Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ordner offline verfügbar machen Server 2008

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: bischi

bischi (Level 1) - Jetzt verbinden

13.06.2009, aktualisiert 14.06.2009, 5173 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe einen Win 2008 Small Business Server neu aufgesetzt. Leider ist es nun so, das ein ganz bestimmtes Programm (Dos-Programm) auf einem ganz speziellen XP Client laufen muss und ich das nicht umziehen kann. Damit die daten aber trotzdem bei der Serversicherung mitgesichert werden, habe ich mir gedacht, ich gebe den Programmordner auf dem Client frei und verbinde diesen dann wiederum als Netzlaufwerk auf dem Server. So weit so gut, das funktioniert, damit das Ganze aber auch wirklich was bringt wollte ich dieses Netzlaufwerk dann "offline verfügbar" machen, also das der Server diese Daten dann auch immer lokal speichert. Leider habe ich keine "offlien verfügbar" option gefunden. Kann man die irgendwo aktivieren? Wenn ja, wo?

Danke!
Mitglied: RoterFruchtZwerg
14.06.2009 um 02:12 Uhr
Nein, die Offline-Dateien kann man nicht mit einer Freigabe eines XP Systems nutzen - die Freigabe muss dazu auf einem Windows Server sein.
Ausserdem würde ich auf dem Server kein Netzlaufwerk zu einem Client einrichten... ist denn der Client auch sicher an, wenn ein Backup geschieht?

Ich würde die Programmdaten auf dem Server lagern und diese Daten auf dem Client als Netzlaufwerk einbinden. Falls das Programm nicht auf einem Netzlaufwerk läuft (z.B. weil an "c:" gebunden), kannst du das Netzlaufwerk mit einem Hardlink (Junction) sogar so einbinden, als wäre es an genau der Stelle in deinem Dateisystem, wo du es benötigst.
Für die Anwendung erscheint der Dateipfad lokal, auch wenn die Daten in Wirklichkeit auf dem Server sind.
Bitte warten ..
Mitglied: bischi
14.06.2009 um 12:00 Uhr
das funktioniert so leider nicht. Die Software ist auch an die Hardware gebunden. Da hängt ein Dongle dran, da sind 3 PCI Karten eingebaut damit geügend serielle Schnittstellen vorhanden sind usw. Das ganze kann ich in den Server so nicht umbauen weil dieser gar nicht mehr genügend von diesen PCI Steckplätzen hat, geschweige denn den Dongle.

Der Client ist momentan zum Moment der Datensicherung schon noch an damit das Ganze funktioneirt. Aber damit das nicht sein muss wollte ich eben die Daten des Netzlaufwerkes offline auf dem Server verfügbar machen damit ich eben nicht das Problem habe das der Client an sein muss.

Ich mein wenn da wirklich sonst nichts geht muss ich eben eine kleine Batch schreiben, die das Programm beendet, die die Daten vom Client auf den Server kopiert und den Client dann herunterfährt. Wäre eine Möglichkeit, aber anders wäre es mir lieber gewesen.
Bitte warten ..
Mitglied: RoterFruchtZwerg
14.06.2009 um 12:05 Uhr
Nein, so war das nicht gemeint. Die Anwendungsdateien sollen auf dem Server liegen, ausgeführt werden sie aber natürlich auf dem Client

Richte auf dem Server ein Share namens "anwendung" ein. Auf dem Client verbindest ein Netzlaufwerk ("x:") mit dem Share "\\server\anwendung".
Dann erstellst du auf dem Client unter "c:\programme\" eine Junction namens "anwendung" auf "x:".

Jetzt kannst du deine Anwendung auf dem Client in "c:\programme\anwendung" laufen lassen und trotzdem befinden sich alle Daten dazu auf dem Server.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Verschlüsselung & Zertifikate
gelöst Festplattenverschlüsselung im Ausland (13)

Frage von Nicolaas zum Thema Verschlüsselung & Zertifikate ...

Windows Server
gelöst Microsoft-Lizenz CALs und passendes Server-Betriebssystem (12)

Frage von planetIT2016 zum Thema Windows Server ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Fehlerhafte Blöcke im RAID 10 (12)

Frage von Kojak-LE zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Netzwerkgrundlagen
gelöst Cisco SG500 Series LAG hat sich von selbst umgestellt (11)

Frage von Ex0r2k16 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...