Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Platten bei Bedarf zuschalten

Mitglied: Zschneidi

Zschneidi (Level 1) - Jetzt verbinden

27.10.2008, aktualisiert 28.10.2008, 3198 Aufrufe, 6 Kommentare

Suche eine Lösung um Festplatten physich abzuschalten und nur bei Bedarf in Betrieb zu nehmen.

Zur Erläuterung, ich entwerfe grad nen kleinen (wirklich kleinen) Server, der in erster Linie Sparsam sein soll, da die anforderungen minimal sind.

Meine Überlegung war, aufgrund des hohen Verbrauchs von Festplatten, auch wenn sie nicht gebraucht werden, diese nach Möglichkeit abzuschalten und nur dann anfahren zu lassen, wenn wirklich geschrieben oder gelesen werden soll.

Mir is sowas noch nicht untergekommen, aber vielleicht gibt es dazu ja bereits Ansätze, falls ja würds mich schwer interessieren.

Den Ablauf stell ich mir so vor:

Im Server nur die 2,5" Systemplatte laufen zu lassen und ca 20 GB als Puffer zu nutzen.
Wenn der voll wird, die eigentlichen Backupplatten anzumachen, die 20 GB drauf zu schieben und die Platten wieder auszumachen, also wirklich aus nicht nur in nen Ruhezustand zu versetzen.
Kann mir vorstellen, dass es kaum möglichkeiten geben dürfte, aber vielleicht gibt es ja schon controller, die RAID-Platten so anzusteuern wissen. Falls nicht weiß ich, was ich zum Patent anmelde ; )

Wäre echt gut, wenn ihr da mal sowas gehört habt, könnte auf dauer ne Menge strom sparen.

Würdet ihr evtl. anderes empfehlen, was ich noch nicht bedacht habe?
Mitglied: Weasel1969
27.10.2008 um 18:30 Uhr
Hy

vergiss es. - Kurz und Knapp -, sowas ist in der theorie sicher toll.In der Praxis nicht Praktikabel.
Jedes Ein-und Ausschalten der HDD würde diese vorschnell den garaus machen. HDD's fühlen sich erst wohl, wenn die drehen dürfen und in Betrieb sind. ein etwas hinkender Vergleich mit dem Automotor ( immer nur Kurzstrecke und ON/OFF oder ein Diesel, der immer schön brummt und nur am Laufen ist ... )
Jeder Ein und Ausschaltvorgang beansprucht die Laufwerksmechanik.

Moderne RAID Kontroller sind in der Lage eine HDD als JBOD einbinden, aber der Vorgang des mountens, die Last die während dessen ( in Form von Stromverbrauch) entsteht würde sicherlich den vermeintlich eingesparten Strom auf andere Weise kompensieren.

Gruß,
Andy
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
27.10.2008 um 19:12 Uhr
Green Line Festplatten? Gibt's von immer mehr Herstellern. Die schalten zwar nicht ab aber regeln extrem runter
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
27.10.2008 um 22:44 Uhr
>Vergleich mit dem
Automotor ( immer nur Kurzstrecke und ON/OFF oder ein Diesel, der
immer schön brummt und nur am Laufen ist ... )
Jeder Ein und Ausschaltvorgang beansprucht die Laufwerksmechanik.

Welcher Motor hält länger: Der der immer an ist oder der auch mal ruht? Habe diverse baugleiche Platten, einige sind immer an, einige fahren runter. Es ist fast immer gleich, die, die nur 'halbtags' arbeiten halten länger (i.d.R. Lagerprobleme bei den anderen).
Bitte warten ..
Mitglied: Weasel1969
27.10.2008 um 23:54 Uhr
Hy,

klar, der Vergleich mag hier nicht jetzt 1:1 sein ...
Um bei der Materie zu bleiben ...
Vergleiche die Laufzeiten von Servern ( incl. der HDD) im Vergleich mit den Workstations.
Die Start-Stop Zyklen bei Arbeitsstationen ist ungleich höher als die von Server-Systemen.
Möchte jetzt nicht behaupten das eine Server HDD "nie" ausfällt. Die Ausfallrate bei den Arbeitstationen im Laufe ihres Lebenszyklus ist vergleichsweise immer höher.

Konkrete Zahlen oder Werte kann sicher jemand liefern, der sich beruflich damit befasst. Aus eigener Erfahrung und durch Support-Calls mit den "grossen" HW-Herstellern kann jedoch auch hier die von mir genannte Erfahrung bekräftigt werden.

Nochmal zum Thema Motor ....
Nimm mal den Motor in einem BHKW. Diese Motoren laufen "ewig". Meist konstante Drehzahl und nur zur Wartung werden die mal abgeschaltet.
Schiffsdiesel - die werden an sich nur "einmal" gestartet und laufen bis Exodus ( niedrig-drehend )


b.t.w: hier soll jetzt keine Diskussion um Motorentechnik entstehen, dafür ist hier das falsche Forum.

Gruß,
Andy
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
28.10.2008 um 07:56 Uhr
Welcher Motor hält länger: Der der immer an ist oder der auch mal ruht? Habe diverse baugleiche Platten, einige sind immer an, einige fahren > runter. Es ist fast immer gleich, die, die nur 'halbtags' arbeiten halten länger (i.d.R. Lagerprobleme bei den anderen).

Von den Betriebsstunden her der der immer an ist. Es dauert immer etwas bis sich die notwendige Schmierung aufbaut. In dieser Zeit unterliegt die kpl. Mechanik einem sehr hohen verschleiß.

Bei den Festplatten ist's auch so wenn sie immer an sind schaffen sie mehr Betriebsstunden. Wenn man die Zeit aber z.b. bei Desktop PC's hinzurechnet in denen sie Stillstehen dann ist's was anderes.

Aber rein von der Lebensdauer her ist Start / Stopbetrieb Gift. Was auch aus Lagerberechnungen hervorgeht. (Hab früher in der Maschinenbauentwicklung als Konstrukteur gearbeitet)
Bitte warten ..
Mitglied: Zschneidi
28.10.2008 um 09:38 Uhr
Hmm ok, von dem Gesichtspunkt habt ihr auf jeden Fall n gutes Argument, macht wirklich nicht viel sinn, die immer wieder ein und auszuschalten.

Mal für ne relation:
Es wird n kleiner Backup-Server für einen noch kleinen Personenkreis. Dementsprechend wird es kaum zu unmengen traffic kommen. Ich gehe momentan davon aus, dass zumindest der RAID-Backup puffer von 20 GB ne ganze weile reichen dürfte und ich zum Teil bloß alle paar Tage (wenn überhaupt) mal die RAID Platten anmachen bräuchte. Is mir grad so eingeschossen, dass ich die dann auch manuell zuschalten könnte. So spar ich mir erstmal unnötige Anschaffungen.

Könntet ihr mir dazu vielleicht mal ein System empfehlen. Ich denke da an einem über USB angesteuerten RAID controller, für die 2 Backupplatten. Wenn ihr da ne bezahlbare möglichkeit kennt, die ihr mal empfehlen wollt, ich bin ganz Ohr.

Zudem ist auch noch ne größere Platte für weniger wichtige Daten geplant, die dann aber verfügbar sein soll, was würdet ihr da derzeit einsetzen ?
Die brauch nicht super schnell sein, hauptsache sie hält die klappe und zieht nicht so viel Saft.

Gibt da ja n paar brauchbare Platten, aber wie zuvor bin ich auch hier erstmal auf Erfahrungen gespannt.

Dank euch.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
Access ein Script alle X Minuten ausführen und bei Bedarf stoppen
Frage von thomas1972Microsoft Office5 Kommentare

Hallo , ich möchte über Access eine Zeitschleife einbauen, welche mir ein Script immer wieder ausführt ( alle 30 ...

Festplatten, SSD, Raid
Defekte Platte
Frage von DT1234Festplatten, SSD, Raid11 Kommentare

Die Platte ( WD Green 3 TB) ist etwas über 2 Jahre alt (hat also den Garantiestatus gerade verlassen) ...

Windows Server
Kann man Xendesktop Server 5.5 mit Updatroutine einfach auf 7 updaten, oder bedarf es noch Anpassungen ?
Frage von 116480Windows Server

Hallo Zusammen, kann man Xendesktop Server 5.5 mit der Updateroutine einfach auf 7 updaten, oder bedarf es noch Anpassungen ...

Windows Update
Wsus - Füllt sinnlos die Platte
Frage von KellogsFRWindows Update6 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier einen SBS 2008, der installier und nie wieder angefasst wurde. Mittlerweile sabbert der WSUS ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 8 StundenLinux1 Kommentar

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit24 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Netzwerkgrundlagen
Welches Modem für VDSL 50000 der T-Com
gelöst Frage von Windows10GegnerNetzwerkgrundlagen23 Kommentare

Hallo, ein Kollege von mir will sich VDSL50000 von der T-Com holen, um daran einen Server zu betreiben. Ich ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

Netzwerke
Packet loss bei "InternetLeitungsvollauslastung"
gelöst Frage von Freak-On-SiliconNetzwerke17 Kommentare

Servus; Ja der Titel klingt komisch, is aber so. Wenn die Internetleitung voll ausgelastet ist, hab ich extreme packet ...