Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

PDF-Dateisicherheit

Frage Sicherheit Rechtliche Fragen

Mitglied: Nicolas

Nicolas (Level 1) - Jetzt verbinden

14.02.2006, aktualisiert 08.01.2009, 6659 Aufrufe, 9 Kommentare

Legalität eines "Tricks" zur Umgehung von Passwortgeschützten PDF-Dokumenten.

Hallo,

nein ich suche nicht nach einem Trick wie man Passwörter in PDF-Dokumenten knacken kann.
Ich habe vielmehr eine Möglichkeit gefunden wie man dies tun kann mit 2 Shareware-Programmen.

Nun würde ich gerne wissen, ob ich die Anleitung anderen bereitstellen darf, oder ob
das umgehen des Passwortes (denn geknackt wird er hierbei nicht, es wird nur umgangen)
illegal ist und ich mich somit mit der Verbreitung der Anleitung strafbar machen würde.

Ich weiss, dass ihr mir hier keine 100%ige Antwort geben könnt und dürft, aber ein Anhaltspunkt
wäre nett.


Gruß, Nico
Mitglied: PLONK
14.02.2006 um 12:53 Uhr
Hallo,
ich würde sagen strafbar machst Du Dich nicht, Du zeigst nur eine Möglichkeit auf wie es machbar wäre. Ob das hier allerdings gerne gesehen ist ist wieder eine andere Frage.

Ich würde mal sagen, wenn jemand seine PDFs bzw. deren Inhalt schützt, hat das bestimmt einen Grund (Urherberrecht z.B.), deswegen machst Du Dich strafbar wen Du den Passwortschutz knackst zum einen und zum anderen wenn Du Inhalte aus einem geschützen Dokument ohne Gehnehmigung verbreitest oder als Dein Eigentum ausgibst.

Solche Tools sind in erster Linie azu da um dem Autor des Dokuments wieder Zugang zu seinem Werk zuverschaffen, falls er die oder das Passwort verloren hat.


mfg
PLONK
Bitte warten ..
Mitglied: stepas
14.02.2006 um 12:57 Uhr
das umgehen oder knacken von passwoertern ist rechtlich eh das gleiche. Wenn du Anleitungen Software bereitstellst die geschuetztes aushebelt macht sich strafbar. Also solltest du das lieber lassen
Bitte warten ..
Mitglied: PLONK
14.02.2006 um 13:02 Uhr
Hallo,
einfacher und rechtlich gesprochen:

§ 202a StGB Ausspähen von Daten

Wer unbefugt Daten, die nicht für ihn bestimmt und die gegen unberechtigten Zugriff besonders gesichert sind, sich oder einem anderen verschafft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
Daten im Sinne des Absatzes 1 sind nur solche, die elektronisch, magnetisch oder sonst nicht unmittelbar wahrnehmbar gespeichert sind oder übermittelt werden.

Es sei noch darauf hingewiesen, dass wir hier keine Rechtsberatung geben können und werden, wir publizieren hier nur unsere eigene Meinung.

mfg
PLONK
Bitte warten ..
Mitglied: Atti58
14.02.2006 um 13:25 Uhr
Es sei noch darauf hingewiesen, dass wir hier keine Rechtsberatung geben können und werden, wir publizieren hier nur unsere eigene Meinung, das bitte ich PLONK und stepas noch an ihre Kommentare zu hängen,

Gruß

Atti.
Bitte warten ..
Mitglied: Nicolas
14.02.2006 um 13:40 Uhr
Danke für Eure Antworten. Ich hatte und habe im Übrigen nicht vor das ganze zu verbreiten, da ich mir schon vorstellen kann, was manche damit anfangen würden.

Ich gebe Dir 100%ig recht PLONK, wenn Du sagst, es habe einen Grund, wenn jmd seine Dokumente mit einem Passwort schützt. Die Technik ist mir auch nur aus Zufall aufgefallen, da ich schon seit längerem lange Dokumente habe, die ich in kleinere Teile "zerschneide".

Ich hab auch niemals davon geredet, dass ich den Inhalt verbreiten wollte. Warum Du das jetzt da hineininterpretierst weiss ich nicht. Weder wollte ich das, noch wollte ich es als mein Eigentum ausweisen. Das wäre dann ganz unterste Schiene.

Es ist auch kein "Tool", wie Du es Dir jetzt vorstellst, alà Scriptkiddie-Programm. Es ist wahrscheinlich so subtil und einfach, dass kaum jmd daraufkommt. Ich selbst habe es ja auch nur durch Zufall herausgefunden.

Und mal ehrlich: Welcher Autor "vergisst" mal eben sein Passwort, hm? ;)

Zu §202a StGB: "[...]Wer unbefugt Daten, die nicht für ihn bestimmt und die gegen unberechtigten Zugriff[...]". Es ist Vorsicht geboten. §202a scheint darauf zu passen, aber man stelle sich folgenden Sachverhalt vor:

Person A kauft bei Anbieter B ein eBook. Anbieter B schützt es mit einem Passwort z.B. davor, dass man es Ausdrucken kann oder man Kommentare, etc. einfügan kann. Person A "umgeht" den Passwortschutz und druckt es aus.

Hm, hierbei hat Person A ganz sicher gegen den Kaufvertrag verstßen, denn darin war wohl festgelegt, dass es nicht ausgedruckt werden darf. Er ist aber nicht in den Besitz von Daten gekommen die "nicht für ihn bestimmt" sind. Denn ansehen durfte er sie ja. Er durfte sie nur nicht ausdrucken.

Ob man im Übrigen auch bei einem Screenshot mit anschliessendem Ausdruck §202a anwenden würde, bezweifle ich stark.


Es geht auch im Übrigen jetzt definitiv nicht darum, ob und wieso ich nicht Urheberrechtlich geschütztes Material weitergeben darf. Dass dies nicht passiert sollte jetzt klar sein.


Viele Grüße,
Nicolas
Bitte warten ..
Mitglied: Nicolas
14.02.2006 um 13:44 Uhr
Es sei noch darauf hingewiesen, dass wir
hier keine Rechtsberatung geben können
und werden, wir publizieren hier nur unsere
eigene Meinung, das bitte ich PLONK und
stepas noch an ihre Kommentare zu
hängen,

Gruß

Atti.

Richtig, Danke für den Hinweis. Deswegen hatte ich aber auch zu Anfangs geschrieben: "Ich weiss, dass ihr mir hier keine 100%ige Antwort geben könnt und dürft,[...]".
Das dürft sollte darauf Hinweisen, dass es keine Rechtsberatung sein kann/darf. Aber die Kommentare unten waren schliesslich auch nur reine Kommentare und kein gesichertes Wissen. Insofern ;)

Gruß,
Nicolas
Bitte warten ..
Mitglied: andy0815
15.02.2006 um 09:09 Uhr
Ich denke man soll darauf hinweise das man sich strafbar macht!
(Ausser für den eigenen Gebrauch).

Wenn es strafbar wäre dürfte ja das Buch Hackers auch nicht veröffentlicht werden weil da jede Menge Tools drinnen sind und erklärt werden mit denen ich alles mögliche knacken kann...
Bitte warten ..
Mitglied: bpointZ
28.02.2006 um 09:18 Uhr
.... würd mich aber trotzdem interessieren.

Mit was für Passwörter hast es versucht. Mit einfachen oder mit langen und Kombinationan aus Großbuchstaben und Kleinbuchstaben und Zahlen..


Wäre interessant für mich, weil ich für Kunden oft pdf Dokument schütze. Bitte um Antwort.
Bitte warten ..
Mitglied: Nicolas
28.02.2006 um 13:43 Uhr
Hallo bpointZ,

es ist egal wie lang die Passwörter sind und aus welchen Kombinationen sie bestehen. Es geht hier im übrigen auch ausschliesslich um die Möglichkeit des Ausdruckens (!). Alles andere kann man mit dieser Methode nicht machen.

Ausserdem bezweifle ich auch, dass man diese "Umgehung" irgendwie verhindern kann. Das anzeigen des Dokuments muss erlaubt sein, wenn das natürlich gesperrt ist, kann man damit auch nichts anfangen. Aber gegen das Ausdrucken kann man das Dokument mit einem Passwort schützen. Dies ist die einzige sperre die man damit umgehen kann.

Dies nur noch einmal zur Info weil es schon einmal einen gab der es nicht verstellen konnte/wollte.

Gruß, Nicolas
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Multimedia
gelöst Zusammenfügen von 2 oder mehr PDF-Dokumenten zu einer PDF (4)

Frage von chiefteddy zum Thema Multimedia ...

Windows 7
gelöst PDF-Printer (9)

Frage von malika zum Thema Windows 7 ...

Windows Netzwerk
gelöst PDF nur zum lesen zur Verfügung stellen (15)

Frage von Sylvia zum Thema Windows Netzwerk ...

Visual Studio
Herausfinden, ob PDF farbig oder sw ist (3)

Frage von ahstax zum Thema Visual Studio ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Update

Microsoft Update KB4034664 verursacht Probleme mit Multimonitor-Systemen

Tipp von beidermachtvongreyscull zum Thema Windows Update ...

Viren und Trojaner

CNC-Fräsen von MECANUMERIC werden (ggf.) mit Viren, Trojanern, Würmern ausgeliefert

(4)

Erfahrungsbericht von anteNope zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows 10

Windows 10: Erste Anmeldung Animation deaktivieren

(3)

Anleitung von alemanne21 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Verschlüsselung & Zertifikate
SSL Zertifikat für HTTPS (33)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Verschlüsselung & Zertifikate ...

Grafikkarten & Monitore
24" oder 27" mit Full HD oder doch mehr Auflösung? (21)

Frage von brutzler zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Router & Routing
gelöst Linksys wrt1200ac v2 mit dd-wrt: keine vlan-einstellungen im GUI (15)

Frage von Pixi123 zum Thema Router & Routing ...