Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

PC bei Strom einschalten - Netzteil überbrücken aber wie? oder überhaut!?

Frage Hardware

Mitglied: iVirusYx

iVirusYx (Level 2) - Jetzt verbinden

14.09.2010, aktualisiert 15:21 Uhr, 9328 Aufrufe, 21 Kommentare

Hallo mal ne Frage,

Ich habe einen alten defekten Desktop-PC der sich nur noch booten lässt aber nichtmehr damit arbeiten. Ich benötige ihn nur um zwei Ventilatoren anzutreiben.

Also, zum Vorwort:

Ich habe einen 19 Zoll Rack der mal als Netzwerkschrank gedient hat, Dort passen aber auch perfekt unsere 19 Zoll Verstärker unserer Musikanlage rein.

Nun ist mir aber einmal so ein Verstärker kaputt gegangen weil es zu heiss wurde da drin bei voller Last.
Da wir die Tür nich offen lassen können habe ich an den zwei vorgesehenen Luftlöchern 12 cm Ventilatoren angebracht.
Einer der unten am Boden kalte Luft ansaugt und oben warme Luft ausspuckt und diese werden durch diesen alten defekten PC
Angetrieben. Bisher hat das super geklappt und die Temperatur ist wirklich niedrig dadrin geblieben weil ich einen Luftstrom habe...

TL;DR: Nun zum eigentlichen...

da diese Verstärker automatisch anspringen wenn ich den Strom einschalte aber der PC nicht, muss ich jedesmal den Schlüssel hervorkramen, die Tür öffnen und das Teil anzünden... Manchmal vergesse ich auch den Schlüssel, also wird es wieder gefährlich...

Nun, wie überbrücke ich das Netzteil so, dass der PC sich auch automatisch bei Strom einschalte?
Zur Erinnerung: Der PC ist defekt und lässt sich so nicht mehr bedienen. er geht nur noch an und betreibt die Ventilatoren.

Wichtig vielleicht auch, es ist ein 20 Pin Netzteil.

Mit freundlichen Grüßen
Michel
Mitglied: Connor1980
14.09.2010 um 12:44 Uhr
Hallo Michel,

je nachdem wie alt und funktionstüchtig der PC ist, kannst du ins BIOS gehen, Power Management Setup o.ä., stellst dort ein, dass er bei Strom Zufuhr (SoftOn o.ä.) direkt angspringt und gut ist.

Falls du wirklich überbürcken willst, wovon ich nur abraten kann, dann den Grünen (14) mit einem beliebigen schwarzen (Masse), frag mal Onkel Google nach "netzteil überbrücken", da bekommst du weitere Anleitungen und Bilder.

EDIT: Ich habe zwar darauf hingewiesen, dass von dieser Aktion abzuraten ist, aber ich Streiche es mal durch. Natürlich haben Phalanx82 und Timo vollkommen Recht. Nichtsdestotrotz hat er einer Lösung mit diesem PC gefragt, sonst hätte er sich direkt etwas anderes beorgt.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
14.09.2010 um 12:46 Uhr
Zitat von iVirusYx:
Nun, wie überbrücke ich das Netzteil so, dass der PC sich auch automatisch bei Strom einschalte?
Zur Erinnerung: Der PC ist defekt und lässt sich so nicht mehr bedienen. er geht nur noch an und betreibt die Ventilatoren.

Hallo,

mal ganz vorweg, da wird NIX überbrückt und Du überbrückst da auch nix!
Sowas kommt bei der Versicherung nämlich immer sau geil wenn mal die Bude
abfackelt und dann raus kommt das da "was überbrückt" wurde...

Also in deinem Eigenen Interesse: LASS ES SEIN!

Kauf dir ein anständiges Schalt-Netzteil auf 12V Basis im Elektroladen deines Vertrauens für ca. 30Euros ggf. weniger
und bau da die Lüfter dran. Oder kauf dir eine gescheite Belüftung für das Rack vom Hersteller am besten, kostet dich aber
nochn paar Euros mehr.

Auf jeden Fall lass solche Basteleien weg, sonst kanns dir später wenns dumm läuft weit mehr kosten als die 30Euro für
das Netzteil.
Ist nur ein gut gemeinter Rat.


Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: Janni
14.09.2010 um 12:58 Uhr
Ganz einfach Du überbrückst, wenn Du einen 20pol. Stecker hast, die Pins 14 und 15 (24pol. Stecker: Pins 16 und 17).
Pin 14, bzw. 16 ist das Kabel für PowerOn. Beim Verbinden mit der Masse wird das Netzteil eingeschaltet. Beim Überbrücken geht anschließend immer wenn der Strom da ist auch das Netzteil an und damit die Lüfter.

Grüße

P.S. Pinbelegung z.B. hier: http://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/0601151.htm
P.P.S. Hierbei kann auch das Netzteil "normalerweise" nichts passieren oder etwas das Haus anzünden, denn das gleiche macht das Mainboard beim Einschalten auch (den Kontakt zwischen diesen beiden Pins herstellen) !
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
14.09.2010 um 13:12 Uhr
Zitat von Janni:
Ganz einfach Du überbrückst, wenn Du einen 20pol. Stecker hast, die Pins 14 und 15 (24pol. Stecker: Pins 16 und 17).
Pin 14, bzw. 16 ist das Kabel für PowerOn. Beim Verbinden mit der Masse wird das Netzteil eingeschaltet. Beim
Überbrücken geht anschließend immer wenn der Strom da ist auch das Netzteil an und damit die Lüfter.

Grüße

P.S. Pinbelegung z.B. hier: http://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/0601151.htm
P.P.S. Hierbei kann auch das Netzteil "normalerweise" nichts passieren oder etwas das Haus anzünden, denn das
gleiche macht das Mainboard beim Einschalten auch (den Kontakt zwischen diesen beiden Pins herstellen) !

Das ist der Versicherung aber Latte! Die sieht da eine Überbrückung mit einem Stück Draht der da nicht hin gehört und
dann zahlen die nicht wenn was passiert, auch wenns wo anders angefangen hat zu brennen. Dann bist Du nämlich derjenige
mit der Arschkarte. Ich habe bewusst Keine Anleitung hier gepostet wie es geht, das hätte jeder in 10 Sek. googlen selbst
hin bekommen!


Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
14.09.2010 um 14:07 Uhr
Moin,

im interesse deiner ganzen Verstärker, die ein 19" Gehäuse haben (also nix mit Baumarkt oder Blödmarkt) zu tun haben...

Besorg dir ordenttliche 230V Päpste und vergiss den ollen Rechnernetzteil als Stromfresser Kabelbrückenpfusch dingenskirchen.

Und wenns ein alter Schaltschrank ist - überleg mal, ob du das Glas vorne an der Tür wirklich brauchst, oder ob da ein Lochblech vom Schlosser nicht der bessere Weg ist.

@Connor & Janni - pfusch gibts hier bitte nicht, denn wie es Phalanx82 schon geschrieben hat - im fall der Fälle, der leider passiert, fällt die Schuld auf einen, der eurer Tipps nachvollzogen hat und nicht auf euch zurück.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.09.2010 um 14:13 Uhr
Richtig ! Die Frage ist wirklich was der Blödsinn soll einen PC sinnlos rumglühen zu lassen um 2 popelige Lüfter zu betreiben.
Das ist so wie "Einer hält die Lampe fest und 20 drehen das Haus" !
Jeder halbwegs intelligente Mensch schliesst diese 2 Lüfter an ein billiges Universal Standardnetzteil an z.B. von diese hier:
http://www.reichelt.de/?ACTION=2;SORT=artnr;START=0;OFFSET=16;SHOW=1;SI ...;
Diese schalten sich dann auch normal ein wenn der Schrank oder Verstärker angeschaltet wird.
Aber.....warum einfach machen wenn es umständlich (mit PC) auch geht ?!!
Bitte warten ..
Mitglied: Janni
14.09.2010 um 14:35 Uhr
Zitat von aqui:
Richtig ! Die Frage ist wirklich was der Blödsinn soll einen PC sinnlos rumglühen zu lassen um 2 popelige Lüfter zu
betreiben.

Führen wir einmal spaßeshalber Deinen Einwand weiter ........ allerdings mit dem Hinweis, daß der PC gar nicht an ist, sondern nur das Netzteil benutzt wird (geht durch das Überbrücke auch gar nicht mehr).

Randbedingungen:
- 12V Lüfter
- insgesamt 12W Leistung der Lüfter und Verlust im Netzteil
- Kaufpreis Universal Standardnetzteil ECO-friendly Stecker-Schaltnetzteil, max 1000 mA für 7,50€ (das kann genau 12W laut Reichelt)
- KW-Stunde Strom rund 0,20€
- Arbeitszeit (Netzteil bestellen + Versand, Einbauen, etc.) 1h -> selbst wenn er günstig ist 50,-€

Monetärer Aufwand neues Netzteil:
57,50€

Ganz doll vereinfacht für das alte Netzteil (ja ich weiß der Wirkungsgrad ist eigentlich schlechter als bei dem kleinen Netzteil, jetzt isser aber einmal gleich):
57,50 € entsprechen 287,5 KWh
287,5 KWh entsprechen 23.958,3 Betriebsstunden der beiden Lüfter

Ich bezweifle ganz stark, daß die Lüfter 26.000 Betriebsstunden aushalten ........

Fazit: selbst wenn man nur den Versand (Maxibrief für 4,50€) und keine Arbeitszeit einrechnet sind es immer noch 5.000 Betriebsstunden. => seine Lösung mit dem alten Netzteil ist das günstigste !



P.S. Nur einmal so als "Besser-Wisser-Rei"
P.P.S. @ Timo: wenn er eine ordentlich Lösung im Kopf gehabt hätte, dann hätte er nicht gefragt ..... siehe Zubehör Knürr oder Rital oder oder
Bitte warten ..
Mitglied: iVirusYx
14.09.2010 um 14:57 Uhr
Das mit der Brandgefahr hatte ich effektiv nicht bedacht...

Gibt es denn keine andere Moeglichkeit die beiden Luefter anzutreiben?
Ich moechte jetzt nichts teueres kaufen, die Luefter sind installiert und funktionieren...

Ich brauch nur was um sie zu starten wenn ich Strom auf den Rack gebe.

Zum Transformator... ich brauche etwas was einen Molexstecker hat.
Die Luefter haben ja einen gewoehlichen Molex Anschluss, deshalb auch der alte PC...
Das war das am einfachsten von der ueberlegung her fuer mich.

Zum erste Kommentar... nee er geht nicht einmal bis zum BIOS.

Mit freundlichen Grüßen
Michel
Bitte warten ..
Mitglied: Janni
14.09.2010 um 15:08 Uhr
Zitat von iVirusYx:
Die Luefter haben ja einen gewoehlichen Molex Anschluss, deshalb auch der alte PC...

Stecker abknipsen und mit einer Lüsterklemme verbinden oder zusammenlöten.
Bitte warten ..
Mitglied: iVirusYx
14.09.2010 um 15:15 Uhr
Okay, angenommen ich nehme ein herkoemmliches Netzteil, knippse die Verbindungen ab und verbinde sie dann mit einer Luesterklemme... auf was muss ich aufpassen?

Besteht hier dann keine so "akute" Gefahr wie das PC-Netzteil zu ueberbruecken udn wieviel Volt auf wieviel Ampere soltle das Teil haben?

@aqui: Kein Grund mich wegen einer harmlosen Frage so unterschwellig zu beleidigen...
Die Methode mit dem PC ist einfacher als ein Netzteil umzuklemmen...
Jedenfals bis zu dem Punkt wo es um das rumbasteln geht und deshalb frage ich ja auch um Rat...

Mit freundlichen Grüßen
Michel
Bitte warten ..
Mitglied: Connor1980
14.09.2010 um 15:21 Uhr
Hallo Michel,

erfahrungsgemäß reicht die Spanne für "Der PC ist defekt und lässt sich so nicht mehr bedienen" von der PC geht nicht an, wenn auf den Power-Knopf gedrückt wird bis Solitär lässt sich nicht mehr starten. Somit konnte ich nur wage vermuten und hatte dies auch angedeutet. Da er offenbar angeht, hatte ich demzufolge vermutet/gehofft, dass du wenigstens ins BIOS kommst. Da hat meine Glaskugel wohl etwas falsches ausgespuckt, sorry.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
14.09.2010 um 15:23 Uhr
Zitat von Janni:
> Zitat von aqui:
> ----
> Richtig ! Die Frage ist wirklich was der Blödsinn soll einen PC sinnlos rumglühen zu lassen um 2 popelige
Lüfter zu betreiben.

Führen wir einmal spaßeshalber Deinen Einwand weiter ........ allerdings mit dem Hinweis, daß der PC gar nicht an
ist, sondern nur das Netzteil benutzt wird (geht durch das Überbrücke auch gar nicht mehr).

Aber das gilt auch nur, wenn das Netzteil vom Mainboard getrennt wird.
Und die Verstärker mit 19" Gehäuse, die ich kenne - sind etwas anspruchsvoller und der Einschaltstrom wenn olles Netzteil und div. (muß ja mehr als ein Verstärker sein, sonst rentiert sich der große Schrank nicht) wären mir persönlich ein weiterer Dorn im Auge, aber lassen wir das.

P.S. Nur einmal so als "Besser-Wisser-Rei"
P.P.S. @ Timo: wenn er eine ordentlich Lösung im Kopf gehabt hätte, dann hätte er nicht gefragt ..... siehe
Zubehör Knürr oder Rital oder oder

Ganz ehrlich, jeder darf hier jedem den Rat geben, den er für den richtigen hält steht so im Grundgesetz.
Manchmal wird nach x gefragt und mit y ist man selber sogar besser bedient und möchte das auch, ist nur nicht auf die Idee gekommen Y anzubieten.

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
14.09.2010 um 15:30 Uhr
Zitat von iVirusYx:
Okay, angenommen ich nehme ein herkoemmliches Netzteil, knippse die Verbindungen ab und verbinde sie dann mit einer
Luesterklemme... auf was muss ich aufpassen?

Wenn du das so machst, dann Lötkolben & Schrumpfschlauch nehmen

Besteht hier dann keine so "akute" Gefahr wie das PC-Netzteil zu ueberbruecken
Wenn das ordentlich abgesichert ist - gibt im Moppedladen um die Ecke wunderbare "fliegende" Sicherungen.

Und glaub "uns" kritikern mal - ich kenne x "Lötmänner", die zum überbrücken mal eben ne Büroklammer oder was anderes massives genommen haben - denn mit Litze geht das mechanisch schon nicht. Die gleichen Patienten "reparieren" durchgebrannte Sicherungen mit Staniolpapier.

udn wieviel Volt auf wieviel Ampere soltle das Teil haben?
Wenn du auf die Lüfter schaust - da sollte was von .xxxA/h stehen, rechne das mit URI um und gebe 50% Luft /reserve dazu.

@aqui: Kein Grund mich wegen einer harmlosen Frage so unterschwellig zu beleidigen...
Das ist Aquis Art und wenn man Ihn kennt, weiß man auch er meint es so wie er es schreibt aber nicht beleidigend, sondern "konstruktiv provokativ"

Die Methode mit dem PC ist einfacher als ein Netzteil umzuklemmen...
Naja
Jedenfals bis zu dem Punkt wo es um das rumbasteln geht und deshalb frage ich ja auch um Rat...
Eben
Mit freundlichen Grüßen
Michel

retour
Bitte warten ..
Mitglied: iVirusYx
14.09.2010 um 16:02 Uhr

Wenn du auf die Lüfter schaust - da sollte was von .xxxA/h stehen, rechne das mit URI um und gebe 50% Luft
/reserve dazu.



Danke das kommt schon mal mein eidee dann naeher
Ich muss jetzt nur wieder meienn Kursus ueber das ohmnische Gesetz hervorkramen...
Um ehrlich zu sien... ich habe sehr stark in Mathe nachgelassen...

Also ich habe 2x 12V Luefter wo einer 1,25 Watt hat.. das muessten dann 0.10 A sein... also brauche ich ein 24V Netzteil mit 0.2A ? Sorry ich kann das nicht mehr aus dem Kopf, muss alles nachlesen...
Bitte warten ..
Mitglied: Janni
14.09.2010 um 16:06 Uhr
Zitat von 60730:
- denn mit Litze geht das mechanisch schon nicht.


Man nehme eine Buchse (Gegenstück vom Stecker, hat er auf seinem defektem Motherboard), verbinde durch Löten die richtigen Pins mit einem Kabel inkl. Schrumpfschlauch und hat einen wunderbaren "Überbrücker". Da ist alles isoliert und die Erdung erfolgt durch das Netzteil.

OK, habe ich so nicht beschrieben (sorry wusste nicht, daß es notwendig ist), aber ich habe auch noch nie Jemanden kennen gelernt, der Staniolpapier in eine Sicherung packt.

<Ironie>
Frage: wenn ich eine Büroklammer nehme, glüht die dann ?
</Ironie>
Bitte warten ..
Mitglied: Phalanx82
14.09.2010 um 16:49 Uhr
Zitat von iVirusYx:
>
> Wenn du auf die Lüfter schaust - da sollte was von .xxxA/h stehen, rechne das mit URI um und gebe 50%
Luft
> /reserve dazu.
>
>

Danke das kommt schon mal mein eidee dann naeher
Ich muss jetzt nur wieder meienn Kursus ueber das ohmnische Gesetz hervorkramen...
Um ehrlich zu sien... ich habe sehr stark in Mathe nachgelassen...

Also ich habe 2x 12V Luefter wo einer 1,25 Watt hat.. das muessten dann 0.10 A sein... also brauche ich ein 24V Netzteil mit 0.2A
? Sorry ich kann das nicht mehr aus dem Kopf, muss alles nachlesen...

Nicht ganz ;) du brauchst wie ich schon oben geschrieben habe, ein Netzweil mit 12V Spannung.
Ausgangsstrom ist (fast) egal, da 12V Netzteile idR. so zwischen 1 und 6 Ampere liefern.
Zumindest die Schaltnetzteile für 15-25Euro wo du von 1,5-12V mit ein paar Zwischenstufen gängige Spannungswerte
einstellen kannst.

Folge dem Link von Aqui zur Reichelt Seite, das 2. Netzteil: "Stecker-Schaltnetzteil, max 600 mA, "EuP" konform" erfüllt deine
Anforderungen voll und ganz. Kannste auch einstellen von 3 - 12V und bringt 600mA über die Leitung -> 3,6 Watt.
Damit kannst du also "fast" 3 von deinen 1,25W Lüftern betreiben. Wenn du mehr willst, das Netzteil darunter für 12,95Euro
kann bis zu 16W, also mehr als 10 deiner Lüfter bediehnen.

Der Molex Stecker an den Lüftern ist egal, da kannste dir mit minimal technischer Begabung einen Anschluss deiner Wahl dran
basteln. Oder du lötest die beiden Lüfter (parallel ! ) an das Kabel vom Netzteil. Zur Not gehts mit Lüsterklemmen ist aber dann
nur eine Bastellösung, nichts für Dauereinsatz.


Mit freundlichen Grüßen.


PS: Was die Rechnung von Janni angeht für die Kosten des neuen Netzteils, Arbeitszeit und Stromkosten pro KW/h...

Da kauf ich lieber ein kleines Netzteil und investier (max.) ne halbe Stunde um das sauber umzubauen, statt ein Uraltnetzteil
in Betrieb zu lassen... Auch wenn der Strom fast nichts kostet. Wenn jeder so denkt, dann wird der Strom bald wieder teurer
und der Umwelt tuts auch keinen Gefallen da ein 250W+ Netzteil werkeln zu lassen statt einem mit 3,6W...
Bitte warten ..
Mitglied: iVirusYx
14.09.2010 um 21:26 Uhr
Danke ihr habt mir sehr geholfen.
Und mich dann sicherlich auch vor einer Dummheit bewahrt.

Ich habe hier noch ein 12V Netzteil mit 2,5A gefunden, ich glaube das tuts dann

Mit freundlichen Grüßen
Michel
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.09.2010 um 09:05 Uhr
Genau, ansonsten kostet ein 1 Amp ECO friendly Steckernetzteil gerade mal 7,50 Euro
http://www.reichelt.de/?ACTION=3;GROUP=D412;GROUPID=4153;ARTICLE=87339; ...
Unverständlich woher Janni solche unsinnigen Preise wie 50 Euro hernimmt....
Pabst Lüfter halten auch locker solche Stundenzahl durch also vergiss diese obige Milchmädchenrechnung, nimm dein Netzteil, 2 Lüfter und schmeiss den PC raus und gut iss..
Bitte warten ..
Mitglied: Janni
15.09.2010 um 09:51 Uhr
@aqui: Wer lesen kann ist klar im Vorteil (57,50 = 50+7,5)

P.S. aber in einem hast Du Recht, die Papst Lüfter haben lt. Hersteller eine Lebensdauer von 80.000h.......
Bitte warten ..
Mitglied: iVirusYx
15.09.2010 um 09:55 Uhr
Kinder... Kinder.. faucht euch doch nicht wegen eines Stromumwandlerpreises an ;)
Ob 10 oder 20 oder gar 50 Euro. Hauptsache ich muss die Kiste nicht immer wieder oeffnen

Mit freundlichen Grüßen
Michel
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
15.09.2010 um 10:05 Uhr
Moin,

(OT, da die Frage ja eh schon gelöst ist)
Zitat von Janni:
> Zitat von 60730:
> - denn mit Litze geht das mechanisch schon nicht.


Man nehme eine Buchse (Gegenstück vom Stecker, hat er auf seinem defektem Motherboard), verbinde durch Löten die
richtigen Pins mit einem Kabel inkl. Schrumpfschlauch und hat einen wunderbaren "Überbrücker". Da ist alles
isoliert und die Erdung erfolgt durch das Netzteil.
Ganz genau, man ersetze also den Schalter (der über das Mainboard mit dem Netzteil verbunden war) mit einer starren Brücke
Statt eines Schalters und man hat genau das erreicht, vorher wir warnen.
Ein normales PC Netzteil ist nur an der primärseite abgesichert, die sekundärseite ist über das Mainboard abgesichert.
Ergo qualmts da, qualmts richtig, wenn man da einfach ein "ich hab da nochn Kabel rumfliegen, das drück ich da mal eben rein" durchzieht.

OK, habe ich so nicht beschrieben (sorry wusste nicht, daß es notwendig ist), aber ich habe auch noch nie Jemanden kennen
gelernt, der Staniolpapier in eine Sicherung packt.

Man weiß Hier nie genau, wie hoch der Erfahrungsschatz des Fragenden ist, aber wenn die Fragen "scheinbar" banal klingen, dann ist er (im Frageumfeld) meistens eher gering. Was kein Vorwurf sonder eine Feststellung ist. Nicht jeder weiß alles.
Und Dass Staniolpapier wird "logischerweise" auch von in eine Sicherung, sondern... gewickelt.
Aber wahrscheinlich ist das wie mit dem Vinyl - die einen denken, schwatte Frissbee die anderen denken eine Sicherung ist immer Flach und warum sollte da ein Glaskörper drumrum sein?

<Ironie>
Frage: wenn ich eine Büroklammer nehme, glüht die dann ?
</Ironie>

Ich denke mit Ironie sind wir bei dem Thema ganz schnell an einer Ecke, die keinem nutzt.
(/OT)

Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
CPU, RAM, Mainboards
gelöst MSI All-In-One-PC lässt sich nach dem Runterfahren nicht mehr einschalten (13)

Frage von StefanKittel zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Router & Routing
Spielzeiten auf pc und handy steuern (7)

Frage von fisch56 zum Thema Router & Routing ...

CPU, RAM, Mainboards
PC Engines apu3a4 product file (7)

Link von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Windows Userverwaltung
Benötigte Rechte für PC Domjoin (2)

Frage von Phill93 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...