Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

P2P Clients auf Admin-PCs - Wie Verhalten?

Frage Sicherheit Rechtliche Fragen

Mitglied: partner56

partner56 (Level 1) - Jetzt verbinden

04.07.2008, aktualisiert 19:23 Uhr, 3366 Aufrufe, 7 Kommentare

Hi,

ich befinde mich in einer (moralisch?) schwieriegen Situation, und wollte hier mal ein paar Meinungen einholen.

Die Situation:
Bei meinem Arbeitgeber stehen ca. 250 PCs. Internetzugang ist per Proxy/Filter/Firewall abgesichert. Keinerlei Downloads sind für die Benutzer möglich.
In der IT Abteilung haben wir, neben dem regulären SDSL Zugang einen "Homeuser" ADSL Zugang von Arcor zu Testzwecken einrichten lassen. An diesem ADSL hängen diverse PCs von uns Administratoren, eine Verbindung zum eigentlichen Firmen LAN besteht nicht.

Jetzt hab' ich vor kurzem festgestellt, das einer meiner Admin-Kollegen munter per BitTorrent "Zeug" saugt (und ich meine damit keine Linux-Distros!). Die gesaugten Sachen werden dann anscheinend per USB Stick/gebrannter DVD nach Hause verbracht.
Darauf angesprochen kommen nur Sprüche wie "Kostet der Firma doch nix, is ja Flatrate" und "Macht doch eh jeder". Argumente wie Strafbarkeit, Abmanungswellen etc werden abgetan.
M.E. setzt der Kollege mit seinem Verhalten mit unter die Arbeitsplätze in der gesammten IT oder gar die komplette Firma aufs Spiel.

Nun die Frage:
wie verhält man sich in einem solchen Fall?
- mit dem Vorgesetzten drohen?
- Gleich zum Vorgestzten rennen?
- in einer dunklen Gasse "mal drüber reden"?

Wie gesagt, es ist ein Admin-Kollege mit dem ich täglich zusammen arbeite. Technisch kann ich nichts machen, da er die gleichen Rechte auf dem Rechner+Router hat wie ich.

Auf Erleuchtung wartent,
Partner56
Mitglied: gooogix
04.07.2008 um 14:01 Uhr
Hallo!

Normalerweise steht so etwas im Arbeitsvertrag bzw. in einem Zusatz. Es ist schlicht ein Zweckentfremden von zur Verfügung gestellten Arbeitsmitteln. Dies ist ohne Probleme abmahnbar. Du hast ihn mündlich aufgeklärt, als nächstes kommt die schriftliche Verwarnung. Ich glaube wenn man den MA dreimal wegen der gleichen Sache abmahnt kann er gehen.

Auf jedenfall mit dem Abteilungsleiter reden, zur Not eins höher gehen in die Personalabteilung.

By-the-way: Arbeitet ihr lokal mit Domain-Admin-Rechten oder nur mit lokalen?

Gruss
Udo
Bitte warten ..
Mitglied: partner56
04.07.2008 um 14:09 Uhr
Hi,

Danke für die Antwort. Mein Bedenken ist halt: wie steht man in einem solchen Fall dann in der Abteilung (wir sind insg. 7 Leute) da wenn man zum Chef rennt? Oder gibt's noch eine andere, sozial verträglichere Lösung?

By-the-way: Arbeitet ihr lokal mit Domain-Admin-Rechten oder nur mit lokalen?
Mit Domain-Admin rechten
Bitte warten ..
Mitglied: gooogix
04.07.2008 um 14:17 Uhr
Domain-Rechte? Hab's befürchtet. Und was wenn mal ein Download Viren mit ins Haus bringt? Dann sind in Null komma nichts alle Server infiziert.

Also hier wäre (auch ohne Download) eine Konzeptänderung notwendig.

Zweitens würde ich dem Firewall-Menschen die enstprechenden Ports schliessen lassen (auch für die IT-Abteilung).

Drittens handelst Du für das Unternehmen und wenn Du im Vertrauen mit Vorgesetzten redest, dann müssen die das entsprechend behandeln.
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
04.07.2008 um 14:19 Uhr
Moin,
ich hatte mal in ner Firma zu tun wo der admin seinen Hut nehmen musste weil die Firma einen Brief der Rechteverwertungsgeselschaft bekam
Hier gibts zwei Sachen zu bedenken.
Erstens werded Ihr sicher einen Nutzungsvertrag mit den Benutzern abgeschlossen haben in dem derartie Sachen drin stehen.
Und zweitens ist Diebstahl eine Straftat (und p2p saugen ist nun mal Diebstahl) demzufolge machst du dich gerade zum Mitwisser und ebenfalls strafbar.
Du solltest deinem Kollegen mal folgenden Satz sage "He Gunther, wenn ich schon mitbekommen habe was du machst, denk doch mal nach wers noch rausbekommt. Wenn du es einstellst werden wir das ganze vergessen, sollte da morgen immernch Verkehr laufen muss ich meiner Pflicht nachgehen und Konsequenzen einleiten."
Das ist das Einzige was richtig und legal ist.
Was er daheim macht is seine Sache, als guter admin weiss er das auch. Und "kostet der Firma ja nichts" ... Da solte man mal Präzidenzfälle ansehen. Zur not werden nämlich die Admins zur Kase gebeten bei Eindeutigen aktivitäten der Nutzer. Fällt dann unter Fahrlässigkeit.
In diesem Sinne..
Chris
Bitte warten ..
Mitglied: partner56
04.07.2008 um 16:26 Uhr
Ja, wird wohl auf

...sollte da morgen immernch Verkehr laufen muss ich meiner Pflicht
nachgehen und Konsequenzen einleiten...

hinauslaufen am Montag.

ok, danke für die Meinungen - schönes WE

Partner56
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
04.07.2008 um 17:56 Uhr
Hallo,

so würde ich es auch machen, ihm ein letztes mal eine Chance geben in dem Du ihm das sagst, dass er das einstellen soll. Und wenn der fragt warum, dann kannst Du ihm sagen, dass Du dich nicht strafbar machen will/kannst.

Denn wenn es rauskommt und ein Brief von der Verwertungsgesellschaft kommt, wird es warscheinlich für die Arbeitgeber nicht möglich sein 100% zu beweisen, wer der Admin war, der dort den Torrent hat laufen lassen. Im Zweifel würde ich mich als Arbeitgeber dann von allen Admins trennen.

(Guter) Kollege hin oder her, es gibt halt Grenzen da kann man nicht erwarten, dass einen die Kollegen "decken".

Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: Zitruslimmonade
04.07.2008 um 19:23 Uhr
Hej Noh ein Nachtrag. Vor ca einem Jahr flatterte eine Mitteilung be uns in die Mailkäste das aus unserem Netzwerk illegal Movies gedownloaded wurden. Tja, da wars am dampfen. Allerdings wurden wr nur darauf aufmerksam gemacht das wir das scleunigst einzustelen haben. Das rätselraten ging nicht lang wer der Übeltäter war da in den logs klipp und klar mein Rechnername verzeichnet war.
Die Vorgehensweise war danach klar. Ich bin erwischt wurden, habe mich bei meinen Kolleen entschuldigt und die haben eine Antwort verfasst das derartige Verstösse nicht mehr vorkommen. Wir haben das Intern geregelt und ich hatte die nächsten Wochenenden Dienst allerdings war ich nicht sauer auf meine Kollegen da ich nun mal im Unrecht war und die Suppe hätte auslöffeln müssen.
Seit her gibts bei mir nichts ehr mit Filmen aus dem Netz... nd auch Kollegen die damals nicht erwischt wurden haben damit aufgehört. Ich steh zu meinen Fehlern und kann getrost sage das ich gelernt habe...

gruss
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Systemdateien
Keine Berechtigung trotz Domänen-Admin User (10)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Systemdateien ...

Windows Update
WSUS zeigt max. 69 Clients an (2)

Frage von TheGoodOne zum Thema Windows Update ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (21)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Update
Clients reporten nicht an WSUS (10)

Frage von mk139 zum Thema Windows Update ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...