackup25 Kommentare

Hallo zusammen. Folgender Fall: Ich soll für eine ehemalige Anwaltskanzlei den Datenbestand sichern und evtl. so einrichten, dass bei ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 2 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 3 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
E-Mail
Erfahrungen mit hMailServer gesucht
Frage von it-fraggleE-Mail10 Kommentare

Hallo, meine neue Stelle möchte einen eigenen Mailserver. Ich als Linuxkind war direkt geistig mit Postfix dabei. Leider wollen ...

Entwicklung
VBS: alle PDF-Dateien in einem Ordner gleichzeitig öffnen
gelöst Frage von JuweeeEntwicklung9 Kommentare

Hallo, ich habe in deiner Ordnerstruktur (.\Tagesberichte\xx.18\) mehrere dynamische PDF-Formulare (mit LCD erstellt). Die Berichtsformulare sind im Layout alle ...

Firewall
Penetrationstester-Labor - Firewalls
Frage von Oli-nuxFirewall9 Kommentare

Mich würde interessieren warum man beim Einrichten eines Penetrationstester-Labor (VMs) die Firewall der Systeme deaktivieren soll? Hat das nur ...

Netzwerkgrundlagen
IPv6 Inter-VLAN Routing
gelöst Frage von clSchakNetzwerkgrundlagen9 Kommentare

Hi ich befasse mich gerade mit der Implementierung von IPv6 was bisher (in einem VLAN) korrekt funktioniert inkl. DNS ...