Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

PC geht überhaupt nicht mehr an

Frage Hardware

Mitglied: angel8410

angel8410 (Level 1) - Jetzt verbinden

22.02.2008, aktualisiert 26.02.2008, 7708 Aufrufe, 8 Kommentare

2 funktionierende Alt-Systeme, 1 Neu-System, nun funktionieren alle nicht mehr...

Huhu zusammen,

also...ein Bekannter von uns hatte 2 funktionierende PC-Systeme, er kaufte sich alle Hardware-Komponenten neu, sollte alles in den 1. PC, alles aus dem 1. PC sollte in den 2. PC. Soweit, sogut. Nun trat aber folgendes auf: Das neugekaufte System funktionierte gar nicht, die Komponenten wurden auch untereinander probiert, aber der PC ging weiterhin nicht an. Auch die zuvor funktionierenden Systeme gehen nicht mehr, hier geht der PC nicht mehr an. Das neue Mainboard und die CPU wurden im PC-Laden gecheckt, die CPU soll einen Kontaktfehler gehabt haben. Netzteil wurde auch neu gekauft, das Netzteil funktioniert in einem anderen Rechner wunderbar, aber mit den Komponenten zusammen geht der PC immernoch nicht an. Auch mit 2 verschiedenen Grafikkarten funktioniert nix. Alle Verbindungen zwischen Tower und Mainboard waren richtig gesteckt, auch im ausgebauten Zustand mit Überbrücken geht nix. CMOS wurde bereits gelöscht.

Die neuen Teile sind:

Mainboard: MSI-K9MM-V
CPU: AMD X2 4000+
Netzteil 450W
Grafikkarte: Asus GeForce 6600

Altes zuvor funktionierendes System:

Mainboard: Gigabyte K7N2 Delta
CPU: AMD 2200+
Netzteil: 350W
Grafikkarte: GeForce 5200

Das System in dem das neue Netzteil zum Test angeschlossen wurde:

Mainboard: K8N Neo4-f
CPU: AMD 3800
Netzteil: 450W
Grafikkarte: ATI Radeon X800 GTO

Hat irgendjemand hier eine Idee, woran es noch liegen kann, warum der PC einfach nicht angehen will? Was können wir noch versuchen? So langsam sind wir mit unserem Latein am Ende...

Grüße
Angel
Mitglied: Janni
22.02.2008 um 15:31 Uhr
Der Schalter oder das Motherboard können auch noch defekt sein .....
Bitte warten ..
Mitglied: Folkskygg
22.02.2008 um 15:36 Uhr
Ich tippe auf den Anschalter vom Gehäuse. Wenn z.B. das kabel falsch rum drauf ist, geht der PC auch nciht an. Kannst mal versuchen das ganze zu "überbrücken". (natürlich nur wenn du auch wirklich weist was du dann da tust)
Kannst mit einem Schraubenzieher den Kontakt zwischen den beiden PIN's herstellen, auf denen der PWR-ON liegt. Wenn der PC dann angeht, dann mal das Kabel gedreht versuchen. Hoffe ich konnte mich einigermassen verständlich ausdrücken... ich bin total auf koffein und kann nciht klar denken. :D

Gruß
Folkskygg
Bitte warten ..
Mitglied: angel8410
22.02.2008 um 15:38 Uhr
Der Schalter oder das Motherboard können
auch noch defekt sein .....

Huhu,
aber die zuvor funktionierenden Systeme, darunter auch 2 verschiedene funktionierende Mainboards, funktionieren nun ja auch nicht mehr, nachdem das Neu-System eingebaut wurde, dieses nicht ging und wieder umgebaut wurde... Es ist im Grunde so wie im Beitrag "PC geht nicht mehr an", nur das eben nun alle 3 Systeme nix mehr machen...

Grüße
Angel
Bitte warten ..
Mitglied: angel8410
22.02.2008 um 15:44 Uhr
Ich tippe auf den Anschalter vom
Gehäuse. Wenn z.B. das kabel falsch rum
drauf ist, geht der PC auch nciht an. Kannst
mal versuchen das ganze zu
"überbrücken".
(natürlich nur wenn du auch wirklich
weist was du dann da tust)
Kannst mit einem Schraubenzieher den Kontakt
zwischen den beiden PIN's herstellen,
auf denen der PWR-ON liegt. Wenn der PC dann
angeht, dann mal das Kabel gedreht versuchen.
Hoffe ich konnte mich einigermassen
verständlich ausdrücken... ich bin
total auf koffein und kann nciht klar denken.
:D

Gruß
Folkskygg

Huhu, das Überbrücken haben wir schon gemacht, auch dabei tut sich garnix...

Grüße
Angel
Bitte warten ..
Mitglied: dreadnik
22.02.2008 um 17:10 Uhr
Hallo,

was genau meinst du eigentlich genau mit geht nicht mehr an.
Ganz tot? Kein Lüfter zuckt, kein piep, nichts?
Und die anderen Rechner genauso?
Schonmal nachgeschaut ob die Sicherung der Steckdose an der du testest noch drin ist?

Wenn die Rechner überhaupt keinen mucks machen würde ich wirklich der Reihe nach vorgehen.
Steckdose, Kabel, Netzteil
Am besten mal mit nem Multimeter messen.
Drei Rechner die gar nichts mehr machen hatte ich nur mal während eines Stromausfalls oder nach nem Blitzeinschlag.
Bei dem neuen Board würde mir ansonsen nur noch der JPW1 Port (hab mal in die Anleitung geschaut) einfallen, der vielleicht nicht an den Strom geschlossen wurde.

Gruß Dreadnik
Bitte warten ..
Mitglied: angel8410
22.02.2008 um 17:26 Uhr
Hallo,

was genau meinst du eigentlich genau mit
geht nicht mehr an.
Ganz tot? Kein Lüfter zuckt, kein piep,
nichts?
Und die anderen Rechner genauso?
Schonmal nachgeschaut ob die Sicherung der
Steckdose an der du testest noch drin ist?

Wenn die Rechner überhaupt keinen mucks
machen würde ich wirklich der Reihe nach
vorgehen.
Steckdose, Kabel, Netzteil
Am besten mal mit nem Multimeter messen.
Drei Rechner die gar nichts mehr machen
hatte ich nur mal während eines
Stromausfalls oder nach nem Blitzeinschlag.
Bei dem neuen Board würde mir ansonsen
nur noch der JPW1 Port (hab mal in die
Anleitung geschaut) einfallen, der vielleicht
nicht an den Strom geschlossen wurde.

Gruß Dreadnik

Huhu,

also, wir haben eben nochmal getestet. Bei dem alten Mainboard zuckt kurz der Lüfter, dann schaltet er sich ab. Mit dem neuen Mainboard funktionierte es auf einmal. Angeschlossen waren Netzteil, Grafikkarte, CPU und Mainboard. Es funktionierte auch mit der Festplatte. Wir haben das Board eingebaut und angeschlossen, es lief genau 1x, nun sagt es keinen Ton mehr

Grüße
Angel
Bitte warten ..
Mitglied: Kallinger
22.02.2008 um 19:22 Uhr
Hi,

Hab schon öfters gehört, dass es mit dem Neo Board Probleme geben soll ...
Aber ich würde mal `n Memtest machen ...

__
Grüße Kallinger
Bitte warten ..
Mitglied: Nicker
26.02.2008 um 00:32 Uhr
Hmm, da hier offensichtlich aufgeblähte Elkos und altersschwache Netzteile nicht in Frage kommen (alles neu?):

Drücke bitte während des Starts die "INS"- oder "EINF"-Taste und halte sie 10 Sek. gedrückt.
Das Verhalten kenne ich von einem Shuttle XPC mit AMD64-Board (Bustakt bzw. Hyperthread zu hoch), das drücken der Einfügen-Taste
bringt das Bios in einen langsamen default-modus.

Hilft das nichts, schalte den Rechner über den Schalter am Netzteil aus, stecke den Jumper für CMOS-Reset auf reset, warte 10 Sek und schalte den Rechner wieder ein.
Stecke nun WÄHREND des einschaltens über den Power-Taster den Jumper zurück in die Normal-Stellung.
Braucht ein bisschen Übung, aber irgendwann startet die Kiste hoffentlich . Ist sie gestartet, kannst du im Bios erstmal wirklich alles auf ultralahm und safe stellen.
Und dann rumprobieren, eins nach dem anderen ausschliessen, anders gehts nicht.

Bei mir hats geholfen, der Hyperthread war per default zu schnell oder zu hoch eingestellt.

Gruss Nicker
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst PdfFactory defekt - Windows 10 Profil reparieren - wie geht das? (4)

Frage von Rene1976 zum Thema Windows 10 ...

IDE & Editoren
USB STICK Datei AUTOMATISCH beim anschliessen auf fremden PC öffnen (9)

Frage von Jwanner83 zum Thema IDE & Editoren ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Batch & Shell
gelöst WinXP-PC mit einem Barcodescanner herunterfahren (8)

Frage von Sinzal zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...