Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ordnung ins Chaos bringen - mein Firmennetzwerk

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: DaveDave

DaveDave (Level 1) - Jetzt verbinden

27.03.2014 um 15:56 Uhr, 3182 Aufrufe, 19 Kommentare, 5 Danke

Hallo Leute,

ich habe hier ein kleines Firmennetzwerk (10-20 Clients, 3 Server), wo das totale Chaos herrscht. Leider fehlt mir dermaßen viel Wissen, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll.

Ich habe kein Problem damit Tutorials zu lesen oder mir irgendwelche Bücher zu kaufen, um meine Wissenslücken zu füllen. Aber das sollte schon zielgerichtet passieren und da würde ich mich echt freuen, wenn ihr mich unterstützt und auf den richtigen Weg bringt.

So sieht es hier derzeitig aus:

Server #1 "Datenserver":
Hardware: Pentium 4, 2,8Ghz single, 2 GB Ram
Betriebssystem: Windwos Server 2003 SP2, 32bit deutsch
Aufgaben: Domaincontroller, AD, DNS, DHCP, WINS, Dateiserver

Server #2 "HQ":
Hardware: Opteron 2,41Ghz dual, 4 GB Ram
Betriebssystem: Windows Server 2003 SP2, 64bit englisch
Aufgaben: Domaincontroller, AD, Print, Dateiserver

Server #3 "Hera":
Hardware: Xeon E5335, 2Ghz quad, 16 GB Ram
Betriebssystem: Windows Server 2008 R2 Enterprise, 64bit, deutsch
Aufgaben: Dateiserver, Webserver, DNS

Kommunikation:
Router: Speedport W 723 (50 MB Leitung)
TK-Anlage: T-Concept X1721

Clients:
Alle Windows 7, 2GB Ram, Dualcore, Office 2007-2013

Ich glaube an der Auflistung sieht man schon, dass alles irgendwie zusammen geschustert wurde. Ich schätze mal ihr braucht noch viel mehr Angaben, die ich dann natürlich sofort nachreichen werde (schaue auch mehrmals täglich hier rein).

Liebe Grüße
David
Mitglied: jsysde
27.03.2014 um 16:00 Uhr
Mahlzeit.

Nette Auflistung. Aber was willst du eigentlich wissen?

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: DaveDave
27.03.2014 um 16:16 Uhr
Mahlzeit.

- Machen Server #1 und #2 überhaupt noch sinn?
- Ist die Rollenverteilung in Ordnung? Fehlen noch Aufgaben?

Später würde ich noch auf die einzelnen Rollen eingehen, mit Screenshots usw. weil ich glaube, dass da auch einiges falsch läuft. Genauso wie das Netzwerk, wo ich im Downstream 100Mbit habe, aber Up nur 10Mbit.

Direkte Fragen zu formulieren fällt mir hier echt schwer, weil ich einfach mit der Gesamtsituation total unzufrieden bin.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.03.2014, aktualisiert um 16:20 Uhr
Aha, 100 Mbit Downstream also... ??
Wie man das aus einer (Zitat) "Router: Speedport W 723 (50 MB Leitung)" herausbekommt grenzt ja an ein netztechnisches Wunder !!
Du weisst wirklich was du da machst und wovon du redest...?!?
Bitte warten ..
Mitglied: DaveDave
27.03.2014 um 16:25 Uhr
Nein eben nicht. Deshalb bitte ich euch ja um Hilfe
Ich meinte im Intranet. Wenn ich also zB. eine Datei vom Client auf den Server kopieren will.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
27.03.2014 um 16:46 Uhr
Moin,

und dennoch denke ich wird so ziemlich allen unklar sein, was du eigentlich von uns wissen willst...

Ob die Server für die Ansprüche reichen wissen wir nicht, weil wir nicht wissen wozu diese benötigt werden. Einen Server mit 2GB Ram zu betreiben mit AD, DNS, Dateiserver etc. irgendwie ... nun ja... nicht mehr Stand der Zeit. Dann einen Server mit 16 GB und 2008 R2 als Webserver zu degradieren ... vielleicht oversized... kommt drauf an was da drauf liegt.

Nen Printserver braucht meist auch recht viel Power - abhängig von den Nutzern und eingesetzten Druckern.

Clients mit 2GB Arbeitsspeicher und Dual-Core sind vielleicht auch nicht mehr Stand der Zeit, aber sollte noch reichen so lange sich die MA nicht zu sehr beschweren. Nicht vergessen: Ein MA der auf sein Rechner arbeiten muss kostet Geld. Nur ein MA der zügig arbeiten kann, arbeitet auch richtig und wirtschaftlich.

Jetzt bist du dran: Was möchtest du?

Wir wissen nichts über die Anforderungen. Wir wissen nicht, ob Gelder vorhanden sind für Neuanschaffungen usw.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.03.2014, aktualisiert um 16:49 Uhr
So so....du hast also einen lokalen LAN Switch oder Hub der im Downlink 100Mbit hat, aber im Uplink nur 10Mbit... ???
Das ist ja eine 2te Superwundermaschine und stellt die ganze Netzwerkwelt auf den Kopf ! Respekt !

Mal im Ernst... Bevor wir deinen ganzen Unsinn und Kauderwelsch hier entflechten und dich schulen als Profi Netzwerkadministrator, da solltest du wohl erstmal deine grundlegenden Hausaufgaben machen die auch jeder PC Bastler umsetzen kann !
  • Schreibe genau WAS du da hast im Netzwerk Umfeld und WO genau dein "Chaos" ist.
  • Mache eine wirkliche LAN Durchsatz Analyse mit NetIO oder iPerf und nicht so einen Quatsch das vom Windows Server abzulesen beim Kopieren und so Märchen mit 10/100 Mbit asynchronen Links usw.:
http://www.ars.de/ars/ars.nsf/docs/netio
bzw.
http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html
  • Damit hast du eine verlässliche und unabhängige Aussage WAS dein Netzwerk wirklich transportieren kann !
  • Ist das mickrig vom Durchsatz checkst du das in Bezug auf deine Server HW, RAM, NIC, Controller, Platten usw. ob man da was optimieren kann.
  • WO soll das Chaos sein ? Erstmal hast du ja nur ein ganz normales Winblows Netzwerk aufgezählt wie es millionenfach im Einsatz ist ohne irgendwelche sinnvolle Aussage dazu...!
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
27.03.2014 um 17:18 Uhr
Moin,

hol Dir jemanden vor Ort dazu, dem Du erklären kannst, was Ihr mit dem Gerassel so veranstaltet --> dann sind zielführende Tipps vermutlich substantieller als wenn wir hier ein allgemeines Ratespiel veranstalten.

Und ja, das Wort CHAOS trifft es wohl, addiere noch technisches Museum und Telefon von Onkel Fritz, dann ist das perfekt

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
27.03.2014 um 17:25 Uhr
Mahlzeit.
Zitat von DaveDave:
- Machen Server #1 und #2 überhaupt noch sinn?
Keine Ahnung....

- Ist die Rollenverteilung in Ordnung? Fehlen noch Aufgaben?
...weil ich nicht weiß, wer ihr eigentlich seid, was ihr macht und was ihr braucht. Geschweige denn, was ihr haben wollt.

Direkte Fragen zu formulieren fällt mir hier echt schwer, weil ich einfach mit der Gesamtsituation total unzufrieden bin.
*rotfl*
Mit der "Gesamtsituation unzufrieden" bin ich auch hin und wieder.

Aber mal Butter bei die Fische: Wenn du selbst nicht weißt, ob und wo es klemmt und was du brauchst/willst - wie sollen wir dir helfen?
Ich kann dir auch nur den Rat geben, vor Ort einen IT-Dienstleister zu beauftragen, der a) den Bedarf klärt und b) entsprechende Angebote schreiben kann.

Cheers,
jsysde

P.S.:
Was den Rest der Leute hier angeht, die sich hier für die größten halten - denkt mal darüber nach, warum ihr eigentlich in einem Forum angemeldet seid. Mir geht diese herablassende Art und Arroganz einiger Schreiberlinge hier gehörig auf die Eier!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
27.03.2014, aktualisiert um 17:51 Uhr
Moin,

Offensichtlich drückt Dich was und Du willst irgendetwas ändern. Wenn Du dir im klaren bist, was Dich drückt, und das auch beschreiben kannst, können wir Dir helfen, Dein problem zu lösen.

Oder du sagst uns wieviel geld Du investieren willst udn ich komem vorbei und mach das für dich, wenn Du genug zahlst.

lks


Nachtrag:


Ein guter Anfang wäre, erstmal zu schauen, was die Mitarbeiter mit Ihren Computern machen, als da wären: Briefe schreiben, Rechnungen schreiben, p0rn gucken, onlinebanking, Dateien auf Server ablegen, Email, Buchhaltung, Warenwitschaft, etc. ggf. auch noch in welchem Umfang. Wenn Du das weißt, bist Du schon mal ein Stück weiter.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
27.03.2014 um 18:26 Uhr
Zitat von jsysde:

P.S.:
Was den Rest der Leute hier angeht, die sich hier für die größten halten - denkt mal darüber nach, warum ihr
eigentlich in einem Forum angemeldet seid. Mir geht diese herablassende Art und Arroganz einiger Schreiberlinge hier gehörig
auf die Eier!

Ich fühle mich hier nicht angesprochen, aber ich muss sagen, dass in diesem Beitrag keiner irgendwie herablassend geschrieben hat und ich denke hier denkt niemand er sei der Größte, auch wenn Aqui es vielleicht ist ;P
Bitte warten ..
Mitglied: schmitzi
28.03.2014, aktualisiert um 01:02 Uhr
Zitat von aqui:

  • Schreibe genau WAS du da hast im Netzwerk Umfeld und WO genau dein "Chaos" ist.


...hat er doch geschrieben:


Zitat von DaveDave:

ich habe hier ein kleines Firmennetzwerk (10-20 Clients, 3 Server), wo das totale Chaos herrscht.


"10-20 Clients", heisst, 10 sieht er, die anderen 10 müssen auch irgendwo sein

Gruss RS
Bitte warten ..
Mitglied: sigkill
28.03.2014, aktualisiert um 10:59 Uhr
Hallo,

Also "totales Chaos" würde ich das nicht nennen. "Historisch gewachsen" ist ein viel netteres Synonym und trifft wohl mehr zu. Zumindest die Clients scheinen ja einheitlich zu sein und sauber(gibt genügend Gegenbeispiele wo man in einem Firmennetz von XP bis 8.1 plus eventuell noch ein paar Äpfel alles antrifft.)

zur TK-Anlage: die T-Concept X1721 hat ja mit der IT wenig zu tun, können wir also bei der Betrachtung des Firmennetzes völlig weglassen. Das sieht erst anders aus, wenn man dann mal daran denkt, VoIP einzuführen(kann diese Anlage ja so nicht)...

Zu den Servern: OK, hier ist "historisch gewachsen" das Schlagwort. Konsolidierung wäre wohl angebracht. Vermutlich ist Server #1 nur noch Stromfresser, man sollte sich überlegen, dessen Aufgaben auf die anderen beiden zu verteilen. Wobei bei der Größe evtl. auch noch in Betracht kommt, DNS/DHCP vom Router erledigen zu lassen, das kann der doch auch ganz gut. Den Rest auf den Server #3 migrieren und #1 abschalten.

Zum Webserver: Ist das ein reiner Intranet-Webserver oder ist der aus dem Internet erreichbar? Falls Internet, dann machen 2 Server Sinn, mit unterschiedlichen Subnetzen und DMZ(dann aber evtl. - je nach last - den schwächeren Server #2 als Webserver nutzen - hängt davon ab, wie viel Leistung wo gebraucht wird). Ansonsten die Auslastung der beiden Server anschauen, und evtl. Server 2 auch abschalten. Das lässt sich aber so pauschal aus der Ferne nicht sagen... Einfach die Maschinen mal über längere Zeit überwachen und schauen wie die ausgelastet sind(CPU,RAM,Festplattenaktivität/Netzwerk).

Was mir bei der Beschreibung der Server-Aufgaben aufgefallen ist:
- was ist mit dem Virenschutz? Bei der Größe macht langsam eine zentrale Serverbasierende Antivirus-Lösung Sinn...
- was ist mit Backup?
Bitte warten ..
Mitglied: DaveDave
31.03.2014, aktualisiert um 16:56 Uhr
Zitat von Xaero1982:

Moin,

und dennoch denke ich wird so ziemlich allen unklar sein, was du eigentlich von uns wissen willst...

Ob die Server für die Ansprüche reichen wissen wir nicht, weil wir nicht wissen wozu diese benötigt werden. Einen
Server mit 2GB Ram zu betreiben mit AD, DNS, Dateiserver etc. irgendwie ... nun ja... nicht mehr Stand der Zeit. Dann einen Server
mit 16 GB und 2008 R2 als Webserver zu degradieren ... vielleicht oversized... kommt drauf an was da drauf liegt.

Nen Printserver braucht meist auch recht viel Power - abhängig von den Nutzern und eingesetzten Druckern.

Clients mit 2GB Arbeitsspeicher und Dual-Core sind vielleicht auch nicht mehr Stand der Zeit, aber sollte noch reichen so lange
sich die MA nicht zu sehr beschweren. Nicht vergessen: Ein MA der auf sein Rechner arbeiten muss kostet Geld. Nur ein MA der
zügig arbeiten kann, arbeitet auch richtig und wirtschaftlich.

Jetzt bist du dran: Was möchtest du?

Wir wissen nichts über die Anforderungen. Wir wissen nicht, ob Gelder vorhanden sind für Neuanschaffungen usw.

Gruß

Die MA beschweren sich soweit nicht über die Performance.
So etwas dachte ich mir schon. Wäre also sehr sinnvoll Server #3 als DC mit AD, DNS usw. zu betreiben. Mal gucken, was sonst noch alles an Kritik kommt, sodass ich einen effektiven Plan zur Chaosbeseitigung erarbeiten kann.


Zitat von aqui:

* Mache eine wirkliche LAN Durchsatz Analyse mit NetIO oder iPerf und nicht so einen Quatsch das vom Windows Server abzulesen beim
Kopieren und so Märchen mit 10/100 Mbit asynchronen Links usw.:
http://www.ars.de/ars/ars.nsf/docs/netio
bzw.
http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html
  • Damit hast du eine verlässliche und unabhängige Aussage WAS dein Netzwerk wirklich transportieren kann !


Das Programm funktioniert leider nicht. Sowohl auf meinem Win7 als auch Server 2003 öffnet sich nur ganz kurz ein Fenster und schließt sich wieder, nachdem ich die Win32.exe anklickte.

Zitat von Lochkartenstanzer:

Ein guter Anfang wäre, erstmal zu schauen, was die Mitarbeiter mit Ihren Computern machen, als da wären: Briefe
schreiben, Rechnungen schreiben, p0rn gucken, onlinebanking, Dateien auf Server ablegen, Email, Buchhaltung, Warenwitschaft, etc.
ggf. auch noch in welchem Umfang. Wenn Du das weißt, bist Du schon mal ein Stück weiter.

Also die Mitarbeiter beschweren sich nicht über irgendwelche Performanceprobleme, außer dass bei manchen das Laden des Profils extrem lange braucht.

Ansonsten wird in erster Linie mit Office und dem Internet gearbeitet. Buchhaltung SMB und Lexware und der Grafiker mit Adobe Suit (der einzige Rechner mit ordentlicher Leistung). Viele Videos und Fotos werden noch angeschaut/hoch-runter geladen.

Zitat von sigkill:
Zu den Servern: OK, hier ist "historisch gewachsen" das Schlagwort. Konsolidierung wäre wohl angebracht. Vermutlich
ist Server #1 nur noch Stromfresser, man sollte sich überlegen, dessen Aufgaben auf die anderen beiden zu verteilen. Wobei
bei der Größe evtl. auch noch in Betracht kommt, DNS/DHCP vom Router erledigen zu lassen, das kann der doch auch ganz
gut. Den Rest auf den Server #3 migrieren und #1 abschalten.

Zum Webserver: Ist das ein reiner Intranet-Webserver oder ist der aus dem Internet erreichbar? Falls Internet, dann machen 2
Server Sinn, mit unterschiedlichen Subnetzen und DMZ(dann aber evtl. - je nach last - den schwächeren Server #2 als Webserver
nutzen - hängt davon ab, wie viel Leistung wo gebraucht wird). Ansonsten die Auslastung der beiden Server anschauen, und
evtl. Server 2 auch abschalten. Das lässt sich aber so pauschal aus der Ferne nicht sagen... Einfach die Maschinen mal
über längere Zeit überwachen und schauen wie die ausgelastet sind(CPU,RAM,Festplattenaktivität/Netzwerk).

Was mir bei der Beschreibung der Server-Aufgaben aufgefallen ist:
- was ist mit dem Virenschutz? Bei der Größe macht langsam eine zentrale Serverbasierende Antivirus-Lösung Sinn...

- was ist mit Backup?

Ich glaube der Webserver wird nicht verwendet. So wie ich das sehe, ist dort gar nichts eingerichtet und es steht nur aus Spaß in der Übersicht als Rolle. Für Webangelegenheiten haben wir sowieso einen Komplettvertrag bei 1&1.

Überlegungen in Richtung Server abschalten hatte ich auch schon. Könnt ihr mir ein klasse Programm für die Hardwareauslastung etc. empfehlen?

Als Antivir wird einheitlich Symantec Cloud benutzt. Aber auf den Servern habe ich das noch nicht installiert. Das Programm hat nämlich richtig Ärger an den Clients verursacht. Zerstörte Benutzerprofile, LAN-zusammenbrüche und noch ein paar mehr Fehler, sodass ich bis auf den Antivirus alle anderen Features erst mal deaktivierte. Das packe ich auf jeden Fall ganz hoch auf meine ToDo-Liste dem ganzen auf den Grund zu gehen.

Backup ist über SyncBack geregelt. Server #1 macht ein Backup von den Netzwerkordnern von Server #2 und Server #2 von Server #1. Server #3 hat keine Netzwerkordner.

Die Angabe 10 - 20 Clients war so vage, weil es Laptops für Workshopteilnehmer gibt und hier viele Praktikanten oder andere kurzzeitige Mitarbeiter ein und aus gehen.


Zusätzliche Infos:
Das Unternehmen ist ein Verein, der sich über Stiftungen und Spenden finanziert. Geld gibt es daher vor allem für unsere öffentlichen Projekte (z.B. Workshops und Ausstellungen über Homosexuelle im Fußball), wo genau beschrieben ist, wofür welcher Anteil der Förderungen ausgegeben werden darf. IT Budget ist in solchen Verträgen nie vorgesehen. Derzeitig laufen 3 verschiedene Projekte parallel.

Entsprechend ist die Beratung von externen IT-Fachkräften unter keinen Umständen realisierbar.

Ich nutze diese Gelegenheit btw um in die IT-Branche hineinzuschnuppern und spiele mit dem Gedanken als Quereinsteiger diesen Weg fortzuführen (bin gelernter Bürokaufmann). Jede externe Hilfe heißt also das Ausbleiben wichtiger Erfahrungen für mich.


Zitat von jsysde:

P.S.:
Was den Rest der Leute hier angeht, die sich hier für die größten halten - denkt mal darüber nach, warum ihr
eigentlich in einem Forum angemeldet seid. Mir geht diese herablassende Art und Arroganz einiger Schreiberlinge hier gehörig
auf die Eier!

Ehrlich gesagt stört mich das gar nicht so sehr. So lange auch etwas Konstruktives beigetragen wird, verkrafte ich es problemlos vom Sarkasmus regelrecht verprügelt (das war jetzt kein Freischein, Aqui :p) und der Arroganz niedergetrampelt zu werden – es soll euch ja schließlich auch spaß machen
Trotzdem immer schön zu sehen, wenn sich jemand für die Etiketten einsetzt.

Auch im Allgemeinen fühle ich mich von euch soweit ernst genommen und gut beraten. Ihr macht euch wirklich Gedanken (größtenteils), wie ihr mir weiterhelfen könnt. Dankeschön!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
31.03.2014 um 19:06 Uhr
Zitat von DaveDave:

> Zitat von Lochkartenstanzer:

> Ein guter Anfang wäre, erstmal zu schauen, was die Mitarbeiter mit Ihren Computern machen, als da wären: Briefe
> schreiben, Rechnungen schreiben, p0rn gucken, onlinebanking, Dateien auf Server ablegen, Email, Buchhaltung, Warenwitschaft,
etc.
> ggf. auch noch in welchem Umfang. Wenn Du das weißt, bist Du schon mal ein Stück weiter.

Also die Mitarbeiter beschweren sich nicht über irgendwelche Performanceprobleme, außer dass bei manchen das Laden des
Profils extrem lange braucht.

Ansonsten wird in erster Linie mit Office und dem Internet gearbeitet. Buchhaltung SMB und Lexware und der Grafiker mit Adobe Suit
(der einzige Rechner mit ordentlicher Leistung). Viele Videos und Fotos werden noch angeschaut/hoch-runter geladen.


Wie ich vermutet habe, ein bischen Internet, ein bischen bewegte Bildchen ,, ein bischen Buchhaltung. Email macht Ihr, wenn ich das richtig sehe direkt über den Provider udn nciht üebr einen loaklen mailserver.

Mein Vorschlag wäre da:

ein kleinen Hobel, Standadkiste mit 16 oder 32 GB RAM udn genügend Platten für AD, File & print, DHCP udn DNS zu nehmen (Wins rauswerfen). Dazu ein klines NAS für die temproäre loakle sicherung (zusärtzlich zum normalen backup auf externen Medien).

dzu noch jeder Kiste noch zusätzlich 2GB dazustecken und alle werden glücklich sein.

Soltle für einige wenige k€ machbar sein.

lks
Da würde ich einfach einen
Bitte warten ..
Mitglied: schmitzi
31.03.2014, aktualisiert um 21:07 Uhr
Zitat von DaveDave:

Also die Mitarbeiter beschweren sich nicht über irgendwelche Performanceprobleme, außer dass bei manchen das Laden des Profils extrem lange braucht.


Hii, lass mich raten: iTunes ? :O)

Gruss
RS
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
31.03.2014 um 21:17 Uhr
Ich tippe eher auf OST...

oder google desktop ;P
Bitte warten ..
Mitglied: schmitzi
01.04.2014 um 01:37 Uhr
Zitat von Xaero1982:

Ich tippe eher auf OST...

oder google desktop ;P


hmmm, die OST liegt im lokalen Ordner, wird nicht gesyncht,
und der Gockel legt erst los wenn das Profil durch ist

Gruss
RS
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
01.04.2014 um 01:44 Uhr
Zitat von schmitzi:

> Zitat von Xaero1982:
>
> Ich tippe eher auf OST...
>
> oder google desktop ;P


hmmm, die OST liegt im lokalen Ordner, wird nicht gesyncht,
und der Gockel legt erst los wenn das Profil durch ist

Gruss
RS

Sorry, da irrst du dich gewaltig ... und zwar in beiden Fällen, aber ist ja auch schon spät...
Bitte warten ..
Mitglied: schmitzi
01.04.2014, aktualisiert um 02:17 Uhr
so so

Beim Gockel meine ich der Dienst steht auf verzögert, oder er verzögert selber,
müsste ich nochmal schauen. Bei dem macht es ja keinen Sinn zu crawlen
wenn das Profil nóch nicht synchron ist.

Und die OST liegt unter C:\Users\UserName\AppData\Local\Microsoft\Outlook\,
den Ordner/die OST musst Du mir auf Deinem Server aber unbedingt mal zeigen bitte.
Und der Begriff Local sollte ja klar sein

Gruss
RS
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Sicherheit
Vor 30 Jahren: Die Grünen und der Chaos Computer Club (2)

Link von pelzfrucht zum Thema Sicherheit ...

Hyper-V
Clients in Hyper-V lizenztechnisch so in Ordnung? (4)

Frage von tn2k16 zum Thema Hyper-V ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...