Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Port Trunking bringt keine Leistungsverbesserung

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: IllusionFACTORY

IllusionFACTORY (Level 1) - Jetzt verbinden

05.05.2014 um 10:38 Uhr, 9619 Aufrufe, 22 Kommentare

Hallo, zusammen,

wir haben eine QNAP-Nas mit zwei Netzwerkports und einen trunking-fähigen Switch (HP ProCurve). Sowohl am Switch als auch an der NAS ist Port Trunking mit LCAP aktiviert, laut Switch Diagnose sind auch beide Links in der Kombination aktiv.

Ich habe vorher die Performance gemessen, wenn von zwei verschiedenen Rechnern zwei verschiedene Dateien herunterkopiert werden. Ein Rechner alleine mit einer Datei meldet ca. 110 MB / Sekunde (Windows-Anzeige, ich weiß...) - also volle Netzwerkperformance, zwei Rechner ohne Trunking ca. 60 Megabyte pro Sekunde.

Mit Trunking hätte ich erwartet, dass ein Rechner alleine bei 110 bleibt, aber bei zwei Rechnern zwei Mal 110 rauskommen. Die zwei Rechner bleiben jedoch bei 60...

Was mache ich falsch?

Danke für Eure Tipps!

Viele Grüße,
Martin
Mitglied: cardisch
05.05.2014 um 10:43 Uhr
Moin,
ist vielleicht die QNAP am "Ende" und kann nicht schneller ?!
Welches Modell hast du ?!

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
05.05.2014 um 10:50 Uhr
Hallo Martin,

du weisst, dass die Geschwindigkeit von mehr abhängt, als von einer Kopplung vieler Netzwerkports? Wie cardisch schon gesagt hat, was für eine Setzt du genau ein mit welchen Platten/Alter usw?

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: IllusionFACTORY
05.05.2014 um 11:05 Uhr
Hallo, zusammen,

danke für die schnellen Antworten Grundsätzlich: Welchen Sinn würde es machen, eine NAS mit Dual Gigabit und Port-Trunking auszustatten, wenn die Maschine das dahinter gar nicht leisten kann?

Hier die Systemdaten:
- TS869L, laut Datenblatt:
+ Intel® Atom™ 2.13 GHz Dual-core Processor
+ 1 GB RAM
- 8 Platten Seagate 4TB ST4000VN000

Werde noch einen Leistungstest machen und die Ergebnisse hier nachreichen.

Gruß,
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
05.05.2014 um 11:19 Uhr
Hallo Martin,

du glaubst nicht, was für einen Marketing Wert eine zweite Nic hat - auch und insbesondere, wenn das dahinterstehende die NIC Leistung gar nicht ausnutzen kann (Bspw bei USV Netzwerkkarten macht eine GBE auch keinen Sinn.) und die Atom CPUs sind ja auch nicht die schnellsten. Vielleicht würde es aber bereits helfen, wenn du den RAM aufrüsten würdest.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: IllusionFACTORY
05.05.2014 um 11:24 Uhr
Naja, wenn sich rausstellen sollte, dass die NAS das gar nicht kann (auch nicht mit mehr RAM), würde das ja den Tatbestand des Betruges erfüllen (und ich bin mir der juristischen Voraussetzungen für diesen Tatbestand durchaus bewußt und benutze ihn nicht im Sinne der vielen "Betrug"-Schreier ).

Kann ich mir also eigentlich nicht vorstellen bei einem etablierten Hersteller, das das gar nicht geht.

Ich reiche nachher die Performancetests nach. Danke erst mal für Eure Meinungen!

Viele Grüße,
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
05.05.2014 um 11:31 Uhr
Neben dem Test über Dateien, die auch noch fragmentiert sein könnten, stellt sich auch noch die Frage nach dem RAID-Level. Das erfordert ja auch Performance. Und der Test ist ungeeignet, da er ja überwiegend eine Richtung testet. Und er ist vermutlich auch ungeeignet, da die Festplattenköpfe ständig zwischen den beiden zu testenden Dateien hin und her schalten müssen.
Da musst du nun trennen zwischen Festplattenperformance und Schnittstellengeschwindigkeit.

NETIO sollte dir dabei helfen können.
Auf allen drei beteiligten Maschinen installieren und dann die diversen Kombinationen wie gehabt starten.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
05.05.2014, aktualisiert um 11:38 Uhr
Zitat von IllusionFACTORY:

Naja, wenn sich rausstellen sollte, dass die NAS das gar nicht kann (auch nicht mit mehr RAM), würde das ja den Tatbestand
des Betruges erfüllen (und ich bin mir der juristischen Voraussetzungen für diesen Tatbestand durchaus bewußt und
benutze ihn nicht im Sinne der vielen "Betrug"-Schreier ).

Kann ich mir also eigentlich nicht vorstellen bei einem etablierten Hersteller, das das gar nicht geht.

Ich reiche nachher die Performancetests nach. Danke erst mal für Eure Meinungen!

Viele Grüße,
Martin

Warum sollte das Betrug sein? Sie Preisen ja keinen Durchsatz an? Je nachdem können Zwei NICs ja auch dazu gut sein, dass zwei dedizierte Netze angebunden werden können (Produktiv/Backup) und diese werden seltenst additiv genutzt.

http://www.tweaktown.com/reviews/5037/qnap_ts_869_pro_8_bay_nas_review/ ...

Darum ist Tests davor anschauen immer sinnvoll. (ist aber die Pro Version, die Specs sind auf den ersten Blick aber ähnlich)
Bitte warten ..
Mitglied: IllusionFACTORY
05.05.2014 um 11:38 Uhr
Danke für den Hinweis - ist RAID 5. Da sollten 8 Platten jawohl 200 MB pro Sekunde liefern können, richtig?

Ist die Richtung nicht für den Test irrelevant? Lerne da gerne dazu.

Zum konkurrierenden Zugriff: Wenn ich es richtig verstanden habe, greift der Performance-Vorteil ja ohnehin nur bei (mindestens) zwei gleichzeitigen Zugriffen - ein einzelner PC bekommt ja nicht auf einma 200 MB Performance (weil er selbst nur mit 1 GBit am Netz hängt). Dann sind zwei Dateien gleichzeitif doch ohnehin die Standardanwendung oder?

NETIO teste ich - danke (ist ATTO auch okay?)

Gruß,
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
05.05.2014 um 11:40 Uhr
Zitat von IllusionFACTORY:

Danke für den Hinweis - ist RAID 5. Da sollten 8 Platten jawohl 200 MB pro Sekunde liefern können, richtig?

Ist die Richtung nicht für den Test irrelevant? Lerne da gerne dazu.

Zum konkurrierenden Zugriff: Wenn ich es richtig verstanden habe, greift der Performance-Vorteil ja ohnehin nur bei (mindestens)
zwei gleichzeitigen Zugriffen - ein einzelner PC bekommt ja nicht auf einma 200 MB Performance (weil er selbst nur mit 1 GBit am
Netz hängt). Dann sind zwei Dateien gleichzeitif doch ohnehin die Standardanwendung oder?

NETIO teste ich - danke (ist ATTO auch okay?)

Gruß,
Martin

Nein, du kannst mit einem PC sowieso nur die 125MB als faktische Obergrenze (abzgl Overhead) machen (1GBit/8). Aber das packt die auch. Nur im Hintergrund eben nicht, weil 200MB heisst, dass du einen Lesezugriff hast - der dann aber gebündelt sein müsste - springen die Plattenköpfe hin und her kostet das natürlich Zeit.
Bitte warten ..
Mitglied: IllusionFACTORY
05.05.2014 um 11:46 Uhr
Sorry, wenn ich nochmal nachfrage Ich möcht's gerne verstehen.

Ich habe ja Plattenperformace -> limitiert durch NAS Systemperformace -> limietiert durch Netzwerkperformance -> Kopierperformance.

Wenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass ich mit acht Platten im Raid5 zwei Dateien gleichzeitig mit locker 200 MB pro Sekunde kopieren kann (richtig?), dann kann die Limitation nur durch das System (der verlinkte Test vermutet zu wenig RAM, das werde ich nachkaufen) und wenn's das nicht ist dann durch die Netzwerkperformance limitiert sein.

Ich teste auf jeden Fall mal und melde mich wieder mit den Ergebnissen.

Viele Grüße,
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
05.05.2014 um 11:47 Uhr
ATTO - ist als Festplattentool wohl weniger geeignet.
NETIO - läuft nur im Prozessor ohne Platten.
iperf - als Java-APP läuft auch nur im Speicher.

RAID-Systeme haben stark unterschiedliche Schreib- und Lesegeschwindigkeiten, da sie ja fürs Schreiben die Redundanz mit berechnen und versorgen müssen. Raid 5 mit 8 Platten ist schon ein arger Kompromiss in Richtung Datensicherheit. Da ist wenig Redundanz. Hoffentlich hast du eine Ersatzplatte da liegen.
Aber für jeden Schreib- oder Lesevorgangvorgang müssen acht Plattenköpfe positioniert werden. Das sind schon Anforderungen, die nicht mehr zur Performance beitragen. Dann noch wechseln für die beiden Clients.

Wir warten auf die Testergebnisse.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
05.05.2014 um 12:11 Uhr
Zitat von IllusionFACTORY:

Sorry, wenn ich nochmal nachfrage Ich möcht's gerne verstehen.

Ich habe ja Plattenperformace -> limitiert durch NAS Systemperformace -> limietiert durch Netzwerkperformance ->
Kopierperformance.

Wenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass ich mit acht Platten im Raid5 zwei Dateien gleichzeitig mit locker 200 MB pro Sekunde
kopieren kann (richtig?), dann kann die Limitation nur durch das System (der verlinkte Test vermutet zu wenig RAM, das werde ich
nachkaufen) und wenn's das nicht ist dann durch die Netzwerkperformance limitiert sein.

Ich teste auf jeden Fall mal und melde mich wieder mit den Ergebnissen.

Viele Grüße,
Martin

Nein, nicht unbedingt. manchmal kann die System oder Plattenperformance auch die Netzwerkperformance limitieren und je nachdem macht dein Raid und dein doppeltes Zugreifen noch etwas mehr Overhead. Ggf. könntest du mal testen zwei eigene Raids aus je 4 Platten zu machen, könnte helfen - natürlich nicht, wenn beide dann doch wieder auf denselben Plattenpool zugreifen.
Bitte warten ..
Mitglied: tkr104
05.05.2014 um 12:22 Uhr
Zitat von IllusionFACTORY:

Was mache ich falsch?

Moin,

abseits der Leistung des NAS gibt es ja auch diverse Moeglichkeiten des Trunkings, z.B. wird bei diversen Verfahren die Source- und/oder Destination MAC Adresse zur Wahl des Interfaces genutzt. Dabei kann es abhaengig von den MAC Adressen durchaus by design so sein das beide PC das gleiche Netzwerkinterface nutzen.

VG,

Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: IllusionFACTORY
05.05.2014 um 12:28 Uhr
Danke für den Hinweis Dachte, LCAP ist das Ausgefeilteste? Habe noch diverse andere Verfahren im Angebot - NAS-seitig. Der Switch kann nur LCAP dymamisch oder halt statisch.

Gruß,
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.05.2014, aktualisiert um 16:46 Uhr
Nicht denken sondern nachdenken... !!
Hier bist du einer "Illusion" vermutlich durch falsches Halbwissen auferlegen. Du solltest vielleicht erstmal besser lesen was LACP eigentlich ganz genau ist. Bei dir scheitert das ja schonmal gleich an der richtigen Schreibweise was leider indirekt viel über deinen Kenntnisstand zu diesem Thema verrät
Daher auch diese Raterei hier im freien Fall !
Nur so viel: LACP ist ein Protokoll was rein die Bündelung der Links bewerkstelligt hat aber mit dem eigentlichen Last Verteilungs Algorythmus dahinter rein gar nix zu tun !
Das ist IEEE 802.3ad und ist wie immer ein Hashing Verfahren. Aktive Sessions werden also aufgrund einen Hash Wertes über die letzten 4 Bit der Mac Adresse auf die einzelnen gebündelten Links VERTEILT.
http://de.wikipedia.org/wiki/Link_Aggregation
Switches von besseren Herstellern im Premium Segment nehmen meist noch den TCP und UDP Port in die Hash Berechnung mit rein um die Verteilung granularer zu machen. Bei nur wenigen Mac Adressen bekommt man wegen dieser Hashing Problematik niemals eine 50 zu 50 Verteilung sondern immer sowas wie 80 zu 20 oder noch schlechter.

Eine Session hat also nie mehr Bandbreite als ein einzelner Link. Nur durch die Kummulation der Links kann so eine Verbindung mehr Sessions aufnehmen ohne das es zu einer Überlast kommt.
Lies dir diese Forumsthreads hier geneuer durch, dann weisst du wenigstens halbwegs worum es geht...(hoffentlich ?!)
http://www.administrator.de/index.php?content=173909
http://www.administrator.de/index.php?content=110462
http://www.administrator.de/index.php?content=112965
http://www.administrator.de/index.php?content=113735
http://www.administrator.de/index.php?content=117829
Auch dieses MS Dokument beschreibt den 802.3ad Algorythmus: http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=40319
Bitte warten ..
Mitglied: IllusionFACTORY
05.05.2014 um 17:09 Uhr
Hallo, Aqui,

vieen Dank für den freundlichen Hinweis! Jetzt bin ich schlauer.

Viele Grüße,
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: IllusionFACTORY
06.05.2014 um 08:39 Uhr
Hallo, zusammen,

wir haben jetzt mal mit 4 Maschinen gleichzeitig kopiert und kamen auf einen Datendurchsatz von 180 Megabyte pro Sekunde. Bei der NAS waren sowohl RAM als auch CPU zu ca. 50% ausgelastet.

Tests mit NETIO stehen noch aus.

Gruß,
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.05.2014 um 08:53 Uhr
wir haben jetzt mal mit 4 Maschinen gleichzeitig kopiert
Spannend wäre mit WAS kopiert wurde ??
Wenn es SMB / CIFS ( MS Dateisharing) ist ist das eher kontraproduktiv und sagt rein gar nichts aus. Wie jeder netzwerker weiss ist SMB/CIFS eines der uneffizentesten Protokolle da es ausschliesslich nur kleine Pakete zw. 64 und 128 Bytes benutzt also per se aus Protokollstruktur schon sehr langsam ist.
Kann man also nur hoffen das das wenigstens mit FTP o.ä. passiert ist.
NetIO oder iPerf wären natürlich noch sinnvoller, da sie diesen sinnlosen Overhead erst gar nicht haben.
Es bleibt also spannend....
Sinnvoll wäre auch mal ein sh interface der aggregierten Interfaces zu posten, denn an den Statistiken kann man ungefähr ablesen WIE die Session Verteilung der 4 Maschinen ist.
Vorher natürlich mit "clear stat" die Statistiken zurücksetzen !!
Sofern der Switch SNMP kann ist es sehr hilfreich sich das auch mal grafisch anzusehen.
Ein kleines Tools wie der SNMP-TG
http://leonidvm.chat.ru
Kannst du pro Link einmal starten und hast dann sehr gut sichtbar die Lastverteilung der einzelnen Links vor dem Auge und kannst das auch optisch auswerten.
Bitte warten ..
Mitglied: ko81ro
07.05.2014 um 11:21 Uhr
Hallo aqui,

wenn ich auf einem share zugreife passiert das mit SMB und CIFS oder? In einer Windows Umgebung! Und wenn ich vom einem Client auf einem anderen Client Daten kopiere erfolg dies genauso, oder?

Viele Grüße
veneue
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.05.2014 um 17:00 Uhr
wenn ich auf einem share zugreife passiert das mit SMB und CIFS oder?
Nööö... nur wenn du mit Winblows Sharing arbeitest.

Es gibt aber auch noch NFS oder iSCSI in einer Winblows Umgebung.
In der Regel ist das simple "freigeben" von Shares aber immer SMB/CIFS bei Clients untereinander sowieso !

Zum Testen der Endgeräte Performance als das denkbar Schlechteste was man machen kann.
NetIO oder iPerf ist das besser...oder wenn man File Transfer machen will FTP oder SCP usw.
Bitte warten ..
Mitglied: techkeule
24.05.2015 um 00:59 Uhr
Hallo,
hatte ein ähnliches Problem.
Nach dem ich im Qnap TS 853 Pro den MTU Wert auf 9000 gesetzt habe, hatte ich den erwarteten Trafic.
Trunk über zwei Ports 802.3ad
Eingesetzter Switch Allied Telesis AT 950 GS


Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.05.2015 um 12:26 Uhr
Die MTU hat aber erstmal technisch betrachtet rein gar nix mit 802.3ad Link Aggregation / Teaming zu tun.
Wenn das eine das andere beeinflusst ist das de facto ein Bug in der Firmware.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
CPU, RAM, Mainboards
gelöst Sata Port bringt keine Leistung mehr bzw. fällt nach einer Zeit ab (6)

Frage von zeroblue2005 zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

LAN, WAN, Wireless
1 Port in mehreren VLANs? (6)

Frage von mario87 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...