Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

PC Checkliste erstellen - Welche Fragen sind für euch unabdingbar?

Frage Hardware

Mitglied: staybb

staybb (Level 1) - Jetzt verbinden

09.01.2015 um 11:02 Uhr, 1174 Aufrufe, 10 Kommentare, 1 Danke

Hallo,

ich möchte eine einfach PC-Checkliste für PC-User erstellen, die alle 2 Jahre durchgeführt werden soll. Es geht einfach nur darum ob die User mit dem PC, der Hardware und Software zufrieden sind.

Was für Fragen würdet ihr unbedingt in die Liste miteinbringen?
Hauptsächlich werden es denke ich allgemeine Fragen wie, sind sie mit der Leistung des Rechners zufrieden etc.

Wobei bei dieser Frage fast jeder mit Nein antworten wird, nur um einen besseren neuen PC zu bekommen :x...

Vielen Dank euch schonmal
Mitglied: AnkhMorpork
09.01.2015 um 11:06 Uhr
Hi,

welche Klientel?
User sind entweder nicht objektiv oder einfach zu flach für eine gesunde Meinung.
"Zufrieden" ist kein definierter Begriff. Was willst du daraus ableiten?

Ich würde auf eine solche "Checkliste" keinen müden Furz geben ...


Gruß

ankh
Bitte warten ..
Mitglied: staybb
09.01.2015 um 11:11 Uhr
Zitat von AnkhMorpork:

Hi,

welche Klientel?

Hi, was meinst du damit?

User sind entweder nicht objektiv oder einfach zu flach für eine gesunde Meinung.
"Zufrieden" ist kein definierter Begriff. Was willst du daraus ableiten?

Ich würde auf eine solche "Checkliste" keinen müden Furz geben ...

Das ist mir sehr bewusst, aber wenn dies von der Geschäftsführung so gewünscht wird, kann ich auch nichts machen ausser es durchzuführen ..
Bitte warten ..
Mitglied: Sveny79
09.01.2015 um 11:16 Uhr
Hallo,

ich denke mit "Klientel" mein er, für welchen Bereich (Industrie, Ärzte, Büro, etc) du die Checkliste benötigst.

Ich würde auch nicht "zufrieden" schreiben, sondern "zuverlässig".

Die Frage ist, was will die Geschäftsführung damit erreichen? Wollen Sie wissen, ob die Systeme stark genug sind, schnell genug, stabil,...?

Da wäre es schon interessant, in welchem Bereich euer Unternehme tätig ist.

Gruß Sven
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
09.01.2015 um 11:26 Uhr
Hi,
man kann da auch umgekehrt ran gehen:
Einfach fragen, was nicht geht (nicht gut). Was ist nicht tragbar? Was verhindert, dass der Anwender seine Arbeit adäquat erledigen kann.

Wenn ich eine Tochter hätte und diese zu mir kommen würde mit: "Ich hätte gern ein neues Handy/Smartphone.", dann wäre meine erste Frage garantiert: "Wieso, funktioniert Deins nicht mehr?".

Sonst landest Du höchstwahrscheinlich bei Mediamarkt: Wer will, der kriegt.

E.
Bitte warten ..
Mitglied: SeaStorm
09.01.2015 um 11:40 Uhr
Es ist in Firmen auch selten die Hardware des Anwender-PCs, die der Flaschenhals ist. Der Client kann noch so Potent sein, wenn der Server/die Datenbank der eingesetzten Software lahmt.

Von daher ist die hier schon angedachte Fragestellung "was hindert den User am effektiven arbeiten" wohl Sinnvoller.

Da sollte man der GF evtl. mal klar machen, das der User kaum in der Lage sein wird, den PC an sich zu beurteilen, da er nur die Auswirkungen der Software sieht.
Wenn sich die User darüber beschweren, das der PC zu langsam ist, meinen diese normalerweise die Software mit der sie arbeiten. Dann muss untersucht werden, warum diese so langsam ist.
Bitte warten ..
Mitglied: AnkhMorpork
09.01.2015 um 11:46 Uhr
Vielleicht solltest du mal das Umfeld näher schildern. Wer sind die User, welches Gesamtsystem wird genutzt, welche Software findet Anwendung, welche Aufgabenstellungen ...?

Dann kann man sicher gezielter auf deine Frage eingehen.

ankh
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
09.01.2015, aktualisiert um 13:32 Uhr
Hi. Hatten wir vor Urzeiten mal so gemacht: Wir verteilten eine Liste mit Aussagen zu verschiedenen Bereichen und die Kollegen sollten hinter jeder Aussage ein Kreuz setzen bei entweder "stimme voll und ganz zu", "stimme eher zu", "stimme eher nicht zu" oder "stimme überhaupt nicht zu".

Bereich Software

Die bereitgestellte Software ist gut dazu geeignet, meine Aufgaben zu erfüllen
Ich bin in die Benutzung der Software eingewiesen worden und fühle mich fähig, sie zu bedienen

Bereich Hardware

Mein eigener PC (Rechner+Monitor) ist gut dazu geeignet, um damit meine tägliche Arbeit zu erfüllen
Die allgemeine Hardwareperipherie (Notebooks, Beamer, Scanner, USB-Sticks, Drucker) ist angemessen ausgestattet

Bereich Benutzerunterstützung

Wenn ich ein Problem mit Hard- oder Software habe, wird mir in angemessener Form geholfen
Wenn ich ein Problem mit Hard- oder Software habe, wird mir in angemessener Zeit geholfen

Bereich Kommunikation

Wenn ich Fragen habe oder Ideen mitteilen möchte, finde ich zuständige Ansprechpartner, die auf mich eingehen, mich verstehen und auch sich selbst verständlich machen können
Die Kommunikations- und Informationswege (E-Mail, Internet, Intranet, Benachrichtigungsdienste) funktionieren gut

Bereich Zusammenarbeit

Die Möglichkeiten, die unser Netzwerk und verschiedenene Programme bieten, sind für eine gute Zusammenarbeit innerhalb der Firma förderlich
Ich halte den Aufwand der IT in Bezug auf Verbesserung der Zusammenarbeit gemessen an den Resultaten für angemessen

Gesamt

Ich bin mit der Arbeit der IT-Abteilung zufrieden

--
Am Ende noch ein freies Feld für
Anregungen/Vorschläge/Wünsche?
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
09.01.2015 um 13:31 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
> Gesamt

Ich bin mit der Arbeit der IT-Abteilung zufrieden

Nur wenn ich nun endlich mal einen neuen PC bekomme!
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
10.01.2015 um 16:08 Uhr
Moin,

naja, du kannst versuchen die Zeitverschwendung auf ein minimum zu reduzieren. Das beginnt dabei das du eben berücksichtigst für welche Leute du die Umfrage machst. Ganz einfach: Ein Aussendienstmitarbeiter wird eher damit zufrieden sein das er nen kleines und leichtes Laptop hat, der verzeiht dir auch das 13"-Notebook da recht einfach... Stellst du aber einem normalen Office-Arbeiter ein 13"-Monitor hin könnte das bei der Befragung leicht negative Äusserungen geben...

Entsprechend musst du halt schauen für wen du die Umfrage machst... Wenn dein Chef das fordert dann würde ich dem auch dieselben Fragen stellen - wofür soll die Zeit genutzt werden? Denn oftmals sind die Fragen auch gegenläufig. Z.B. ist eine "einfache Bedienbarkeit" für den einen Anwender das er kein Passwort eingeben muss... gleichzeitig würde dies aber mit einer evtl. Aussage zu "Meine Daten werden gut geschützt" sehr schnell kollidieren.

Wenn du einen wirklich guten Fragebogen machen möchtest würde ich nicht hier nach Anregungen suchen sondern mir mal die Mühe machen mich mit den Kollegen direkt zu unterhalten (z.B. die Büro-Kaffeemaschine). Hier wirst du dann ggf. öfters hören was die Anwender stört (z.B. "ich kann nicht arbeiten weil mein PC so lang zum starten braucht"). Diese Dinge kannst du dann nehmen und in den Fragebogen setzen - so hast du schnell eine Übersicht ob es "einzelschicksale" sind oder ob das mehrere so sehen. Dabei nur nicht vergessen das oftmals eine den Fragebogen liest und die Meinung von umliegenden Personen beeinflusst ("Was is das für ne blöde Frage - natürlich ist es blöd das die Porno-Seiten geblockt sind..." und schon kreutzen umliegende Personen auch eher sowas an)
Bitte warten ..
Mitglied: staybb
27.01.2015 um 17:12 Uhr
Hallo zusammen,

sorry für die verspätete Antwort. Ich habe mir nochmal alleine Gedanken darüber gemacht und die Fragen wirklich nur auf das wesentlichste gekürzt.

Also es sind ansich nur 4 übergeordnete Fragen über den Bereich Hard- und Software. Ziemlich ähnlich wie die Fragen von DerWoWusste, im Bereich Hard- und Software. Ob die zur Verfügung gestellte Hardware für die Tätigkeiten ausreicht, selbiges bei der Software.

Zu den Usern die es betrifft sind es ganz normale Office Anwendern, welche Kontakt zu Kunden haben und Angebote erstellen oder auch einmal das ein oder andere Bild bearbeiten oder etwas auf einen FTP Server hochladen müssen.

Der Fragebogen besteht daraus, das der Anwender nach der Umfrage ein Smilie bei der entsprechenden Frage ankreuzen muss ob es gut ist oder nur mittelmässig oder schlecht. Also insgesamt 4 Smilies zur Auswahl. Der Schnitt wird nachher ausgerechnet und wenn nur negative Smilies angekreutzt werden, bekommt der PC keine "Tüv Plakette". Dann muss die IT schauen das der Mitarbeiter zufriedener mit dem PC ist.So ist es von der Geschäftsführung gewollt...

Nun, habt ihr noch irgendwelche Ideen, wie man verhindern kann das der User eher dazu tendiert negativ den Fragebogen zu beurteilen? Also gibt es irgendwelche Maßnahmen die man vielleicht vor der Umfrage noch mit einbauen kann, das nicht bei jedem zweiten PC der Check durchfällt.

Was würdet ihr da noch tun?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Entwicklung
Checkliste erstellen (5)

Frage von makaroni zum Thema Entwicklung ...

CPU, RAM, Mainboards
Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse (1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Router & Routing
Spielzeiten auf pc und handy steuern (7)

Frage von fisch56 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...