Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ping auf Host nicht möglich, keine Verbindung im Infastruktur

Frage Netzwerke

Mitglied: 68014

68014 (Level 1)

31.07.2008, aktualisiert 02.08.2008, 4962 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo Mein Name ist Chriss, bin 27 und komme aus Sachsen Anhalt.
Ich arbeite als tchnischer Kundenbetreuer bei HP.

Nun aber zu meinem Problem.

Ich habe einen Rechner A: Win XP SP3; IP Adresse 192.168.1.101; Hostname Chriss
und einen Rechner B: Win Vista SP1 IP Adresse 192.168.1.66; Hostname Maja
Router TB Link IP Adresse: 192.168.1.1

Rechner A sieht B nicht ím Netzwerk, kann Ihn aber über IP abpingen, jedoch nicht über Host.
Rechner B sieht A nicht im Netzwerk, kann Rechner A über IP und über Host anpingen.

Da Netzwerk soll vorrangig genutzt werden um die UMTS Verbindung am Rechner A auf alle im Netzwerk befindlichen Rechner zu verteilen.
Dies hat in einer Ad hoc Umgebung mal funktioniert, jetzt aber selbes Problem bei Ad-Hoc.

IP Adressen sind natürlich statisch. Dieses XP Update für Netzwerkverbindung mit Vista ist bei SP3 Integriert

Ich war der Annahme, dass ist bei Rechner B die IP Adresse des Rechners A als Standart Gateway eintragen muß.
Da dies nicht funktionierte habe ich erst ein mal die IP vom Router eingetragen.

Aus meinem Netzwerkschulungen dämmert mir da was mit der LM Host(Namensauflösung).

Kann mir jemand detailierte Lösungsansätze bieten?
Bin am Verzweifeln.
Mitglied: 67369
31.07.2008 um 12:20 Uhr
Trag die IP-Adresse und den dazugehörige Hostnamen des jeweiligen Gegenüber entweder in die HOSTS oder LMHOSTS ein.

%SYSTEMROOT%\System32\Drivers\etc


Du kannst auch ohne Änderung an den Einstellungen bis zu ~50 Minuten warten, dann müssten die Systeme den Hostnamen auch selbst gefunden haben.
Bitte warten ..
Mitglied: 68014
01.08.2008 um 09:40 Uhr
Danke Dir für diese Info, hat natürlich geklappt.

Kann jetzt von beiden Rechnern Pingen.

ABER:

Ich kann nicht auf den anderen Rechner zugreifen, und die UMTS Verbindung wird auch nicht geteilt.
Bitte warten ..
Mitglied: 67369
01.08.2008 um 10:08 Uhr
Um die Verbindung teilen zu können, musst du sicher die Freigabe der Verbindung auch in der Netzwerkumgebung bei der entsprechenden Verbindung auf dem Register "Erweitert" auch aktivieren.

Dazu, wie du das aber mit deinem Router hinbekommst, habe ich aber leider keine Idee.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.08.2008 um 15:03 Uhr
Dafür gibt es auch keine Lösung, denn Windows kann nicht mit 2 Standardgateway Einträgen umgehen.
Du musst also je nach Internetzugang über Router oder UMTS immer dein Gateway umkonfigurieren !!

Wenn Rechner A den UMTS Zugang aktiviert hat, dann muss hier, wie oben richtig vom Bauer beschrieben, die Option "Diesen Anschluss allen Netzwerkteilnehmern zur Verfügung stellen" auf dem UMTS Adapter aktiviert sein, also das MS ICS (Internet Connection Sharing).

In diesem Fall muss dann auch auf dem Rechner B die IP Adresse von A (192.168.1.101) als Standardgateway eingetragen sein.
Zusätzlich musst du in diese Konstellation auch den DNS Server auf B entsprechend statisch eintragen, sonst klappt keine Namensauflösung !!
Da ICS kein DNS Proxy macht, musst du dort auch statisch die IP des DNS Servers deines UMTS Providers eintragen !!!
Welche das ist sagt dir Dr. Google.
Danach sollte das UMTS Szenario dann funktionieren.
Diese Einstellungen an PC B gelten analog auch für weitere Rechner im Netz !

Wenn du nun den Router als Internet Zugang benutzt, kannst du entweder Rechner B auf "automatische IP Adressvergabe" klicken wenn der Router einen DHCP Server am Laufen hat.
Dann geht der Internet Zugang über den TP Router.
Analog kannst du auch statische IPs eintragen. Da der TP DNS Proxy macht kann man hier als DNS IP dann auch die Router IP eintragen !!

Wenn du DHCP (Router) und statisch gemischt betreibst, was problemlos funktioniert, solltest du zwingend darauf achten das deine statisch vergebenen IP Adressen nicht in der DHCP Range des TP Routers liegt !!
Bitte warten ..
Mitglied: 67369
01.08.2008 um 15:17 Uhr
Wenn Rechner A den UMTS Zugang aktiviert hat, dann muss hier ..

Ergänzung: .. für die Netzwerkkarte in Rechner A zwingend die IP-Adresse 192.168.0.1
verwendet werden. Das richtet Windows mit einem entsprechenden Warnhinweis automatisch so ein. Deine anderen IP-Adressen musst du dann entsprechend anpassen.

Zum Speichern und Wiederherstellen verschiedener Konfigurationen kannst du netsh verwenden.

http://www.pcwelt.de/start/software_os/tipps_tricks/netzwerk/25858/netz ...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.08.2008 um 15:25 Uhr
Ooops, das 192.168.0.0 /24 er Netz benutzt er doch gar nicht !!!

<edit>
Muss es aber zwangsläufig damit die ICS Konfig funktioniert, denn hier ist nur ein Routing bei Verwendung des Netzes 192.168.0.0 möglich wenn der ICS Rechner lokal die 192.168.0.1 bekommt (automatisch bei Einrichtung von ICS)
</edit>
Bitte warten ..
Mitglied: 67369
01.08.2008 um 15:30 Uhr
ICS geht nur mit dieser IP für den ICS-Server.

Vielleicht wäre sowas eine Alternative.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.08.2008 um 17:05 Uhr
Du brauchst dafür ja keinen ICS Server. Das Connection Sharing kann ja auch jeder x-beliebige Windows XP Rechner !
Bitte warten ..
Mitglied: 67369
01.08.2008 um 17:14 Uhr
Sicher kann der das. Nur fungiert dieser x-beliebige XP-Rechner dann als ICS-Server und benötigt dazu zwingend dann die 192.168.0.1. Und wenn du mir das nicht glaubst, versuche einfach mal die Einrichtung. MS wird dir schon zeigen, was erforderlich ist.

Außerdem kannst du sicher auch den Gockel sinnvoll füttern und ihm Ergebnisse entlocken. Du musst nur site:microsoft.com hinzufügen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.08.2008 um 17:23 Uhr
Das ist ja mal wieder typisch Microsoft denn es stimmt tatsächlich.....
Bitte warten ..
Mitglied: 67369
01.08.2008 um 17:25 Uhr
Doch, irgendwo in der Hilfe zu Win98 stand mal was. Hat sich aber seitdem nicht geändert.

Du kannst aber auch dort, wo du das Häkchen setzen musst, mal mit Rechtsklick > Direkthilfe auf den Bildschirm schauen, du ungläubiger Thomas.

Edit:
Ja, sie sagen wie man es ändern kann:

Lösung
Um dieses Problem zu umgehen, trennen Sie den Computer, der die IP-Adresse 192.168.0.1 verwendet, vom Netzwerk oder ändern Sie dessen IP-Adresse.

**gg
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.08.2008 um 18:14 Uhr
Ein kurzer Labortest mit XP brachte Erschreckendes zutage:

In der Tat trifft dieser Knowledgebase Eintrag nur auf den Rechner zu der diese IP hatund nicht wie angenommen auf den ICS Rechner selber.
Man muss eben diese Rechner IP ändern und aus !! 192.168.0.0 /24 als vorgeschriebenes ICS lokal LAN mit der .0.1 als ICS Interface ist definitiv ein Fakt !

Du hast absolut Recht, das Aktivieren von ICS konfiguriert automatisch auf dem lokalen LAN Interface die 192.168.0.1 mit einer 24 Bit Maske als IP Adresse und aktiviert lustigerweise einen kleinen DHCP Prozess der sogar den richtigen DNS Server vom ICS Interface per DHCP an die Clients im 192.168.0.0er Netz ausliefert. Wenigstens das ist pfiffig von MS.
Letztlich also wie ein kleiner Router !

Jegliches statisches Manipulieren an der lokalen LAN IP von 192.168.0.1, egal ob im gleichen Netz oder in anderen Netzen und da wieder egal ob öffentlich oder RFC 1918 Netz, führt zum sofortigen Stopp der ICS Funktion und nichts geht mehr....
Auch ein Rücksetzen der IP Adresse manuell auf 192.168.0.1 hilft nicht. Man muss die ICS Funktion erst wieder komplett restarten damit ICS wieder auf die Füße kommt....

Da kann man doch tatsählich vom Bauern noch was lernen in Bezug auf Microsoft und seine finsteren Tücken... oder sollte sich in der Tat immer mal die Direkthilfe zur Funktion durchlesen Chapeau !

(Text oben entsprechend editiert)
Bitte warten ..
Mitglied: 67369
01.08.2008 um 18:31 Uhr
Wer ein schlechtes Gedächtnis hat, erlebt viele Premieren. (Grethe Weiser)



Wer weiß, wie lange meins noch funktionieren wird, noch geht's ...

Übrigens besitzt ICS unter Win9x noch ein nicht zu verachtendes (undokumentiertes) Feature: Es dient gleichzeitig als Internet-Firewall für die bekannten Datei- und Druckerfreigabeports.

Falls du Langeweile haben solltest, kannst du das ja bei W2k "unter Laborbedingungen" mal testen, ob das dort auch so ist.
Bitte warten ..
Mitglied: 68014
01.08.2008 um 20:42 Uhr
Leuts jetzt bin Ich Verwirrt.

Also brauch ich den Router garnet? Ich wollte ihn als Switch nutzen.

wenn ich das richtig verstanden habe muß Rechner A die IP 192.168.0.1 haben, und alle anderen Rechner die analog dazu passenden, und den DNS Server vom Provider (also Vodafone)???????????
Bitte warten ..
Mitglied: 67369
01.08.2008 um 20:52 Uhr
Sicher brauchst du den Router (als Switch), wenn du mehr als 1 Rechner mit Rechner A verbinden willst. Oder wie möchtest du die sonst verbinden? Du kannst natürlich auch einen Switch ohne Router benutzen.

Allerdings ist das keine besonders glückliche Lösung.
Die Alternative http://www.laptopkarten.de/UMTS/umts-router.html halte ich für sinnvoller.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.08.2008 um 22:09 Uhr
Perlen vor die Säue den armen Router so als dummen Switch zu missbrauchen.
Jeder PC Shop um die Ecke hat einen 5 Port LAN Switch für 15 Euronen oder weniger der das ohne Konfig Overhead kann.

Da kannst du den Router lieber für was nehmen wo er auch routen kann !

Wenn du ihn aber wirklich nur als Switch missbrauchen willst, ist die Konfiguration des Routers vollkommen irrelevant für dein Netz.
IP Adressen spielen auf einem Switch wie du ja sicher selber weisst keine Rolle, denn ein Switch sieht nur auf MAC Adressen (OSI Layer 2) !
Bitte warten ..
Mitglied: 68014
02.08.2008 um 17:37 Uhr
So ich hab es jetzt erst einmal als Ad- hoc Verbindung getestet, mit den vorgeschlagenen IP Adressen und dder DNS Serveradresse geht es immer noch nicht. Ich denke das ist auch kein Wunder. Können uns zwar anpingen über IP und Host, aber wir haben keinen Zugriff aufeinander
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.08.2008 um 19:28 Uhr
Da spielt dir die Firewall einen Streich !!

Also du musst zwingend das ICS auf dem UMTS Adapter aktivieren ! Dann selektierst du im Auswahlfenster das Ad Hoc WLAN Interface zu dem er ICS machen soll.

Das WLAN Interface bekommt dann automatisch die 192.168.0.1 egal was da vorher eingestellt war und der Rechner aktiviert einen kleinen DHCP Prozess, der allen anderen PCs im AdHoc WLAN dann die IP Adressen und DNS automatisch per DHCP mitteilt. (Interfaces auf //automatisch vergeben lassen...)
An den IP Adressen des UMTS Rechners darfst du nicht mehr statisch rummanipulieren denn das führt zu einem Stopp der ICS Funktion wie oben beschrieben. Die Vergabe per DHCP ist ein Indiz dafür das sie funktioniert.

Wenn du im UMTS Netz eingeloggt bist, kannst du mal versuchen die IP Adresse vom UMTS Interface (wird mit ipconfig angezeigt) anzupingen von den PCs im AdHoc WLAN.
Das sollte mindestens funktionieren !!
Dann versuchst du mal eine nackte IP Adresse zu pingen um DNS Problemen aus dem Weg zu gehen.
Z.B. 193.99.144.85 (heise.de) oder 195.71.11.67 (spiegel.de) wenn das klappt dann sollte auch der Rest funktionieren !!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
RD Session Host - keine Verbindung möglich, da Log voll (9)

Frage von DerWoWusste zum Thema Windows Server ...

Cloud-Dienste
gelöst Nextcloud-Externer Zugriff nicht möglich "verbindung abgelehnt" (9)

Frage von R14943 zum Thema Cloud-Dienste ...

Netzwerkgrundlagen
gelöst Ping im gleichen Rechnernetz ohne Gateway möglich? (8)

Frage von CHRISTI4N zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Switche und Hubs
gelöst HP Procurve Switch 2650 J4899B Hängt, keine Verbindung möglich (7)

Frage von duke1212 zum Thema Switche und Hubs ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...