Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

PPPoE Pass-Through beim Speedport W500V - welche Konfiguration ist nötig?

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: supernicky

supernicky (Level 1) - Jetzt verbinden

21.05.2012, aktualisiert 30.05.2012, 12025 Aufrufe, 9 Kommentare

Das Speedport W500V soll nur noch als Modem dienen. Als Router soll ein Netgear WNR1000 eingesetzt werden.

Hallo zusammen,

Durch einen Wohnortwechsel musste ich mich von meinem Kabel-DSL verabschieden und bin wieder bei der T-Com.
Zur Zeit nutze ich ein Speedport W500V. Da ich den Komfort meines Netgear weiterhin nutzen möchte, wollte ich das Speedport nur noch als Modem nutzen, was mir auch fast gelungen ist

Nach einem Reset des Speedport, habe ich nur die Funktion "PPPoE Pass-Through" aktiviert und den Netgear mit dem Speedport verbunden (Speedport = LAN Buchse, Netgear = WAN Buchse)

Der Netgear hat PPPoE erkannt und nach Eingabe der Zugangsdaten im Netgear auch eine IP und DSN erhalten.
Jedoch stellt er keine Verbindung ins Internet her, da wohl noch irgendwo etwas nicht klappt.

Wie gesagt, beim Speedport wurde nach einem Reset (alles gelöscht) nur die Funktion "PPPoE Pass-Through" aktiviert, sonst nichts..

Fehlen noch Einstellungen am Speedport damit es läuft? Wenn ja, welche?

Danke und Gruß,

Nicky
Mitglied: MrTrebron
21.05.2012 um 19:52 Uhr
Servus,

PPPoE Passthrough heißt das er das Signal durchlässt und ein Modem das nach dem Speedport kommt die DSL Verbindung aufbauen kannst.
Sollte dein Netgear Gerät kein eingebautes Modem haben ist PPPoE Passthrough nicht geeignet.

Gruß
Norbert
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
21.05.2012, aktualisiert um 22:57 Uhr
Moin,
Zitat von MrTrebron:
Servus,

PPPoE Passthrough heißt das er das Signal durchlässt und ein Modem das nach dem Speedport kommt die DSL Verbindung
aufbauen kannst.
Sollte dein Netgear Gerät kein eingebautes Modem haben ist PPPoE Passthrough nicht geeignet.

Gruß
Norbert
Das ist ganz falsch!
Dann könnte man es ja auch weglassen 'ne?
Also PPPoE Passthrough macht den Router zu einem "dummen" Modem und deaktiviert NAT und Co.
Macht nur Sinn wenn dahinter ein besserer Router ohne Modem ist, wie von supernicky beschrieben.
Nach einem Reset des Speedport, habe ich nur die Funktion "PPPoE Pass-Through" aktiviert und den Netgear mit dem Speedport verbunden (Speedport = LAN Buchse, Netgear = WAN Buchse)
Das habe ich noch nicht ganz verstanden?!
Richtig verkabelt ist es, wenn du:
Kabel von Telefondose in WAN-Eingang vom Speedport
Kabel von LAN des Speedport in den Internet-Eingang des Routers.
Passt das so bei dir?
Und interessant wäre es, wenn du mal das Routermodell nennst.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.05.2012 um 10:10 Uhr
Das Tutorial sagt dir wie es geht:
http://www.administrator.de/contentid/48713#toc-61011345700-1
Generell hast du also alles richtig gemacht was du ja auch an der korrekten IP Vergabe am WAN Port des netGear gesehen hast.
Funktionieren tut also alles wie es soll. Vergiss also den obigen Beitrag vom MrTrebron der ist technisch falsch !
Warum es dennoch nicht geht ist erstmal unverständlich sofern du auf dem Client eine richtige IP Adresse, Gateway und DNS bekommst vom NG was du immer mit dem Kommando ipconfig -all checken kannst !
Zur Sicherheit solltest du im Speedport DHCP abschalten und darauf achten das die IP Adresse am Speedport LAN Port NICHT im gleichen IP Netz liegt wie die am LAN Port des NG.
Zwar ist die IP des Speedports für den nur Modem Betrieb irrelevant kann aber böse Seiteneffekte haben wenn du doppelte IP Netze damit hast !
Wenn du das alles beachtest sollte es sauber funktionieren !
Bitte warten ..
Mitglied: supernicky
22.05.2012 um 19:37 Uhr
Hallo nikoatit,

Das Routermodell steht doch in der Überschrift
An der Verkabelung des Speedport habe ich nichts geändert, vom Splitter in die WAN Buchse, dann ein Lan Kabel vom Lan Port zum WAN Port des Netgear, also wie bei meinem Kabel-DSL damals auch.

Gruß, Nicky
Bitte warten ..
Mitglied: supernicky
22.05.2012 um 19:42 Uhr
Hallo aqui,

Mein Netgear meldet sich wenn die IP im selben Netz wie die des Speedport ist und stellt sich automatisch um auf eine gültige IP.

Mein Speedport hat die 192.168.2.1 und mein Netgear die 192.168.1.2, beide aber das Subnet 255.255.255.0.

Die Abschaltung des DHCP am Speedport versuche ich mal.

Danke

Nicky
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.05.2012, aktualisiert um 15:44 Uhr
.. ."Mein Netgear meldet sich wenn die IP im selben Netz wie die des Speedport ist und stellt sich automatisch um auf eine gültige IP..."
Nein, das ist technischer Unsinn ! Vergiss das ganz schnell wieder. Keiner der billigen Konsumer Systeme kann das !
Der netGear weiss gar nicht das ein anderes Gerät am WAN Port die gleiche IP hat wie er selber am LAN Port.
Das ist ja genau das was dann das Adress Chaos ausmachen kann.
Wenn aber deine beiden IP Netze oben so stimmen ist die Gefahr aber gebannt da du unterschiedliche Netz hast dann.
DHCP am SP gehört aber aus und dann sollte es auch sofort klappen...
Bitte warten ..
Mitglied: supernicky
23.05.2012 um 20:55 Uhr
Hallo aqui,

ich habe in den langen Nächten auch schon mal versucht die IP in das selbe Netz zu bringen... Wie gesagt, mein Speedport hat die 192.168.2.1 und sobald ich meinen Netgear auf die 192.168.2.2 umstellen wollte, meldet er sich mit einer Nachricht das ich nicht in das selbe Netz wie am WAN Port darf und lässt dieses somit nicht mal zu. Was ja eben auch nicht gewollt ist

Gruß, Nicky
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.05.2012, aktualisiert um 10:55 Uhr
Ja, das ist auch logisch ! Damit hast du an 2 Segmenten die gleiche IP Netzwerk Adresse. Ein fataler Kardinalsfehler in einem IP Netzwerk Design, denn damit ist eine eindeutige Wegefindung völlig unmöglich.
Es verstösst gegen den IP Grundsatz das IP Netze einzigartig sein müssen. Lernt jeder Netzwerk Admin in der 1. Klasse Grundschule !
2 unterschiedliche IP Netz Adressen sind also immer Pflicht und der NetGear meckert absolut zu Recht. (... wenigstens DAS kann NetGear !)
Bitte warten ..
Mitglied: supernicky
03.06.2012, aktualisiert um 16:20 Uhr
Hallo zusammen

heute habe ich endlich mal Zeit gefunden die Tipps umzusetzen und siehe da, es geht

Speedport auf Werkseinstellungen zurück gesetzt
WLAN deaktiviert - speichern
DHCP deaktiviert - speichern
NAT deaktiviert - speichern
Dauerverbindung in den Verbindungseinstellungen abschalten (Haken raus nehmen) - speichern und Meldung Bestätigen
Speedport abschalten

Netgear Setup-Assistent manuell ausgeführt
Verbindungsdaten rein und alle Kabel verbinden.
Speedport einschalten und gleichzeitig PC neustarten

Erst kam nur die Info das nur Lan Zugriff möglich ist, nach ca. 1 Minute dann Lokal und Internet

Nun läuft alles wie gewünscht, die Seitensperren werden genau umgesetzt (haben Kinder im Haus).

Einen schönen Sonntag noch und Danke für die Tipps

Nicky
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Voice over IP
Speedport 921 mit PPPoE Passthough und ISDN Alarmanlage (8)

Frage von Androxin zum Thema Voice over IP ...

SAN, NAS, DAS
Storage RAID LUN Konfiguration - Wie macht ihr es (3)

Frage von Marco-83 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Windows Netzwerk
Konfiguration Linux VM in IIS-Manager (10)

Frage von HansWerner1 zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...