Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

POP3 und SMTP mit SBS2003 - Steh auf dem Schlauch

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: racefox

racefox (Level 1) - Jetzt verbinden

29.08.2005, aktualisiert 31.01.2008, 21537 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo alle zusammen!

Steh zur Zeit absolut auf dem Schlauch. Wir haben seit gestern unseren ehemaligen Dateiserver gegen einen SBS2003 ausgetauscht. Habe soweit alles zum laufen gebracht nur der Exchange-Server liefert mir Kopfzerbrechen!!!

Ich würde gerne die E-Mails per POP3 holen und per SMTP versenden. Exchange legt jedoch automatisch Email-Adressen (aus dem Benutzernamen) an und versendet mit diesen. Nicht über den 1&1-Server sondern selbst. Wie kann ich Exchange dazu überreden über den 1&1-Server zu versenden.

Die aktuelle Konfiguration bereitet nur Probleme mit Spam-Filtern und Antworten die ins leere gehen.

Vielen Dank im Voraus!!!!
Mitglied: Neuer
30.08.2005 um 01:29 Uhr
Hallo !

An dem Verständnis der Exchangekonfiguration habe ich auch gerade einige Tage geknabbert ... Ich bin dabei einen W2K-Server mit TOBIT David gegen einen SBS 2K3Premium zu tauschen und stand sicher vor den gleichen Fragen. Deswegen versuche ich mal den älteren Mitgliedern hier die Pflicht abzunehmen auf diese sicher immer wieder auftauchende Farge zu antworten.

1. SMTP Versand über 1&1 (auch bei uns der Mailprovider)

Lass bitte den Assistenten für den Internetzugang laufen.
Den findest Du in der Serververwaltungskonsole u.a. unter "Internet und E-Mail" und dort unter "Verbindung mit dem Internet herstellen"

Ich gehe mal davon aus, dass im Hinblick auf die Aufteilung internes/externes Netz über zwei gesonderte NICs und die Internetanbindung via Firewall, Webserverzertifikat etc. alles im Standardbereich liegt und funktioniert bei Dir.
Bei diesen Punkten kannst Du also schnell weiterklicken, um die geht es hier auch nur in zweiter Lnie.

Nach der Abfrage zum Webzertifikat wird es erst interessant:

- "Internet-Mail aktivieren" auswählen
... und WEITER

- "Gesamte E-Mail an E-Mail-Server des Internetdienstanbieters weiterleiten" auswählen
- >> smtp.1und1.de << unter "E-Mail-Server:" eintragen
... und WEITER

- "Microsoft Connector für POP3-Postfächer verwenden" auswählen
... und WEITER

- den DNS-Namen Eurer Internetdomain eintragen, von der ich mal annehme, dass sie bei 1und1 gehoistet ist und ihr sie nichts elber auf einem Rechner betreibt.
Denn eigentlich ist der Eintrag hier nur für ordentlich selbstbetriebene EIGENE Mailserver mit fester IP gedacht, nicht für Mailaccounts beim Internetprovider Es vereinfacht die Konfiguration, denn der Eintrag hier wird im Mailverkehr als Absende- und Returndomain verwendet. Ich habe keine Probleme feststellen können im Betrieb.
.... und WEITER

- im nächsten Dialogfenster kannst Du ganz normal Deinen ersten Pop3-Account eintragen. Einen musst Du hier eintragen, weitere kannst Du später nachholen z.B. in der Serververwaltungskonsole unter "Erweiterte Verwaltung " - "POP3-Connector Manager".
Ich gehe mal davon aus, dass Du die Eckdaten für POP3-Accounts von 1&1 kennst, also
den Pop3-Server (pop.1und1.de) und
den Benutzernamen (NICHT die Mailadresse wie beim Webmailer, sondern die Ziffernbezeichnung x1234567-000) sowie
Eure Kennwoerter.
SPA zur Kenwortauthentifizierung darfst Du KEINESFALLS verwenden, wird von 1&1 nicht unterstützt.
Danach nur noch den Postfachtyp "Benutzerpostfach" auswählen und einem Exchangebenutzer zuordnen.
... und WEITER

- den Zeitplan festlegen (geht auch noch später im POP3-Connector)
... und WEITER

- ganz wichtig hier aufmerksam die Aussperrung der unerwünschten Anhänge durchschauen (ich habe keine Stelle gefunden, wo ich das nachträglich bearbeiten könnte) und einen Ordner festlegen, in dem unerwünschte Anhänge gesammelt werden. Die User bekommen eine entsprechende NAchricht und Du kannst daraufhin die Anhänge zuordnen & wieder herausrücken soweit ungefährlich.
... und weiter


- Jetzt auf "Fertigstellen" ... das war's ersteinmal zur Grundkonfig für den Empfang


2. Versand über SMTP

In der Serververwaltungskonsole findest Du unter "Erweiterte Verwaltung" die Möglichkeit Exchange zu verwalten. Der Zweig trägt den von Dir vergebenen Domänen-Namen und in Klammern dahinter "(Exchange)".

Unter Connectors findest Du den schon erwähnten POP3-Connector und den Small Business SMTP-Connector. Beides vereinfachte bzw. spezielle Instrumente für den SBS. Einen POP3-Connector gbt es bei Exchange eigentlich nicht. Und der SMTP-Connector trägt der vereinfachten Eintragung eines Mailhosters zum Versand Rechnung.
Beides macht ja eigentlich der Exchangeserver selbst.

- Mit Rechtsklick auf den SmalBusiness-SMTP-Connector" die "Eigenschaften" auswählen

- smtp.1und1.de sollte unter "Gesamte Mail über diesen Connector an diese Smarthosts weiterleiten" eingetragen sein.

- im Reiter "Erweitert" den Button "Ausgehende Sicherheit" anklicken und "Standardauthentifizierung wird unverschlüsselt gesendet" auswählen.
Unter dem Button "Ändern" die Zugangsdaten z.B. zum Administrator-Mailaccount oder eines besonders zu diesem Zweck und nicht zum Mailen verwendeten Kontos eintragen, damit sich der Exchangeserver beim Versand gegenüber 1&1 authentifiziert.
... und OK - Übernehmen - OK

die anderen Optionen kannst Du später nacharbeiten, sofern notwendig.

Das wars zum Versand von Emails.

==> Zusatz:
Man kann problemlos auch die Mails via DNS und eben nicht über den als Smarthost eingetragenen 1&1-Mailaccunt direkt versenden.
Hat mit vielen Providern (yahoo, Netcologne, 1&1) als Adressaten funktioniert, Web.de wies die Mails aber mit einem 505er wg. fehlender Authentifizierung zurück.
Eventuell werten die die Differenz zwischen Mailhost in der Message-ID (nicht zu ändern, das ist in jedem Falle Dein interner Domainname) und der vorgegebenen 1&1-Versandadresse aus. Keine Ahnung.


3. Eigene Mailadressen als Antwortadressen

- Jetzt gehst Du im Zweig für Deinen Exchangeserver in der Serververwaltungskonsole auf "Empfänger" und darunter auf "Empfängerrichtlinien"

- Doppelklick auf Defaul Policy und dort unter dem Reiter "E-Mailadressen (Richtlinie) findest Du die von Dir monierte Mailadresse mit dem DNS-Suffix Deiner lokalen Domäne als Standardmailerweiterungsadresse der User eingetragen. Ich habe sie kurzerhand gelöscht, weil unsere Domäne keine weiteren Filialen besitzt etc. und über diese Adressen auch nicht intern kommuniziert wird.
Du fügst jetzt mit Klick auf "NEU" eine SMTP-Adresse hinzu, trägst dazu nur die Endung "@EuerDomainName.de" ein und bestätigst mit OK.
Diesen Eintrag machst Du zur Hauptadresse, wenn Du die lokale Domainadresse stehen lässt.
Jeder User bekommt nun einen Mailaccount mit dieser Endung erstellt und das Antworten klappt auch.
Natürlich kann das wie immer bei Microsoft auch noch an 33 anderen Stellen eingetragen werden, z.B. im USER-Konfigurationsdialog bei der Anlage eines Users im Reiter "Allgemein" und "Email-Adressen".
An den dortigen Einträgen orientiert sich Exchange im übrigen auch für das Routing der Mailadressen zu den Accounts (wenn jemand z.B. mehrere Mailadressen verwendet und unter diesen auch intern/extern Mail empfängt - dann hier eintragen).

Jetzt sollte - nach einem (nicht notwendigen aber heilsamen) Neustart und einer gewissen Wartezeit für die Konsolidierung der Dienste alles funktionieren bei Dir.

Puh ... das war jetzt einiges an Schreibarbeit. Ich habe es als Therapie gesehen, den Frust zu reduzieren ... und hoffe, es hat Dir weitergeholfen.

Gruß aus Köln

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: racefox
30.08.2005 um 12:54 Uhr
Bin gestern noch bis um halb vier vorm Server gesessen und hab ewig rumgemacht. Hat aber dann dank der Anleitung 1A funktioniert.

Echt super dass hierzu endlich mal jemand eine Anleitung schreibt.

Viele Grüße Tobias
Bitte warten ..
Mitglied: Robbie84
21.09.2006 um 00:21 Uhr
Hallo!

An sich sieht das nach einer sehr tollen Anleitung aus
Werde sie morgen einmal ausprobieren.
Wie wird denn nachher mein Outlook 2003 Client an den Exchange angebunden?

Danke im Voraus!
Bitte warten ..
Mitglied: Neuer
21.09.2006 um 20:49 Uhr
Hallo !

Die Einbindung von Outlook geht ganz einfach dann.
Du wählst nur bei der Einrichtung eines neuen Kontos "Exchangeserver" aus und vervollständigst die abgefragten Angaben hinsichtlich Servernamen, Benutzer und Kennwort und schon verbinden sich die beiden.

Ist völlig problemlos und funktioniert eigentlich auch unabhängig davon, ob Du im POP3-Connector ein Mailkonto für diesen Benutzer angelegt hast oder nicht.
Denn Outlook hat ja auch noch andere Funktionalitäten (Aufgaben, Termine, Fax etc.) die vom Mailverkehr unabhängig sind.
Damit Outlook sich mit dem Exchangeserver verbindet (im lokalen Netz), brauchst Du nur einen zugelassenen Domänenbenutzer mit Standardkonfig, den Server mit dem laufenden Exchange und schon geht's.

Wenn das nicht klappt, stimmt ersteinmal etwas mit der Anbindung des Clients an den Server nicht !


Gruß

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: curlyad
03.08.2007 um 01:59 Uhr
Hallo,

super Anleitung !
habe es danach eingerichtet und kann mails versenden und der Server holt neue ab.

Allerdings kann ich die mails im Outlook client nicht sehen/abrufen.

Keine Fehlermeldungen etc.
In der Exchange Admin Oberfläche ist die Anzahl mail ersichtlich.

Kann jemand etwas dazu sagen ?

Danke.
Bitte warten ..
Mitglied: Neuer
08.08.2007 um 20:28 Uhr
Hallo !

Das könnte einige Ursachen haben ...

1) Die Mails liegen vielleicht im Junk-Mail-Ordner !!??


2) Das Routing der Mails klappt wohl nicht.
Setzt Du den POP3-Connector ein?
Wenn ja, dann hast Du dort evtl. keinen Benutzer oder den falschen Benutzer
als Empfänger das konfigrierte POP3-Konto angegeben (Schreibfehler?).
Exchange legt die Mails dann auf Halde bzw. lädt sie beim Admin ab wenn das konfiguriert ist.
- Zielbenutzer prüfen beim POP3-Connector, wer ist alternativer Empfänger?
- Exchange-Einstellungen beim Benutzer prüfen, ist hier ein alternativer Empfänger eingetragen?
- Liegt die Größenbeschränkung des Mailkontos im Standard-Bereich?
- Findest Du Exchangeserver-Meldungen im Eventprotokoll ( eventvwr.exe ) die auf eine fehler-
hafte Zustellung hindeuten?

Gruß

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Akido3000
31.01.2008 um 15:59 Uhr
Hallo Zusammen,

ich hätt da noch eine kleine Frage:

Wenn ich nicht 1&1 als Mailprovider hab, sondern meinen eigenen V-Server mit (Qmail), was muss ich dann beim POP3 Connector und SMTP versand angeben?

bzw. muss ich ein Catch-All Postfach auf dem V-server für Exchange anlegen damit er die Mails für alle konten entsprechend abholt?

ich hab mit exchange schon ein bisschen "rumgespielt", jedoch kein vernünfiges Ergebnis zustande bekommen, da ich den Server jetzt Platt gemacht hab und gerade dabei bin das alles neu zu konfigurieren, hab ich keine Lust schon wieder nen schmarrn zu konfigurieren und danach massenhaft fehler ausbügeln zu müssen.

bin um jede Hilfe Dankbar!


Gruß, Alex


EDIT: Eine VPN-Verbindung zum Web(V)-Server ist natürlich auch möglich - vllt. dadurch sogar einfacher? da läuft halt OpenSuSE drauf...
Bitte warten ..
Mitglied: UnuxXx
02.08.2009 um 12:50 Uhr
Zitat von Neuer:
den Pop3-Server (pop.1und1.de) und
den Benutzernamen (NICHT die Mailadresse wie beim Webmailer,
sondern die Ziffernbezeichnung x1234567-000) sowie


Hallo Peter,
kannst du mir mal sagen wo ich diese Zifernbezeichnung für die Mailadressen finde?

Gruß
Stefan
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Problem mit POP3-Abruf eines Exchange-2013-Postfachs (1)

Frage von YotYot zum Thema Exchange Server ...

E-Mail
gelöst Falsche SMTP Server IP Adresse (6)

Frage von laster zum Thema E-Mail ...

Exchange Server
Exchange nicht alle mails kommen rein 550 smtp (2)

Frage von windows10 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...