Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

PC startet nicht mehr nach Überhitzung

Frage Hardware

Mitglied: Scirth

Scirth (Level 1) - Jetzt verbinden

30.12.2010 um 15:21 Uhr, 7082 Aufrufe, 11 Kommentare

CPU: AMD Phenom II X4 4x3.4 Ghz
RAM: 2x2GB kit mit 1066 Mhz
Festplatte: Western Digital mit 500gb
MB: MSI 770-G45
GraKa: AMD XFX HD 5770 mit 1GB
netzteil: LC 6600 (mittlerweile ausgetauscht mit einem 500Watt von Bequiet)

Hallo

also nun zum eigentlichen Problem:
Ich habe Dragon Age Origins gespielt bei maximaler Grafik, als der PC auf einmal abstürzte und nur mehr der StartKnopf Blau blinkt. (bei normalem Starten leuchtet er durchgehend blau)
Beim Trennen vom Strom und anschließendem wiedereinschalten blitzte nur das Netzteil (LC6600) kurz..daher meine Annahme, dass das Netzteil defekt ist und hab es gegen ein Netzteil von BeQuiet ausgetauscht.
Nun hab ich wieder alles brav zusammengebaut aber der Pc bootet nicht mehr..bzw er macht überhaupt nichts mehr.
Wenn ich die Grafikkarte abstecke und herausnehme tut sich ebenfalls nichts mehr.
Festplatte habe ich auch schon mit einer anderen probiert und ebenfalls nichts.

Im Grunde kann es sich nur mehr um einen defekten Prozessor oder ein defektes MaBo handeln od?
Mitglied: H41mSh1C0R
30.12.2010 um 15:29 Uhr
Na im schlimmsten Fall haste dir alles zerlegt.

Aber gehen wir mal davon aus das der Schaden minimal ist.

Alles runter was man nicht braucht, also nur Mobo + 1 RAM Riegel + CPU + NT.

Wenn er nun nicht angeht, noch prüfen ob das neue NT noch lebt. ATX Stecker runter und NT so anmachen mit Büroklammer oder was man noch alles als Brücke benutzen kann.

Mobo wäre dann die erste Komponenten die ersetzt werden sollte, wenn das NT geht.

Dann CPU rein, und RAM checken.

Wenn du bis dahin gekommen biste kannste die anderen Komponenten testen =).
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.12.2010 um 15:33 Uhr
Nein, denn eine MB ohne Grafikkarte bootet nicht es sei denn es ist eine GraKa im Chipsatz embedded. Da bei solcher Hard Core Spielerei eher die Grafikkarte als der PC selber beansprucht wird, ist zu vermuten das die was abbekommen hat.
Am besten du ziehst alles vom MB ab lässt nur CPU, RAM, und Tastatur dran. Nutzt eine alternative Grafikkarte von der du weisst das sie heil ist (sofern keine Chipsatz Grafik vorhanden !) und checkst ob der Rechner noch Lebenszeichen von sich gibt.
Ggf. einmal das BIOS per Jumper auf die Defaults resetten und den Test wiederholen.
Erst wenn das auch fehlschlägt wirds ernst..
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
30.12.2010 um 15:36 Uhr
Müsste nicht wenigstens ein Beep Code ertönen wenn man keine Graka gesteckt hat, oder bleibt das Mobo generell dann aus?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
30.12.2010 um 15:38 Uhr
Hallo,

Zitat von H41mSh1C0R:
Müsste nicht wenigstens ein Beep Code ertönen wenn man keine Graka gesteckt hat, oder bleibt das Mobo generell dann aus?
Peep Ja. MB Booten, je nach Bios.

Auch ohne RAM sollten noch einige piepser zu hören sein.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
30.12.2010 um 15:40 Uhr
Moin,

ich würde eine kleinere GraKa reinschieben und versuchen, minimalistisch zu starten - die 500 W vom neuen Netzteil erscheinen mir arg wenig, CPU + Lüfter & Graka + Lüfter ziehen locker 300 W, da iss nicht mehr viel Luft beim Anlaufen ....

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: kingkong
30.12.2010 um 17:25 Uhr
Da bin ich anderer Meinung. Die 500 Watt sollten gut reichen. Laut hartware.de braucht zum Beispiel die Kombination Intel Core i7 965, Intel X58, 6 GByte, Windows Vista und die Ati 5770 unter Last 233 Watt (wobei da auch noch Laufwerke und ähnliches dabei sind). Und das sind immerhin fast 70 Watt Puffer zu den 300 Watt...
Bitte warten ..
Mitglied: pieh-ejdsch
30.12.2010 um 17:40 Uhr
moin mitnander,

das Supereinfache Kabelmanagement...
beim BeQuit Netzteil musst Du ganz genau aufpassen wie herum Du den 12 V Stecker einsteckst.

beide Enden sind da Schwarz und passen jeweils aufs NT oder MB drauf.
das eine Ende hat Beide gelben Leiter oben und die schwarzen Leiter unten beim anderen Ende sind die gelben Link und die schwarzen Rechts.

beim Vertauschen der Enden kommt es zum Kurzschluss was diesem NT nichts ausmacht.

Du hast sicher nur die beiden Enden Vertauscht ging mir auch so.

danach sollte die Kiste wieder laufen.

Gruß Phil
Bitte warten ..
Mitglied: Orlean
30.12.2010 um 17:43 Uhr
Hallo Scirth

Zitat von Scirth:
Nun hab ich wieder alles brav zusammengebaut aber der Pc bootet nicht mehr..bzw er macht überhaupt nichts mehr.
Wenn ich die Grafikkarte abstecke und herausnehme tut sich ebenfalls nichts mehr.

Wie definierst du es tut sich nichts mehr?

Rechner geht an (Lüfter drehen, Power LED leuchtet, usw.) und kein Bild oder der Rechner an sich geht nicht mehr an.
Macht er vielleicht doch noch Bild, aber nur bis zu einem bestimmten Punkt?

Netzteil auch komplett und korrekt verkabelt? Sprich den 24 poligen als auch den 4 poligen Stecker am Mainboard?

Du schreibst ausserdem: "alles brav zusammengebaut", hast du nur das Netzteil getauscht oder hattest du z. B. auch das Mainboard ausgebaut bzw. dort Kabel gelöst. Entsprechend dann z. B. auch den Power Stecker wieder korrekt angeschlossen?

Gruß Orlean
Bitte warten ..
Mitglied: meronax
30.12.2010 um 17:45 Uhr
Hallo,

zum einen kannst du am Netzteil mal einen simplen geruchstest durchführen.
Netzteile die durchgebrannt sind stinken ein bisschen.

zum anderen kannst du mal am MB schauen ob alle Kondensatoren geschlossen sind.
Die Kondensatoren haben oben eine art "X" welche die Sollbruchstelle darstellt. Wenn diese "X" leich geöffnet oder sogar etwas braune flüssigkeit ausgetreten ist kannst du dir so gut wie sicher sein dass dein motherboard kaputt ist.
Ich gehe davon aus, dass das Kontrolllämpchen am Motherboard zu leuchten beginnt sobald du strom anlegst oder?
Wenn dem nicht so ist wird es wohl das MB oder das NT sein.
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
30.12.2010 um 20:52 Uhr
Zitat von kingkong:
Da bin ich anderer Meinung. Die 500 Watt sollten gut reichen. Laut hartware.de braucht zum Beispiel die Kombination Intel Core i7
965, Intel X58, 6 GByte, Windows Vista und die Ati 5770 unter Last 233 Watt (wobei da auch noch Laufwerke und ähnliches dabei
sind). Und das sind immerhin fast 70 Watt Puffer zu den 300 Watt...

sollte ich Dich daran erinnern, das Du keine Intel-CPU drin hast ..... Deine CPU verheizt allein 125 W


24
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
31.12.2010 um 13:50 Uhr

zum einen kannst du am Netzteil mal einen simplen geruchstest durchführen.
Netzteile die durchgebrannt sind stinken ein bisschen.


Dieses Vorgehen würde ich auch auf MB ausweiten, aber und an haben die aber relevante Bauteile auf der Rückseite, also ausbauen und dort auch mal schnuppern.
ABer wenn dem so ist, ist ein Totalverlust deines PC´s recht wahrscheinlich (ich hatte persönlich den Fall, wo nach LAN-Transport - aus meiner Sicht - die 220v Wechselspannung primäseitig auf die 3,3-12V Gleichspannung sekundärseitig durchgeschlagen sind, da war fast alles kaputt ;-((

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
CPU, RAM, Mainboards
Neuer PC startet nicht auf (19)

Frage von uridium69 zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Windows 10
gelöst PC startet nach Task herunterfahren nicht mehr automatisch (15)

Frage von Diddi-tb zum Thema Windows 10 ...

Windows 10
gelöst PC startet von selbst (17)

Frage von 129511 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...