Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Pc hängt sich auf und lässt sich nicht direkt starten

Frage Hardware

Mitglied: Mesterdisast

Mesterdisast (Level 1) - Jetzt verbinden

18.02.2010 um 10:22 Uhr, 4979 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo zusammmen,

ich habe folgendes Problem bei einem Kollegen:

Man kann ca. 2 Stunden am PC arbeiten, danach hängt er sich auf und man muss ihn durch den POWER- On oder duch das Netzteil ausschalten. Danach lässt er sich nicht starten, bis ca. 10 min vergangen sind. (Das Prozessorzeichen und die Hardwarekonfiguration zeigt er zwar an jedoch dann startet er direkt neu)

Meine Hardware:

Medion MD 8800

CPU: Intel Pentium D 830
Mainboard: MSI MS-7204
RAM: 4 GB DDR2 (genaue angabe folgt noch)
Grafikkarte: Nvidia Geforce 250 GTS
Netzteil: 350 Watt (Noname)
Festplatte(n): 500 GB Western Digital
Laufwerke: Leselaufwerk Sony DDU1615, Brenner Sony DW-Q31A
Mitglied: iVirusYx
18.02.2010 um 10:27 Uhr
Klingt nach einer Ueberhitzung...

Ist nicht zuviel Staub in den Lüftern?
Sitzen diese noch richtig?
Funktionieren sie nocht richtig?

Benutze CPU-Z oder Speedfan.
Schaue dir die Temperaturn an ob sie nicht zu hoch werden.
Wie schnell drehen die Lüfter?
Bitte warten ..
Mitglied: nxclass
18.02.2010 um 11:10 Uhr
Intel Pentium D 830 ( Verlustleistung (TDP/ACP): 110 Watt )
Netzteil: 350 Watt (Noname)
... evtl. gibt das Netzteil langsam auf.
Bitte warten ..
Mitglied: 85335
18.02.2010 um 11:35 Uhr
Ich würde auch auf Überhitzung tippen.
Hast du kein Tool zur Temperaturüberwachung ?
Sonst einfach mal aufschrauben und nach Staub suchen...
Bitte warten ..
Mitglied: arndttob
18.02.2010 um 11:59 Uhr
Prozessor 95 - 130 Watt
die Grafikkarte 171 - 301 Watt
dann noch die restlichen Komponenten (Mainboard, USB, Festplatte, etc etc)

Hat meiner Meinung nach was mit dem Netzteil zu tun (350 Watt sind schon etwas schwach)

Vielleicht aber auch beides, Rechner wird warm, Lüfter brauchen mehr Leistung, dann noch ne größere Anwendung und schwupps isser weg

aber bevor du ein neus Netzteil zum testen einbaust mach den Rechner erstmal sauber.
Bitte warten ..
Mitglied: Mesterdisast
18.02.2010 um 12:24 Uhr
Hallo zusammen,
ich kann leider den PC nicht aufmachen, da ich gerade in der Schule bin und er seinen Rechner nicht da hat, aber ein anderer Kollege denkt, dass es ein Problem mit dem Netzteil ist.
Bitte warten ..
Mitglied: arndttob
18.02.2010 um 12:46 Uhr
Strommesser von Vater, Nachbar oder sonst wem ausleihen.
Zwischen Steckdose und Netzteil klemmen (nimm dir jemand mit der ausreichend Ahnung davon hat, falls du sie selbst nicht hast)
Mit einem Benchmarktool den PC auf Volllast bringen.

Dann kannste mal gucken ob dein Netzteil voll ausgelastet wird (und der rechner sich dann aufhängt).
Bitte warten ..
Mitglied: sit-cottbus
18.02.2010 um 13:53 Uhr
Es wird zu 90% das Netzteil sein.
Solche Fehler kamen bei mir immer vor, wenn das Netzteil den Geist aufgiebt!!
Gute Netzteile für Gebrauchte Rechner gibt es schon zwischen 20 und 30 Euro.
Ich würde es wechseln bevor ich hier grossen Aufwand mit Strom messen usw. machen würde.
Bitte warten ..
Mitglied: iVirusYx
18.02.2010 um 14:20 Uhr
Ich würde es wechseln bevor...

Du kannst doch keinen raten gleich was zu wechseln oder neu zu kaufen wenn du dir nicht sicher bist!
Deshalb macht man ja den "Aufwand mit Strom messen usw."

Was ist wenn es nun aber nicht das Netzteil war? Sondern aber eine Ueberhitzung?!
Denn 10 Minuten Wartezeit vor einem neuen Start deutet eher in diese Richtung,
deine sogenannten 10% die du nicht genauer erwähnt hast!
Bitte warten ..
Mitglied: sit-cottbus
18.02.2010 um 15:42 Uhr
Auch bei einem Netzteil ist ein Überlastungsschutz eingebaut.
und auch dieser kann einen Rechner für mehrere Minuten ausser Gefecht setzten!!
Und bei älteren Netzteilen kann das wohl möglich werden, wenn kein Problem vom Board ect. ausgeht.
Welche Computer Firma macht sich bette schön noch den Aufwand Komponenten durchzumessen????
Also die die ich kenne, haben keine Zeit dafür. Sowas machen nur noch Hobbybastler!!!!!!
Bitte warten ..
Mitglied: arndttob
18.02.2010 um 16:55 Uhr
sorry aber jemanden zu raten erst etwas zu tauschen (und dazu noch etwas kaufen), bevor das Problem überhaupt richtig erkannt wurde ist Unsinn.

Strom messen ist nie und nimmer ein großer Aufwand.
Messgerät zwischenschalten, Benchmark fertig.
Kostet nix, gibt dir Gewissheit und geht schneller als im PC Gehäuse erst Stecker/Schrauben lösen und dann wieder anbringen.

Wenn du das Netzteil tauschst, biste erstmal am warten und hoffen, dass das System nun funktioniert und nicht nach 2 stunden wieder abschmiert. Wenns doch abschmiert, haste gleich mal 30€ (wobei ich von Noname-Netzteilen abrate) zum Fenster rausgeschmissen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Windows 7 PC hängt sich unregelmäßig auf (5)

Frage von blade999 zum Thema Windows 7 ...

Windows Server
gelöst Virtueller PC lässt sich nicht mehr starten (3)

Frage von raba34 zum Thema Windows Server ...

Windows Installation
Nach Hardwaretausch PC wieder starten (inkl. Physikalisch - Virtuell) (3)

Anleitung von Cloudy zum Thema Windows Installation ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...