Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Partition nicht vergrößerbar

Frage Microsoft Windows 7

Mitglied: nachtfuchs

nachtfuchs (Level 1) - Jetzt verbinden

29.09.2012 um 11:25 Uhr, 7815 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,
ich habe hier einen Medion PC mit einer Festplatte. Diese ist wie folgt partitioniert:

- System Reserved 100 MB NTFS Fehlerfrei System Aktiv Primäre Partition
- Boot C: 910 GB NTFS Fehlerfrei Startpartition Auslagerungsdatei Absturzabbild Primäre Partition
- Recover D: 20 GB NTFS Fehlerfrei Primäre Partition
- 1 GB Fehlerfrei OEM Partition

Nun habe ich das Problem das ich gerne meine Daten auf D: haben möchte. Ich kann es aber nicht vergrößern (Menüpunkt ist grau). Wenn ich Laufwerk C: verkleiner geht das nur um ca. 300 GB. Mit den 300 GB kann ich nur ein neues Laufwerk erstellen, aber nicht D: zuordnen.

Alle Laufwerke sind frisch defragmentiert.

Meine Fragen sind:

Kann ich D: vergrößern von mir aus auch nur um die 300 GB ?

Wenn nicht, kann ich von C: noch mehr als 300 GB abzapfen? 830 GB sind frei.

Danke
Mitglied: Fidel83
29.09.2012 um 11:34 Uhr
Hallo

Primäre Partitionen kannst du mit windowseigenen Bordmitteln nicht vergrößern. Da bleibt dir eine neue Partition anzulegen oder die bestehende zu löschen und dann neu anzulegen. Alternativ eben über eine Boot-CD, Knoppix zum Beispiel, die Partition dann vergrößern.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: chenjung
29.09.2012 um 11:39 Uhr
D: ist auch für die Systemwiederherstellung gedacht (kein Zugriff, da Datengeschützt werden sollten) wenn dein System durch Virenbefall oder andere Ursachen defekt ist bzw. Windows nicht mehr Starten will. Daher würde ich D in Ruhe lassen.

Kauf dir doch einfach ne 500GB HDD dazu und schließe sie an

oder

du Teilst C neu ein.
Du kannst entweder eine Virtuelle HDD Erstellen Computerverwaltung -> Datenträgerverwatlung und dann im Menü Action -> Neue Virtuelle Festplatte erstellen. Dort kann du dann von der C locker mal 500 GB Abzwacken.

Problem dabei ist, bei jedem neustart musst du die VHDD wieder über die Action -> Virtuelle Festplatte einfügen anklicken und dann auswählen.

Die VHDD wird dann unter C Abgespeichert mit der besagten Größe.

Wenn du dennoch C direkt Teilen willst (bei mir ist die Option Volume erweitern ausgegraut. Dazu müsstest du jetzt ein Tool verwenden, um die C Platte zu Teilen (google einfach mal nach festplatten partitionieren) dort sollte dir Google viele Tools geben.

Wenn du allerdings bisschen bewandert bist, kannst du auch über die Windows DVD Booten und dort dann unter erweitert die Platte C ebenfalls neu einteilen. Dazu das Windows Setup starten und bis zum Punkt Windows Installieren gehen. Bei der Übersicht der HDDs kannst du dann Platte C auswählen und dort eine neue Partition erstellen.

Hoffe ich konnte helfen
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
29.09.2012 um 12:30 Uhr
Hallo nachtfuchs,

zuerst einmal wäre es sehr schön zu wissen was das für ein Rechner ist und was das für ein OS ist?
So als Minimum wäre das doch schon nett.
- Windows 32 Bitt / 64 Bit / Home / Pro / Ultimate
- Medion xyz Rechner mit yxz RAM und yxz CPU und yxz HDD

Das liegt in der Natur der Dinge! Da ist schon alles richtig bei Dir am Rechner, also mal keine Panik.
Worüber wir allerdings zuerst sprechen sollten ist der uralte aber aus guten Gründen jedes Mal wiederkehrende Tipp, vorher alle Daten zu sichern, die einem Wichtig sind!
Das heißt genauer eben diese Daten auf eine externe Quelle zu sichern!
- RDX Laufwerk
- Bandlaufwerk
- Externe USB oder eSATA Festplatte

Wenn man eine Festplatte hat und diese in verschiedene Bereiche (Partitionen) aufteilen (partitionieren) möchte, kann man vier primäre Partitionen anlegen und dann ist Schluss oder aber man legt drei primäre Partitionen an und eine erweiterten Partition die man anschließend weiter unterteilen kann in logische Partitionen!

Da Du aber schon vier primäre Partitionen, hast geht dort so wie der ist Zustand vorliegt leider nichts mehr, es sei denn Du änderst die Partitionen bzw. deren Größe!

Es gibt zwei Wege für Dich, aber egal welchen Du gehst, bitte zuerst die Daten sichern, sonst sind eben diese für immer und unwiederbringlich weg, wenn etwas schief gehen sollte!!!!!!!!

1.
Du gehst den schnellen Weg und kaufst Dir eine neue interne Festplatte und teilst diese auf, fertig!
Der Vorteil liegt klar auf der Hand Du musst die anderen schon vorhandenen Partitionen nicht anfassen!!!
- 500 GB HDD ohne partitionieren
- 750 GB HDD = 1 x 250 GB Eigene Dateien + 1 x 500 Downloads GB
- 1 TB HDD = 1 x 500 GB + 1 x 500 GB
- 2 TB HDD = 2 x 1 TB oder 4 x 500 GB Video / Audio / Bilder / Downloads
- 3 TB HDD = 3 x 1 TB oder 6 x 500 GB Video / Audio / Bilder / Downloads / Eigene Dateien
Oder wie auch immer Du die Festlatte aufteilen und benennen möchtest, denke bitte daran das in der Festplatte ein Schreib -und Lesekopf hin und her fährst und je mehr er zu tun bekommt um so schneller kann er kaputt gehen!!! Daher ist es auch sinnvoll zu wissen was man und wo man diese Partition anlegt!! z.B.
Ein Swap Partition oder eine Partition extra für Deine Pagefile.sys Datei sollte immer ganz am Anfang angelegt werden, denn ausgelagert wird in jedem System mal mehr und mal weniger, aber dort muss der Lese
-und Schreibkopf nicht immer so oft hin und her bewegt werden und das trägt dann schon wieder ein Stück zur Performance des gesamten Systems bei. Also die Partition auf die Du am meisten zugreifst würde ich an den Anfang stellen!!! Und bedenke bitte auch das diese Daten auf den Partitionen ebenso von Zeit zu Zeit gesichert werden sollten, also bevor Du nun eine yxz TB Festplatte kaufst solltest Du vielleicht an eine
Festplatte mit 500 GB oder 750 GB denken und eine Externe USB oder eSATA Festplatte dazu kaufen um Diene
Daten auch sichern zu können!!!!!

2.
Den neu gewonnenen (abgezwackten) freien Platz von C:\ nach hinten durch partitionieren
und neue Partitionen anlegen, nachdem eine gelöscht wurde, aber da ich nicht sagen kann
was es sich mit der 1 GB OEM Partition auf sich hat, würde ich zu aller erst
Lösung 1 in Betracht ziehen!!!!!!!


Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
29.09.2012 um 12:41 Uhr
Zitat von Fidel83:
Hallo

Primäre Partitionen kannst du mit windowseigenen Bordmitteln nicht vergrößern.

Geht sehr wohl.

Unter Vista und win7 (und W2K8 ff.) ist das üblich, sofern es NTFS-Partitionen sidn udn das FS keien Fehler hat.

Was nicht geht, ist das verschieben.

Aber dafür gibt es ja tools wie parted magic oder gnu parted (oder gparted).

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
29.09.2012 um 12:46 Uhr
Zitat von chenjung:
D: ist auch für die Systemwiederherstellung gedacht (kein Zugriff, da Datengeschützt werden sollten) wenn dein System
durch Virenbefall oder andere Ursachen defekt ist bzw. Windows nicht mehr Starten will. Daher würde ich D in Ruhe lassen.


D ist, zumindest im Falle eines Malwarebefalls, nicht mehr vertrauensdwürdig. Da müßte man vorher zumidnest ein Image auf externe Medien gezogen haben, um im Falkle des Virenbefaklkls wieder ein sauberes System zu bekommen.

Ich sicher die meist auf DVD/USB-Platte und schmeiß diese dann runter, da das nur Platzverschwendung ist.

lks

PS: Bei bisher fast allen Kunden, die mit Problem zu mir kamen und bei denen das System neu aufgesetzt werden mußte, war die recovery-Partition für die katz, weil die entweder von Malware auch befallen war, oder durch eine Plattendefekt genauso über den Jordan. Von daher sind die Recovery-Partitionen anstelle von DVDs nur Kosmetik und können, nach Erstellen von Recovery-Medien, in die Tonne gekloppt werden.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
29.09.2012 um 19:24 Uhr
Zitat von nachtfuchs:
Meine Fragen sind:

Kann ich D: vergrößern von mir aus auch nur um die 300 GB ?

Ja. z.B. mit Parted Magic. oder pgarted von eine liv-linux-CD wie knoppix.


Wenn nicht, kann ich von C: noch mehr als 300 GB abzapfen? 830 GB sind frei.

Ja, indem Du nicht versucht online unter laufendem Windows zu verkleinern, sondern mit eine Tool wie parted magic oder gparted arbeitest, daß die belegten Sektoren reloziiieren kann.
Bedenke aber, daß Du in beiden Fällen vorher ein ordentliches, funktionierendes Backup haben solltest.

Mit dem reloziieren und vergrößern der Recovery-Partition würde ich mich nicht lange aufhalten. Einfach auf externes Medium sichern oder Recovery-Medien erstellen lassen und dann ab in den Lokus damit. Dann kann man, nachdem man C: verkleinert hat, direkt eine neue Partition erstellen und muß nicht erst die Dateien/Sektoren. hin und her schieben.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
29.09.2012 um 19:28 Uhr
Hallo,

Mit dem reloziieren und vergrößern der Recovery-Partition würde ich mich nicht lange aufhalten. Einfach > auf externes Medium sichern oder Recovery-Medien erstellen lassen und dann ab in den Lokus damit.

(+1) lks

Na der war es doch alleine wert.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst C-Partition vergrößern, bei vorhandenem D? (7)

Frage von 1410640014 zum Thema Windows Server ...

Windows 10
gelöst Partition vor der Systempartition löschen - Windows10 (4)

Frage von Selassi zum Thema Windows 10 ...

Batch & Shell
gelöst System Reservierte Partition ( Batch ) (4)

Frage von clragon zum Thema Batch & Shell ...

Windows Server
gelöst Partition auf einer virtuellen Maschine nachträglich ändern (6)

Frage von TimSterntaler zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...