Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Port umleiten/tunneln - Router umgehen

Frage Internet Instant Messaging

Mitglied: Eddie32

Eddie32 (Level 1) - Jetzt verbinden

19.02.2006, aktualisiert 20.02.2006, 24611 Aufrufe, 4 Kommentare

Wieder einmal ein Problem. Wir haben mit dem Nachbarn nun gemeinsames Internet, aber dieser hat leider den Router und der Herr ist oftmals gar nicht da wenn ich versuche ihn zu ereichen. Aber für einige Programme sowie den Chat meiner Frau und mir brauchen wir bestimmte offende Ports soweit ich das verstanden habe. Mein Sohnemann meinte irgendwas über das tunneln, aber mehr als den Begriff selbst wusste er nicht und von daher Frage ich euch...

... wie wir nun zum Beispiel für den Online Chat Moove (Roomancer, Rose) unsere Ports irgendwie freibekommen können. Denn an den Router/Nachbarn kam ich schon zwei Wochen nicht ran und auch stellt er sich meistens dümmlicher da mit dem Router, da mein Brief wohl nicht zu kenntniss genommen wurde. Somit, kann ich die gewünschten Ports auf jedenfall nicht selber freigeben am Router da er nur das Passwort kennt.

Somit dachte ich mir ob da was mit dem Tunneln dran sein könnte. Also vom Begriff hört sich das ja an wie das umleiten eines Ports. Wenn ich mal rein Fantasiere oder Frage... ist es nicht möglich irgendwie auf einem anderen Computer im Internet den Port umzuleiten? Also wenn jemand auf uns verbinden will das er dort sich hinverbindet, dieser es zu 80 umleitet und es darauf direkt bei uns wieder zurück geleitet wird? So das wir somit dies Software vollständig nutzen können? Ich glaub Proxy Server heißen diese, oder so.

Ich hab schon www.your-freedom.net ausprobiert, aber der findet noch nichtmal einen Server in meiner Nähe.

Kennt sich da wer aus oder kennt möglichkeiten das ich den Port irgendwie für andere freibekomme?
Mitglied: Eddie32
19.02.2006 um 15:52 Uhr
Hier habe ich noch mal eine Kopie von der Meldung von Moove. (3D Chat Software)
_______________

Web-Modus bedeutet, dass die Internet-Verbindung dieses Mitgliedes zu diesem Zeitpunkt nicht geeignet ist, um in seinem Haus besucht zu werden.
Die Ursache kann eine vorübergehende Überlastung sein, z.B. durch Downloads oder zu viele aktivierte Internet-Explorer.
Falls der Web-Modus unerklärlicherweise anhält, bitte die Verbindung überprüfen unter "Verbindung checken" auf den Community Seiten.
Web-Modus ist nie ein Problem des moove Servers. Er ist nichts, was moove ändern könnte - sonst hätten wir es schon tun sollen!
Er ist nur ein Zeichen für Probleme, die das Mitglied durch "Verbesserung" der Internet-Verbindung lösen kann. Dazu bitte die gegebenen Informationen lesen.
Falls mehrere Computer mit moove Roomancer zur Verfügung stehen, ist es vielleicht gar nicht so schlimm, auf einem nur den Web-Modus zu haben...

Haus nicht erreichbar über Adresse XX.XXX.XXX.XXX, Port 9793! (hab die ip ausgeblendet)

Bitte beachten: Nach einer erneuten Verbindung zum Internet muss auch ein Neustart von moove Roomancer erfolgen, damit die neue Internetverbindung von Roomancer ermittelt und dem Community-Server mitgeteilt werden kann.

Wenn Sie einen oder mehrere Computer benutzen und über einen Router (Soft- oder Hardwarerouter) ein und dieselbe Internetverbindung nutzen, kann Ihr Haus nicht erreicht - sprich besucht - werden. Es ist jedoch möglich, dass zumindest einer Ihrer Computer erreicht werden kann (Ihr Haus besucht werden kann), wenn Ihr Router das so genannte Port Forwarding - das Weiterleiten bestimmter Ports - ermöglicht. Ob Ihr Router dies unterstützt, entnehmen Sie bitte der Dokumentation Ihres Routers oder fragen ggf. beim Hersteller nach. Im Falle von moove online müssen die TCP (Transmission Control Protocol) Ports 9793 und 9795 auf die interne Netzwerkadresse (normalerweise 192.168.9.xxx) des Computers weitergeleitet werden, dessen moove online Haus erreichbar sein soll. Um andere Ports zu wählen, öffnen Sie bitte in Roomancer unter "Extras" die "Optionen" und dann "Service". Bitte beachten Sie, dass einige Router auch mit eingebauter Firewall ausgestattet sind und beachten Sie ggf. die Hinweise unter "Firewalls".
Bitte warten ..
Mitglied: 10545
19.02.2006 um 18:52 Uhr
Moin,

was Dein Sohnemann meint, iss nix weiter, als im Router ein ensprechendes Portforwarding einzurichten (ausgehend wird immer zugelassen, es sei denn, es ist explizit gesperrt).

Dazu müsste man aber wissen, welches Router es ist (Hersteller/Modell).

Grundsätzlich ist das kein Problem. Allerdings würde ich darüber nachdenken, mich von Deinem Nachbarn unabhängig zu machen! Stell Dir mal vor, der Router fällt aus und Du erreichst ihn dann 2 Wochen lang nicht...

Mein Tipp: Schaff Dir ´ne eigene DSL-Flat an, Router gibt´s von der T-Com zurzeit umsonst dazu ...

Gruß, Rene
Bitte warten ..
Mitglied: Eddie32
19.02.2006 um 19:54 Uhr
Naja, gibts aber eine Möglichkeit dies zu umgehen? Also das ich über einen anderen Port tunnel und auf Proxy oder sowas gebe die, diese Ports freigegeben haben die mir fehlen und dort zurücktunneln?
Bitte warten ..
Mitglied: 10545
20.02.2006 um 05:42 Uhr
Moin,

Naja, gibts aber eine Möglichkeit dies
zu umgehen?

(J/N)ein.
Simpel erklärt:Der Router (genauer: seine Firewall) überwacht den gesamten Datenverkehr.
Sendest Du eine Anfrage im www auf TCP-Port 80 an Google (die IP findet Berücksichtigung),
lässt die Firewall ein entsprechend zurückgesendetes Paket zu, hierbei werden Header-Informationen im Datenpaket ausgelesen.

Kommt nun ein Datenpaket rein, welches nicht angefordert wurde (Headerauswertung), wird es verworfen (rejected), also nicht durchgelassen.

Sog. SPI-Firewalls (Stateful Paket Injection) prüfen sogar, ob innerhalb eines angeforderten Paketes "unerlaubte" Informationen enthalten sind (sog. Layer-Schichten).
(Application-Level lassen wir hier mal weg)

Dein Chat-Programm bekommt eingehende Pakete ? ohne, dass diese angefordert wurden.
Hierbei handelt es sich dann um echten "Incoming-Traffic". Diesen TRaffic blockt jede Firewall sofort ab! Ein Proxy ist da völlig egal, denn selbst dieser hätte das Paket nicht angefordert
Auch die Ports sind "wurst" ...

Es gibt allerdings auch Applikationen (Filesharing), die senden Pakete raus, die (sinngemäß "alles" von der Gegenstelle anfordern was möglich ist, somit gaukeln sie der Firewall vor, dass Incomingtraffic angefordert wurde (auf dem gleichen Protokoll/Port) ? so werden Firewalls rudimentär umgangen.

Du kannst Dein Chat-Programm ja mal auf Port 80 umstellen, vielleicht klappt es.

Gruß, Rene
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
gelöst Gäste WLAN vom eigenen Netz trennen mit einem eigenen Port am Router? (9)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Router & Routing
Wie kann ich den Router IP ändern? IP Ländersperre umgehen (11)

Frage von demiroguz66 zum Thema Router & Routing ...

Firewall
Vom LAN auf Router über Firewall zugreiffen (5)

Frage von miichiii9 zum Thema Firewall ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...