Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Palm Desktop nicht ausführbar unter Standardbenutzer

Frage Microsoft Windows Userverwaltung

Mitglied: Chandre

Chandre (Level 1) - Jetzt verbinden

12.07.2006, aktualisiert 29.08.2007, 12281 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo...
ich habe ein Problem mit der PalmDesktop (PD) Software

Ich habe mir den PD 4.1 heruntergeladen und installiert (als Admin).

Da dieser Palm allerdings nicht für mich sondern für einen Mitarbeiter (MA) ist, muss nun die Software unter einem normalen Benutzer laufen.
Administratorrechte kann ich nicht vergeben, da sich der Mitarbeiter in einer Windows Server Domäne befindet.

Ich habe das zuhause ausprobiert...
Nach eineigen Startschwierigkeiten habe ich die Synchronisation (unter dem Admin) hinbekommen...
...bin nun zum Benuter (sogar Hauptbenutzer) gewechselt..
...und es erschien beim Start des PD diese Fehlermeldung:

Error: Invalid configuration. Terminating the Palm Desktop

Ich habe auch schon versucht unter dem MA-Benutzerkonto mit "Ausführen als..." es als Admin zu installieren/reparieren (funktioniert auch) doch es kommt beim Start des PD immernoch die Fehlermeldung .
Das "Lustige" ist, das es bei anderen scheinbar funktioniert.

1. Weiß jemand wie man PD4.1 verklickert, dass man auch als Standardbenutzer die Software nutzen darf? bzw. kennt jemand eine Lösung ohne gleich Admin rechte zu vergeben.

(Scherzfrage:
2. Warum Programiert jemand ein Programm, welches für ein PDA genutzt wird, welcher wiederum von jeglichen Termingeplagten (bei mir Dozenten) Personen genutzt wird, was nur mit nicht zur Diskussion stehenden Rechten ausführbar ist??? (zumindes in der Startkonfiguration))
Mitglied: ederw
12.07.2006 um 21:37 Uhr
Hallo,

hatte auch mal PD im Einsatz - ich kann mich dran erinnern, dass ich dem Benutzer volle Zugriffsrechte auf das Palm-Verzeichnis unter Programme gegeben habe. Dann hat es einwandfrei funktioniert.
Bitte warten ..
Mitglied: Chandre
14.07.2006 um 20:37 Uhr
Hallo
Daran habe ich auch schon gedacht und habe es die Woche ausprobiert, doch der Fehler besteht leider weiterhin

Ich habe auch mal an den Support von Palm geschrieben, aber die können mir leider auch nicht weiterhelfen (bzw. wollen nicht)

Auszug aus der Support Mail:
...ist die Palm Desktop Software nicht fuer serverbasierte Windows Profile geschrieben worden.

Das Problem an der Sache ist, dass Windows Profile spezifisch Daten bei Ihnen auf dem Server gespeichert werden ( HKEY Current USER) und nicht Lokal, wie es fuer unsere Software notwendig ist.


Stimmt doch eigentlich nicht, oder?? (Wir verwenden Lokale Profile)


Mir ist bekannt, dass der eine oder andere User dies auch schon hinbekommen hat, meisten ist es aber so, wenn die Software upgedatet wird oder einmal deinstalliert und neuinstalliert, dass das von Ihnen geschilderte Problem auftritt.

Wir koennen Ihnen in diesem Punkt leider nicht weiterhelfen, da wie schon geschrieben, die Software nicht Netzwerkfaehig ist.

Mit anderen worten wir haben kein bock uns um das Problem zu kümmern ... machs doch selbst ...

nunja weiter bin ich deshalb auch nicht
Falls noch jemand Rat weiß wäre ich sehr dankbar.
Bitte warten ..
Mitglied: Chandre
16.08.2006 um 16:26 Uhr
Ich habe die Lösung gefunden...

Man muß den Benutzer mit Adminrechten ausstatten (Gruppe Administratoren und vorallem Domänen-Admins), danach die PD Software installieren und danach die Rechte wieder entziehen. Allerdings funktioniert die Syncronisation leider nur mit Seriellem Anschluss und nicht mit USB, warum das so ist weiß ich bisher auch nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: argeb
20.03.2007 um 19:18 Uhr
ich weiß ..... viel zu spät. aber ich möchte meinen unquallifizierten senf einfach mal dazugeben. wer weiß, vielleicht hilft es ja anderen bei der fehlersuche.
zur installation: jepp man braucht dazu lokale adminrechte des jeweiligen endusers auf der maschine. warum man jedoch den user gleich zum "domänen" admin machen soll, weiß ich nicht und kann ich auch nicht nachvollziehen. meiner meinung nach ist das auch zuviel des guten, denn es funktioniert bei uns auch ohne die heraufstufung zum domänenadmin.
bei der installation der palm desktop software werden unglaublich viele registrierungseinträge gesetzt, die bekanntlich ein "normaler" benutzer und auch ein hauptbenutzer nicht setzen darf. des weiteren bringt die palm desktoproutine ja auch den hotsynch mit, was meiner meinung nach im hintergrund unter anderem der "gerätetreiber" für den palm ist. ohne hotsynch erscheint der palm auch nicht in der hardwareerkennung von windows.
meines erachtens nach, sollte man vielleicht über gpo's versuchen, dem anwender das laden von gerätetreibern zu erlauben.

puhh ... aber eigentlich schon wieder richtig schlecht dieser gedanke.

ordnerberechtigungen auf das palm verzeichniss zu geben erachte ich auch nicht als hilfreich. allerdings muß der aw schon schreibberechtigungen haben auf das verzeichnis, da unterhalb von palm (oder palm one) diverse ordner angelegt werden die entsprechende datenbankfiles enthalten, die auch ständig von palm geupdatet werden wollen. z.b. adressbuch oder calenderfiles.

ich bin gerade damit beschäftigt herauszufinden, welche einträge alle in der registrierung gesetzt werden, die ein eingeschränkter user nicht setzen darf. zum anderen werde ich versuchen, unter welchen umständen ein eingeschränkter user ein gerät unter verwendung des usb anschlusses benutzen darf. ich vermute, daß der haase für die installation und benutzung ein palmhandhelds in diesen beiden ursachen begraben liegt.
werde das aber sicher nicht gleich morgen wissen ... gut ding will halt weile haben.
Bitte warten ..
Mitglied: handelsmann
29.08.2007 um 22:11 Uhr
ich hab auch noch einen zu diesem thema: benutzerzugriff auf palm desktop unter windows xp pro.
soweit ich sehe, kann auf die palm desktop software (4.1) nur mit dem benutzerkonto zugegriffen werden, unter dem die software installiert wurde (admin rechte muss dieses konto natürlich haben). kein anderes benutzerkonto auf dem betreffenden rechner hat zugriff, kurioserweise noch nicht mal das administrator-konto höchstpersönlich: dann gibt es die meldung: Error: Invalid configuration. Terminating the Palm Desktop.
wenn nun mehrere benutzer zugriff haben sollen, muss man das programm unter jedem benutzerkonto, das zugriff haben soll, extra installieren. immer ins selbe programmverzeichnis rein. falls dort bereits nutzerspezifische datenverzeichnisse angelegt wurden, so sind diese davon nicht betroffen, die bleiben unberührt.
insgesamt doof, sowas. aber es hat geholfen.
in meinem falle hatten die betreffenden benutzerkonten jeweils admin-rechte. ob das ganze noch funktioniert, wenn man diese entzieht, weiß ich nicht.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Virtualisierung
OpenSource Desktop-Virtualisierung für Thin-Clients (7)

Frage von Fenris14 zum Thema Virtualisierung ...

Windows Server
Windows Server 2008 R2 Aero-Design auf Remote Desktop geht nicht (3)

Frage von Motherboard33 zum Thema Windows Server ...

Mac OS X
Problem mit Microsoft Remote Desktop App auf macOS Sierra (10.12) (5)

Frage von lordzwieback zum Thema Mac OS X ...

Windows Server
RDP File per GPO auf Thin Client Desktop erstellen (10)

Frage von sayohh zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...