Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Plötzliche Reboots unter Win98

Frage Microsoft

Mitglied: charley

charley (Level 1) - Jetzt verbinden

05.09.2005, aktualisiert 15.09.2005, 4746 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo Leute!

Ich fang jetzt doch einen neuen Thread an, nachdem mein "Problem 2" vermutlich nicht mit "Problem1" (in einem anderen Thread: Problem mit dem IconCache) zusammenhängt.

Bin Win98 (nicht SE!)-user - soviel voraus. Und hab vor einigen Tagen ein bisschen an meinen Einstellungen rumgebastelt, was möglicherweise Problem 2 (plötzliche Reboots in unregelmäßigen Abständen) verursacht hat... De facto hab ich mir vor einigen Tagen AntiVir von freeware.de auf die Festplatte geladen, mein längst abgelaufenes sophos Antivirus ordentlich (!) deinstalliert und außerdem den Web.de Smartsurfer geupdated. AntiVir hat übnrigens - weiß nicht ob das relevant ist - noch eine Restdatei eines Malware-Befalls von vor einem halben Jahr gefunden, die ich ebenfalls gleich gelöscht habe. (Seit dieser Aktion übrigens auch das IconCache-Problem, nur soviel nebenbei.)

Seit ein paar Tagen kommt es nun bei mir zu unerklärlichen Systemabstürzen, die ich sonst seit der Installation von Win98 vor zwei Jahren noch nie hatte. Das Problem trat bislang immer nur auf, wenn ich irgendwie ins Netz gehen wollte, und zwar Software- und Verbindungsunabhängig: also sobald ich versuche, mich über eine DFÜ-Verbdg. oder Web.de SmartSurfer einzuwählen und dann Mozilla oder IE aufrufe. Plötzlicher schwarzer Bildschirm nach 2-10 min., Reboot, Scandisk-Durchlauf, keinerlei Fehler-Hinweise. Manchmal tritt das Problem bereits beim Einwählen auf, manchmal erst beim Öffnen eines Browsers oder beim Rumsurfen.

Ich habe gestern eine "absturzfreie" Minute genutzt, um die neusten Virusdefs meines AntiVir Programms runterzuladen und nochmal meine Festplatte nach Befall abgesucht. Programm hat lediglich zwei defekte, aber nicht befallene Dateien in den Temporary Internet Files gefunden, die ich nun gelöscht habe. Seitdem (12 Stunden her) gab es noch keinen weiteren Absturz, aber ich fürchte, dass die Sache noch nicht gegessen ist...

An einer Überhitzung kann's nicht liegen, ich hatte eher auf das NT getippt, aber das hat bisher ja auch keine Probleme gemacht... (?)

"Frank, der Biber aus Bremen" hat mir leider schon den folgenden Hinweis gegeben:

"Zu Deinem Problem 2 kann ich nichts sagen, was Dich begeistern könnte - für mich hört sich das nach einem Virus/Trojaner an... aber vielleicht hat jemand anderes eine bessere Erklärung. Mach da bitte einen neuen Thread auf. "

Hat jemand vielleicht einen anderen Tipp? Und wenn Virus/ Trojaner: Vielleicht ist jemandem etwas genaueres bekannt?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Charley
Mitglied: Soldier
05.09.2005 um 11:02 Uhr
Da Win 98 erhebliche Sicherheitslücken in Bezug auf Internet-Aktivitäten aufweist:

Käme für dich eine Win XP SP2-Installation in Frage oder schließt du das kategorisch aus?
Bitte warten ..
Mitglied: charley
05.09.2005 um 11:37 Uhr
Hallo Soldier,

auf den Hinweis mit Win98 habe ich natürlich schon gewartet... Eine Mischung aus Bequemlichkeit, Halbinformiertheit und Sturheit (Win98 hat immer gut funktioniert, warum jetzt...), weshalb ich dieses eben immer noch habe. Ich dachte immer: In ein, zwei Jahren ist eh mein antiquierter Rechner überfällig, bei der Gelegenheit könnte ich ja nochmal über die Frage des Betriebssystems nachdenken und MS hat bis dahin auch die letzten Sicherheitslücken beseitigt... fantasier... (Hab vor zwei Jahren bereits den Horror einer Neuinstallation nach Virusbefall durchgestanden, und da das - wie immer - kurz vor Abgabe einer wichtigen Arbeit war, blieb nicht viel Zeit zum Überlegen von Alternativen zu Win98 und Kaufen größerer Festplatte usw....)

Apropos dann noch vielen Dank für den Link. Hab ich gleich mal installiert. D.h. also, Du hältst die Reboots ebenfalls für einen Trojaner, der mangels Sicherheit undsoweiter...?? Wenn ja, dann bin ich das Problem ja mit Sicherheit noch nicht los, indem ich ein Sicherheitsupdate durchführe, oder?

BestenDank schon mal,
Charley
Bitte warten ..
Mitglied: Soldier
06.09.2005 um 11:41 Uhr
Naja, das Sicherheitsupdate schließt halt nur die Hintertür, durch die ein möglicher Trojaner eingedrungen ist.

Jetzt musst du eben nur noch den/die Trojaner rausschmeißen. Am einfachsten mit einem
!!!aktuellen !!!
Virenscanner oder speziell auf bestimmte Viren/Trojaner zugeschnittene Software, die man meist kostenlos downloaden kann.

MfG und best wishes...
Bitte warten ..
Mitglied: charley
15.09.2005 um 20:41 Uhr
Muss mich doch nochmal zurückmelden, weil meine Mittel versagt haben...

Also es scheint sich tatsächlich NICHT um einen Trojaner zu handeln. Oder es ist einer, den die üblichen Anti-Wurm-, Malware- und -Trojanersoftwares noch nicht kennen? Ich habe in den vergangenen beiden Wochen Stunden am rechner zugebracht und alles erdenkliche in dieser Richtung getan, um das Problem loszuwerden. Und die Abstürze gibt's nun leider immer noch. Zwar nur noch alle paar Tage einmal, aber immerhin hat der letzte Absturz meine gesamten Mozilla-Einstellungen und -Inhalte gleich mitgelöscht, wohl weil ich gerade dabei war, das Programm zu schließen, als der Rechner rebootete...

Im Klartext: Folgendes habe ich unternommen:
- sämtliche Win98 Sicherheitsupdates runtergeladen und installiert
- neuestes update von "a squared" (AntiTrojaner) runtergeladen und durchlaufen lassen
- AntiVirus-Software (AntiVir) auf den allerneusten Stand gebracht und auch durchlaufen lassen. Der AntiVir Guard läuft jetzt im Hintergrund.
- Unnötige Software auf meinem Rechner deinstalliert (wer weiß - vielleicht lief einfach zuviel parallel?)
- TuneUp Utilities 2006 runtergeladen, die Registry damit aufgeräumt und Datenmüll abgebaut.

So, jetzt habe ich zwar eine schöne saubere Festplatte, und zwei Tage später dann...

Ich kann leider nicht einmal eine Logik hinter den Abstürzen erkennen. (Mittlerweile habe ich ja genug davon mitgekriegt, um vergleichen zu können...) Einzige Gemeinsamkeit: Die Reboots haben immer mit Internetaktivität zu tun und sind noch nie bei offline-Betrieb vorgekommen.

Aber darüber hinaus lässt sich wirklich nichts sagen: Ein Absturz passierte bereits beim Einwählen über das DFÜ-Netzwerk, so dass es sich nicht um ein Mozilla-spezifisches Problem handeln kann. Und dann scheint der Absturz genauso durch einen Mausklick ausgelöst zu werden als auch völlig out of the blue, wenn ich einfach auf den Monitor starre. Kann nach zwei Minuten passieren oder auch nach zwei Stunden.

Vielleicht kennt ja doch noch jemand eine Lösung? Möglicherweise befindet sich dieser Thread mittlerweile ja sogar in einer ganz falschen Kategorie, da das Problem gar nix mit meinem Betriebssystem zu tun hat?? (Und nochmals: Ich habe momentan keinen Nerv für eine komplette Neuinstallation eines anderen Betriebssystems... Nachher liegts am NT und dann ärgere ich mich grün und blau, mir die ganze Mühe gemacht zu haben...)

Vielen Dank für Eure Antworten!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...