Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Praktikable kostengünstige-kostenlose Remotevirtualisierung-Lösung

Frage Virtualisierung

Mitglied: 99496

99496 (Level 1)

14.09.2011 um 16:18 Uhr, 3119 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo, liebe Mitmenschen, ich habe eine Frage

Wie der Titel schon sagt, such ich eine kostenlose bzw kostengünstige Remotevirtualisierung-Lösung.
.

Ich meine damit, (nur eine grobe Skizze) :

6852913c981ddba3e4ced1213310f657 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Meine bisherigen Umsetzungsideen :

Bisher verwendete ich immer VMware Server 2, was ich auch ganz gut fande, leider hab ich bisher nur immer die Web Access-Console benutzt, die immer ziemlich rumgespinnt hat. Ich habe keine Lösung gefunden, dass ein Client sich wie mit einem RemoteComputer verbindet. Ich möchte auch keine Lösung, wie ein ganz normales RDP oder VNC Programm, weil ich auch gerne den Computer vor dem Anmeldebildschirm bedienen würde um zb ein System zu installieren.

Was ich brauchen würde :

-> Eine Lösung, wo ich den virtuallen Computer schnell sichern und wiederherstellen (Snapshot)
-> Eine Lösung, wo sich die Clients nur an einem Physikalischen Computer anmelden und sofort eine "Remotebilschrim-Connection" aufgebaut wird - allerdings zu einem Virtualisierten Computer. Außerdem sollte man NIEMALS auf den Physikalischen Computer zugreifen können.
-> Eine Lösung, die Virtualisierte Maschinen sich jeden Abend auf Systemstandart wiederherstellen.

Optimal war schon :

Ich benutze wie gesagt schon WMware Server 2, aber nur diese nervige Web Access-Console.

Ich bitte freundlichste um Hilfe,
Mit freundlichen Grüßen, Maximilian Bundscherer.
Mitglied: vorstieg
14.09.2011 um 17:00 Uhr
Hi,

meinst du sowas wie die VMware vSphere Clients?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 32067
14.09.2011 um 17:01 Uhr
Hallo,
was du hier aufbauen möchtest nennt sich "bei den großen Jungs" Virtual Desktop Infrastruktur oder kurz VDI.
Es gibt von vielen Herstellern entsprechende Produkte (Vmware View, Citrix, Oracle, etc.pp.), aber mir ist leider nichts kostenloses bekannt, sorry

Nachtrag:
Bei der Lizensierung aufpassen, MS langt da nochmal extra hin, Stichwort VECD: http://www.microsoft.com/germany/windows/enterprise/solutions/virtualiz ...
Bitte warten ..
Mitglied: beta-way-of-life
14.09.2011 um 17:05 Uhr
Hallo!

Warum nicht einfach nen Terminalserver und Thin Clients?
Wofür soll jeder nen eigenen Virtuellen Client haben wenn du ihn sowieso jeden abend zurücksetzen willst?

Aber bzgl. dem was du willst.... fällt mir eig. nur Citrix ein. (bzw. ist das einzige was ich kenne)
Kostenlos ist das natürlich nicht....

lg
Bitte warten ..
Mitglied: 99496
14.09.2011 um 17:42 Uhr
Ja. Genau. Kann mann die auch mit VMware server verwenden ?

Mit freundlichen Grüßen max
Bitte warten ..
Mitglied: 99496
14.09.2011 um 17:43 Uhr
Koenntest du mir bitte das mit VMware erklaeren ?

Mit freundlichen Grüßen max
Bitte warten ..
Mitglied: vorstieg
14.09.2011 um 18:53 Uhr
sorry, da hab ich keine erfahrungen.

aber schau mal hier:
http://technodrone.blogspot.com/2009/09/how-to-manage-vmware-server-20x ...
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
14.09.2011 um 18:56 Uhr
Hi !

Die Personal Use - Edition von Virtual Box hat eine Unterstützung für das RDP-Protokoll. Damit kann man auf die virtuellen Maschinen zugreifen, vergleichbar mit den Terminal Services von Windows. Das klappt auch systemübergreifend (wenn z.B. der Gastgeber eine Linux Box ist) und Du kannst problemlos auch Ferninstallationen des Gast-OS vornehmen.

Ich weiss jetzt allerdings nicht ob das deinen Ansprüchen bzw. deinem Vorhaben genüge trägt, ob der Zugriff von mehreren Terminals praktikabel ist (konfigurieren lässt sich das, jedoch habe ich es noch nicht getestet) und ob man durch den mehrfachen Zugriff nicht gegen irgendwelche Lizenzbestimmungen (auch Dritter) verstösst. Das musst Du selbst nachlesen. Die Lizenz von Oracle, im Gegensatz zu vielen anderen Behauptungen, erlaubt ausdrücklich die (eingeschränkte) Nutzung von VB in einem gewerblichen Umfeld, jedoch nicht um damit hunderte von Rechnern im Datacenter zu ersetzen. Bitte die Lizenz FAQ lesen!

Schau es dir mal an, vielleicht hilft dir das ja weiter.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: 99496
14.09.2011 um 19:56 Uhr
Gut. Ich bedanke mich. Das geht genau in die Richtung, die ich benötige.

Mit freundlichen Grüßen max
Bitte warten ..
Mitglied: 99496
14.09.2011 um 20:02 Uhr
Ich bedanke mich fuer all eure Antworten. Das mit "Server und Client Prinzip" funktioniert.

Ich werde mich auch bald in das Lizensabkommen einlesen

Jetzt habe ich noch eine Frage: Wie kann man Einstellen oder umsetzen dass der Benutzer nach der Anmeldung eines Windows bzw eines Linux (Ubuntu oder Debian) Computers nur noch genau eine Anwendung (in dem Fall den WMware vSphere Client) benutzen kann und nicht auf den Physikalischen Computer zugreifen kann ? Oder hat sowas der vSphere Client dabei ?

Mit freundlichen Grüßen max
Bitte warten ..
Mitglied: vorstieg
15.09.2011 um 10:03 Uhr
Der vSphere Client ist für meinen Begriff für die Administration der Virtuellen Rechner, Anwender sollten sich anders verbinden.

zb:

Zitat von beta-way-of-life:
Hallo!

Warum nicht einfach nen Terminalserver und Thin Clients?
Wofür soll jeder nen eigenen Virtuellen Client haben wenn du ihn sowieso jeden abend zurücksetzen willst?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Monitoring
Kostenlose Lösung für Desktop-Support gesucht (10)

Frage von Kraemer zum Thema Monitoring ...

Sicherheits-Tools
Enterprise AntiVirus Management - Lösung gesucht (9)

Frage von sputnik zum Thema Sicherheits-Tools ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...