Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Partitionen bei Windows 2008R2 Installationssetup

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Akcent

Akcent (Level 2) - Jetzt verbinden

21.03.2012, aktualisiert 22:16 Uhr, 5687 Aufrufe, 22 Kommentare

Hallo,

ich möchte gerade einen neuen HP Server installieren.
Der Server hat einen SmartArray Controller,m an welchem 4 x 2 TB Platten angeschlossen sind.
Auf diese 4 x 2TB Platten wurde nun ein Raid5 erstellt.

Bei der Installation bekomme ich 6TB angezeigt. Allerdings möchte ich nur 100GB für die System-Partione verwenden.
Gehe ich also über die erweiterten Funktionen und erstelle eine neue 100GB Partition, werden mit später
1x 100 GB
1x 1950 GB
1x 3450 GB

angezeigt.

Die beiden 1950 und 3450 kann ich aber nicht mehr löschen und eine große Partition für die Daten nutzen.
Beim Booten von der CD habe ich den Treiber für den Raid-Controller geladen.

Gibt es eine Möglichkeit meinem Wunsch nachzukommen (eine 100GB und eine 5900GB Partition) ?

Danke und viele Grüße
Mitglied: Sonnenscheinhasser
21.03.2012 um 22:36 Uhr
Hi, hast du die SmartStart-CD benutzt?
erstelle einfach das RAID5 mit 6TB und gib nachher bei der Angabe des OS an, dass du nur 100GB dafür nutzen möchtest.

Schwarze Grüße,
Tom
Bitte warten ..
Mitglied: Akcent
21.03.2012 um 23:00 Uhr
für den ML110 gibt es keine SmartStart
das was Du vorgeschlagen hast habe ich ja gemacht und nach der Angabe, dass ich nur 100GB haben möchte ist das o.g. Bild entstanden.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
22.03.2012 um 09:35 Uhr
Hallo.

Hat Dein Server ein UEFI-Bios? Nur mit UEFI kann man von Platten/Raid-Verbünden von größer als 2 TB booten - dann muss man auch den Partitionstyp GPT verwenden. Wenn kein UEFI, musst Du eine separate Boot-Platte nutzen.
Bitte warten ..
Mitglied: Akcent
22.03.2012 um 09:53 Uhr
ist ein HP ProLiant ML110 Server. Ich denke schon. Wenn ich keine Partition angben kann ich ja die 6 TB komplett nutzen.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
22.03.2012 um 10:19 Uhr
Ich denke schon.
Das reicht nicht. Vergewissere Dich.
Bitte warten ..
Mitglied: Akcent
22.03.2012 um 10:50 Uhr
wenn mit das Setup doch die 6TB anzeigt und ich diese auch verwenden kann, dann paßt das doch.

Im Datenträger-Management unter W2K8 sehen ich ein Volume mit
100 GB (C
2450 GB (frei)
3450 GB (frei)

Also brauche nich nun nur noch die beiden großen Part. irgendwie zu löschen und eine große 5,9TB daraus zu machen oder?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
22.03.2012 um 11:00 Uhr
wenn mit das Setup doch die 6TB anzeigt und ich diese auch verwenden kann, dann paßt das doch.
Nein, eben nicht. Bitte finde doch schnell heraus, worum ich Dich bitte.
Bitte warten ..
Mitglied: Akcent
22.03.2012 um 12:35 Uhr
HP kann mir auch keine direkt Antwort geben, vermutet aber daß das ein normales BIOS und kein UEFI ist. Aber was hat das BIOS mit dem separaten RAID-Controller zu tun ?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
22.03.2012 um 12:45 Uhr
HP kann mir auch keine direkt Antwort geben, vermutet aber...
OMG. Kauft beim nächsten mal Support und nicht einen Telefonheini aus der Zentrale, der nebenbei nach Lösungen googelt.
Das Bios hat mit Deinem Raidcontroller nichts zu tun, aber Du kannst laut MS das was Du willst nicht ohne UEFI erreichen.
Siehe http://msdn.microsoft.com/en-us/windows/hardware/gg463525.aspx
Bitte warten ..
Mitglied: Akcent
22.03.2012 um 13:20 Uhr
Winodws redet hier aber vom booten. das geht aber über die 100GB Partition.

Im Datenträger-Management unter W2K8 !!!!!! sehen ich ein Volume mit

100 GB (C:\ ) 2450 GB (frei) 3450 GB (frei)

Also erkennt Windows schon mehr als 2 TB
Ich muß also nur noch die beiden
2450 GB (frei) 3450 GB (frei) gelöscht bekommen und eine neue Partition für Daten anlegen
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
22.03.2012 um 13:27 Uhr
Mit Verlaub, Du hast nicht genau gelesen.
Du kannst nicht von einer Platte/einem Array booten, welches irgendwo (egal wo) eine GPT-Partition hat, die über 2 TB geht, wenn Du kein UEFI hast. Wie groß Deine Bootpartition ist, ist hierbei unerheblich!

Du findest vermutlich leicht heraus, ob UEFI oder nicht, wenn Du einfach
-ins Bios gehst (UEFI-Bios' haben immer Mausunterstützung, wenn ich mich nicht täusche)
-oder ein Bios von HP lädst (in der Beschreibung sollte UEFI erwähnt werden).

UEFI-Bios' sind bei Servern älter als 3 oder 4 Jahre eher nicht zu erwarten, bei neueren vielleicht schon.
Wenn alle Stricke reißen wie gesagt: zweite Platte zum Booten nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: Akcent
22.03.2012 um 13:52 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
Du kannst nicht von einer Platte/einem Array booten, welches irgendwo (egal wo) eine GPT-Partition hat, die über 2 TB geht,
wenn Du kein UEFI hast. Wie groß Deine Bootpartition ist, ist hierbei unerheblich!

also wenn ich doch die 6TB im Setup als Festplattengröße des RAID1 angeboten bekommen, und auf diese auch komplett W2k8 installieren kann, dann wird GPT doch schon unterstüzt. Oder?

Bleibt also nur noch die Frage, warum ich die Parttitionierung nicht durchführen kann. Da hat mE noch nichts mehr mit GPT oder UEFI zu tun. Oder habe ich da wieder etwas gundlegendes nicht verstanden?
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
22.03.2012 um 14:19 Uhr
Langsam glaube ich, Du willst die Hilfe nicht.
Im Guten: Es ist völlig egal, was Windows da erkennt. Ja, Du hast GPT-Unterstützung, ABER darum geht es nicht. Es geht um die Bootfähigkeit von GPT-Platten. Diese ist unter Windows nur gegeben, wenn Du UEFI hast.

Zum dritten und letzten Mal: Hast Du UEFI?
Bitte warten ..
Mitglied: Akcent
22.03.2012 um 14:28 Uhr
aber klar möchte ich die Hilfe. Sorry, aber istehe evtl auch mit beiden Füßen auf dem Schlauch, oder verstehe das überhaupt nicht.

Im Moment läuft noch die Installation des Support-Packs. Nach dem Restart schaue ich nach. HP hat mir nur die Info gegeben, daß vermutlich kein UEFI Bios vorhanden ist.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
22.03.2012 um 14:43 Uhr
Willst Du von dem Array booten?
Ja oder nein
Wenn ja UND es sollen Partitionen größer als 2 TB eingesetzt werden (letzteres willst Du ja schließlich), dann muss Dein BIOS das Booten von GPT-formatierten Platten bzw. GPT-formatierten Arrays unterstützen.

Sofern Windows eingesetzt wird, geht genau das aber leider nur mit UEFI-Bioten

Ist das wirklich so unverständlich?

Edit: "GPT-Bioten" korrigiert auf UEFI-B.
Bitte warten ..
Mitglied: Akcent
22.03.2012 um 15:02 Uhr
Ist das wirklich so unverständlich?
hmmm .... für mich leider ja, weil .... ich habe nur die Raid5 Platte und boote ja schon über das Array und Windows läuft.

Evtl habe ich mich auch total mißverständlich ausgedrückt.
Wenn ich die DVD einlege und Windows neu installiere, sehe ich die 6TB Platte. Wenn ich möchte, kann ich auf die 6TB Platte auch direkt installieren und booten.

Aber .. ich hätte genre eine System und eine Datenpartition.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
22.03.2012 um 15:28 Uhr
Du hast die Platte nicht mit GPT formatiert und/oder kein GPT-Bios. Deshalb kommt überhaupt erst die vorgeschlagene Einteilung von 100-1950-3450 - ohne GPT kann Windows nicht über 2 TB. Die 3450 sind noch nicht formatiert. Es würde Dir nicht gelingen, diese am Stück zu formatieren. Somit wird es Dir ohne UEFI auch nicht gelingen, auf 6 TB (an einem Stück) zu installieren, auch wenn Du Dir dessen sicher bist.
Bitte warten ..
Mitglied: Akcent
22.03.2012 um 15:38 Uhr
ok, verstanden. Ich warte mal das Support-Pack ab und prüfe s dann. Melde mich wieder.
Bitte warten ..
Mitglied: Akcent
23.03.2012 um 08:31 Uhr
Moin,

leider kein UEFI Bios
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
23.03.2012 um 09:41 Uhr
Tja.

Nun schließe auch den Beitrag. Deine Option hab ich Dir genannt: zweite Platte für die Bootpartition reinbauen und alles wird gut.
Bitte warten ..
Mitglied: Akcent
23.03.2012 um 12:24 Uhr
Nun schließe auch den Beitrag. Deine Option hab ich Dir genannt: zweite Platte für die Bootpartition reinbauen und alles wird gut.

Was soll ich sagen ... es gibt Tage da verliet man und es gibt tage da gewinnen die Anderen

Ich konnte mir eine passende SmartStart CD besorgen und damit die Array-Konfig so anlegen, daß alles geht.
Ich habe ein neues RAID5 angelegt und dort 2 logische Volume erzeugt. Eines mit 100GB und eines für den Rest.
Windows hat dann das große Volume erkannt und auf die GPT Unterstützung aufmerksam gemacht.

Nun habe ich
1x 100 GB SYSTEM
1x 5900 GB als Daten

Dennoch herzlichen Dank !!!
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
23.03.2012 um 13:07 Uhr
Was heißt hier "verlieren" - hier hast Du doch gewonnen
Du hast somit die Aussage von MS:
Q:Can Windows 7, Windows Vista, and Windows Server 2008 read, write, and boot from GPT disks?
A:Yes, all versions can use GPT partitioned disks for data. Booting is only supported for 64-bit editions on UEFI-based systems.

widerlegt. Mittels der SmartStart-CD konntest Du das also umgehen, interessant. Naja, das ist eh evtl. ein weiteres künstliches Limit - Linux braucht schließlich kein UEFI dafür.
Danke für die interessante Rückmeldung!

PS: Sicherheitshalber würde ich dennoch die Platte testhalber mal mit mehr als 2 TB füllen, nur um zu sehen, ob Windows nicht doch "durchdreht".
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst WebDav unter Windows 2008R2 (1)

Frage von BPeter zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows 2008R2 Raid1 Installiert wie Prüfen ! (2)

Frage von serguni zum Thema Windows Server ...

Windows Server
BPA bei Windows Server 2008R2 Standard (15)

Frage von MiSt zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...