Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Physikalischen Red Hat Server virtualisieren

Frage Linux

Mitglied: Milenio

Milenio (Level 1) - Jetzt verbinden

26.05.2009, aktualisiert 09:07 Uhr, 6564 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo!

Läßt es sich realisieren einen physikalischen Red Hat Server 7.2 (kein Enterprise) zu virtualisieren unter VMWare oder HyperV?

Ich habe versucht ein altes Acronis Image des Servers durch den VMWare Converter 4 zu konvertieren. System startet zwar an, bringt aber Fehler mit "Kernl-Panic no Init"

Nächster Versuch wäre den Server noch mal im Echtbetrieb vom Converter clonen zu lassen.

Was gibt es sonst zu beachten?

Gruß
Milenio
Mitglied: Alphavil
26.05.2009 um 09:14 Uhr
Es gibt ein sehr gutes Tool, was aber etwas Einarbeitung benötigt:

Mondo / Mindi


Schaus dir mal an: http://www.mondorescue.org


Damit hatte ich schon einmal physikalischen Ubuntu-Server virtualisiert


Gruß André
Bitte warten ..
Mitglied: Milenio
26.05.2009 um 10:16 Uhr
Hi!

Vielleicht sollte ich noch dazu sagen das ich nicht unbedingt die größte Ahnung von Linux habe.

Sehe ich das richtig das Mondo eine Sicherung von dem Server anlegt, welche anschließend in eine Neuinstallation wieder eingepflegt wird?!

Das Problem ist das auf dem Server auch noch eine Oracle Datenbank läuft und der Server aus dem letzten Loch pfeift! Support gibt es nicht mehr, weder für den Server noch für die Software/DB die darauf läuft. Also war meine Idee das Teil zu virtualisieren. Physikalische Windows-Maschinen sind ja mittlerweile kein Problem mehr aber Linux...

Tja ich werde mal mein Glück versuchen, bin aber auch weiterhin für jeden Tipp dankbar!

Gruß
Milenio
Bitte warten ..
Mitglied: Alphavil
26.05.2009 um 10:31 Uhr
Gewisse Linux-Kenntnisse solltest du dir schon aneignen um mit Mondo umgehen zu können. Mondo macht quasi eine Komplettsicherung und mit Hilfe von Mindi wird dieses als ISO-Datei gespeichert. Diese ISO-Datei brennste einfach auf ne DVD und dann wirst du durch ein Menü (spezielles Linux) geführt womit du es installierst und auch die Hardwareparameter anpassen kannst. Funktioniert sehr gut, doch ohne Linux-Kenntnisse ist es zu komplex.

Du könntest aber auch mal Clonezilla probieren, das ist einfacher zu bedienen aber da kann ich keine Garantie geben ob es funktioniert. Es gibt dazu auch eine sehr gute Anleitung:

http://wiki.ubuntu-forum.de/index.php/Clonezilla



Gruß

André
Bitte warten ..
Mitglied: Milenio
27.05.2009 um 15:04 Uhr
Hi!

Die Fehlermeldung mit der Red Hat 7.2 in der virtuellen Maschine hängen bleibt lautet wie folgt:

kernel panic no init found. try passing init option to kernel.

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit mit einer Art Reparatur-CD ans Werk zu gehen?

Gruß
Milenio
Bitte warten ..
Mitglied: Alphavil
27.05.2009 um 17:29 Uhr
Kernel Panic ist immer ganz schlecht ! Bei Ubuntu (Server Edition) gibt es beim Booten von der CD einen Reperaturmodus, wie das bei Red Hat ist kann ich dir leider nicht sagen
Bitte warten ..
Mitglied: Milenio
21.10.2010 um 12:01 Uhr
Hi!

Problem war das von einem nativen SCSI-System in HyperV virtualisiert werden sollte. Volumes angepasst und läuft.

Gruß
Milenio
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Virtualisierung
Server virtualisieren Debian vs. ESXI 6.0 (4)

Frage von quicky zum Thema Virtualisierung ...

Windows Server
gelöst Server 2012R2 Frage zum DHCP Failover (6)

Frage von Coreknabe zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...