Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

PC per WLAN anbinden mit AP oder Repeater?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: crack24

crack24 (Level 2) - Jetzt verbinden

29.11.2013 um 07:20 Uhr, 2276 Aufrufe, 17 Kommentare, 3 Danke

Hallo,

ich muss einen PC per WLAN ins Netz einbinden. Es geht weniger um Internet, als um Nutzung von Anwendungen im Firmennetzwerk und Dateien etc.

Wenn ich diesen Repeater benutze halbiert sich die Bandbreite des Netzes oder?
http://www.amazon.de/TP-Link-TL-WA850RE-WLAN-Repeater-Mbps-Port/dp/B00A ...

Wäre ein AP dann die bessere Wahl für sowas?

Viele Grüße
Oliver
Mitglied: sk-it83
29.11.2013 um 07:32 Uhr
Wieso sollte sich die Bandbreite halbieren?
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
29.11.2013, aktualisiert um 07:34 Uhr
Hi,
ohne den Repeater zu sehen. Ein direkter AP ist Immer di bessre Wahl. Je mehr WLAN-Geräte im Netz sind, dazu gehört nun auch mal ein Repeater, desto langsamer wird es pro Client.
Am besten ist es natürlich, wenn du den PC per Kabel anschließen könntest.
Als Gerät würde ich ein Cisco 4410n empfehlen. Der läuft stabil.
Du solltest kein AP aus dem Consumer- Bereich wählen, diese können Störungen verursachen. Von daher eher in den Businessbereich.

Edit: @licorit: siehe meinen Text oben. Ein Repeater verstärkt das Signal nicht in dem Sinne. Er muss es erst neu aufbereiten und Sendet dieses erneut aus. Dadurch hast du das wie ein zweites WLAN Gerät.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: crack24
29.11.2013, aktualisiert um 07:39 Uhr
Hier steht steht was zur Bandbreite

"Auch mit Beschleunigern kommt man um ein prinzipielles Problem von Repeatern nicht herum: Die Geräte senden ein Datenpaket auf demselben Funkkanal wieder aus, auf dem sie es empfangen haben. Der Übertragungskanal ist zweimal belegt, die Datenrate geht auf mindestens die Hälfte zurück. Bei mehrstufigen Ketten kann der Durchsatz nach unseren Erfahrungen sogar noch stärker einbrechen."

http://www.heise.de/netze/artikel/Aufgesetzt-224122.html

@killtec
der Cisco sieht gut aus und ist ja auch noch halbwegs bezahlbar. Wenn auch nicht so günstig wie ein 25 EUR TP-Link ;)
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
29.11.2013 um 07:47 Uhr
Der hat auch einige nette Features.
Welchen ich dir nicht empfehlen kann ist der WAP610N von Linsys, da haben wir oft Probleme mit. Die SSID wird nicht mehr gezeigt und man kann sich nicht verbinden, bzw. wird die SSID gezeigt und man kann sich nicht verbinden. Dann muss das Motto: "jeder Boot tut gut" her halten. Der WAP4410N funktioniert da wesentlich besser. Den habe ich innerhalb von ca. einem Jahr einmal neu gestartet. Die 610er kann ich sagen, einmal Pro Woche

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: sk-it83
29.11.2013 um 07:59 Uhr
Interessant, wieder was gelernt.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
29.11.2013 um 09:15 Uhr
Zitat von sk-it83:
Wieso sollte sich die Bandbreite halbieren?
auch wenn ich mich wiederholen sollte.
Ein Repeater muss immer alle Pakete des AP aufnehmen und im selben Kanal wieder abstrahlen. Das geht nur abwechselnd mit dem AP, wobei wegen der Steuerung des WLAN auch noch Lücken im Sendebetrieb eingehalten werden müssen. 50% ist also eine optimistische Schätzung.
Zusätzlich gibt es Clients, die vom Repeater oder AP so weit entfernt sind (hidden node probelm), dass sie nicht mit bekommen, ob gerade Pakete gesendet werden. Sie senden selbst und zerstören diese Pakete somit. Als Folge müssen die wiederholt werden. Je mehr clients desto dramatischer. Und Handys gehören zu den zählbaren clients.

Also Repeater funktionieren irgendwie.
Performant ist man mit APs, die sauber in eine Infrastruktur eingebaut und per LAN mit dem Netz verbunden sind.

In jedem Falle ist bei einem WLAN die vorhandene situation in der Luft zu messen. Das freie Tool inSSIDer hilft dabei fest zu stellen, welche der maximal 4 verfügbaren Kanaäle im bgn Band frei sind. Im 5 GHz Band ist mher Platz, da die Kanäle bessere und praxisnähere Frequenzabstände haben.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.11.2013, aktualisiert um 10:21 Uhr
In den PC steckt man ganz einfach eine simple WLAN Karte ein ala:
http://www.alternate.de/html/listings/Hardware-Peripherie-Netzwerktechn ...
und fertig ist der Lack.
Das ist in 3 Minuten erledigt und der PC damit im WLAN.
Warum man da so einen Unsinn mit Repeater schreibt usw. kann man nur auf technisches Unverständniss zurückführen.
Alternativ tuts auch ein simpler USB Stick am Rechner. Letzteres ist aber immer kontraproduktiv, da USB Sticks schneller abbrechen als mechanisch erheblich instabiler sind und viel gravierender: durch ihre Bauform (Antenne) meist nur für den absoluten Nahbereich geeignet sind, also unempfindlich sind.
Ausnahme davon sind Adapter mit USB Kabel wie die bekannten Alfa Adapter: http://www.amazon.de/AWUS036NH-drahtloser-Adapter-Fernantenne-Antenne/d ...
Für einen PC ist immer eine PCI oder PCIe Karte vorzuziehen !
Bitte warten ..
Mitglied: crack24
29.11.2013 um 10:31 Uhr
Zitat von aqui:

In den PC steckt man ganz einfach eine simple WLAN Karte ein ala:
http://www.alternate.de/html/listings/Hardware-Peripherie-Netzwerktechn ...
und fertig ist der Lack.
Das ist in 3 Minuten erledigt und der PC damit im WLAN.
Warum man da so einen Unsinn mit Repeater schreibt usw. kann man nur auf technisches Unverständniss zurückführen.
Alternativ tuts auch ein simpler USB Stick am Rechner. Letzteres ist aber immer kontraproduktiv, da USB Sticks schneller abbrechen
als mechanisch erheblich instabiler sind und viel gravierender: durch ihre Bauform (Antenne) meist nur für den absoluten
Nahbereich geeignet sind, also unempfindlich sind.
Ausnahme davon sind Adapter mit USB Kabel wie die bekannten Alfa Adapter:
http://www.amazon.de/AWUS036NH-drahtloser-Adapter-Fernantenne-Antenne/d ...
Für einen PC ist immer eine PCI oder PCIe Karte vorzuziehen !

Klar, der PC hat ja einen WLAN Adapter. Mir geht es nur darum, das WLAN auch in den Raum zu bringen.Dazu brauche ich den AP.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.11.2013, aktualisiert um 10:46 Uhr
Ja, das ist richtig. Wie man das macht erklärt dir dieses Forumstutorial in der Alternative 3:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Von einem Repeater solltest du wegen der damit verbundenen erheblichen Nachteile immer die Finger lassen, das ist kontraproduktiv in puncto Performance. Gerade im völlig überfüllten 2,4 Ghz Bereich.
Wenn du kein Kabel verlegen kannst, was das Optimum wäre, dann ist immer Power LAN dein Freund. Es gibt auch Power LAN Adapter gleich schon mit integriertem AP z.B. von Devolo.
Bitte warten ..
Mitglied: crack24
29.11.2013 um 10:41 Uhr
Ah ok, ich dachte Power LAN wäre nur für den Heimbereich geeignet. Wäre auch eine Alternative.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.11.2013 um 10:45 Uhr
Nein, warum sollte es nur für den Heimbereich da sein ?? Das wäre ja unsinnig….
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
29.11.2013, aktualisiert um 12:10 Uhr
Hallo,

Zitat von crack24:
Wenn ich diesen Repeater benutze halbiert sich die Bandbreite des Netzes oder?
http://www.amazon.de/TP-Link-TL-WA850RE-WLAN-Repeater-Mbps-Port/dp/B00A ...

Nimm bitte Abstand von solchen Billig-Herstellern. WLAN-Repeater ansich sind schon keine glückliche Lösung. Aber wenn dann noch TP-Link draufsteht, kannst Du es gleich in die Tonne treten. Preis-Leistung mag im Heimgebrauch ja ganz gut sein, aber in einem Unternehmen hat sowas definitiv nix zu suchen.

Ganz allgemein kann ich zu WLAN nur sagen: Ich musste einmal für ein Hotspot-System mehrere Access Points im WDS-Verbund miteinander über "Luft" anbinden, und von der tollen VDSL-Leitung kamen hinter dem dritten AP nur noch 1-2 MBit an, und das recht unstabil.

Wenn sich überhaupt kein Netzwerkkabel verlegen lässt, gibt es neben den normalen dLAN-Produkten zur Übertragung von Daten über die Stromleitung z.B. von Devolo (professionelle Serie, bitte auch hier nicht die Dinger für den Heimgebrauch) auch Lösungen, die über ein evtl. vorhandenes Coaxial-Kabel oder eine zweidraht-Verbindung (evtl. unbenutzte Analog-Telefonleitung) funktionieren.

Und wenn die Strecke zwischen Hauptswitch und dem betroffenen PC nicht vollständig mit einer solchen Lösung zu realisieren ist, ist es immernoch besser zu schauen, wie weit man kommt und mit irgendeinem Kabel einen weiteren Access Point anzubinden, als eine Repeater-Lösung anzustreben.

Schöne Grüße
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: crack24
29.11.2013 um 12:14 Uhr
Ok danke für eure Hilfe. Die Repeater Idee hat sich damit erledigt. Ich werde in diesem speziellen Fall, wo Powerlan nicht so gut passt, dann einen guten AP einsetzen.
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
29.11.2013 um 12:15 Uhr
Hallo,

Zitat von aqui:
Für einen PC ist immer eine PCI oder PCIe Karte vorzuziehen !

Wenn es unbedingt WLAN am Tower-PC sein muss, finde ich USB-Sticks in dem Fall besser, da man diese hinter einer USB-Verlängerung betreiben kann (Spezifikationen bzgl. Abschirmung und Kabellänge beachten, nicht das allerbilligste nehmen). Somit kann man die "Antenne" (also den ganzen USB-Stick) etwas mehr in die Richtung des Signals bewegen, wohingegen eine Antenne einer Einsteckkarte erstmal zum größten Teil gegen das geschirmte Gehäuse funkt. Dann gibt es noch Karten mit externen Antennen, wo aber die größte Dämpfung im Antennenkabel selbst liegt und somit der vermeintliche Vorteil auch keiner ist.

Schöne Grüße
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.11.2013 um 14:41 Uhr
Die Verlängerung löst zwar das mechanische Problem des Anschlusses aber die sehr schlechten HF Eigenschaften bleiben. Sticks die aktuelles .11n supporten können in der Regel alle nur MIMO 1x1 eben durch die bedingten Antennenverhältnisse.
Würden sie wie vorgeschrieben mit 2 Spatial Streams arebiten müssten die Antennen Lambda ½ Abstand haben was in einem Stick mechanisch überhaupt nicht zu realisieren ist. Von MIMO 3x3 ganz zu schweigen….
Empfindlichkeit, Trennschärfe und damit letztlich Performance darf man bei Sticks also im WLAN keinesfalls erwarten. Sie sind wie gesagt nur etwas für den absoluten Nahbereich um mal schnell einen Connection zu machen nichts aber für einen permanten stationären Anschluss wo es auch etwas auf Durschsatz ankommt.
Auch wenn, wie du richtig sagst, ein Teil der HF ans Gehäuse gesendet wird sind PCI Karten allemal um ein vielfaches empfindlicher und besser als USB Sticks.
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
29.11.2013 um 14:53 Uhr
Zitat von aqui:
Auch wenn, wie du richtig sagst, ein Teil der HF ans Gehäuse gesendet wird sind PCI Karten allemal um ein vielfaches
empfindlicher und besser als USB Sticks.

Ok, ich dachte es wäre anders. Ich habe selten mit Desktop-PCs zu tun, die per WLAN angebunden sind, daher nicht viel Praxis-Erfahrung. In den wenigen Fällen tat es eben auch ein USB-Stick.

Danke für die Erklärung!

Schöne Grüße
Dave
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.11.2013 um 15:52 Uhr
Er tut es auch…aber er tut es meist sehr schlecht, das ist immer der kleine aber feine Unterschied. Den meisten Usern die einfach nur mal ein bischen im Internet surfen fällt das nicht auf bzw. sie merken es nicht, da auch deren WAN Verbindung meist nicht viel schneller ist.
Lokale PCs die im WLAN sind und auch lokal mit Applikationen arbeiten merken das aber sehr wohl.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst WLAN AP einrichten aber ohne zweites Netzwerk (7)

Frage von NetNewbie zum Thema Router & Routing ...

Utilities
gelöst WLan Repeater Verständnisfrage (5)

Frage von trxit0 zum Thema Utilities ...

Hardware
gelöst Problem WLAN Repeater WLR-755 AC (5)

Frage von H41mSh1C0R zum Thema Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...