Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

pc als firewall einrichten wegen hacker

Frage Sicherheit

Mitglied: ssdafssdaf

ssdafssdaf (Level 1) - Jetzt verbinden

10.04.2009, aktualisiert 16:09 Uhr, 8651 Aufrufe, 18 Kommentare

PC als reine firewall einrichten wegen hacker!!!HILFE!!

hallo leute,

ich bin kein fachmann und deshalb brauche bitte ich eure hilfe.
ich spiele gerne online games [ vor allem counter strike source] und sehr oft habe ich nach dem spielen komische dateien auf meinem pc.
nicht nur das:

- mein pc startet sich einfach neu ohne das ich etwas mache.
- mein bildschirm friert ein und neue programme sind installiert.
- das schlimmste bisher war das sich nach einem neustart mein benutzerkonto geändert hat, das heisst der benutzername war anders und das admin passwort auch.

seit dem bin ich der festen überzeugung das sich irgendjemand mit mir ein spielchen erlauben will und es auch schafft.
seit das mit den adminrechten passiert ist habe ich meinen pc nicht einmal mehr angemacht und schreibe aus einem internet cafe um eine lösung zu finden.
am liebsten wäre mir zu wissen wer das ist ,aber ich denke da habe ich keine chance..oder?wenn ja würde ich denjenigen bei der polizei anzeigen und zu rechenschafft ziehen.

nach stunden langem googel bin ich geschockt über die möglichkeiten der HACKER.
nicht nur das sie einen ärgern,sonder auch über die möglichkeit das man meinen pc zu kriminellen zwecken mißbrauchen kann.DAS SOLL NICHT PASSIEREN UND SOLL EIN ENDE HABEN!!!
ich bin auch bereit etwas geld u investieren.
nun meine fragen:

- was kann ich tun um heraus zu finden wer mich belästigt?kann man dem angreifer eine falle stellen??
- kann ich meinen alten pc als reine hardware firewall zum schutz einrichten und wie??

DATEN:

- windows firewall
- avira antiVir personal
- fritzbox als hardwarefirewall

ich dachte immer das wäre ein guter schutz,aber ich habe große probleme mit der sicherheit im netz.
das prinzip sollte dann so aussehen
--> fritzbox[hardwarefirewall] -->mein alter pc als hardware firewall+virenschutz -->mein pc mit dem ich ins inet gehe und zocke mit software firewall+virenschutz.
das müsste doch reichen oder nicht,oder ist das zuviel???
ich weiß das auch ein fachmann (hacker) dies umgehen kann,aber ich denke auch das ich es nicht mit solch einem zu tun habe.

nun noch eine letzte frage:
ich hatte meinen pc mal bei einem freund beim reparieren der da auch echt ahnung von hat.

- ist es möglich das sowas wie ein chip auf meinem mainboard oder sonst wo eingebaut wurde um solche aktionen machen zu können??
und
ist es möglich ein schädling ect. in den bootsektor einzuschleusen der auch nach einer neuinstallation des betriebsystems vorhanden ist??
wäre cht hammer nett wenn ich hier hilfe bekommen würde und vielleicht auch tipps an welches forum ich mich noch wenden könnte.

DANKE IM VORRAUS falls ich etwas helfen kann,dann helfe ich gerne weiter...dazu mich nur kurz anschreiben.

bye steve
Mitglied: Arch-Stanton
10.04.2009 um 02:32 Uhr
Na hoffentlich bist Du nicht einer dieser üblen Amokläufer (kaunterstrik), kauf´dir mal lieber einen Atari, der ist besser geschützt.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: 17677
10.04.2009 um 08:15 Uhr
1. Installier deinen PC neu!
du hast die Seuche schon auf deinem PC.

2. Arbeite nicht mehr als Admin.

3.Spiel alle Updates ein (Auch wenn du eine Raubkopie hast!)

4.Das Sicherheitsloch könnte ein Spielecrack oder ähnliches sein.
Dies ist meine hauptsächliche Vermutung wo dein Sicherheitsloch herkommt.


....dann hast du keine Probleme mit den Nachbarn.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
10.04.2009 um 08:27 Uhr
Zitat von Arch-Stanton:
Na hoffentlich bist Du nicht einer dieser üblen Amokläufer
(kaunterstrik), kauf´dir mal lieber einen Atari, der ist besser
geschützt.

Stimmt bei ner PS3 hängt man ja mitlerweile auch schon am Netzt.
Ich würde sagen am besten die Stecker vom Router rausziehen das währ der beste Schutz.

Also als erstes könnte man nicht nach jeder Zeile ne Leerzeile einfügen dann liest sich alles viel leichter.
Dann NEIN du kannst aus einem PC keine Hardware Firewall machen und ich wüsste keinen Chip den man drauflöten oder sonst was kann um daraus eine zu machen.

Das Problem du könntest aus 15 Firewalls hintereinander schalten und es wird dir nicht unbedingt viel bringen. Die Frage ist welche Ports du in der öffnest.
Du könntest natürlich so ziehmlich alle Ports auf der Firewall sperren hätte dan nur die Nebenwirkung das du nicht mehr Ballern kannst.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
10.04.2009 um 09:23 Uhr
Du möchtest einen PC als Firewall einrichten - an sich schon eine gute Idee. Dieses wird in professionellen Bereichen im Prinzip auch häufig gemacht da viele professionelle Firewalls auf Linux & iptables (bzw. BSD) basieren - z.B. Astaro, ... Von daher würde ich durchaus sagen das man einen PC der NUR eine Firewall macht als Hardware-Firewall sehen kann -> sonst sind eben viele Firewalls auch keine Hardware-Firewall weil auch in denen kein Chip mit allen Regeln steckt sondern diese wie jeder PC ein Betriebssystem laden und dort die Firewall über Konfig-Files *softwaremäßig* starten... Eine *echte* Hardware-Firewall wäre dann nur der Ein-/Ausschalter am PC...

Aber: Bitte entschuldige die Annahme das eine solche Firewall bei dir nichts bringen würde. Hintergrund: Nur weil ich weiss das ein Haus gebaut werden kann kann ich noch lange keines Bauen! Mir fehlt da ein klein wenig Hintergrundwissen - so kleinigkeiten wie die Statik usw. kann ich nicht errechnen. Würde ich also ein Haus bauen sollte man sich nicht drauf verlassen das es hält. Analog dazu befürchte ich das dir über die Basics der Firewall-Technik soviel fehlen das du entweder die Firewall komplett sicher machst (weil gar kein Traffic mehr durchgeht - auch nicht der den du möchtest!) - oder das du ne Firewall hast bei der du dich sicher fühlst und die im Endeffekt überhaupt nichts bringt!

Um eine ernsthafte Firewall aufzubauen musst du schonmal wissen was es mit den IP-Adressen auf sich hat, welche Protokolle und welche Ports du benutzt. Dazu sollte man auch was über die Status-Flags bei den Protokollen wissen (Connection established, ...). Ich befürchte das dieses Wissen noch fehlt.

Du kannst dein Netzwerk allerdings sicherer machen:

a) Schalte alle Port-Forwards auf deinem Router ab! Dann kann schonmal von aussen keine Verbindung in dein Netz neu aufgebaut werden.

b) Lösche sämtliche Peer2Peer-Software (BitTorrent, eMule,...). Denn das was du da so runterlädst ist üblicherweise eine gute Quelle für alle möglichen Trojaner/Viren

c) Beim Surfen verwende einen sicheren Browser wie Firefox (dieser ist nicht per default sicher - ist aber nicht so tief ins System verankert wie der IE -> damit macht es den etwas weniger angreifbar!). Wichtig: NICHT auf alles klicken was man so im Web sieht!

Zu den anderen Fragen:

a) Nein, dein Freund kann dir keinen Chip einlöten - es sei denn er ist zufällig jemand der in der Mainboard-Entwicklung o.ä. arbeitet und dort grad das Design vom MoBo geändert hat, dieses kurz als prototyp produziert hat usw... aber ich glaube letzterer Fall ist eher unwahrscheinlich... (Es sei denn dein Kumpel hat den Namen Bill Gates und kann für so nen Spass mal eben nen paar Tausend Euro raushauen...). Er kann aber natürlich eine Remote-Steuerung auf den PC installiert haben (diese Programme werden in der EDV häufig benutzt - damit ich einen PC von meinem Platz übernehmen kann -> hat also nicht zwingend was mit einem Virus zu tun!). Die frage da: Vertraust du deinem Freund so wenig das du sowas annimmst? Dann würde ich mir überlegen warum du dem deinen PC gibst?!? Ich gebe mein Motorrad auch nich zum Bekannten zur Repa wenn ich glaube das der ggf. als Scherz mal die Bremsen ausser funktion setzt...

b) Ja, Viren die im Boot-Sektor arbeiten gibt es. Es gibt sogar Viren die noch davor aktiv werden ... Da hast du allerdings wenig Chancen sowas wirklich zu erkennen -> hierfür brauchst du fachkräfte als Hilfe... Und diese werden nunmal ein paar Euro kosten...

Generell noch ein paar Tipps:

- Du bist hier in einem Forum. Du schreibst deinen Text zwar in einen Computer - aber (oh wunder) auf dieser Seite des Netzes sitzt auch ein Mensch... Entsprechend solltest du die Texte schreiben (nach jeder Zeile einen Absatz ist eher unublich)
- Alles was man nur in Großbuchstaben schreibt bedeutet du schreist... -> Wenn dir jemand helfen will/kann ist es auch im "Reallife" nicht üblich den dafür ein DANKE oder sowas ins Gesicht zu schreien...
- "Bitte nur Antworten von Leuten die sich auskennen": Du bist hier in einem Forum in dem die meisten Leute die sich auskennen dir eine Antwort schreiben können die du nicht ansatzweise verstehst... Und selbst von Leuten die sich nicht auskennen kann mal eine gute Idee kommen...
- Es schadet nicht seinen Namen zu schreiben... - grade wenn mann um Hilfe fragt... Es ist leicher ein "Hallo XYZ" zu schreiben als ein "Hallo dsfadfsafa"...

Gruß

Mike
Bitte warten ..
Mitglied: Pretre
10.04.2009 um 13:06 Uhr
Gaaanz schlimme Sache...
Ich würde wie folgt vorgehen:
1. PC herunterfahren
2. Alle Kabel die am PC angeschlossen sind (Maus, Keyboard, TFT...) entfernen
3. PC nehmen und in das höchste Stockwerk im Haus gehen (wichtig, mit Fenster)
4. Fenster öffnen
5. schauen das sich niemand in der Nähe unterhalb des Fenster befindet, auch nicht die Oma.
6. PC in hohem Bogen (sehr wichtig, in hohem Bogen) aus dem Fenster befördern.
7. Treppe hinuntergehen, sicherstellen das der PC im Arsch ist
8. Zu Aldi Süd gehen und neuen PC kaufen, vielleicht den der mit den swarovski-steinen bestückt ist. der sieht auch noch schick aus.

ne schmarrn, spass bei seite.
installier dein system mal schön neu, wie gesagt alle updates drauf und dann wird das schon hinhauen.
Bitte warten ..
Mitglied: 68702
10.04.2009 um 14:06 Uhr
1.) Alten PC als Firewall --> Übertrieben, die Fritzbox reicht, du musst nur die Ports zumachen.
2.) Windowsfirewall --> voll der Müll, nimm wenigstens Zonealarm oder so.
3.) Formatiere die Kiste, spiel Windows neu auf, installiere alle Updates, gibts bei Winfuture.de
4.) Hol dir XP Antispy, wenn du dich nicht auskennst, Privacy and Security Complete ist auch nicht schlecht.
http://www.chip.de/downloads/Security-Privacy-Complete-3.2_16575116.htm ...
5.) Stecke das Internet erst dann wieder dran, wenn die Kiste sicher ist, dann sind meine Log-Files vielleicht weniger zugemüllt.
Bitte warten ..
Mitglied: ssdafssdaf
10.04.2009 um 14:30 Uhr
hi ,nene ich bin einfach nur ein leidenschaftlicher online gamer ohne großes aggresionspotenzial.(ein schläfer^^)
Bitte warten ..
Mitglied: ssdafssdaf
10.04.2009 um 15:35 Uhr
hallo und ein danke an alle ernst gemeinten antworten.

da bekomme ich ja viel kritik,aber ich sehe es so blöde fragen ,blöde antworten.dann werde ich mich jetzt anders verhalten,schreiben und formulieren.
da habe ich mich falsch ausgedrückt es war ein bekannter von meinem arbeiskollegen der meinen pc zum reparieren hatte und ich weiß das er ein totaler pc freak ist (vorallem in sachen hardware).als ich bei ihm meinen pc abgeholt habe hat er mir gezeigt wie er sich \"anscheinend\" in die camera eines benachbarten hotels eingehackt hat.ich kenne das hotel und wie es aussieht und es war die camera.dann weiß ich das er viel mit linux,backtrack2-3 und weiteren systemen experementiert.nicht nur das,er hat auch so einen mini pc namens cocacabana oder so ähnlich der einst nur auf das penedrieren und auf spüren von lücken in netzwerken in frankreich zusammen gestellt wurde.ach ja einen auto pc hat er auch bei sich drinne mit wlan ect. und das alles gibt mir stark zu denken.
man weiß ja bekanntlich das solche leute entweder total unsichtbar und zurückhaltend sind oder sich damit profilieren und groß sein wollen.bei ihm denke ich eher das letztere da er mir die ganzen sachen stolz gezeigt hat..hm!?

also beim online gamen gerade bei css ist es so:
ich spiele in der liga esl mit meinem clan und auch wir haben einen eigenen gameserver,teamspeakserver und homepage.aber wir spielen nicht immer auf unserem server.man kann ja bekanntlich via webinterface beliebige dateien auf dem server plazieren,bearbeiten ect. und theoretisch wäre es ja auch möglich dort maleware oder sogar selber konstruierte programme,tools,keylogger ect. abzulegen die man sich dann beim joinen (joinen=besuchen) einfangen könnte.ODER?unsere homepage (forum) und teamspeak wurde auch gehackt und das hatte die auswirkung das sämtliche foren einträge gelöscht waren und nicht nur das,sondern auch die passwörter der admins für unser teamspeak wurden geändert.
gerade in dieser css szene tummel sich viele script kiddies,hacker und echte it fachleute die ihr wissen leider falsch ausnutzen und sich damit profilieren wollen.naja kann man nix machen!!

seit bei mir mein adminkonto geändert worden ist habe ich folgendes gemacht:
- ich habe alle wichtigen daten auf einer externen festplatte gesichert.
- die batterie vo mainboard entfernt um es zurück zu setzten (da hatte er nämlich auch rumgestellt)
- habe xp neuinstalliert und seit dem steht der pc in der ecke bis ich eine lösung habe

da ich von kaspersky nur gutes gehört habe wäre ich bereit mir endlich mal ein anständiges antiviren progi anzulegen.das die windows firewall ok ,aber nicht gerade gut ist weiß ich auch.da denke ich mal werde ich mir eventuell zonealarm pro zulegen.also wie gesagt um einigermaßen sicher zu sein bin ich bereit ein bißchen was zu investieren.doch ob ich damit sehr guten schutz vor solchen leuten habe bezweifel ich stark und aus diesem grund dachte ich an einen pc der nach meinem router und vor meinem gamer pc quasi als filter dient.
das es möglich ist weiß ich,aber ob es sich lohnt und was bringt weiß ich nicht und frage ich hiermit euch?

ich habe ganz vergessen das ich selbständig bin und sich auf meinem pc kundendaten befinden wie z.b kontodaten,anschriften,telefonnummern ect. die eigentlich nicht in hände dritter kommen sollten.

das dieser bekannte von meinem arbeitskollegen schonmal bei einer anderen person was im bootsektor gemacht hat weiß ich auch und deshalb traue ich ihm das auch zu.es ist ja nicht nur er der so drauf ist sondern die ganze qulicke von ihm sind so pc freaks.
nur wegen so typen lass ich meinen pc jetzt aber nicht für immer aus und zock nie wieder...schließlich brauch mein clan mich und ohne internet bin ich aufgeschmissen.

ich bedanke mich im vorraus für alle tipps,antworten und hilfen die mir angeboten werden.ich lass das jetzt mal so stehen und wünsch euch frohe feiertage.
ciao steve

ps: was haltet ihr hier von http://www.fli4l.de/home/features/
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
10.04.2009 um 15:52 Uhr
Sorry - aber meinst du das grad ernst? Du bist selbstständig und hast KUNDENDATEN auf dem PC auf dem du auch spielst? Und durch den Virenbefall usw. gehe ich davon aus das du nicht nur legale Daten auf dem PC hast - sondern der ein oder andere Crack auch dabei ist...

Sorry - aber wenn dem wirklich so ist dann packe den PC ein und bring den zurück zum laden -> denn du hast überhaupt nichts verstanden!

Du hast also jetzt die Möglichkeit das du dir einfach mal 1 PC zum Arbeiten und 1 PC zum Spielen kaufen kannst - oder das du einfach sagst "Scheiss auf Kundendaten"...

Sorry, aber ich habe selten so was leichtsinniges gelesen wie das hier...
Bitte warten ..
Mitglied: ssdafssdaf
10.04.2009 um 16:06 Uhr
also illegale daten habe ich keine auf dem rechner da ich mir die spiele kaufe und auch registriere.
ja das ist mein ernst und je mehr ich lese und mich informiere wird mir meine leichtsinnigkeit klar.
ich dachte mit einer extra partition für diese daten und einem verschlüsselungsprogramm wäre ich auf der sicheren seite.
es ist nicht so das ich die daten einfach so abgelegt habe.
wie gesagt durch eine extra partition,die verschlüsselung und ein 12 stelliges passwort mit groß-kleinschreibung und zahlen waren die daten dann doch gesichert...nur ob das reicht??
ich möchte auf nummer sicher gehen und da mir wie oben beschrieben die dinge passiert sind habe ich einfach große sorge das da doch nochmal etwas passiert.
lieber zuviel sicherheit,wie zu wenig denke ich mir jetzt.mein pc steht seit 2 wochen im eck,die daten sind auf der externen festplatte gesaved und zum arbeiten habe ich einen laptop von einem kumpel.doch bin ich auf meinen pc angewiesen und brauche ein lösung..Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
10.04.2009 um 16:59 Uhr
Also ernsthaft - das hat mit "Leichtsinn" schon nichts mehr zu tun - sondern schon damit das sowas grob fahrlässig ist und schon strafbar sein sollte. Ist dir klar wieviel Unsinn man allein mit Kreditkartennummern und den zugehörigen Namen anstellen kann? Selbst nur mit Kontonummer, Bank & Namen kann man schon soviel Müll machen...

Verschlüsseln usw. - tolle Idee nur doof das du damit ja auch arbeitest und die Daten damit irgendwann entschlüsselt sein sollten.

Gut - um das ganze in überhaupt ANSATZWEISE richtige Bahnen zu lenken würde ich sagen das du dir schonmal mindestens nen PC zum Arbeiten und einen PC zum Spielen holen solltest. Und diese beiden PCs haben WEDER gemeinsame Benutzernamen NOCH gemeinsame Passwörter -> so das du nicht von einem PC auf den anderen zugreiffen kannst.

ZoneAlarm & Co. sind zwar ein schöner Ansatz -> aber wie oben bereits geschrieben wirst du ohne Wissen über Computer damit nichts bewirken (und unter Wissen über Computer stelle ich mir mehr vor als nur ein Spiel starten zu können....). Wenn da steht "SVCHOST.exe versucht auf Port 12345 TCP zuzugreiffen" -> nun, ist das jetzt ein Angriff oder ein normaler System-Aufruf?

Was du brauchst ist keine Firewall sondern ein Grundkurs darin wie man seinen Computer sicher machen kann, wie man Daten vernünftig schützt und worauf man bei sowas zu achten hat. DIES kann das Forum jedoch nicht übernehmen - da das ganz von deiner exakten Umgebung und von den Daten abhängt...

Und ganz ehrlich - du gibst einen PC mit Kundendaten einfach mal deinem Arbeitskollegen mit - damit dieser den dann einem Bekannten gibt und DER dann die Kiste neu installiert? Gut - die Daten deiner Kunden sind bei dir sicher aufgehoben... Respekt! Ich bin hier einfach sprachlos darüber wie locker du offentsichtlich mit Kundendaten umgehst -> ok, ist ja auch nicht dein Ärger wenn beim Kunden dann mal eben 1000 Euro vom Konto verschwinden weil da irgendwer die Daten ins Netz gelegt hat und diese dann mißbraucht wurden... Nur am Rande: Ein seriöser Geschäftsmann würde jetzt nach einem solchem Vorfall seine Kunden informieren, sich entschuldigen und die ggf. darauf hinweisen das die Daten jetzt leider mißbraucht werden können...

Und all das nur weil dein Gaming-Clan dich braucht... *fassungslos ist*
Bitte warten ..
Mitglied: ssdafssdaf
10.04.2009 um 21:26 Uhr
also wie kannst du die schlussfolgerung ziehen das ich meinen pc in andere hände gebe ohne die daten vorher wo anders gespeichert und vom rechner gelöscht haben?
dafür ist das programm aber ausgelegt um diese daten zu verschlüsseln.kreditkartennummer habe ich sowieso keine.

ich habe drei partitionen auf meinem pc..eine zum gamen ,surfen ect.
die ander ist zum arbeiten und hat schonmal gar keinen netzwerktreiber installiert und die daten sind verschlüsselt.bis lang dachte ich das reicht,aber war wohl eher ein falsches denken...obwohl ich denke das sie dort sicher sind.
die dritte ist einfach um daten zu sichern wie musik,bilder ect.
zu dem sind die kontonummern so eingetragen 83345 H.Muster denn den rest habe ich in meinem online banking.
so leichtsinnig bin ich dann doch nicht,nur muss ich hier nicht alles preis geben.vorallem da es von meinen eigentlichen fragen abweicht.
man kann die ganze sache jetzt auch ins unendliche vertiefen.

deshalb informiere ich ja um es besser zu machen und ich hab mir heute mittag nen gebrauchten pc für 250 euro bei ebay bestellt um deinem rat schonmal zu folgen,denn ich denke es kann nicht schaden und scheiss auf die 250 euro.

ich denke mal das ich nicht mit mehr hilfe hier rechnen kann,aber danke für die tipps auch wenn die eigentlichen fragen noch offen sind.na dann werde ich mal weiter nach hilfe schauen.

trotzdem danke
Mit freundlichen Grüßen steve
Bitte warten ..
Mitglied: Pretre
11.04.2009 um 00:51 Uhr
@ssdafssdaf:
ich hab mir gerade deine Kommentare durchgelesen und frage mich ernsthaft welche Leute ihre Daten in deine Hände geben! Tut mir leid da fällt mir nix mehr ein.... das darf doch wohl nicht wahr sein. Wichtige Daten auf einem PC ok das ist nix neues, aber das da noch jemand Onlinegames drauf zockt das ist die Höhe... grob fahrlässig! Da kann man echt nur mit dem Kopf schütteln.
Bitte warten ..
Mitglied: Alphavil
16.04.2009 um 16:26 Uhr
Dem stimme ich zu und was manche hier für einen Stuss von sich geben (sorry ist aber so) muss mich schon sehr wundern.

Meine Tipps, dabei musst dich aber auch mit dem Thema auseinandersetzen!


1. Nimm deinen alten Rechner mit 2 NIC's und installiere IP-COP
Hier erhälst du alle Info's dazu: www.ipcop-forum.de

2. Benutze anstatt den IE am Besten Opera o. Firefox (schau dir dabei die Einstellungen genau an)

3. Regelmässige Updates deines Betriebssystems haben noch nie geschadet

4. Ändere deine Passwörter öfters und vor allem lass dir was einfallen

5. Läuft Counterstrike nicht auch auf Linux? (Bin nicht so der Zocker), dann kannst auch auf Linux
setzen und hast eine gewisse Grundsicherheit (Klar 100 % sicher gibts nicht)

6. Viel Erfolg



Greetz


André
Bitte warten ..
Mitglied: Equinox
20.04.2009 um 07:17 Uhr
Wie mein Vorschreiber schon meinte:


Rechner vom Netzwerk nehmen, formatieren, neu Aufsetzen.

Neue Passwörter verwenden, nicht die was du bis jetzt hattest, die weiß er ja schon.

Nicht mit Adminkonto bzw. Adminrechten Onlinespielen.

Eventuell würd ich zum Gamen sogar einen eigenen Rechner nehmen und zum Arbeiten mit Kundendaten einen eigenen.

Falls du es vorziehst einen eigenen Rechner als Firewall zu nehmen, IPCop.

Wichtige Sicherheitsupdates sind mein muss! egal ob Betriebssystem oder Programm.

Eine Möglichkeit wäre auch, unter einer Linux Distri. mit WINE Counterstrike zu spielen in der Windows Version.
So fängst du dir "nur" die Windows Exploits ein wenn es über CS kommt, die auf Linux nicht greifen.


Doch bedenke:
Egal wieviele Firewalls du benutzt, wenn sie nicht korrekt abgestuft und eingestellt sind bzw. immer gewartet werden, bringen sie dir nichts. Nur die richtigen Ports freigeben alleine reicht hier nicht.
Eine schlecht eingestellt Firewall wird es dir wohl auch mit einer hohen Latenz belohnen im Spiel.

Das System/Netzwerk ist nur so sicher, wie der User der es betreut.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
20.04.2009 um 07:39 Uhr
---quote---
Eventuell würd ich zum Gamen sogar einen eigenen Rechner nehmen und zum Arbeiten mit Kundendaten einen eigenen.
---/quote---

Nicht eventuell -> sondern mit Sicherheit sogar! Und diese beiden Rechner sollten nichtmal identische User-Accounts haben.

Sorry, aber Spiele & Geschäftsdaten haben auf demselben Rechner einfach nichts verloren - dafür ist bei den Spielern der Kiddy-Anteil einfach zu hoch (bei Spiele nehme ich mal Solitär & co. aus... ;) )
Bitte warten ..
Mitglied: Equinox
21.04.2009 um 07:29 Uhr
Für mich ist eher der Aspekt bedeutender, dass mit jedem "Betriebsfremden Produkt" auf dem Firmenrechner die Gefahr einer möglichen Schwachstelle bzw. Manipulation steigt.

Natürlich haben Spiele auf einem Firmenrechner nichts verloren!
Das "eventuell" bezieht sich eher auf : "wenn du es dir leisten kannst, kauf einen 2ten Rechner zum spielen".

Keine identischen Accounts und Passwörter, im gesamten Netzwerk -> vollkommen deiner Meinung.

Bin mal gespannt wie der Beitragsersteller nun die Angelegenheit löst / umsetzt.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
21.04.2009 um 07:49 Uhr
Ok - in dem Punkt sind wir einer Meinung - Betriebsfremde Software hat auf dem PC nichts verloren...

Und zum Thema "leisten können": Wenn man sich das nicht leisten kann sollte man eben überhaupt keine Kundendaten haben - oder überhaupt nicht spielen...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
IDE & Editoren
USB STICK Datei AUTOMATISCH beim anschliessen auf fremden PC öffnen (9)

Frage von Jwanner83 zum Thema IDE & Editoren ...

Windows Server
Windows Firewall Einstellungen für OpenVPN Tunnel (3)

Frage von Aubanan zum Thema Windows Server ...

Router & Routing
gelöst Fritzbox am FTTx-Anschluss ganz ohne Firewall ? (3)

Frage von Dilbert-MD zum Thema Router & Routing ...

Firewall
Firewall für DMZ und Intranet richtig konfigurieren (3)

Frage von vGaven zum Thema Firewall ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...