Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Kein Ping auf eigene öffentliche WAN IP Adresse?

Frage Internet

Mitglied: maddoc

maddoc (Level 2) - Jetzt verbinden

03.08.2010 um 00:11 Uhr, 16385 Aufrufe, 15 Kommentare

Hi Leute,

ich bin am verzweifeln. Muss vom Internet aus auf einen Rechner Zugriff haben, das Problem ist dabei nur das ich keinen Ping auf die öffentliche IP Adresse bekomme. Und somit auch DynDNS nicht funktioniert.

Ich schaue also bei http://www.wieistmeineip.de/ nach der IP und probiere diese anzupingen. Es kommt die Meldung: Ziehlhost nicht erreichbar.

Als Router fungiert ein Speedport W722V.

Kann es am Router liegen oder wo kann ich bei der Problemfindung anfangen??

Gruß Maddoc
Mitglied: Crusher79
03.08.2010 um 00:35 Uhr
Hi,

ja liegt am Router. Die Teile sind halt nicht für sowas gedacht. Du sollst mit dem Ding bissel surfen und T-Home Dienste nutzen. Ein Ping von aussen ist doch nur was für Profis und nicht für Privatanwender!

Hmm, bin ich bekloppt? Nö, hab eben sowas im sinngemäßen Wortlaut in Foren des T-Com Supports gelesen. Ein voller Funktionsumfang ist nicht das Ziel, was T anstrebt. Es soll alles einfach gehalten werden. Die Aussage wurde Mitte 2010 gemacht.

Entweder du holst dir einen anderen Router oder du lässt dich vom großen T weiterhin klein halten. Andere Möglichkeit gibt es nicht.

Mit freundlichen Grüßen Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
03.08.2010 um 00:52 Uhr
Hi !

Zitat von Crusher79:
Entweder du holst dir einen anderen Router oder du lässt dich vom großen T weiterhin klein halten. Andere
Möglichkeit gibt es nicht.

Einspruch! Euer Ehren....

@TO
Das Gerät unterstützt DynDNS und ein Blick in die Sicherheitseinstellungen und unter "NAT und Portregeln" sollten dich weiterbringen....Allerdings gibt es zwei Varianten des Geräts A und B...Die genauen Unterschiede sind mir aus dem Stand heraus nicht bekannt aber ich kenne die W701Ver Serie und mit denen ging das auch schon aber grundsätzlich hat Crusher recht, das sind reine Heimgeräte, fürs unternehmerische Umfeld, bei einem Netzwerkfreak oder einem Profi haben die Dinger eigentlich nix verloren...bzw. der Profi wird wohl kaum seine Zeit mit so einem zugenagelten Spielzeug vergeuden....

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
03.08.2010 um 08:04 Uhr
Hi,

beim "A" kann man wohl die Requests an einen LAN-Server weiterleiten.

Ich werd eh daraus grad nich schlau! Schreiben von Extern viele deutlich NEIN.

ABER: WAN IP vom LAN aus pingen ginge wohl... Was heisst das jetzt? Das Ding ist Loopbackfähig und man kann über WAN IP von intern pingen, aber nich von extern...

Finde im moment nur die Aussage: ICMP wird bei A und B geblockt. Bei A kann man aber eine Weiterleitung einrichten.


Hab das Ding hier - zum Glück - net stehen. Vlt. kann ja einer der das Ding hat mal die Angaben checken.

Mit freundlichen Grüßen Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
03.08.2010 um 08:45 Uhr
Hallo,

was mir nicht ganz klar ist wieso ping, also ICMP, für dyndns erforderlich sein sollte?
Der dyndns updater arbeitet eigentlich über Port 80 und wertet die IP adresse aus dem Verbindungsaufbau
des DSL Routers aus, nicht aus einem Ping seiner WAN IP (wie sollte er das auch?).

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
03.08.2010 um 08:49 Uhr
Hi,

stimmt normal ja auch! Denke er mutmaßt, dass deshalb DDNS nicht. geht.

Würde einfach eine Weiterleitung einrichten und testen ob ich z.B. mit RDP oder VNC auf die Maschine komme.

Wenn ich richtig gelesen hab, kannst du aber VPN knicken! Denn der Router leitet GRE nicht weiter. Ein VPN Server im LAN dürfte nicht erreichbar sein.

Wie willst du den Rechner eh ansprechen?

www.portforward.com - Dort sind alle gängigen Router hinterlegt. Kannst anhand dessen mal NAT und Portregeln anpassen.

http://portforward.com/english/routers/port_forwarding/T-Com/Speedport- ...


ACHTUNG: Ist für den 502. Denke aber Oberflläche könnte ähnlich sein! Schau zusätzlich ins Handbuch!

Mit freundlichen Grüßen Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
03.08.2010 um 13:14 Uhr
Hi !

Zitat von brammer:
was mir nicht ganz klar ist wieso ping, also ICMP, für dyndns erforderlich sein sollte?
Der dyndns updater arbeitet eigentlich über Port 80 und wertet die IP adresse aus dem Verbindungsaufbau

Genau und wie Aqui immer sagt: "Versuch mach kluch!"...Ich würde das einfach mal ausprobieren....Erst neulich hatte ich mit so einem Ding zu tun (leider) und kann mit Sicherheit sagen, dass Portforwarding und DynDNS möglich waren, habe aber nicht drauf geachtet ob es nun die A oder B Variante war.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
03.08.2010 um 17:13 Uhr
...außerdem testet man den DynDNS Agent auf dem Router ja auch niemals mit einem Ping der IP Adresse sondern mit nslookup !!
Ergibt ein "nslookup meine-adresse.dyndns.org" die aktuelle IP Adresse von www.wieistmeineip.de oder dem Output vom IP2 Tool:
http://keir.net/ip2.html
Dann funktioniert der DynDNS Agent.
Wie brammer richtig sagt. Ein ICMP Ping hat mit DynDNS nicht das geringste zu tun, das sind 2 unterschiedliche Baustellen !
Vermutlich ist beim SP Pingen des WAN Interfaces unterdrückt.
Wäre ja mal eine durchaus sinnvolle Funktion auf dem SP Schrott aus Sicherheits Sicht...?!
Bitte warten ..
Mitglied: maddoc
03.08.2010 um 18:35 Uhr
Hatte wohl die falschen Einstellungen beim DynDNS. Nochmal angemeldet und eingetragen und nun geht auch ohne Ping.

Die IP zur DynDNS Adresse bekommt man auch mit dem Ping Befehl heraus. Wie teste ich aber ob der Rechner unter dieser IP erreichbar ist wenn der Ping wie in meinem Falle nicht funktioniert?? Nslookup zeigt ja auch nur die IP die bei DynDNS gespeichert ist egal wie lange die schon alt ist.

Gruß Maddoc
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
03.08.2010 um 22:20 Uhr
FileZilla FTP Server.

Kostenlos und schnell eingerichtet.

http://www.net2ftp.com/

Das ist ein EXTERNER Zugriff. Wenn du über die Eingabe von DynDNS Namen oder IP + Port auf den Server kommst, ist alles in Butter! Oder du rufst jemanden an, der sich von aussen auf den Rechner schaltet. ;)

Ist jetzt nur eine Methode. Aber wenn das funktioniert, passt doch alles! Nicht vergessen es gibt TCP und UDP Ports. Ka wie genau der Speedport da differenziert. Generell müsste aber FTP Zugriff gehen. Sonst hast du was falsch gemacht oder die Router Firmware ist für die Tonne!

Mit freundlichen Grüßen Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
03.08.2010 um 22:41 Uhr
Hi !

Zitat von maddoc:
erreichbar ist wenn der Ping wie in meinem Falle nicht funktioniert?? Nslookup zeigt ja auch nur die IP die bei DynDNS gespeichert
ist egal wie lange die schon alt ist.

Aber was willst Du denn da so viel herumtesten, das testet man einmal und gut ist....Wenn Du zwecks der Zuverlässigkeit bedenken hast, dann musst Du halt auf eine andere Lösung setzen (z.B. eine feste IP) und wenn der Router abschmiert, dann funktioniert das Portforwarding auch nicht mehr....Ich selbst setze schon seit fast zehn Jahren den Dienst no-ip.com (ein Mitbewerber von dyndns.com) ein und könnte mich jetzt aus dem Stand heraus nicht erinnern, dass der Dienst selbst einmal ausgefallen wäre und wenn es mal doch nicht klappte, war entweder der Router abgeschmiert oder ein Problem beim ISP aber nicht beim Dynamic-DNS Anbieter...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
03.08.2010 um 23:03 Uhr
Wäre noch anzumerken, dass leider oft im billig Bereich DynDNS der einzige Anbieter ist, der supportet wird! Da bleibt einen kaum eine andere Wahl. Es sei denn man lässt den Update Client auf Maschinen im LAN laufen.

Am besten sind Systeme wie die Drayteks, wo man bis zu 3 Anbieter hinterlegen kann. Vor ein paar Monaten gab es ja schonmal einen DynDNS Ausfall.

Wie gesagt mit dem FTP-Trick kannst du es auch wunderbar testen. Aber betrachte das nur als einmaligen Einrichtungstest. Ich würde keinen FTP-Server laufen lassen, nur um die Verbindung von Extern zu testen. Wenn du ihn nicht brauchst, mach ihn aus.

Was genau willst du überhaupt aus der ferne machen?
Bitte warten ..
Mitglied: maddoc
04.08.2010 um 01:37 Uhr
Mir gehts darum um zu testen ob der Rechner mit der IP von DynDNS erreichbar ist falls es Probleme mit der Remotedesktopverbindung gibt was manchmal der Fall ist. Auch der Updater vom sch** Speedport spinnt gerne mal rum.Und beim Einrichten halt um zu testen ob DynDNS hinhaut.

Danke nochmal, wie gesagt es läuft jetzt. Habe neben dem Updater im Router noch den Client installiert. so sollte nun nichts mehr schief gehen.

Gruß Maddoc
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.08.2010 um 11:44 Uhr
Du kannst das final NICHT testen, denn einzig die IP Adresse die DynDNS dir zurückgibt ist relevant. Also ist nslookup das Tool der Wahl denn das gibt die für DynDNS aktuelle IP deren Name Servers zurück.
Ist diese IP nicht aktuell oder hat der DynDNS Client sie nicht übermittelt hast du keine Chance !!
Dann kannst du die IP Adresse nur aus der aktuellen Routerkonfig auslesenoder mit den o.a. Tools von Crusher oder z.B. IP2
http://keir.net/ip2.html
Auch ein Ping Kommando macht logischwerweise immer erst einen DNS Request auf den Nameserver um die DynDNS Adresse gegen eine IP Adresse aufzulösen bevor der eigentliche ICMP Echo Request (Ping) kommt. Also letzlich das gleiche was auch nslookup macht.
Deshalb meinst du auch vermeintlich das dir "Ping" ebenfalls die IP gibt, vermutlich aus Unkenntniss der Protokollmechanismen die dort ablaufen ?!
Ein Wireshark Trace würde dir das aber sofort zeigen.. !

Den Updater zusätzlich zum Client zu installieren ist völliger Unsinn und auch eher kontraproduktiv, denn dein NAT Gateway also der punkt der aktuell physisch die öffentliche IP hält ist immer der Router und niemals eine Host rechner hinter dem NAT Gateway des Routers den DynDNS gar nicht "sieht". Vergiss das also....
Bitte warten ..
Mitglied: emoticous
05.08.2010 um 13:28 Uhr
Der Updater leitet aber doch nur die externe IP des Routers weiter und nicht die IP des Host-Rechners auf dem er ausgeführt wird, was ja auch wenig Sinn machen würde. Daher kann er den Updater doch auch auf seinem PC installieren.

Und ob er nun nslookup nimmt oder ping. Das Ergebnis ist wohl das Selbe. Er hat in jedem Fall die aktuelle IP...

LG
emoticous
Bitte warten ..
Mitglied: maddoc
05.08.2010 um 13:44 Uhr
@emoticous
Korrekt. Danke

Gruß Maddoc
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
KVM
gelöst KVM- VM eigene IP Adresse (8)

Frage von denndsd zum Thema KVM ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst TP-Link WA501G als Client einrichten - Keine IP Adresse wir bezogen (14)

Frage von bestelitt zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

E-Mail
gelöst Falsche SMTP Server IP Adresse (6)

Frage von laster zum Thema E-Mail ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...