Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

OSI Schichtenmodell an einem Beispiel

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: Lucas

Lucas (Level 1) - Jetzt verbinden

11.10.2005, aktualisiert 12.10.2005, 18133 Aufrufe, 2 Kommentare

Ich frage mich ob meine Erklärung zum OSI Schichtenmodell (Schicht 4 bis 6) so richtig ist. da ich mir nicht ganz sicher bin ob das sooo richtig ist verleibe ich mit der Bitte um Richtigstellungen bzw. Zustimmung. Vielen Dank.

Dieser Text dient mir dazu mich auf eine Prüfung vorzubereiten. Da ich das OSI Modell vorher nur vom Hörensagen kannte möchte ich wissen ob ich hier völligen Unsinn schreibe oder richtig liege.


Ich denke mir das so :
Es soll sich um zwei Rechner handeln die miteinander via Crosslinkkabel direkt verbunden sind. Rechner 1 gibt Daten an Rechner 2. Schicht 7 - Anwendungsschicht spielt in diesem Beispiel keine Rolle. Das Schicht 1 bis 3 - Physikalische Schicht, Sicherungsschicht und Vermittlungsschicht laufen setze ich voraus.

Der Buchstabe A wird also auf der Tastatur eingegeben und landet im Tastaturspeicher. Nun muss ein Programm (Remotedesktop zum Beipiel) laufen welches dafür Sorge trägt das der Buchstabe aus dem Tastaturspeicher ausgelesen und an den anderen Rechner übermittelt wird. Das Programm erkennt das im Tastaturspeicher eine Bitfolge vorliegt. Diese liest es aus und legt es in seinen Speicher. Hier befinden wir uns dann in der Schicht 6 - Darstellungschicht. Es erfolgte eine Dateneingabe. Schicht 5 - Sitzungschicht ist aktiv und so "funkt" nun Rechner 1 Rechner 2 an um eine Synchronisation herzustellen und abzufragen ob dieser bereit ist Daten zu empfangen. Nachdem die Synchronisation erfolgreich abgeschlossen ist wird nun die Bitfolge auf Schicht 4 - Transportschicht übermittelt. Auf dieser Schicht wird auch kontrolliert ob die Bitfolge korrekt übermittelt wurde. Wenn nicht wird die Bitfolge nochmals gesendet. Nachdem die Bitfolge auf Rechner 2 korekkt angekommen ist wird diese an die Schicht 5 - Sitzungschicht übergeben und in deren Speicher gelegt. Hieraus holt sich Schicht 6 - Darstellungschicht nun die Bitfolge ab, wandelt sie gegebenfalls um und gibt sie am Bildschirm aus.
Mitglied: Guenni
11.10.2005 um 19:43 Uhr
@ Lucas (Jörg Lucas)

Hi,

du brauchst gar nicht zu versuchen, das Ganze komplizierter dazustellen, wie es ist.
Und mit Remote hat das Ganze erstmal nichts zu tun.

Das ISO-OSI-Schichtmodell beschreibt lediglich, welche Vorraussetzungen zwei Systeme
haben müssen, um miteinander zu kommunizieren.

Wenn du z.B. einen ping auf einen anderen Rechner absetzt, so müssen beide das TCP/IP
Protokoll "sprechen" können.

Heißt mit anderen Worten: der "Physical Layer", die Hardwareschicht, sprich LAN, Telefon, etc.,
also alles, was meinen Computer physikalisch mit dem Internet/Intranet verbindet, muß
erstmal da sein.

Alle anderen Schichten kommunizieren virtuell.

Also dieser Ping(s.o.) wird verpackt, mit einem Header versehen, nach unten, ISO-OSI-Leiter,
weitergereicht, jede Schicht packt ihren Header drauf, auf der Gegenstelle, angepingter Rechner, wird das Paket entpackt, Header für Header, und an die entsprechende Schicht weitergeleitet.

siehe dazu --> http://de.wikipedia.org/wiki/OSI-Modell

Gruß
Günni
Bitte warten ..
Mitglied: Lucas
12.10.2005 um 10:37 Uhr
Ok, vielen Dank für die Antwort. Ich versuche nur mir das Schichtenmodell anhand einer "echten" Anwendung vorzustellen. Dadurch wird es für mich erklärbarer. Anstatt einer Remoteverbindung könnte man sich auch ein Chatprogramm vorstellen welches Buchstaben von einem Rechner auf den anderen sendet.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Heiß diskutierte Inhalte
Erkennung und -Abwehr
Virenschutz - Meinungen (24)

Frage von honeybee zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Windows 10
Welches OS für Firmengeräte? (17)

Frage von MarkusVH zum Thema Windows 10 ...

Server-Hardware
Erfahrungswerte Hardwaresupport physikalische Server (14)

Frage von Devilx zum Thema Server-Hardware ...

Exchange Server
SBS2011: POP3-Connector 10 MB Grenze Email Benachrichtigung (14)

Frage von bogi1102 zum Thema Exchange Server ...