Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Plesk - Neuen DNS-Record anlegen

Frage Netzwerke DNS

Mitglied: temuco

temuco (Level 1) - Jetzt verbinden

25.09.2012, aktualisiert 04:22 Uhr, 4212 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

heute habe ein Problem mit der Anlage eines DNS-Records. Ich habe einen SBS 2011 eingerichtet und wollte für den Remotezugriff einen neuen DNS-Record anlegen.

Erst jetzt stelle ich fest, dass die Domäne von T-Systems gehostet wird. Hier steht mir Plesk zur Verfügung in folgender Version (scheint relativ alt zu sein):

psa v8.2.0_build82070706.15 os_CentOS 4.2

Bisher hatte ich noch nie Kontakt mit Plesk, so dass ich zunächst etwas suchen musste. Unter „Domains“ fand ich den Menüeintrag „DNS-Einstellungen“ und hier die Records.

Nun brauche ich für den SBS einen Record in der Form „remote.domain.tld“. Daher habe ich einen neuen Eintrag hinzugefügt, aber auch nach Stunden wird dieser nicht aufgelöst.

Der Eintrag sieht so aus:

Eintragstyp: CNAME
Domainnamen: remote.domain.tld.
Canonical Name: domain.dyndns.org

domain.dyndns.org ist aktiv und funktionsbereit.

Nun versuche ich einen ping auf remote.domain.tld, aber ich bekomme immer wieder die Meldung:

Ping-Anforderung konnte Host "remote.domain.tld" nicht finden. Überprüfen Sie den Namen, und versuchen Sie es erneut.

Hier habe ich 2 Fragen:

Zunächst die Wichtigste: Warum wird remote.domain.tld nicht aufgelöst und was kann ich dagegen machen?

Die zweite Frage bezieht sich auf den Recordtyp: Da mir eine feste IP-Adresse zur Verfügung steht, könnte ich einen A-Record anlegen:

Eintragstyp: A
Domainnamen: remote.domain.tld.
IP-Adresse: 123.456.789.123

Ist das richtig?

Auf jeden Fall brennt mir die erste Frage unter den Fingernägeln.

Im Voraus herzlichen Dank!
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.09.2012, aktualisiert um 07:57 Uhr
Zitat von temuco:
Zunächst die Wichtigste: Warum wird remote.domain.tld nicht aufgelöst

Kristallkugel kaputt. Frag Telekom.
Außerdem wie prüfst Du das überhaupt? (Ping ist keine Prüfmethode für Namensauflösungen. Dafür gibt es andere Tools wie nslookup, host, dig, etc.)

Geht denn wenigstens die Auflösung nach dyndns?

und was kann ich dagegen machen?

Lernen wie man es richtig macht. RTFM hilft meist.


Die zweite Frage bezieht sich auf den Recordtyp: Da mir eine feste IP-Adresse zur Verfügung steht, könnte ich einen

Warum machst Du mit dyndns herum, wenn Du feste IP-Adressen hast? Lernt Ihr in der Schule heutzutage gar nichts mehr?


A-Record anlegen:

Eintragstyp: A
Domainnamen: remote.domain.tld.
IP-Adresse: 123.456.789.123

Ist das richtig?

Normalerweise schon. Solange die Ziffern Variablen darstellen und nicht wörtlich zu nehmen sind. Allerdings sollte man in diesem Fall für die letzten drei Ziffern andere Variablen nehmen.

Auf jeden Fall brennt mir die erste Frage unter den Fingernägeln.

Dann steck solche Fragen nicht unter Deine Fingernägel. Das tut weh.


Im Voraus herzlichen Dank!


Das ist hier schlechter Stil. Lies mal die FAQ.
Besser ist es, wenn Du hinterher Feedback zu der Lösung (so sich denn eine findet) gibst.

lks

etidh: typos
Bitte warten ..
Mitglied: temuco
25.09.2012 um 09:27 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
> Zitat von temuco:
> ----
> Zunächst die Wichtigste: Warum wird remote.domain.tld nicht aufgelöst

Kristallkugel kaputt. Frag Telekom.
Außerdem wie prüfst Du das überhaupt? (Ping ist keine Prüfmethode für Namensauflösungen. Dafür
gibt es andere Tools wie nslookup, host, dig, etc.)

Sicher und auch getestet. Es wird nicht aufgelöst.


Geht denn wenigstens die Auflösung nach dyndns?


Ich hatte bereits geschrieben, dass dies funktioniert. Ja, die Auflösung nach dyndns funktioniert und auch ein Ping - somit müsste der Ping auf remote.domain.tld genauso funktionieren, wenn remote.domain.tld aufgelöst würde.

> und was kann ich dagegen machen?

Lernen wie man es richtig macht. RTFM hilft meist.


Dazu fällt mir in einem Userforum, wo man sich gegenseitig hilft, nur eines ein, aber ich respektiere die Netiquette.

> Die zweite Frage bezieht sich auf den Recordtyp: Da mir eine feste IP-Adresse zur Verfügung steht, könnte ich
einen

Warum machst Du mit dyndns herum, wenn Du feste IP-Adressen hast?
Lernt Ihr in der Schule heutzutage gar nichts mehr?

Ja, die Netiquette. Soll ich wirklich antworten?

> A-Record anlegen:
>
> Eintragstyp: A
> Domainnamen: remote.domain.tld.
> IP-Adresse: 123.456.789.123
>
> Ist das richtig?

Normalerweise schon. Solange die Ziffern Variablen darstellen und nicht
wörtlich zu nehmen sind. Allerdings sollte man in
diesem Fall für die letzten drei Ziffern andere Variablen nehmen.
Ja ne, is klar...

> Auf jeden Fall brennt mir die erste Frage unter den Fingernägeln.

Dann steck solche Fragen nicht unter Deine Fingernägel. Das tut weh.

>
> Im Voraus herzlichen Dank!
>

Das ist hier schlechter Stil. Lies mal die FAQ.
Besser ist es, wenn Du hinterher Feedback zu der Lösung (so sich denn eine findet) gibst.

Danke für deinen Beitrag. Vielleicht hat aber jemand was konstruktiveres beizutragen.

Einen schönen Tag!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.09.2012, aktualisiert um 09:43 Uhr
Zitat von temuco:
> Zitat von Lochkartenstanzer:
> ----
> > Zitat von temuco:
> > ----
> > Zunächst die Wichtigste: Warum wird remote.domain.tld nicht aufgelöst
>
> Kristallkugel kaputt. Frag Telekom.
> Außerdem wie prüfst Du das überhaupt? (Ping ist keine Prüfmethode für Namensauflösungen.
Dafür
> gibt es andere Tools wie nslookup, host, dig, etc.)

Sicher und auch getestet. Es wird nicht aufgelöst.

Und, welche Nameserver hast Du denn gefragt? Euren? Den von der telekom? den von der Denic?

Deswegen benutzt man dig, nslooku, host etc.




>
> Geht denn wenigstens die Auflösung nach dyndns?
>

Ich hatte bereits geschrieben, dass dies funktioniert. Ja, die Auflösung nach dyndns funktioniert und auch ein Ping - somit
müsste der Ping auf remote.domain.tld genauso funktionieren, wenn remote.domain.tld aufgelöst würde.

Der Ping ist total nebensächlich. Ping ist nciht dafür gedacht namen aufzulösen. Ping fragt nur echos ab.

Das man mit poing manchmal auch sieht, ob namen aufgelöst werden ist nru ein Nebenprodukt. Du mußt schon die richtigen Werkzeuge benutzen. s.o.


> > und was kann ich dagegen machen?
>
> Lernen wie man es richtig macht. RTFM hilft meist.
>

Dazu fällt mir in einem Userforum, wo man sich gegenseitig hilft, nur eines ein, aber ich respektiere die Netiquette.

RTFM ist eine Hilfe. Deine obigen bemerkungen sagen mir, daß Du nicht weißt, wo Du ansetzen mußt. da ist es imemr eine Idee, sich Wissen anzueigne, indem man Manuals liest: Plesk-handbuch, man dig, man nslookup, man host. Dann kommt man der Problemlösung näher. Und manchmal ist ein deutliches Wort hilfreicher als höfliches um das Problem erhumreden. I'm not rude, just facts trifft's genau, um es mit auis Worten zu sagen.


> > Die zweite Frage bezieht sich auf den Recordtyp: Da mir eine feste IP-Adresse zur Verfügung steht, könnte ich
> einen
>
> Warum machst Du mit dyndns herum, wenn Du feste IP-Adressen hast?
> Lernt Ihr in der Schule heutzutage gar nichts mehr?
>
Ja, die Netiquette. Soll ich wirklich antworten?

Ja, warum Du einen CNAME udn dyndns benutzen willst, statt direct den a-record einzugeben.


> > Im Voraus herzlichen Dank!
> >
>
> Das ist hier schlechter Stil. Lies mal die FAQ.
> Besser ist es, wenn Du hinterher Feedback zu der Lösung (so sich denn eine findet) gibst.

Danke für deinen Beitrag. Vielleicht hat aber jemand was konstruktiveres beizutragen.

gern geschehen..

Also wenn Du nicht mit der Hilfestellung klarkommst, ist das Dein Problem.

Ich helfe hier gerne und oft. Und ich kaue den Leuten sogar manchmal etwas vor, wenn ich merke, daß sie gewillt sind zu lernen. Aber normalerweise gehe ich davon aus, daß die Leute sich zumindest mal meine Tipps anshauen und dann nachfragen, wenn sie etwas nicht verstehen.

bin dann wech.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.09.2012 um 10:12 Uhr
Ich kanns doch nciht lassen:

hast Du überhaupt geprüft, ob der Plesk für die domain zuständig ist?

ich hatte schon Fälle, da haben die Kunden auf einen root-server munter irgendwelche einträge gemacht, die sich gar nicht auswirken konnten, wei der Plesk gar nicht der (hidden) primary war. je nach setup kann es sein, daß man die Einträge ganz woanders eintragen muß.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: temuco
25.09.2012 um 10:30 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Ich kanns doch nciht lassen:

hast Du überhaupt geprüft, ob der Plesk für die domain zuständig ist?

ich hatte schon Fälle, da haben die Kunden auf einen root-server munter irgendwelche einträge gemacht, die sich gar
nicht auswirken konnten, wei der Plesk gar nicht der (hidden) primary war. je nach setup kann es sein, daß man die
Einträge ganz woanders eintragen muß.

lks

Darauf bin ich vorhin gekommen. Ich sagte eingangs, dass ich Plex nicht kenne und das führt zunächst zu Reibungsverlusten. Wie es aussieht, ist ein externen Namensserver für die Domäne zuständig, so dass ich mir den dicken Finger sonst wo abbrechen kann...

Und zur Situation: Ich bekam den T-Systems-Zugang mit der Maßgabe: machts! Dass der Namensserver sonst wo läuft, wusste ich nicht und es wurde mir auch nicht gesagt.

Jetzt warte ich auf die Aussage des Chefs, aber er ist nicht erreichbar und keine kennt sich sonst damit aus.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
25.09.2012 um 10:34 Uhr
Zitat von temuco:
> Zitat von Lochkartenstanzer:
> ----
> Ich kanns doch nciht lassen:
>
> hast Du überhaupt geprüft, ob der Plesk für die domain zuständig ist?
>
> ich hatte schon Fälle, da haben die Kunden auf einen root-server munter irgendwelche einträge gemacht, die sich
gar
> nicht auswirken konnten, wei der Plesk gar nicht der (hidden) primary war. je nach setup kann es sein, daß man die
> Einträge ganz woanders eintragen muß.
>
> lks

Darauf bin ich vorhin gekommen. Ich sagte eingangs, dass ich Plex nicht kenne und das führt zunächst zu
Reibungsverlusten. Wie es aussieht, ist ein externen Namensserver für die Domäne zuständig, so dass ich mir den
dicken Finger sonst wo abbrechen kann...

Und zur Situation: Ich bekam den T-Systems-Zugang mit der Maßgabe: machts! Dass der Namensserver sonst wo läuft, wusste
ich nicht und es wurde mir auch nicht gesagt.

Deswegen mein Hinweis auf dig, nslookup, host, etc.

Du kannst auch whois da mit aufnehmen.

Mit diesen Tools kann man sowas ganz schnell feststellen, obwohl man nichts gesagt bekommt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: temuco
25.09.2012 um 10:53 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Du kannst auch whois da mit aufnehmen.

Mit diesen Tools kann man sowas ganz schnell feststellen, obwohl man nichts gesagt bekommt.

Ja, das war der Bringer. Noch habe keine Lösung, da ich immer noch auf Infos warte, aber ich denke, ich kann das hier als gelöst markieren.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
DNS
DNS Server löst Domänenname nicht auf! (6)

Frage von Mar-west zum Thema DNS ...

E-Mail
gelöst Plesk 17 - E-Mail zurückgestellt in Warteschlange (7)

Frage von ZeldaFreak zum Thema E-Mail ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...