Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

PC Neuinstalltion Berechnung

Frage Microsoft

Mitglied: iMax89

iMax89 (Level 1) - Jetzt verbinden

22.03.2009, aktualisiert 18:15 Uhr, 10108 Aufrufe, 43 Kommentare

Hallo liebe Forenmitglieder,

mal ne ganz doofe Frage aber was berechnet ihr einem Kunden wenn ihr den Pc komplett plättet und danach Win Xp neuinstalliert
(Standartinstallation Xp Codecs Updates Firefox AntiVir usw.)


Danke im Voraus

Gruß

Max
43 Antworten
Mitglied: Randyman
22.03.2009 um 18:35 Uhr
Hi,

die Antwort mag zu einfach klingen ... [benötigte Zeit] * [Stundensatz] = Rechnungsbetrag (netto).

Pauschale ist bei sowas immer gefährlich ... (bitte nur noch das Programm und das Spiel vom Sohnemann und hier hab ich noch eine Testversion von Wasweisich 1.0 usw...)

Gruss
Randy
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
22.03.2009 um 18:37 Uhr
Hallo,

ca. 300 Euro netto. Für Windows, Treiber, Updates.
Den Rest nach Aufwand.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: iMax89
22.03.2009 um 19:00 Uhr
ohne Treiber und OS Kauf meinte ich
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
22.03.2009 um 20:14 Uhr
Ja.
Er liefert PC und OS Lizenz. Wir installieren dann das OS, die Treiber für die Hardware (Mainboard, Grafikkarte, etc) und dann halt die aktuellen Updates. Also ohne Kauf.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: iMax89
22.03.2009 um 20:31 Uhr
genau und für diese Dienstleistung (mit Pc Innenreinigung) berechnet ihr wieviel?

ca. Durchschnittlich
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
22.03.2009 um 20:51 Uhr
Hallo,

300 Euro netto. Festpreis.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
22.03.2009 um 20:56 Uhr
wenn man es vernünftig macht, dauert sowas ca. 2-5 stunden, je nach system und inetanbindung, trreiber suche etc. der rest hängt vom stundensatz ab, der studi um die ecke nimm 10-15 euro, der pc laden 30-60 euro, eine gestandene it-firma auch 80 euro pro stunde.
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
22.03.2009 um 21:13 Uhr

300 Euro netto. Festpreis.



Die Rede war von Win XP, nicht von Server 2003

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: godlie
22.03.2009 um 21:29 Uhr
Hm für 300 kreig ich ja scho fast ein neues netbook.
Ich find das ein wenig sehr überzogen grenzt ja schon an wucher.

aber naja verlangen kann man ja muss nur nen deppen findet der das bezahlt.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
22.03.2009 um 21:54 Uhr
Zitat von Arch-Stanton:
Die Rede war von Win XP, nicht von Server 2003
Bei der Installation ist man 2-3 Stunden beschäfitgt (da kein Image vorhanden ist). Wir als Systemhaus nehmen 105 Euro netto pro Stunden.
Serverstundensatz liegt bei uns bei 155 Euro netto.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
22.03.2009 um 21:56 Uhr
Zitat von godlie:
aber naja verlangen kann man ja muss nur nen deppen findet der das
bezahlt.
Dann frag mal bei Dell nach deren Stundensätzen wenn Du zum neuen PC auch noch Daten und Software vom alten übertragen haben willst.
Oder frag bei Saturn

Im Ernst 100-120 Euro netto pro Stunde ist ein ganz normaller Satz. Die meisten PC-Fraggle bleiben nicht nur beim Preis drunter.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Randyman
23.03.2009 um 06:04 Uhr
Hallo,

ich sag mal so ... kommt auf die Konstelation an. Ich hab für genau diese Dienstleistung schon ganz unterschiedliche Sätze berechnet:

0,- €: für Spezl, Verwandschaft, Nachbarn; inkl. feuchten Händedruck

10-20€: für Bekannte von Bekannten usw brutto=netto

60,- / Stunde: für Kunden (über mein eigenes "Nebenbei-Gewerbe")

130€/Stunde + Anfahrt: für Kunden (über das Systemhaus bei dem in angestellt bin).

Wenn der Kunde ein Privatmann ist kannst Du kaum 100€ die Stunden berechnen, das zahlt vermutlich keiner (sofern er eine Alternative hat). Hinzu kommt natürlich noch der regionale Faktor. Schau doch mal was die Händler so am Ort für Stundensätze haben und bleib einfach ein wenig drunter.

Gruss
Randy
Bitte warten ..
Mitglied: csw
23.03.2009 um 06:52 Uhr
Sind die Treiber ohne großen Aufwand im Internet zu finden oder sind diese bereits vorhanden, so ist eine Standardinstallation (keine Anwendersoftware usw.) auf halbwegs aktueller Hardware in 90 Minuten erledigt.

Dafür genehmige ich mir 100 Euro netto.

Sind vorher Daten zu sichern, Software zu installieren und gesicherte Daten zurückzuspielen, dann erfolgt die Berechnung nach tatsächlich benötigter Zeit. Eine Summe von 300 Euro ist dann durchaus möglich.

Ich war kürzlich bei einem Kunden, dieser hatte sein Notebook von einem Systemhaus neu mit XP installieren lassen.
250 Euro kostete der Spass...ist nach meinem Geschmack für eine Standardinstallation schon etwas heftig.

Naja....ne Currywurst kostet im Gourmet-Tempel auch mehr als an der Frittenbude ;)
Bitte warten ..
Mitglied: juices
23.03.2009 um 10:16 Uhr
Man darf nicht vergessen in welcher Region du dich befindest! Bei uns "auf dem Land" sind die Stundensätze nicht so hoch wie z.B. in München. Wir als IT Systemhaus nehmen 80€ netto, in München wirst du nicht viele finden die diesen Stundensatz haben.
So kann es schon sein dass du auf einen Preis von 300€ kommst da ein IT Stundensatz einfach nicht dem entspricht was ein Fliesenleger oder Zimmerer nimmt! (wird bei uns oft verglichen...)
Bitte warten ..
Mitglied: technix
23.03.2009 um 10:23 Uhr
Zitat von Randyman:
0,- €: für Spezl, Verwandschaft, Nachbarn; inkl. feuchten Händedruck
Das machst du auch nur 1 oder 2 mal...
weil sonst hast du deinen Arbeitsbereich immer voll (was meinst du wieviel Freunde du auf einmal hast..)

10-20€: für Bekannte von Bekannten usw brutto=netto
bei diesem Preis wird dir nur gesagt :"warum so billig?"

60,- / Stunde: für Kunden (über mein eigenes
"Nebenbei-Gewerbe")
Wenn dein Arbeitgeber informiert ist, dann geht das... aber auch nur wenn es kein Firmenkunde ist.

130€/Stunde + Anfahrt: für Kunden (über das Systemhaus
bei dem in angestellt bin).

Wenn der Kunde ein Privatmann ist kannst Du kaum 100€ die Stunden berechnen, das zahlt vermutlich keiner (sofern er eine
Alternative hat). Hinzu kommt natürlich noch der regionale Faktor. Schau doch mal was die Händler so am Ort für
Stundensätze haben und bleib einfach ein wenig drunter.

Ich habe mal ein Gerät neu aufsetzten müssen, welches vorher 4 Jahre lang seinen Dienst tatellos gemacht hat.
Dann fing das Notebook auf einmal an Probleme zu machen...
Auf dem Gerät war Software drauf, die lizensiert + Online aktiviert war, aber kein Datenträger mehr vorhanden.
Allein die Telefonate mit Adobe und Microsoft um die "alte Software" wieder zu beschaffen dauerten Stunden.

Im Endeffekt war der Kunde noch froh "nur 400 Euro bezahlen zu müssen"
Hätten wir den vollen Stunden-Satz auch auf die Telefonate berechnet wäre der Betrag weit höher ausgefallen.

Oder wenn du ein Vista-Notebook hast, und der Kunde möchte da ein XP drauf haben...
Und das obwohl der Hersteller das Gerät nie mit XP aufgeliefert hat.
(Ich sage nur aktuelles Toshiba Amilo bei Saturn oder MM)
na klar findest du die Treiber im Netz ... aber nicht sofort den richtigen
Da finde ich die "gnadenlose Abzocke von 300 Euro" voll OK...
der Kunde hätte sich ja auch gleich nen Gerät mit XP bestellen können, aber das kostet ja mehr Geld

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: LittleHolly
23.03.2009 um 10:59 Uhr
Kommt drauf an:

Privat Leute: ohne Backup, mit original Lizenz und mitnahme des PC's 50 Euro + Anfahrt + MwSt.,
ohne Lizenz geht gar nicht! Installation vor Ort pro Std. 45,-- + Märchensteuer.
Geschäftliche PC's: 55,-- pro Std. + Anfahrt + Märchensteuer.
Bitte warten ..
Mitglied: rfischer-nifi
23.03.2009 um 11:04 Uhr
Hallo Max,

Diese Frage kann man nicht so beantworten. Ich habe schon mal unrealistische Stundenpreise genannt damit ich den Auftrag nicht bekomme und was war ich hatte den trotzdem.
Die Frage ist doch: Was kann man durchsetzen. Ich habe den gesamten privaten Bereich aufgegeben: Verhältnis Kosten zum Gewinn ist erschrecklich gering. Es gibt genug 10€ - Admins dafür, welche schnell und billig dies machen. Im Geschäftsbereich kommt es darauf an ob ein Wartungsvertrag vorhanden ist oder eventuelle weitere Geschäfte davon abhängen. Aber eine komplette Neuinstallation kostet schon mal ab 200€ aufwärts bei Windows. Ist eine Datensicherung noch notwendig kommen schnell noch mal 100, 200 und mehr zusammen. Linux geht meißt schneller zu installieren und ist dementsprechned günstiger zu haben. Bei Firmenkunden hat man im allgemeinen Images von den PCs rumliegen, welche man schnell aufspielen kann, solange standartisierte Hardware vorhanden ist (Kosten niedriger - Gewinn höher - Kunde schnell zufrieden).
Kosten verursachen aber auch noch die Einbindung in ein vorhandenes Netzwerk, was wieder mit 60 und mehr Euros sich niederschlägt.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: zerocool1989
23.03.2009 um 11:22 Uhr
Hallo,

ich arbeite in einer Uniklinik.
Laut Vertrag berechnet ich eine pauschale von 69€ für eine Standar. Installation.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: juices
23.03.2009 um 11:26 Uhr
wie gesagt "lt. Vertrag" was aber ein Privatkunde meistens nicht hat!
Bitte warten ..
Mitglied: zerocool1989
23.03.2009 um 12:06 Uhr
schon richtig,
aber meiner meinung nach (auch wenns zeitlich aufwendig ist)
kann man für eine NORMALE installation nicht mehr verlangen, bzw würde ich nicht mehr zahlen.
Bitte warten ..
Mitglied: juices
23.03.2009 um 12:13 Uhr
Das es für einen Privatkunden sehr kostenintensiv ist hast du schon recht, aber der zeitliche Aufwand ist nunmal da
und muss in meinen Augen auch entschädigt werden. Egal ob du zu einem Rechtsanwalt gehst oder zu einem Arzt,
der stellt dir schon eine Rechnung wenn du nur dort anrufst und wegen einer Kleinigkeit frägst! Qualität hat eben
seinen Preis und wenn jemand professionell sich um IT Probleme kümmert ist es auch gerechtfertigt einen
angemessenen Preis dafür zu verlangen.

Ob es anspruchsvoll ist oder nicht ist sekundär für die Rechnungsstellung.
Bitte warten ..
Mitglied: zerocool1989
23.03.2009 um 12:45 Uhr
man muss auch bedenken,
wer von euch sitzt den die ganze zeit danneben ??
also ich erledige immer zick andere sachen neben her.

wie sag ich immer
der kunde will nur sein rechner neu aufgesetzt haben un ned den halben laden kaufen ;)
Bitte warten ..
Mitglied: iMax89
23.03.2009 um 13:32 Uhr
Zitat von zerocool1989:
man muss auch bedenken,
wer von euch sitzt den die ganze zeit danneben ??
also ich erledige immer zick andere sachen neben her.

wie sag ich immer
der kunde will nur sein rechner neu aufgesetzt haben un ned den
halben laden kaufen ;)

bin ich auch der Meinung man sitzt ja nicht da und schaut Windowss beim installieren zu oder :D also ich mach das zumindest nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Falkone
23.03.2009 um 15:14 Uhr
Hi Leute,

300 € sind echt zuviel - da wollen wohl welche mit Macht Millionäre werden... !
Oder haben keine Lust auf "Arbeit".

In meinem Systemhaus (bin Inhaber) kostet eine WinXP-Standardinstallation 80€.

Ein dem PC mit seinem Chipsatz entsprechendes ISO-File liegt immer auf'm Server (Das ist halt 1x Fleißarbeit)
-> Acronis starten -> Wiederherstellen -> nach der Kopie (mehr ist es ja nicht) Neustart -> Key-eingeben und fertig !

Das dauert 20min... ! Das ist rein rechnerisch schon ein Stundesatz von 240€ !!!!! (3x 80€ bei (20 min)).
Und in der Zeit kann ich noch zwei weitere PC's reparieren! Ich muss ja nicht daneben sitzen. und mich übern Bildlaufbalken freuen.

Alle Treiber aktualisieren ist bei Leuten, die Stammkunden sind oder die Geräte bei uns gekauft haben, im Preis inbegriffen! Natürlich auch alle aktuellen zur Verfügung stehen Windows-/Systemupdates....

Ich glaube, da gibt es sogar eine Regelleistungspreisliste als Richtlinie, was für welche Arbeit verlangt werden SOLLTE.

Für Aldi-, xxxx und andere -markt-Kunden etc. kosten dann Extras natürlich mehr...

Wenn alle vernünftige Preise für ihre Leistungen ansetzen würden, und nicht nur Abzocke betreiben, dann hätten wir auch keine Wirtschaftsprobleme. Aber "schnelles Geld" und "Spekulativ erworbenes Geld" ist ja wichtiger, als eine Zukunftsperspektive.

Wer 300€ für eine Windows Systeminstallation verlangt, sollte für ein Brötchen auch 5€ bezahlen müssen !!!

Ich übernehme gerne noch weitere Aufträge für den Preis von 80€ !!!

Davon kann ich am Tag 8 Stück erledigen und habe dann 8x 80€ (ohne Materialaufwand) VERDIENT

Schade das in Deutschland ARBEIT nix mehr Wert ist... (Übrigens verlange ich als Dipl.-Ing.(FH) einen Stundesatz von 40€) Dabei verdiene ich sogar relativ gut.....
Bitte warten ..
Mitglied: iMax89
23.03.2009 um 16:29 Uhr
Der Meinung bin ich auch 300 ist ja die reinste Abzocke das geht ja garnicht also ich denke das ich mich auf 45 € einigen werde.

Also wer für 45 € eine XP Neuinstallation möchte kein Problem (aber ich glaube da ist dieses Forum die falsche Anlaufstelle )

Bitte warten ..
Mitglied: iMax89
23.03.2009 um 16:30 Uhr
achja diese Liste könntest du mir die evtl zukommen lassen?
Bitte warten ..
Mitglied: juices
23.03.2009 um 18:23 Uhr
Man hat ja nicht behauptet dass eine Installstion Pauschal 300€ kostet sondern dass es gut und gerne 300€ kosten kann! Ich habe mindestens 100 PCs (verschiedene Hersteller) neu aufesetzt und wenns gut geht ist es in einer halben Stunde erledigt. Wenns blöd läuft kann es eben länger dauern. Vorallem wenn der Kunde Tot und Teufel installiert haben will, sind 300€ bei einem Stundensatz von 100€ brutto nicht unwahrscheinlich!
Und ein Stundensatz von 100€ ist in dieser Branche durchaus realistisch und hat nichts mit abzocke oder schnellem Geld zu tun.
Bitte warten ..
Mitglied: Randyman
24.03.2009 um 11:13 Uhr
Hallo,


In meinem Systemhaus (bin Inhaber) kostet eine
WinXP-Standardinstallation 80€.

Wo ist Deine Firma angesiedelt? Wieviele Mitarbeiter hast Du? Wie sieht Deine Infrastruktur aus? Gibts bei Euch z.B. eine permanent mit drei Leuten besetzte Hotline mit garantierten Reaktionsezeiten etc?

Ein dem PC mit seinem Chipsatz entsprechendes ISO-File liegt immer
auf'm Server (Das ist halt 1x Fleißarbeit)
-> Acronis starten -> Wiederherstellen -> nach der Kopie
(mehr ist es ja nicht) Neustart -> Key-eingeben und fertig !

Schön ... Massengeschäft. Aber hier gings um einen individuellen PC dessen Hardware Du nicht kennst, also nicht sicher sein kannst ob Dein Image funktioniert. Und ich gehe davon aus dass der PC beim Kunden steht und nicht in Deiner Firma.

Das dauert 20min... ! Das ist rein rechnerisch schon ein Stundesatz
von 240€ !!!!! (3x 80€ bei (20 min)).

240€ Stundensatz ... und das soll dann keine Abzocke sein?

Und in der Zeit kann ich noch zwei weitere PC's reparieren! Ich
muss ja nicht daneben sitzen. und mich übern Bildlaufbalken
freuen.

Aber nicht wenn die Kiste beim Kunden neu aufgesetzt wird. Was willst Du denn da neben bei machen? Staubwischen?


Ich glaube, da gibt es sogar eine Regelleistungspreisliste als
Richtlinie, was für welche Arbeit verlangt werden SOLLTE.

Wo? Das gibts vielleicht in der Autowerkstatt; da kannst Du es auch relativ gut definieren.

Wenn alle vernünftige Preise für ihre Leistungen ansetzen
würden, und nicht nur Abzocke betreiben, dann hätten wir
auch keine Wirtschaftsprobleme. Aber "schnelles Geld" und
"Spekulativ erworbenes Geld" ist ja wichtiger, als eine
Zukunftsperspektive.

Was ist ein vernüftiger Preis. Kommt m.E. auf die Größe der Firma und den Background an. Wie z.B. feste Hotline, Reaktionszeiten etc. Sowas definiert den Stundensatz. Es ist auch kein schnelleres Geld nur weil der Stundensatz höher ist. Firmen mit entsprechenden Background haben auch höhere Kosten.

Wer 300€ für eine Windows Systeminstallation
verlangt, sollte für ein Brötchen auch 5€ bezahlen
müssen !!!



Komisch dass diese Stundensätze am Markt absolut üblich sind. Keiner wird dazu gezwungen; trotzdem schötzen die Kunden den Service und z.B. die Erreichbarkeit o.ä.... alles hat seinen Preis.


Schade das in Deutschland ARBEIT nix mehr Wert ist... (Übrigens
verlange ich als Dipl.-Ing.(FH) einen Stundesatz von 40€) Dabei
verdiene ich sogar relativ gut.....

Gut für Dich ... ich gehe davon aus dass zu einiges drauf hast; also vermutlich unter Wert verkauft!.

Noch ein Denkanstoss: Wir fahren hier alle Firmenautos, stellen Leute z.B. nur fürs Telefon ein und haben eine relativ grosse Mannschaft um die Reaktionszeiten einhalten zu können. Wer tut also mehr für die Allgemeinheit ... eine "Ein-Mann-Klitsche" (und damit meine ich nicht Dich!!!) mit 40€ Stundensatz die keine Arbeitsplätze schafft, oder eine Fa. mit 130,-€ Stundensatz die mehr Arbeitsplätze schafft, die Wirtschaft ankurlbelt (z.B. Firmenautos) und auch noch die Kunden glücklich macht?

In diesem Sinne steig ich jetzt in meinen Ferrari und fahr auf meinen Landsitz in der Toskana ...

Gruss
Randy
Bitte warten ..
Mitglied: csw
24.03.2009 um 12:02 Uhr
Dass ein Kunde glücklich ist, der 300 Euro für eine Standardinstallation des Betriebssystems bezahlt hat, wage ich zu bezweifeln.
Sicher muss die Infrastruktur eines Systemhauses auch finanziert werden. Aber für die Firmanautos stellt man die Fahrkosten in Rechnung und eine Hotline wird normalerweise über Supportverträge finanziert.
Ein Sundensatz von 130 Euro ist bei komplexen Aufträgen sicher gerechtfertigt. Aber hier geht es um eine simple Installation von Windows XP, ein versierter Azubi im ersten Ausbildungsjahr erledigt das nebenbei.

CSW ( der alle "Ein-Mann-Klitschen". grüsst).
Bitte warten ..
Mitglied: zerocool1989
24.03.2009 um 12:07 Uhr
Zitat von Randyman:
Hallo,


> Ein dem PC mit seinem Chipsatz entsprechendes ISO-File liegt
immer
> auf'm Server (Das ist halt 1x Fleißarbeit)
> -> Acronis starten -> Wiederherstellen -> nach der
Kopie
> (mehr ist es ja nicht) Neustart -> Key-eingeben und fertig !

Schön ... Massengeschäft. Aber hier gings um einen
individuellen PC dessen Hardware Du nicht kennst, also nicht sicher
sein kannst ob Dein Image funktioniert. Und ich gehe davon aus dass
der PC beim Kunden steht und nicht in Deiner Firma.

Gruss
Randy

Hier geht es um eine allgemeine standart Installation.
Klar wenns was Spezieles ist wirds Teurer aber im Regelfall
brauch man 2 stunden dafür wo man nich immer daneben sitzt.
Bitte warten ..
Mitglied: Randyman
24.03.2009 um 13:09 Uhr
Hi,

wenn ich beim Kunden sitze dann ist es völlig egal ob ich XP, Win2003, Exchange oder was weis ich noch installiere. Zeit bleibt Zeit. Und ob ich beim Kunden nebenbei was mache ist auch egal ... ich bin ja trotzdem x Stunden Vorort und diese Zeit ist zu zahlen.

Der Ausgangspost hört sich mich auch nicht zwingend nach Standard an. z.B. Codecs. Welche und wieviele Codecs ... was bedeutet das usw....

Wenn ich einen bestehenden PC neu installiere kommt nach meiner Erfahrung immer noch was nach (Zitat: ach ja ich hatte vorher noch das Programm soundso installiert; das brauche ich wieder).

Genau darum würde ich in so einer Konstellation keine Pauschale berechnen sondern immer nach Aufwand.

Egal. Wenn imax89 45 € verlangt und dann doch drei Stunden davor sitzt hat er eben Pech gehabt.

Gruss
Randy ("Nebenbei-ein-Mann-Klitsche")
Bitte warten ..
Mitglied: iMax89
24.03.2009 um 14:07 Uhr
Zitat von Randyman:
Hi,

wenn ich beim Kunden sitze dann ist es völlig egal ob ich XP,
Win2003, Exchange oder was weis ich noch installiere. Zeit bleibt
Zeit. Und ob ich beim Kunden nebenbei was mache ist auch egal ... ich
bin ja trotzdem x Stunden Vorort und diese Zeit ist zu zahlen.

Der Ausgangspost hört sich mich auch nicht zwingend nach
Standard an. z.B. Codecs. Welche und wieviele Codecs ... was bedeutet
das usw....

Wenn ich einen bestehenden PC neu installiere kommt nach meiner
Erfahrung immer noch was nach (Zitat: ach ja ich hatte vorher noch das
Programm soundso installiert; das brauche ich wieder).

Genau darum würde ich in so einer Konstellation keine Pauschale
berechnen sondern immer nach Aufwand.

Egal. Wenn imax89 45 € verlangt und dann doch drei Stunden davor
sitzt hat er eben Pech gehabt.

Gruss
Randy ("Nebenbei-ein-Mann-Klitsche")


in 4 wochen bin ich ausgelernter Elektroniker und ich kann keiner Bekannten 100 € berechnen deshalb denke ich das ich so ca 50€ berechnen werde.
Bitte warten ..
Mitglied: Falkone
24.03.2009 um 14:15 Uhr
Am Rande bemerkt - wir sind 3 Personen und jeder hat seinen Gewerbeschein !!!!!! (Man könnte auch sagen 3x1-Mann-Klitsche)

Hier nun ein paar Tips wie das Ganze in der Realität funktioniert:

- Meine Firma ist im Osten angesiedelt, da lassen sich die Leute (noch nicht) so übern Tisch ziehen, da sie rechnen können.
- Sekretärin brauche ich nicht - mache ich nebenbei...
- Teuren Firmenwagen brauche ich nicht - ist für mich kein Statussymbol sondern nur Gebrauchsgegenstand ...
- Als Energieanbieter haben wir "Teldafax" und sind mit dem damals abgeschlossenen Energievertrag auch heute noch fast 20% preiswerter dran als alle jetzigen Anbieter.... (bei monatlicher Zahlungsweise !!!)
- Wir haben keine Kredite mehr laufen - alles ist bezahlt !!!
- Wir haben nur das Nötigste an Warenbestand - es wird Individuell bestellt - dauert max. 24 h bis zum Eintreffen der Lieferung.
- Die Ladenaustattung wurde selbstgebaut...
- Wir brauchen keine 0900 Nummer zu schalten, wo der Grundanschluss ne Menge Kohle kostet.
- Alle Geschäfte werden in Bar abgewickelt - so das das Kapital SOFORT zur Verfügung steht (Mittelständige Unternehmen bezahlen Ihre Rechnung NACH Erhalt und lassen uns nicht erst monatelang auf unser Geld warten... (Da die innerhalb von einer Rufzeit von 4 Stunden bedient werden)
- Ausnahmen gibts zwar immer - aber unsere Kunden sind zufrieden... Wer nicht gern zu uns kommt, kann sich gerne zu anderen "Spezialisten" bewegen.
- Arbeitsplätze zu schaffen lohnt sich in Deutschland nicht, da beim Arbeitnehmer ja nicht viel ankommt... (vor lauter Steuern), deshalb hat auch jeder einen Gewerbeschein - Damit teilen sich auch die Fix-Kosten.
- Wir reparieren nicht beim Kunden !!!
- Wir garantieren nur Kunden mit Wartungsverträgen "Reaktionszeiten" - Endkundenaufträge werden der Reihe nach abgearbeitet... (Umkehrschluß -> Wer schneller dran sein will, muss einen Wartungsvertrag abschließen)
- Ich muss keinen BWL-ler einstellen um wirtschaftlich arbeiten zu können - ich habe mein Sudium noch vor der Wende absolviert - da war BWL gleich Grundlegend mit dabei.
- Leistung = Arbeit pro Zeit. Eine einfache Gleichung.... Je mehr ich Zeit für die Arbeit brauche, umso niedriger ist die Leistung!

Ich rede übrigens in meinem Artikel (oben) von einer STANDARDINSTALLATION (man muss diesem Image nur vorher sämtliche Optionen hinzufügen). Wenn etwas ausdrücklich entfernt werden soll, kann man das ja tun.
Natürlich meine ich hier nur Lizenzfreie Software, von der es so viel gibt......

Übrigens haben auch unsere Manager sogenannte "ÜBLICHE" Stundensätze - was dabei herauskommt und was Sie Wert sind, sieht man ja täglich in den Medien... (90% Steuern find ich da wiederum gut... )
500.000,00 €uro in Jahr sollten doch wohl als Höchstgrenze reichen. Davon kann man ja einen Harem mit 20 Frauen unterhalten. (Ich bin übrigens nicht Frauenfeindlich!)

Problematisch wirds nur, wenn man auch noch eine Jacht unterhalten muss.
Oder 2 mal im Jahr Urlaub braucht.

Den Satz mit dem rein rechnerischen Stundensatz von 240€ hat "jemand" gar nicht erst verstanden
(Sch...ß Mathe )

Ich werd gar nicht wieder..... -> !!! 300€ - das sind ca. 600DM !!! Dafür bekommt man ein altes Auto mit TÜV, das dann noch 2 Jahre hält.

Wir haben genug Arbeit, um mit den angegebenen Preisen GUT auszukommen...
So, nun können sich die "Vielverdiener" mal ausrechnen, wer Effektiver und PreisWERTER arbeitet.
In dem Sinne wünsch ich allen, die ihr Geld ehrlich verdienen, viel Arbeit und Erfolg im Geschäft.

(Wer Rechtschreibe-/Grammatikfehler findet, kann sie gerne behalten )
Bitte warten ..
Mitglied: Randyman
24.03.2009 um 15:22 Uhr
Hi imax89,

in 4 wochen bin ich ausgelernter Elektroniker und ich kann keiner
Bekannten 100 € berechnen deshalb denke ich das ich so ca
50€ berechnen werde.


jetzt kommen wir der Sache auf den Grund. Ist gar kein Kunde sondern eine Bekannte ...

Alternativ-Vorschlag: Sie soll Dich einfach zum Essen einladen

Gruss
Randy

PS: Wahnsinn was eine so einfache Frage für einen Threat erzeugen kann
Bitte warten ..
Mitglied: Randyman
24.03.2009 um 15:39 Uhr
Hi Falkone,

- Meine Firma ist im Osten angesiedelt, da lassen sich die Leute
(noch nicht) so übern Tisch ziehen, da sie rechnen können.
Vorurteil: Im "Westen" kann man nicht rechnen ... also sind alle doof?!?

- Sekretärin brauche ich nicht mache ich nebenbei...

Schade für die vielen arbeitslosen Sekretärinnen im "Osten".

- Teuren Firmenwagen brauche ich nicht - ist für mich kei
Statussymbol sondern nur Gebrauchsgegenstand ...

Mein Firmenwagen war auch nicht teuer (Opel). Aber der Erwerb hat indirekt Arbeitsplätze in der Automobilindustrie gesichert. Die Region aus der ich komme ist stark automobil-lastig ... viele meiner Bekannten sind grad in Kurzarbeit ..

- Alle Geschäfte werden in Bar abgewickelt - so das das Kapital
SOFORT zur Verfügung steht (Mittelständige Unternehmen
bezahlen Ihre Rechnung NACH Erhalt und lassen uns nicht erst
monatelang auf unser Geld warten... (Da die innerhalb von einer
Rufzeit von 4 Stunden bedient werden)

Viele unserer Kunden sind öffentlich ... ich stell mir grad das Gesicht des Kämmerers vor wenn wir bar abkassieren wollten ... das funktioniert nicht überall.

- Ausnahmen gibts zwar immer - aber unsere Kunden sind zufrieden...
Wer nicht gern zu uns kommt, kann sich gerne zu anderen
"Spezialisten" bewegen.

Richtig! Und wem 100€ Stundensatz zuviel sind kann sich ja auch woanders umsehen.

- Arbeitsplätze zu schaffen lohnt sich in Deutschland nicht, da
beim Arbeitnehmer ja nicht viel ankommt... (vor lauter Steuern),
deshalb hat auch jeder einen Gewerbeschein - Damit teilen sich auch
die Fix-Kosten.

Genau ... und wenn keiner mehr in Deutschland Arbeit hat (außer Ihr drei mit Euren Gewerbescheinen), wer soll dann die Computer von Euch kaufen?

- Wir reparieren nicht beim Kunden !!!

Aha ... wenn Du bei einem Kunden z.B. 15 x ein Update z.B. auf Vista durchführst holt Ihr die Rechner ab. Und wieder stell ich mir meine Kunden vor wenn wir die Arbeitsplätze raustragen ...

Ich rede übrigens in meinem Artikel (oben) von einer
STANDARDINSTALLATION (man muss diesem Image nur vorher sämtliche
Optionen hinzufügen). Wenn etwas ausdrücklich entfernt
werden soll, kann man das ja tun.
Natürlich meine ich hier nur Lizenzfreie Software, von der es so
viel gibt......

Der Ausgangspost geht aber nicht unbedingt von einer Standard-Installation aus ...


Übrigens haben auch unsere Manager sogenannte
"ÜBLICHE" Stundensätze - was dabei herauskommt und
was Sie Wert sind, sieht man ja täglich in den Medien... (90%
Steuern find ich da wiederum gut... )
500.000,00 €uro in Jahr sollten doch wohl als Höchstgrenze
reichen. Davon kann man ja einen Harem mit 20 Frauen unterhalten. (Ich
bin übrigens nicht Frauenfeindlich!)

Problematisch wirds nur, wenn man auch noch eine Jacht unterhalten
muss.
Oder 2 mal im Jahr Urlaub braucht.

Volle Zustimmung.

Den Satz mit dem rein rechnerischen Stundensatz von 240€ hat
"jemand" gar nicht erst verstanden
(Sch...ß Mathe )

Doch doch ... den hab ich schon verstanden. Du verlangst für 20Min Arbeit 80€ ...

Ich werd gar nicht wieder..... -> !!! 300€ - das sind ca.
600DM !!! Dafür bekommt man ein altes Auto mit TÜV, das dann
noch 2 Jahre hält.

oder gut 2 Stunden Arbeit von einem IT-Experten

Wir haben genug Arbeit, um mit den angegebenen Preisen GUT
auszukommen...
So, nun können sich die "Vielverdiener" mal
ausrechnen, wer Effektiver und PreisWERTER arbeitet.
In dem Sinne wünsch ich allen, die ihr Geld ehrlich verdienen,
viel Arbeit und Erfolg im Geschäft.

Danke!

(Wer Rechtschreibe-/Grammatikfehler findet, kann sie gerne behalten
)

Wer Ironie findet darf Sie auch behalten ... oder ... wenns für Euch super läuft ist es ja wunderbar ... es gibt halt nicht nur eine Sicht der Dinge.

Schöne Grüße
Randy
Bitte warten ..
Mitglied: Ioan
24.03.2009 um 20:39 Uhr
Hallo Ferrari Fan,

gerade die so hoch gelobten "großen" Firmen, die angeblich so viele Arbeitsplätze schaffen, liegen dem Steuerzahler dann meist auf der Tasche. Die Kunden "glücklich" machen stell ich mal so in Frage. Meist wird von 9 - 17 Uhr gearbeitet, der Kunde nur dann bedient, wenn er vorher einen Beratungs- oder Wartungsvertrag unterschreibt und auch noch bereit ist, für die Leistung des Technikers einen sehr hohen Preis zu zahlen, damit die Firma den "Wasserkopf" und die Ferraris und Landsitze bezahlen kann. Die meisten EDV-Probleme treten morgens oder abends auf und zu dieser Zeit arbeiten "die Großen" meist noch nicht oder haben schon Feierabend gemacht.

Die Qualität der Techniker hängt oft davon ab, ob man Lust zum Arbeiten hat oder nicht - der Kollege wirds schon richten, wenn man keine Lust hatte.

Zurück zum Thema: Ich finde richtig, dass man erst die "Standards" definiert. In meiner Firma erhält der Kunde ein vollständig instaliertes System mit allen Tools, Office, Druckern, Internet und Mail. Dies alles so konfiguriert, dass er sich nur noch hinsetzt und losarbeitet ohne sich um weitere Einstellungen kümmern zu müssen - dafür ist jeder der Kunden bereit einen angemessenen Preis zu bezahlen. Meine Erfahrung zeigt auch, dass der Kunde gern mal bereit ist kurz auf den Techniker zu warten, wenn das Preis - Leistungsverhältnis stimmt und er nicht das Gefühl hat, mit seiner Rechnung die er zu zahlen hat, gleich noch den Ferrari mitfinanziert.

300,-- Euro für eine reine Installation eines nackten XP-Prof ist vollkommen übertrieben und reine abzocke. Solche Rechnungen bringen die ganze Branche in Verruf.

IT-Stundensätze mit dem Stundensatz eines Handwerkers zu vergleichen ist Unsinn. Die Technik beim Tapezieren oder Mauern ändert sich nicht über Nacht. In der IT-Branche ändert sich jede Minute etwas.

Jeder meiner Mitarbeiter nimmt sich den Spruch zu Herzen:

"Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein"

Wir handeln danach und unsere Kunden wissen das zu schätzen und bezahlen dann natürlich einen angemessenen Preis.

Gruß aus Bayern

Ioan
Bitte warten ..
Mitglied: FalconTR
24.03.2009 um 21:26 Uhr
Wie man schön aus diesem Beitrag lesen kann gehen die Meinungen scheinbar ein wenig auseinander...

In meiner Firma läuft es wie folgt:

Die Standart Installation, sprich Windows, Treiber, Updates, Adobe kostet bei vorhandenen Treibern 60,- Euro inkl.
sollten Treiber gesucht oder aus dem Netz geladen werden, kommen je nach Aufwand 15 - 30 Euro dazu
Datensicherung vorher wird auch berechnet, per PQ Magic auf Platte nach hinten schieben 15,- ; Platte ausbauen und per Acronis Image ziehen oder auf Server schieben 45,- Euro
Hat Kunde dann noch 2 oder 3 Wünsche dazu dann geht das sicherlich auch noch in Ordnung.
Kunde möchte das ganze bei Ihm Vor Ort installiert haben, dann wird das ganze zum regulären Stundensatz von 60,- Euro abgerechnet, dauerts dann 4 Stunden, dann zahlt Kunde auch 4x 60,-
Möchte der kunde den bei uns installierten Rechner angeliefert und vor Ort noch was erledigt haben, dann kommt ne Anfahrtspauschale + regulärer Stundensatz dazu je nach Aufwand...

Gruß
FalconTR
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
24.03.2009 um 23:09 Uhr
Mal ein kurzes Rechenbeispiel für einen Angestellten.:
(Alle Preise ohne Mwst)

73,50 Stundensatz
170,00 Stunden im Monat
12.495,00 Einnahmen bei 100% Auslastung
6.247,50 Einnahmen bei 50% Auslastung

3.748,50 -40% Nach Abzug der Steuern
2.748,50 -1.000,00 Gewinn, soziale Sicherung, Krankheit, Schulungen
2.348,50 Firmenwagen (Leasing, Versicherung, Steuer, Insepktion)

1.409,10 Auszahlungsbetrag

a) Auslastung.
Über 50% kommt man in der Regel nicht, da man nicht vollzeit zahlend beschäftig ist. Dazu kommen Terminabsagen, Zeiten in denen man allgemeines klären muss, Probleme und Garantien beim Kunden, eigene CDs neu erstellen, Waren bestellen und kontrollieren, RMA, etc.

b) Gewinn, soziale Sicherung, Krankheit, Schulungen
Zum einen stelle ich nicht aus Juks und dollerei Jemanden ein. Das ist auch für mich mit Aufwand und Stress verbunden. Einarbeiten, etc.
Auf der anderen Seite habe ich als Arbeitgeber auch eine soziale Verantwortung. Ausfälle duch Krankheit, Unterstützung, Schulungen, etc. Das muss ich absichern

Der Auszahlungsbetrag von 1400 ist noch recht moderat. Versuch mal einen MS zertifizierten Server fraggle zu dem Kurs zu bekommen. Die wollen eher so 3000-4000 Euro am Montasende auf dem Konto sehen.

Lustig siehts mit 30 Euro aus:
30,00 Stundensatz
170,00 Stunden im Monat
5.100,00 Einnahmen bei 100% Auslastung
2.550,00 Einnahmen bei 50% Auslastung

1.530,00 -40% Nach Abzug der Steuern
530,00 -1.000,00 Gewinn, soziale Sicherung, Krankheit
130,00 Firmenwagen (Leasing, Versicherung, Steuer, Insepktion)

78,00 Nettolohn

Das ganze aus der Sicht einer größeren Firma.

Frage: Wofür stehen die Abkürzungen AXFR und IXFR?
Prüfungsfrage: 30 Sekunden Zeit. Deshalb auch 155 Euro für Serverdienstleistungen. +100% Zuschlag für Noteinsätze zwischen 20 und 8 Uhr.

Ich habe lange überlegt ob ich das hier schreibe, aber der größere Teil der Beiträge ist sachlich ich finde die Diskussion durchaus interessant (obwohl nicht neu).
Ich sehe das nicht als entweder oder, sondern als Ergänzung. Die Kunden könnten ja alle zu Jemand günstigeren gehen. Nennt sich Marktwirtschaft. Aber wir können uns kaum vor Aufträgen retten. Und die Kunden die zu einem billigeren gehen kommen meist wieder Arbeit haben wir auch mehr als genug.

Stefan

PS:
http://de.wikipedia.org/wiki/AXFR
http://de.wikipedia.org/wiki/IXFR
Bitte warten ..
Mitglied: zerocool1989
24.03.2009 um 23:35 Uhr
Zitat von FalconTR:
Wie man schön aus diesem Beitrag lesen kann gehen die Meinungen
scheinbar ein wenig auseinander...

In meiner Firma läuft es wie folgt:

Die Standart Installation, sprich Windows, Treiber, Updates, Adobe
kostet bei vorhandenen Treibern 60,- Euro inkl.
sollten Treiber gesucht oder aus dem Netz geladen werden, kommen je
nach Aufwand 15 - 30 Euro dazu
Datensicherung vorher wird auch berechnet, per PQ Magic auf Platte
nach hinten schieben 15,- ; Platte ausbauen und per Acronis Image
ziehen oder auf Server schieben 45,- Euro
Hat Kunde dann noch 2 oder 3 Wünsche dazu dann geht das
sicherlich auch noch in Ordnung.
Kunde möchte das ganze bei Ihm Vor Ort installiert haben, dann
wird das ganze zum regulären Stundensatz von 60,- Euro
abgerechnet, dauerts dann 4 Stunden, dann zahlt Kunde auch 4x 60,-
Möchte der kunde den bei uns installierten Rechner angeliefert
und vor Ort noch was erledigt haben, dann kommt ne Anfahrtspauschale +
regulärer Stundensatz dazu je nach Aufwand...

Gruß
FalconTR


allso das klingt ma vernüftig.
bei mir an der uni läuft das meiste eh über wartungs vertrag, aber wenn ichs abrechnen müsste, würd ichs denke ich etwa genauso machen.
es is klar das für vorort service mehr zeit un anfahrt abgerechnet muss.aber für ne normale installation im büro wo der kunde das gerät bringt/holt, wo keine extra wünsche sind ,sind preise wie 300 euro übertrieben.

aber wie schon erwähnt, is das ein thema wo man immer streiten kann,der eine siehts so,der andere so.
das wie mit den fraun ;)

der eine findet die eine hübsch der andere hässlich, was wäre nur wenn wir alle die gleiche meinung hätten ;)

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
24.03.2009 um 23:45 Uhr
Zitat von zerocool1989:
was wäre nur wenn wir alle die gleiche meinung hätten ;)
Kein Krieg, Neid, Hass, Vorurteile? Also völlige Langeweile.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
25.03.2009 um 10:37 Uhr
Also - das hängt bei mir stark davon ab für wen ich installieren soll:

Für private Bekannte arbeite ich da eben umsonst. Da ist es eher so "eine hand wäscht die andere" - nächste Woche hab ich ggf. mal nen Problem mit meinem Mopped und da hilft der Bekannte dann auch ohne nach Geld zu fragen. Wenn kein Backup vorhanden ist gilt bei mir idR. das ich beim ersten mal selbst das noch mit auf den Zettel nehme - allerdings ganz klar mit der Auflage das eine evtl. Datenrettung (sofern möglich) beim nächsten mal extra kostet. Damit bekommt man auch die Bekannten dann dazu eine regelmäßige Datensicherung zu machen ;)

Für Fremde nehme ich wenn auch nur nen kleinen Betrag (max. 50 E) - allerdings mache ich das auch nur in ganz wenigen Ausnahmefällen.

Würde ich ein komplettes Gewerbe davon machen würde ich so um 100 Euro / Std. nehmen (wobei ich mich wundern würde wenn eine privat-Person dafür bei mir nen PC abgeben würde). Könnte auch mehr sein - je nach genauer Anforderung (einfaches Windows ohne grosse Treiberprobleme ggf. für 60 Euro/Std, kompletten Server inkl. Mailserver oder ähnlichem kann auch deutlich über die 150E/Std gehen).
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
25.03.2009 um 14:51 Uhr

Würde ich ein komplettes Gewerbe davon machen würde ich so
um 100 Euro / Std. nehmen (wobei ich mich wundern würde wenn eine

Es geht hier ja nicht um würde, könnte, oder sollte. Also Beitrag löschen.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
25.03.2009 um 22:46 Uhr
Sorry für OT - aber @Arch-Stanton: Du hast 2 Beiträge hier - und beide komplett ohne Bezug zur eigentlichen Frage - möchtest aber das andere Beiträge gelöscht werden?

Und zum Thema: "Würde" bedeutet in diesem Fall das ich selbst als Administrator arbeite - und daher die Werte etwa kenne. Ebenfalls bedeutet es das es mich wundern würde wenn jemand PRIVAT einen solchen Betrag zahlt - da der PC-Schrauberhändler um die Ecke dies für z.T. 20 E/Std. machen lässt (was dann allerdings vom Schüler gemacht wird der das "nur nebenbei" kennt). Und ganz ehrlich - für das meiste was bei den Privat-PCs benötigt wird sind die Kenntnisse die heute schon die Schüler mitbringen schon ausreichend (Windows installieren, Service-Packs drauf - und ggf. noch eben den Firefox oder nen Mailprogramm rein - schon sind ca. 75% der Privatuser die einen PC fremdinstallieren lassen glücklich... Für eine solche Installation benötigt man nicht unbedingt den Dipl. Ing. der 100 E/Std. kostet... Und hier sollte auch für dich der Bezug zur Fragestellung deutlich werden -> denn
--- quote---
Standartinstallation Xp Codecs Updates Firefox AntiVir usw.
---/qoute---
ist nicht unbedingt das was man sich teuer bezahlen lassen kann (hierfür wäre dann schon mindestens die Einbindung ins Netzwerk oder irgendwelche spezielle Software nötig).

Es steht dir jetzt frei zu antworten - allerdings dann bitte auch was (sinnvolles) zum Thema beitragen...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
Spielzeiten auf pc und handy steuern (7)

Frage von fisch56 zum Thema Router & Routing ...

CPU, RAM, Mainboards
PC Engines apu3a4 product file (7)

Link von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Windows Userverwaltung
Benötigte Rechte für PC Domjoin (2)

Frage von Phill93 zum Thema Windows Userverwaltung ...

CPU, RAM, Mainboards
PC-Konfigurator gesucht (8)

Frage von rudeboy zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...