Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Performanceprobleme Datenbankserver in VMware ESXi 5.1 Umgebung

Frage Virtualisierung Vmware

Mitglied: mhard666

mhard666 (Level 1) - Jetzt verbinden

19.03.2014, aktualisiert 15:20 Uhr, 5882 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo allerseits,

Wir haben unsere Serverlandschaft weitestgehend virtualisiert, was soweit stabil und weitestgehend performant läuft. Sorgen bereiten lediglich die Server, auf denen MS SQL Server laufen. Unser Systemhaus, welches die virtuelle Umgebung eingerichtet hat meinte von Anbeginn, dass zwar mit Performanceeinbußen bei Virtualisierung zu rechnen sei (was auch logisch erscheint), dass diese aber aber kaum merklich wären und nicht ins Gewicht fallen und durchaus auch Datenbankserver virtualisiert werden könnten. Grundsätzlich würde ich dem zustimmen, bei den SQL Servern zeigen sich aber schon deutliche Abweichungen. Das betrifft im Wesentlichen Zugriffsgeschwindigkeit und Datendurchsatz für den SQL Server. Getestet wurde mit SQLIO von Microsoft. Das Ergebnis für den SQL Server schaut in etwa so aus (die Werte für lesenden und schreibenden Zugriff sind nahezu identisch):
E:\SQLIO>sqlio -kR -dE 
sqlio v1.5.SG 
1 thread reading for 30 secs from file E:testfile.dat 
        using 2KB IOs over 128KB stripes with 64 IOs per run 
initialization done 
CUMULATIVE DATA: 
throughput metrics: 
IOs/sec:  1168.07 
MBs/sec:     2.28
Unsere virtuelle Infrastruktur besteht aus drei VMware-Hosts mit VMware ESXi 5.1.0
2 x 6 Core Opteron 2,4 GHz mit 48 GB RAM
2 x 6 Core Opteron 2,2 GHz mit 44 GB RAM
2 x 12 Core Opteron 2,6 GHz mit 128 GB RAM
und einem HP StorageWorks P4300 mit 10 GBit Anbindung

Insgesamt laufen 24 VMs auf dem System, einige Win Server 2k3, die meisten Win Server 2k8R2 (auch die SQL Server).
Die VMs liegen komplett auf dem Storage und das Storage ist relativ voll.

Meine Frage ist folgende: Sind der derartige Leistungswerte in einer virtuellen Umgebung wie o.g. nachvollziehbar und würde es Sinn machen die SQL Server wieder zu pysischen Maschinen zurück zu migrieren? Oder läuft vielleicht irgend etwas was nicht rund und die Performance sollte schon höher sein?
Es soll in diesem Jahr das Storage erweitert werden. Unter diesen Umständen stellt sich für mich allerdings eher die Frage, ob wir nicht die DB-Server statt dessen wieder auf "richtige" Hardware packen.

Hoffe die Fragen lassen sich so allgemein beantworten. Vielen Dank schon mal.

VG. mhard666

Mitglied: certifiedit.net
19.03.2014 um 15:24 Uhr
Hallo m,

prinzipiell kommt es auf die Auslastung und die Leistungsdaten an. Wenn ihr mit den DBs (übertrieben) 20.0000 IOPS macht bringt es nichts, wenn ihr auf Blech zurück kehrt und dort auch nur dediziert 1.000 IOPS anbieten könnt. Ich würde darauf tippen, dass da irgendwas nicht richtig durch geplant wurde (oder der Puffer zu niedrig angesetzt wurde). Das kann man aber aufgrund der o.g Werte nicht klar sagen.

Beste Grüße,

Christian
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
19.03.2014, aktualisiert um 15:26 Uhr
Hallo,

also wenn da 24 VM auf dem selben Physikalischen-Datenträgerverbund werkeln sollte klar sein warum der virtuelle Datenbankserver langsamer ist als der alte Hardwareserver.
Sorge dafür, das die Datenbankserver einen dedizierten HDD-Verbund haben und schick.
Die Frage ist auch wie die Anbindung von Hypervisor und Plattenspeicher ist. Gbit Las oder was richtig schnelles?
Ein Hardwareserver mit eigenem RAID wird immer schneller sein (wenn der Rest gleich ist), als eine VM die den Stor über Langsame Verbindungen herstellen muss.

Gruß

Chonta

PS: Wie waren den die Werte vor der Virtualisierung?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
19.03.2014 um 15:56 Uhr
Hallo,

Zitat von mhard666:
nahezu identisch):
> 1 thread reading for 30 secs from file E:testfile.dat 
>         using 2KB IOs over 128KB stripes with 64 IOs per run 
> IOs/sec:  1168.07 
> MBs/sec:     2.28 
> 
Nett, aber ist Laufwerk E: deine Datenpartition, deine LOG Partition oder was? Sind es seperate Partitionen auf der gleichen Spindel oder jeweils auf seperate Spindeln? Wie groß ist deine Testdatei? Wie sind deine Spindeln denn angebunden? Gibt es Fehler bei deiner Storageanbindung? Gibt es Fehler auf dein Storage LAN?

Und vor allem, was erwartest du von dein System an IO/sec und MB/sec? Wir kennen deine dort evtl bremsende Hardware und dessen Anbindung nicht und wissen auch nicht was diese leisten soll kann.... daher, Nett

2 x 6 Core Opteron 2,4 GHz mit 48 GB RAM
2 x 6 Core Opteron 2,2 GHz mit 44 GB RAM
2 x 12 Core Opteron 2,6 GHz mit 128 GB RAM
und einem HP StorageWorks P4300 mit 10 GBit Anbindung
Alles für deinen einen SQL Server?

Die VMs liegen komplett auf dem Storage und das Storage ist relativ voll.
Warum hat dein SQL keinen eigenen Storage?

Dies http://www.mssqltips.com/sqlservertip/2127/benchmarking-sql-server-io-w ... und auch dies http://www.mssqltips.com/sqlservertip/2119/partition-offset-and-allocat ... hast du bestimmt schon beachtet?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: mhard666
19.03.2014 um 16:11 Uhr
Hallo Chonta,

es gibt in diesem Sinne keinen alten Datenbankserver bzw. ein Stand vor der Virtualisierung ist nicht greifbar. Das Ganze werkelt schon seit knapp neun Jahren virtuell. Dabei wurden zwischenzeitlich die DB Server neu aufgesetzt, vorher gab es einen SQL2k auf Win Server 2k3, die Virtuelle Hardware ist ebenfalls nahezu jährlich erweitert worden und die VMs sind auch sukzessive mehr geworden - also alles in allem nicht wirklich vergleichbar. Es gibt lediglich einen nicht mehr ganz taufrischen physischen Server, der deutlich bessere Werte im Vergleich liefert.
Seit 2012 ist der Hypervisor ans Storage mit 10 GBit SFP+ angebunden. Vorher über 1 GBit Cat.6 und es lief auch. Zugegebenermaßen haben wir die Leistungswerte bisher auch nie so hinterfragt. Das ist jetzt erst akut geworden nachdem eine Anwendung permanent Probleme bereitet.

Gruß mhard666
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
19.03.2014 um 16:30 Uhr
Hallo,

was für eine Anwendung und was für Probleme?

Wenn das Store voll ist, wird es zeit für ein dedeziertes Stor für die Datenbankserver und gleich mit 10GBit oder schneller.
Nur so, Du hast 3 Hypervisor die alle mit 10GBit an den selben Festplattenverbund angeschlossen sind und dieser stellt die Daten für 24VM bereit.
Ist das Stor mit jedem Server über 10GBit verbunden oder einmal 10GBit für alle Server?
Eine Rolle spielt auch wwieviele Platten (und was für Platten) verbaut sind und ob es verschiedee RAIDs gibt oder nur einen RAIDX.

Jeh nachdem musst Du dann mal die Datenraten gegen den Reinen Hardwareserver gegenrechnen der ein RAID?? über SATA/SAS mit ??GB/s hat.

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: Rudbert
21.03.2014 um 09:00 Uhr
Hallo,


für die Leistung des Storagesystems ist nicht nur die Anbindung ausschlaggebend, sondern auch die Ausstattung und Konfiguration des Systems (Anzahl und Typ der Festplatten, Raid-Level, usw.). Die 10GBit nutzen dir nichts, wenn dein Datastore ein RAID 6 mit 5,4k SATA-Platten ist, da die IOPS unterirdisch sind.

Rechne mal die IOPS für dein Storage aus (gibts Online-Rechner im Netz) und schau dir die reellen IOPS im vSphere-Client an, dann bekommst du vielleicht Ansatzpunkte, wo der Flaschenhals für deine DB-Systeme ist.


Aber wenn eh eine Erneuerung des Storage ansteht, lass dir das gleich von einem Systemhaus nachvollziehbar für deine Umgebung durchkalkulieren damit du für zukünftige Anforderungen gerüstet bist.


Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Vmware
VMware ESXi für Schulen? (3)

Frage von mrserious73 zum Thema Vmware ...

Vmware
Vmware ESXI 6 - Server verkleinern (8)

Frage von peterseidel12 zum Thema Vmware ...

Vmware
VMware ESXi 6 VMDK verkleinern (2)

Frage von iceget zum Thema Vmware ...

Vmware
gelöst VMWare ESXi Virtuelle Maschine Videoprobleme (5)

Frage von florianza zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...