Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

PC schaltet sich einfach ab

Frage Hardware

Mitglied: atvatar

atvatar (Level 1) - Jetzt verbinden

28.02.2006, aktualisiert 20.04.2006, 41292 Aufrufe, 27 Kommentare

Mein neuer WinXP Rechner schaltet sich alle paar Tage einfach ab. Kein Neustart, kein Bluescreen, der PC ist auf einen schlag aus.

Hallo,

ich hab ein sehr merkwürdiges Problem mit meinem neuen XP Rechner, 3 Wochen alt. Der PC schaltet sich alle paar Tage einfach ab. Mitten im Windowsbetrieb, egal ob gerade Last anliegt oder nicht. Er macht keinen Neustart, sondern ist richtig aus. Erst wenn man das Netzteil einmal abschaltet und dann wieder anmacht, fährt er wieder hoch.

In der Windows-Ereignisanzeige gibt es keinen Eintrag, was auf einen Fehler hindeutet. Auch die Temperatur überwache ich laufend, keine besonderen Ausschläge. Ich hab mittlerweile auch schon mehrere nächtliche Testläufe mit Knoppix und div. BootCDs durchgeführt, um den PC unter Vollast zu testen, allerdings waren alle Tests erfolgreich, er ist nie ausgegangen.

So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Der Fehler deutet auf ein Hardwareproblem hin, ev. mit der Stromversorgung, allerdings kann ich ihn ohne Windows nie nachvollziehen. Wie gesagt, Programme wie memtest86 und CPUStress liefen von einer BootCD gestartet die ganze Nacht ohne Probleme. Der Fehler tritt auch nur alle 2, 3 Tage auf. Ansonsten läuft der Rechner rund und ohne Fehler.

Komisch ist auch: Ich hab den PC bei meinem Händler gekauft und innerhalb von 2 Tagen ist der Fehler dann ein paar mal aufgetreten. Also bin ich zum Händler und hab ihn umgetauscht, er hat mir ein neues Gerät gegeben. Allerdings tritt damit der selbe Fehler auf, aber nicht so häufig wie beim ersten Modell.

Zum System:
KomplettPC "von der Stange"
WinXP SP2 mit allen Updates
AMD 2800+
ASRock Mainboard
512 MB DDR RAM

Hat jemand eine Idee, einen Ansatz wo ich nach dem Fehler suchen könnte? Hab vorhin ein neues Netzteil bestellt, Markengerät von Tagan, um mal das Netzteil auszutauschen.

Danke,
Stefan
Mitglied: bvsn
28.02.2006 um 22:38 Uhr
Wird er ggf. zu heiß und schaltet deswegen ab? Dafür gibt es meistens im Bios eine Einstellung bei der man eine Temperatur zum shutdown konfigurieren kann.

Gruß

Christoph
Bitte warten ..
Mitglied: TwoFaces
28.02.2006 um 22:54 Uhr
Moin!

Kurze Frage:
-> "Fährt der Rechner runter oder ist er einfach aus!"

Rechner fährt richtig runter ->
Hast Du einen Virenscanner laufen?

Rechner geht einfach aus ->
Wie sieht es mit dem Strom in Deiner Wohnung aus?
Könnte es sein, dass die Netzspannung sehr stark schwankt?

Stromlos!
TwoFaces
Bitte warten ..
Mitglied: 10545
01.03.2006 um 06:45 Uhr
Moin,

klingt so, als würden in Deinem Stromnetz Schwankungen auftreten, die der Rechner übelnimmt ...
Dafür spricht: Zwei Rechner in Deinem Stromnetz ==> gleiche Probleme ? beim Hänlder war der Fehler nicht nachvollziehbar.

Du kannst Dich an Deinen örtlichen Strom-Versorger wenden und Dir dort (falls nicht schon vorhanden) ein Messgerät ausleihen.
Vorher würde ich allerdings mal KOMPLETT die Steckdose(n) austauschen, möglicherweise ist hier "der Schurke" dabei.

Gruß, Rene
<hr>
[OFF-TOPIC]

Sorry, aber ich lese gleich zu Beginn zwei Kommentare und zweimal wurde nicht richtig gelesen?

@bvsn:
Wird er ggf. zu heiß und schaltet deswegen ab
atvatar schrieb: " Auch die Temperatur überwache ich laufend, keine besonderen Ausschläge."

@TwoFaces:
Fährt der Rechner runter oder ist er einfach aus!
atvatar schrieb: "Der PC schaltet sich alle paar Tage einfach ab. Mitten im Windowsbetrieb, egal ob gerade Last anliegt oder nicht. Er macht keinen Neustart, sondern ist richtig aus."
Bitte warten ..
Mitglied: drop-ch
01.03.2006 um 08:39 Uhr
Hi

Ich tippe auch auf ein Strom-Problem...jedoch nicht unbedingt auf Schwankungen, eher auf einen Wackelkontakt oder eine defekte Steckdose.

Wir hatten ein ähnliches Problem bei einem Kunden.

gretz drop
Bitte warten ..
Mitglied: TwoFaces
01.03.2006 um 08:44 Uhr
Tach und gutem Morgen!

Moin,

klingt so, als würden in Deinem
Stromnetz Schwankungen auftreten, die der
Rechner übelnimmt ...
Dafür spricht: Zwei Rechner in Deinem
Stromnetz ==> gleiche Probleme ? beim
Hänlder war der Fehler nicht
nachvollziehbar.


Nun, und wieso beantwortest Du Fragen doppelt??
(Ich bin ja sonst nicht so, aber den "erhobenen" Zeigefinger weiter unten gebe ich zurück!)
Du vermutest etwas, was Du noch nicht genau weist, denn wenn der Rechner "runterfährt", dann ist es NICHT der Strom!

Du kannst Dich an Deinen örtlichen
Strom-Versorger wenden und Dir dort (falls
nicht schon vorhanden) ein Messgerät
ausleihen.
Vorher würde ich allerdings mal
KOMPLETT die Steckdose(n) austauschen,
möglicherweise ist hier "der
Schurke" dabei.


Ochjo! Diese Frage würde sich klären, wenn geklärt wäre, wie der Rechner ausgeht!

Licht einfach aus -> Stromversorgung!
Rechner fährt runter -> Vielleicht Virus!

Gruß, Rene
<hr>
[OFF-TOPIC]

Sorry, aber ich lese gleich zu Beginn zwei
Kommentare und zweimal wurde nicht richtig
gelesen?


Sagmal bist Du Lehrer? Und vor allem scheinst Du zwar die Kommentare zwar gelesen zu haben, aber nicht verstanden!
(Nicht persönlich nehmen bitte!!!)

@bvsn:
> Wird er ggf. zu heiß und schaltet
deswegen ab
atvatar schrieb: " Auch die Temperatur
überwache ich laufend, keine besonderen
Ausschläge."


Hm, auch diese Frage ist legitim, denn plötzliche Hitzewallungen des Netzteils oder des Professors sind auch möglich, wenn auch recht unwahrscheinlich!

@TwoFaces:
> Fährt der Rechner runter oder ist
er einfach aus!
atvatar schrieb: "Der PC schaltet sich
alle paar Tage einfach ab. Mitten im
Windowsbetrieb, egal ob gerade Last anliegt
oder nicht. Er macht keinen Neustart,
sondern ist richtig aus."

Also zwischen "einfach" abschalten, also plötzlich ist das Licht aus, und "runterfahren" ist meiner Meinung nach doch ein wichtiger Unterschied, den es herauzufinden gilt!


Grüße
TwoFaces

P.S.: Nochmal, nicht persönlich nehmen!
Bitte warten ..
Mitglied: PaIntEr
01.03.2006 um 10:10 Uhr
Hoi,

was auch immer diese Offtopic-Getuhe vor mir soll, aber es nervt.

Nun zum Problem, es liegt tatsächlich an deinem Hausstromnetz, es kann sein das dort sogenannte "Surges" auftreten. Also Stromstöße mit mehr als 1kV Spitze, oder sogar 5 kV. Wenn das Netzteil, welches Du im Rechner hast nicht unbedingt stabil reagiert darauf, kann es zu den obengenannten Problemen kommen.
Mit dem Tausch des Netzteiles hast Du dich schon auf die richtige Fährte gemacht, denn es wird daran liegen. In Komplett-Supermarkt-PC's wird an allen Ecken und Enden gespart, so auch am Netzteil. Also tausch es aus und beobachte dann weiter, aber ich glaube es sollte dann keine Probleme mehr geben.

MfG PaIntEr
Bitte warten ..
Mitglied: atvatar
01.03.2006 um 10:39 Uhr
erst mal danke für eure Antworten.

Zum Thema ausschalten vs. herunterfahren:
Der PC schaltet sich einfach ab, er wird nicht heruntergefahren. Andere Verbraucher im Raum sind davon unbeeinflusst, z.b. der Monitor, der an der selben Stromquelle hängt. Deshalb vermute ich auch ganz stark das Netzteil als Fehlerquelle oder eben schwankende/unzuverlässige Stromversorgung (stichwort "Surges"), welche das Netzteil übel nimmt.

Der PC war ein recht preisgünstiger "Billigrechner", das Netzteil ist also sicher nicht highEnd.

Interessant ist, dass mein alter PC an genau der selben Stromversorgung gehangen ist, mit dem hatte ich aber nie Probleme. Es kann sein dass das Netzteil in diesem Rechner von besserer Qualität war.

Das neue Tagan-Netzteil sollte demnächst eintrudeln, dann sehen wir weiter.

Gruß Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: 26154
02.03.2006 um 09:15 Uhr
Zum System:
KomplettPC "von der Stange"
WinXP SP2 mit allen Updates
AMD 2800+
ASRock Mainboard
512 MB DDR RAM


Ich könnte dir vielleicht helfen.
Was für einen AMD 2800+ hast du?
Athlon 64, Athlon Xp usw.
Bitte warten ..
Mitglied: atvatar
02.03.2006 um 10:21 Uhr
AMD Sempron 2800+
Bitte warten ..
Mitglied: 26154
02.03.2006 um 10:24 Uhr
AMD Sempron 2800+

Aso, ne.
Beim Sempron weiß ich nicht, woran es liegen könnte.
Beim Athon 64 gibt es im BIOS eine speziell Funktion dafür.
Vielleicht gibt es die auch beim sempron.

Ab ...°C automatisch ausschalten.
Bitte warten ..
Mitglied: bvsn
02.03.2006 um 11:54 Uhr
@26154

von dieser Funktion, die es in vielen BIOS gibt, habe ich eingangs gesprochen. Aber da hat man mich ja gleich verbal in der Luft zerrissen

Aber es wird wohl wirklich am Strom liegen, denn ich hatte überlesen, dass er die Temperatur bereits gecheckt hat.

Gruß

Christoph
Bitte warten ..
Mitglied: atvatar
02.03.2006 um 11:55 Uhr
das ASRock mainboard unterstützt so ein feature. Es schaltet sich bei zu hoher Temperatur ab. Allerdings überwache ich ja die Temperatur und sie ist bisher nie zu hoch gewesen. D.h daran kann es nicht liegen...

zum testen schalt ich das feature vielleicht trotzdem mal ab, um auszuschließen, dass ev. ein fehlerhafter temperatursensor ein ausschalten provoziert.
Bitte warten ..
Mitglied: TwoFaces
02.03.2006 um 13:17 Uhr
Moin!

Kurze Frage:
-> "Fährt der Rechner runter
oder ist er einfach aus!"

Rechner fährt richtig runter ->
Hast Du einen Virenscanner laufen?

Rechner geht einfach aus ->
Wie sieht es mit dem Strom in Deiner Wohnung
aus?
Könnte es sein, dass die Netzspannung
sehr stark schwankt?

Stromlos!
TwoFaces

Tach!

Kann mir bitte mal jemand erklären, wieso meine Fragen "wenig hilfreich" waren??

Ich war der Erste hier, der auf ein eventuelles Strom Problem hingewiesen (vermutet) hat und dafür habe ich eins auf die Mütze bekommen!!! Später wurde dieses Thema weiter aufgegriffen und plötzlich sind die Fragen "sinnvoller"? Wie soll denn dies bitte gehen??

Des weiteren darf es doch erlaubt sein Verständnissfragen zu stellen, wenn der Fragesteller sich nicht ganz klar ausgedrückt hat! Ich habe es halt gelernt ein Problem zu analysieren und da helfen eben nur weitere Fragen!

Wie bitte können Fragen wenig hilfreich sein? Bekommt man hier jetzt auf die Mütze, wenn man versucht sich in ein Problem hineinzudenken? Also ehrlich, ich finde der Bewerter hier sollte sich mal schämen und nachdenken ob sein verhalten dieses Forum weiter bringt! Klar habe ich gerne viele Punkte auf meinem Konto und ich sehe es auch als eine Herausforderung unter die TOP-10 zu kommen. Ich versuche durch Mitarbeit Punkte zu bekommen und nicht durch wiederholte Fragen oder wirklich sinnlose Kommentare, die hier in Massen zu finden sind!

Sollte dies hier so weiter gehen werde ich mich vom Acker machen und hier nie wieder posten!


Megasauer!
TwoFaces

P.S.: Dies ist eine Feststellung und ich bin mal gespannt was Ihr, respektive der Bewerter, dazu zu sagen habt und vor allem wie viel ich hier wieder abgezogen bekomme!!

[UPDATE: Und wieso ist der Artikel als solches mit -2 Bewertet??? Ist doch echt eine interessante Fragestellung!!!]
Bitte warten ..
Mitglied: 26154
02.03.2006 um 15:53 Uhr
mach das mal. schreib dann, was passiert ist.
Bitte warten ..
Mitglied: EriSee
05.03.2006 um 09:56 Uhr
Hallo, ich hoffe Du hast Dein Problem mittlerweile eingegrenzt. Sollte es kein PC eigenes Problem sein sondern ein Problem der Stromversorgung mail mich mal an. Ich kann Dir da weiterhelfen (bei der Diagnose und auch bei der Behebung)

Gruß

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: atvatar
05.03.2006 um 12:00 Uhr
hallo,

ich hab am freitag das neue tagan netzteil eingebaut. bis jetzt läuft der rechner ohne probleme. ich beobachte jetzt noch die nächsten 2-3 tage, sollte dann der fehler nicht mehr auftreten kann ich sicher sagen, dass das alte netzteil die probleme gemacht hat.

natürlich kann es aber sein, dass diese "surges" die hauptursache sind und das andere netzteil damit einfach nicht zurechtkam. mir ist aber in erster linie wichtig, dass das ding funktioniert. dafür hab ich jetzt ja ein qualitätsnetzteil

gruß Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
05.03.2006 um 20:33 Uhr
Weisst du soulwarrior will mit allen mitteln in die c't.
An meinem Profil siehst du was passiert, wenn man dieses Vorgehen kritisierst.

Er ist halt erst 19. Vielleicht ein Schrei nach Anerkennung?

Mir vergeht auch grad die Lust.
Bitte warten ..
Mitglied: ITwissen
06.03.2006 um 02:24 Uhr
Irgendwer schraubt grad an den Bewertungen rum.
Bitte warten ..
Mitglied: Blade-
07.03.2006 um 11:38 Uhr
qualitätsnetzteil oder nicht, ich an deiner Stelle würde mir trotzdem eine USV anschaffen oder eine steckdosenleiste mit Surge Filter.

gruss
Bitte warten ..
Mitglied: cristo
07.03.2006 um 11:44 Uhr
mal eine andere ganz dämliche frage wenn der prozessor sich abschaltet weil er zu heiß ist jängt der pc sich denn auf oder geht er aus ? bzw fährt er gar nicht erst ganz hoch?
Bitte warten ..
Mitglied: atvatar
07.03.2006 um 15:01 Uhr
ich würde sagen die schutzfunktion des mainboards unterbricht dann die stromversorgung: --> PC geht aus. dem board ist es dann egal was gerade an betriebssystem, software etc. läuft. wenn er schon beim booten zu heiß wird (kaputter kühler), dann geht er auch da schon aus.
Bitte warten ..
Mitglied: atvatar
21.03.2006 um 17:57 Uhr
hallo,

möchte mal wieder ein update zu diesem problem geben. nach dem einbau des neuen Tagan Netzteils lief der Rechner wieder rund. Aber nach 2 Wochen plötzlich: Selber fehler! PC schaltete sich einfach wieder ab.

Jetzt hab ich mal nach dem Board im Netz recherchiert (ist ein AsRock K7S41GX). gleich der erste google treffer führt in dieses forum, administrator.de, wo einer genau das selbe problem hat wie ich. (http://www.administrator.de/Problem_mit_ASROCK_K7S41GX_-_PCs_schalten_h ...) Ich probier das mal aus mit dem Jumper und halt euch auf dem Laufenden.
Bitte warten ..
Mitglied: xp-user
20.04.2006 um 09:23 Uhr
Tag zusammen

Ich habe leider auch ein solches Problem, daß mein PC einfach abtaucht. Nicht herunterfährt, nein einfach schwarz ausgeschaltet.

Ich benutze ein Laptop in einem Wlan Netzwerk wo auch mehrere PC am selben Stromnetz hängen. Jedoch glaube ich, oder vielmehr hoffe ich, daß dies nicht das Problem sein soll. Denn mein PC ist der einzige, welcher sich jeweils verabschiedet.


Für Eure Hilfe immer dankbar.
MFG

XP-User
Bitte warten ..
Mitglied: atvatar
20.04.2006 um 11:15 Uhr
kannst du mal ein paar technische angaben zu deinem PC geben. Welches Board, OS, etc. Vielleicht verwendest du auch das buggy AsRock K7S41GX.
Bitte warten ..
Mitglied: atvatar
20.04.2006 um 11:17 Uhr
also nun definitiv: Der Wechsel des Jumpers hat das Problem gelöst! Der Fehler lag also eindeutig beim Mainboard und konnte damit isoliert und behoben werden.
Bitte warten ..
Mitglied: xp-user
20.04.2006 um 16:10 Uhr
Bei mir handelt es sich um einen Laptop. Weiss leider nicht, was für ein Board da drinn ist.

Hm...
Bitte warten ..
Mitglied: hajoberlin
11.06.2009 um 23:41 Uhr
So ich habe auch das Problem,wenn ich Windows installiere,schaltet der Recher auch aus,ohne grund
wenn ich mit Webcam sende bei meinen Radio Sender dann schaltet der PC auch ab,habe auch ein ASRock BOard AMD 388 plus 4 Giga Ram ,scheint mir am Board zu liegen,ich werde mir ein neues holen wohl,aber dann kann ich leider meine
alte Hardware nicht mehr nutzen leider AGP Grafikkarte IDE Platten,ich weiss auch nicht mehr weiter was das sein kann


gruss hajo
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
CPU, RAM, Mainboards
gelöst PC schaltet sich beim Virenscan ab (10)

Frage von achklein zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

IDE & Editoren
USB STICK Datei AUTOMATISCH beim anschliessen auf fremden PC öffnen (9)

Frage von Jwanner83 zum Thema IDE & Editoren ...

Batch & Shell
gelöst WinXP-PC mit einem Barcodescanner herunterfahren (8)

Frage von Sinzal zum Thema Batch & Shell ...

CPU, RAM, Mainboards
Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse (2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...